bedeckt München 19°

Geschichte des Panenka-Elfmeters:Zielen, zögern, lupfen

Arrogant? Genial? Es ist schwierig zu beurteilen, wieso sich ein Spieler im Elfmeterschießen dafür entscheidet, den Ball im Zeitlupentempo ins Tor zu lupfen. Anstatt einen strammen Schuss abzugeben. Ein kleiner Blick in die Geschichte zeigt: Die Variante funktioniert, weil sich alle Torhüter gleich verhalten. Fast alle.

Martin Anetzberger

15 Bilder

-

Quelle: AP

1 / 15

Arrogant? Genial? Es ist schwierig zu beurteilen, wieso sich ein Spieler im Elfmeterschießen dafür entscheidet, den Ball im Zeitlupentempo ins Tor zu lupfen. Anstatt einen strammen Schuss abzugeben. Ein kleiner Blick in die Geschichte zeigt: Die Variante funktioniert, weil sich alle Torhüter gleich verhalten. Fast alle.

Von Martin Anetzberger

Elfmeterschießen im EM-Viertelfinale England gegen Italien: Beim Stand von 2:1 für England tritt Italiens Mittelfeldlenker Andrea Pirlo an, lupft den Ball gefühlvoll an und ...

Quarter Final England vs Italy

Quelle: dpa

2 / 15

... verfolgt ihn dann mit dem Blick eines Künstlers, der schon vor der Fertigstellung seiner Arbeit weiß, dass er ein Meisterwerk schaffen wird.

Quarter Final England vs Italy

Quelle: dpa

3 / 15

Englands Keeper Joe Hart hat seinen wuchtigen Körper schon zu weit in die Horizontale gebracht, um den 2:2-Ausgleich zu verhindern und ...

Quarter Final England vs Italy

Quelle: dpa

4 / 15

... sitzt wenig später verdutzt auf dem Hosenboden. Die Azzurri gewinnen am Ende 4:2 und stehen im Halbfinale.

Antonin Panenkas Siegtor im Finale EM 1976

Quelle: dpa

5 / 15

Antonin Panenka zeigt den nach ihm benannten Kunstschuss 1976 zum ersten Mal und zwar auf der ganz großen Bühne. Im EM-Finale gegen Deutschland sucht er sich für seine Uraufführung ausgerechnet den entscheidenden Elfmeter aus und überrascht Keeper Sepp Maier. Die Tschechoslowakei schlug die DFB-Auswahl 5:3. 1996 nahmen die Deutschen mit einem weiteren Novum der EM-Geschichte Revanche: Oliver Bierhoff traf im Finale gegen die Tschechische Republik per Golden Goal zum Titel.

Bayern Munich v 1860 Munich - DFB Cup

Quelle: Bongarts/Getty Images

6 / 15

Auch in nationalen Wettbewerben kam der Panenka-Heber schon zum Einsatz. Hier legt sich Bayern Münchens Franck Ribéry den Ball in der Verlängerung des DFB-Pokal-Viertelfinales 2008 gegen den TSV 1860 zurecht und ...

Ribery macht den Panenka gegen 1860

Quelle: imago sportfotodienst

7 / 15

... verlädt Sekunden später Philipp Tschauner im Tor der Münchner Löwen. Dessen Gesichtsausdruck verrät, dass er wohl besser gerne einfach in der Mitte des Tores stehen geblieben wäre.

Ribery macht den Panenka gegen 1860

Quelle: imago sportfotodienst

8 / 15

Im Anschluss zeigt der Franzose, dass der "Panenka" wohl ziemlich viel Spaß macht. Bayern gewinnt das Spiel 1:0 und später auch den Pokal im Finale gegen Borussia Dortmund.

France's Zidane scores a penalty against Italy during their World Cup 2006 final soccer match in Berlin

Quelle: REUTERS

9 / 15

Frankreichs Fußballdenkmal Zinédine Zidane inszeniert den "Panenka" 2006 in seiner radikalsten Form. Nicht nur, weil er das WM-Finale gegen Italien dafür auswählt, er stellt ...

FFrance's Zinedine Zidane scores a penalty for his team's first goal against Italy in Berlin

Quelle: REUTERS

10 / 15

... den Ball auch dermaßen steil an,

Final Italy v France - World Cup 2006

Quelle: Bongarts/Getty Images

11 / 15

... dass er von der Unterlatte abprallt und ...

57625972

Quelle: AFP

12 / 15

... von dort hinter die Torlinie springt. Italiens Torwartdenkmal Gianluigi Buffon versucht zwar, sich noch einmal hochzurappeln, doch das hilft nichts mehr. Zidane konnte sich über seinen Treffer allerdings nicht lange freuen. Er flog später wegen einer Tätlichkeit gegen Marco Materazzi vom Platz, Italien gewann das Elfmeterschießen und wurde Weltmeister.

Abreu macht den Panenka im WM-Viertelfinale Uruguay gegen Ghana

Quelle: imago sportfotodienst

13 / 15

Ein weiteres Schlitzohr geriet fast in Vergessenheit, aber nur deswegen, weil sein Teamkollege Luis Suárez mit einer Handabwehr im WM-Viertelfinale 2010 seiner Uruguayer gegen Ghana noch mehr Aufmerkamkeit auf sich zog. Ghana verschoss den fälligen Elfmeter und verlor auch das darauffolgende Elfmeterschießen. Den entscheidenden Treffer erzielte Sebastián Abreu - natürlich per Lupfer - in die Tormitte.

Abreu macht den Panenka im WM-Viertelfinale Uruguay gegen Ghana

Quelle: imago sportfotodienst

14 / 15

Torwart Richard Kingson sah das Unheil kommen, kann aber nichts mehr ausrichten. Die "Urus" standen im Halbfinale, das sie 2:3 gegen die Niederlande verloren.

AS Roma's Totti reacts after missing a goal during the Italian Serie A soccer match against Juventus at the Olympic stadium in Rome

Quelle: ag.rtr

15 / 15

Geht ein Panenka allerdings daneben, sieht das richtig erbärmlich aus. Erleben musste das unter anderem Roma-Spielmacher Francesco Totti in einem Erstligaspiel - der Torhüter wollte sich nicht verladen lassen und blieb einfach stehen. Zur Strafe gab's einen Schubser von Totti.

Allerdings hat Totti schon bewiesen, dass auch er den Panenka kann. Im EM-Halbinfale 2000 trickste er im Elfmeterschießen den holländischen Keeper Edwin van der Sar aus. Europameister wurde Frankreich.

© Süddeutsche.de/mane/jüsc

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite