Andrea Pirlo - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Andrea Pirlo

Wechsel zu Fatih Karagümrük
:Pirlo und der Pate

"Riskant und mutig": Der frühere Mittelfelddenker Andrea Pirlo wird Trainer eines kleinen Vereins in der Türkei. Der empfängt ihn einigermaßen geschmacklos.

Von Oliver Meiler

FC Barcelona in der Champions League
:Großes Staunen in der Ausweglosigkeit

Nach der Niederlage gegen Benfica Lissabon wird Ronald Koeman wohl eine Gnadenfrist eingeräumt, allzu lange dürfte er aber nicht mehr Trainer des FC Barcelona bleiben: Er soll von Andrea Pirlo abgelöst werden.

Von Javier Cáceres

Juventus in der Champions League
:Mister X und seine Baustelle

Auf dem Platz dirigierte Andrea Pirlo das Spiel wie ein Maestro sein Orchester, als Trainer gibt er Rätsel auf. Ob er seine Idee vom totalen Fußball bei Juve umsetzen kann, hängt auch vom kurzfristigen Erfolg gegen Porto ab.

Von Oliver Meiler

Turin in der Champions League
:Pirlos Ratlosigkeit schmerzt Juve

Das 1:2 von Juventus in Porto zeigt: Unter Trainer Andrea Pirlo mangelt es dem italienischen Serienmeister an vielem, was Pirlo dem Klub als Spieler einst gab.

Von Thomas Hürner

Juventus in der Champions League
:No Party for Pirlo

Das gab es noch nie in der Geschichte dieses Duells: Juventus Turin verliert zu Hause gegen Barcelona. Was der neue Coach Andrea Pirlo mit seiner Mannschaft vorhat, weiß man noch immer nicht.

Von Oliver Meiler, Rom

Andrea Pirlo in Turin
:Der Maestro wird zum Mister

Nach dem Aus gegen Lyon beruft Juventus Turin den früheren Mittelfeld-Samtfuß Andrea Pirlo zum neuen Trainer. Es ist ein Wagnis aus Verzweiflung.

Von Oliver Meiler

Andrea Pirlo
:Der Fixstern, um den die Mannschaft kreiste

Mit 38 Jahren beendet der außergewöhnlich talentierte Fußballer Andrea Pirlo seine Karriere. Von seiner Kunst wird noch nach Generationen gesprochen werden.

Von Birgit Schönau

Fußball
:Elf denkwürdige Elfmeter

Lionel Messi und Luis Suarez kombinieren sich beim Strafstoß zum Tor. Aber auch andere Spieler haben sich kreative Lösungen ausgedacht - nicht immer zu ihrem Vorteil.

Juventus Turin im Champions-League-Finale
:Pirlo weint, Buffon glänzt

Adieu mit Grandezza: Italiens Weltmeister von 2006 erleben bei der Rückkehr ins Berliner Olympiastadion Ernüchterndes. Juventus Turin ist jedoch trotz Niederlage ein Sieger im Champions-League-Finale.

Von Birgit Schönau

Presseschau zum Champions-League-Finale
:"Juve, Herz und Tränen"

Trotz der Niederlage sind die italienischen Zeitungen begeistert von Juventus Turin. Viel Mitleid gibt es für den schluchzenden Andrea Pirlo. In Spanien wird das Jahrhundert von Barcelona ausgerufen - sogar in Madrid.

Juventus Turin in der Einzelkritik
:Gigant Gigi wehrt sich

Torwart Buffon hat das 1:3 nicht verdient. Mittelfeld-Krieger Arturo Vidal ist es egal, woran er stirbt. Trainer Massimiliano Allegri ist eine würdige Nummer zwei.

Von Birgit Schönau, Berlin

Juventus im Champions-League-Finale
:Die Helden von 2006 sollen es richten

Gigi Buffon, Andrea Barzagli, Andrea Pirlo: Juventus Turin setzt im Champions-League-Finale gegen Barcelona auf seine Routiniers. Vor allem der große Pirlo wird sich aber steigern müssen.

Von Birgit Schönau

Juventus Turin gegen Real Madrid
:Pirlos großer Bluff

Zu behaupten, Juventus Turin sei gegen Real Madrid der Außenseiter, wäre fast noch untertrieben. Andrea Pirlo sieht trotzdem eine Chance für die Italiener - und schlägt eine wahnwitzige Taktik vor.

Von Birgit Schönau

Die Elf der WM-Hingucker
:Über allen schwebt Andrea Pirlo

Italiens Spielmacher wandelt über den Kraftprotzen, Folterknecht Pepe liefert sich eine Keilerei und Fred wird zum Symbol einer schwächelnden Seleção. Ein Glück, dass zumindest die Österreicher den Humor nicht verlieren. Die prägenden WM-Figuren.

Von der SZ.de-Sportredaktion

Italienischer Spielführer bei der WM
:Papa Pirlo ist immer da

Gegen eine aufmüpfige englische Elf beeindruckt Italiens alternder Regisseur Andrea Pirlo. Er spielt mit Abstand die meisten Pässe und wird durch kluge Laufwege zum wichtigen Bezugspunkt. Im entscheidenden Moment lässt er seine Künstlerfüße aber auch einmal weg. Die WM-Analyse des Tages.

Von Martin Anetzberger

Pressestimmen zu Italien gegen England
:"Balo zerfleischt England"

Die italienische Presse feiert ihre Helden Balotelli und Pirlo und bescheinigt der Squadra Azzurra "Herz und Klasse". England nimmt die Niederlage trotzig auf und lobt Offensive und Kampfgeist. Die Pressestimmen zum Spiel.

Italiens Sieg bei der Fußball-WM
:England zerschellt an cleveren Italienern

Trotz der Hitze am Amazonas entwickelt sich zwischen England und Italien ein sehr ansehnliches Vorrundenspiel. Am Ende freuen sich die Italiener über ein 2:1 - weil Mario Balotelli wieder einmal das Schreckgespenst gibt. Die Engländer lernen immerhin, dass man im Dschungel ordentlich Sport treiben kann.

Von Boris Herrmann

Juventus Turin
:Pirlo macht zwei Jahre mehr

Der 35-Jährige Fußballer verlängert seinen Vertrag bei Juventus Turin. Matthias Ginter will den SC Freiburg nur in Richtung BVB verlassen. Der HSV Hamburg zieht vor das Schiedsgericht, um doch noch die Spiellizenz für die Handball-Bundesliga zu erhalten.

Halbfinale des Confed-Cups
:Spanien macht erst spät Traumfinale perfekt

Spanien steht im Finale um den Confed-Cup. Der Welt- und Europameister tut sich gegen Italien allerdings sehr schwer und siegt erst im Elfmeterschießen mit 7:6. Im Endspiel kommt es am Sonntag zum Duell mit Gastgeber Brasilien.

Italien im Confed-Cup-Halbfinale
:Notfalls auf Krücken gegen den Weltmeister

Razzia in der Serie A, schon acht Gegentore, nun ist auch noch Mario Balotelli verletzt: Italien hat vor dem Confed-Cup-Halbfinale gegen Weltmeister Spanien seine Lieblingsrolle zurückerlangt - die als Außenseiter.

Von Birgit Schönau, Rom

Fußball
:Pirlo will Nationalelf Italiens nach WM 2014 verlassen

Andrea Pirlo kündigt seinen Rücktritt aus der Squadra Azzurra an. Ein schwerer Bodycheck überschattet die Playoffs in der NHL, die Berlin Volleys verpassen den vorzeitigen Titelgewinn.

Sportnachrichten in Kürze

Juventus vor dem Rückspiel gegen den FCB
:Wachgerüttelt vom Schlafwandler

Andrea Pirlo, die Schaltzentrale der Turiner Mannschaft, hat nach dem 0:2-Hinspiel gegen die Bayern etwas gut zu machen. Seine Genialität kam gegen die bissige Münchner Defensive kaum zum Vorschein. Es sind die Worte des bärtigen Strategen, die den Juve-Spielern nun Mut machen.

Von Birgit Schönau, Rom

Juventus Turin in der Einzelkritik
:Des Bärtigen Zähmung

Spielmacher Andrea Pirlo hat beim garstigen Bayern-Pressing überhaupt nichts zu lachen, Arturo Vidal macht sich mit einigen rüden Fouls keine Freunde und ist trotzdem der stärkste Turiner. Fabio Quagliarella verliert vorne fast jeden Ball. Juventus Turin beim 0:2 gegen Bayern München in der Einzelkritik.

Aus dem Stadion von Thomas Hummel

Transfergerüchte in der Bundesliga
:Bayern dementiert Kontakte zu Pirlo

Bayern-Boss Karl Heinz Rummenigge widerspricht italienischen Presseberichten, wonach der Rekordmeister den Italiener Andrea Pirlo verpflichten wolle. Johan Cruyff kritisiert die Ernennung von Louis van Gaal zum Bondscoach, Golferin Sandra Gal wird Dritte bei den US Open, Andreas Ottl wechselt zum FC Augsburg.

in Kürze

Italiens Nationalmannschaft vor dem EM-Finale
:Blumen, gewachsen aus Mist

Der Enthusiasmus, der sich derzeit an der Squadra Azzurra entzündet, ist Frucht des Entsetzens nach der peinlichen Vorstellung bei der WM 2010. Der Finaleinzug der Italiener zeigt der Nation nun, dass es auch nach der schlimmsten Krise weitergeht. Die zentralen Akteure des Aufschwungs sind Coach Cesare Prandelli und Stürmer Mario Balotelli.

Birgit Schönau

EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Italien
:Weit weg von den Dortmunder Tränen

Obwohl sie die Italiener als schwerere Halbfinal-Gegner als die Engländer einschätzen, regt sich bei Joachim Löws Spielern Vorfreude auf den Vergleich am Donnerstag. Die Erinnerung an das schmerzhafte Aus bei der WM 2006 ist zwar bei einigen noch greifbar, doch mittlerweile trägt die DFB-Elf ein neues Selbstbewusstsein.

Philipp Selldorf

Geschichte des Panenka-Elfmeters
:Zielen, zögern, lupfen

Arrogant? Genial? Es ist schwierig zu beurteilen, wieso sich ein Spieler im Elfmeterschießen dafür entscheidet, den Ball im Zeitlupentempo ins Tor zu lupfen. Anstatt einen strammen Schuss abzugeben. Ein kleiner Blick in die Geschichte zeigt: Die Variante funktioniert, weil sich alle Torhüter gleich verhalten. Fast alle.

Martin Anetzberger

Italien besiegt England im Elfmeterschießen
:Stürmerisch und mit kessem Lupfer

Der freche Elfmeter von Andrea Pirlo beim italienischen Viertelfinalsieg gegen England war vielleicht die Szene des Abends - die Botschaft war jedoch eine andere: Der Fußball Italiens unter Cesare Prandelli hat wenig mit Catenaccio zu tun. Er erinnert im Ansatz an die deutsche Elf. Gegen die geht es nun im Halbfinale.

Maik Rosner

Pressestimmen zu England gegen Italien
:"Hat jemand Lust auf Tennis?"

Schon wieder Elfmeterschießen, schon wieder raus: Die englische Presse geht erstaunlich humorvoll mit dem Scheitern ihrer Nationalelf um - und lobt die Coolness von Andrea Pirlo. Eine italienische Zeitung freut sich über einen "Löffel", in Deutschland sehnen die Boulevardmedien die "Abrechnung" herbei.

Pressestimmen

England verliert im Elfmeterschießen gegen Italien
:Unvermeidliches Drama

Wer gewinnt, wenn England in einem Elfmeterschießen dabei ist? Die anderen. Am Ende steht es 4:2 für die Italiener, die im Halbfinale von Warschau auf die deutsche Mannschaft treffen. Zuvor zeigen die Azzuri ein gutes Spiel und erspielen sich zahlreiche Chancen - England kann sich nur mit Glück über die 120 Minuten retten.

Claudio Catuogno

EM-Viertelfinale
:Italien ist der Gegner der deutschen Elf

Gesucht: der Gegner der deutschen Elf im Halbfinale. Gefunden: Italien. Die Italiener vergeben leichtfertig beste Torchancen. England rettet sich in die Verlängerung. Dort trifft Italien, doch Schütze Nocerino steht im Abseits. England rettet sich ins Elfmeterschießen - und verliert.

Das Spiel zum Nachlesen

Italien im EM-Viertelfinale
:Freistoß-Gift vom Schleicher

Still, abgründig, bisweilen genial: Die italienische Elf ist ganz auf die Eingebungen von Andrea Pirlo ausgerichtet. Die Spezialität des Mittelfeld-Denkers sind Freistöße - seine Gegner fürchten sie, seine Mannschaft verehrt ihn dafür. Dabei schien Pirlo vor Jahresfrist noch am Ende zu sein.

Birgit Schönau

Italien verpasst Sieg gegen Kroatien
:Zu früh im Catenaccio-Modus

Balotelli, Cassano, Marchisio: Italien geht in einer interessanten Partie gegen Kroatien zu fahrlässig mit seinen Chancen um und muss in der zweiten Halbzeit den Ausgleich durch Mandzukic hinnehmen. Dabei sieht es nach einem sehenswerten Freistoßtreffer des Altmeisters Andrea Pirlo lange gut aus für die Squadra Azzura.

Benedikt Warmbrunn

LiveFußball-EM - Italien gegen Kroatien live
:Italien lässt den Sieg liegen

In Posen kommt es zwischen Kroatien und Italien zu einem interessanten Spiel: Die Squadra Azzura beginnt überlegen, dann kommen auch die Kroaten zu Chancen - kurz vor der Pause versenkt Andrea Pirlo einen Freistoß im kroatischen Gehäuse. In der zweiten Hälfte bleibt die Begegnung ausgeglichen, ehe ein Wolfsburger den Ausgleich macht. Die Partie endet 1:1.

Der Liveticker zum Nachlesen

Italiens Liga in der Krise
:Dolce Vita war einmal

Die Serie A war einmal der attraktivste Transfermarkt der Welt, bekannt für Überraschungen und teure Zugänge. Mittlerweile sind nur noch die Abgänge spektakulär, wie zuletzt der von Samuel Eto'o nach Russland. Dabei sind die Gehälter immer noch fürstlich - trotzdem ist Italien für die Kicker-Prominenz kein angesagtes Pflaster mehr.

Birgit Schönau

Sport kompakt
:Real buhlt um Schweinsteiger

Auf seiner Einkaufstour soll Real Madrid jetzt auch die Fühler nach Bastian Schweinsteiger ausstrecken. Arne Friedrich steht vor dem Wechsel nach Wolfsburg, Wayne Rooney entschuldigt sich. Kurzmeldungen im Überblick.

Gutscheine: