bedeckt München 11°
vgwortpixel

München heute:Messerangriff auf Polizisten / Streit über Münchens Klimaziele

Messerangriff auf Polizisten am Hauptbahnhof München: Die Polizei sperrt den Tatort ab

Messerangriff auf Polizisten am Hauptbahnhof München: Die Polizei sperrt den Tatort ab.

(Foto: Kassian Stroh)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Heute morgen war ich gerade auf dem Weg ins Büro, als mich unser Frühdienst anrief und fragte, ob ich nicht mal schnell am Hauptbahnhof aus der S-Bahn hüpfen könnte. Es gehe das Gerücht um, dass dort ein größerer Polizeieinsatz laufe - ob ich da bitte mal nachschauen könne? Im Sperrengeschoss sah ich dann ein Absperrband mit ein paar Polizisten dahinter. Die Szenerie wirkte völlig unspektakulär, doch eine Nachfrage ergab: Hier war gut eine Stunde zuvor ein Polizist niedergestochen worden.

Eine Routine-Personenkontrolle durch zwei Streifenpolizisten, plötzlich zückt ein Unbeteiligter ein Messer, rammt es einem der Beamten in den Rücken und verletzt ihn schwer. Vieles ist bis jetzt noch unklar, was die Tat selbst, das Motiv des Täters und auch die gesundheitlichen Folgen für das Opfer betrifft. Da sollten sich Journalisten hüten, zu spekulieren und eine solche Tat mit anderen gleichzusetzen. Klar ist aber: Die Tat ereignet sich zu einer Zeit, in der von vielen beklagt wird, dass die Gewalt gegen Polizisten deutlich zunehme. Zum Glück sind nur die allerwenigsten Attacken lebensgefährlich, aber es gibt eben auch solche. Ich habe mich heute morgen gleich an die Schießerei am Bahnhof von Unterföhring erinnert, im Juni 2017 war das. Damals entriss ein Mann bei einer Kontrolle einem Polizisten die Dienstwaffe und schoss damit dessen Kollegin in den Kopf - sie wurde schwerstverletzt.

Polizist zu sein, ist ein lebensgefährlicher Beruf, auch in einer so sicheren Großstadt wie München. Das wurde mir wieder vor Augen geführt, als ich im Sperrengeschoss des Hauptbahnhofs am Absperrband mit den Beamten dahinter gesprochen habe. Ich habe großen Respekt vor dieser Arbeit.

Viele Grüße aus dem SZ-Hochhaus, wo ich dann doch den Rest meines Arbeitstages verbracht habe, und vor allem beste Genesungswünsche an den schwerverletzten Polizisten!

DER TAG IN MÜNCHEN

Streit über Münchens Klimaziele Im Rathaus eskaliert der Konflikt um die künftige Klimaschutzpolitik weiter - Grund dafür sind die Pläne von Umweltreferentin Stephanie Jacobs. Die sind laut SPD und Grünen zu "unambitioniert", während CSU und FDP vor Symbolpolitik warnen. Zum Artikel

München für Erfolge bei der Gleichstellung ausgezeichnet Gutscheine für Frauentaxis oder das Verbot sexistischer eingestufter Werbung - die Stadt bemüht sich um Gendergerechtigkeit und wird dafür in Berlin ausgezeichnet. Viel zu tun bleibt dennoch. Zum Artikel

"League of Legends": EM-Finale könnte nach München kommen Die CSU will das E-Sports-Turnier nach München holen, aber der SPD ist es zu kommerziell. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

Gesundheit in München Endlich wieder zubeißen

Zahnarzt

Endlich wieder zubeißen

Manche Menschen trauen sich jahrelang nicht zum Zahnarzt - mit fatalen Folgen. Ein neues Verfahren soll Angstpatienten Hoffnung geben und Zahnersatz in 24 Stunden ermöglichen.   Von Kathrin Aldenhoff

Freizeit in München "Da konnten die Bayern schon mal beim Dreizehnten verlieren"

Fußball

"Da konnten die Bayern schon mal beim Dreizehnten verlieren"

Hörfunkreporter Albrecht Breitschuh hat ein Buch über die 13 schlimmsten Niederlagen des FC Bayern München geschrieben. Dabei geht es ihm gar nicht um Häme, er sieht sich vielmehr als Fußballromantiker.   Interview von Gerhard Fischer

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Ask Helmut Kopfgrafik Neu

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg