Von Alfa Romeo Giulia bis VW GolfDie Auto-Neuheiten 2016

Fiat und Renault sind besonders aktiv. Highlights werden aber die neue Mercedes E-Klasse und der umfangreich überarbeitete VW Golf.

Von Thomas Harloff

2016 dürfte ein spannendes Autojahr werden, denn mit Renault und Fiat versuchen zwei Importeure, mit Neuheiten zu alter Stärke zurückzufinden. Doch die wichtigsten Neuheiten für den deutschen Markt stammen von einheimischen Herstellern: Im Frühjahr kommen die Neuauflagen der Mercedes E-Klasse und des VW Tiguan, im Herbst bekommt der Golf eine Modellpflege mit vor allem aufgefrischter Technik. Die neuen Modelle 2016 im Überblick.

Renault Talisman

Das ist neu: Spötter werden sagen: Endlich bringt Renault wieder ein Mittelklassemodell nach Deutschland! Dabei hatten die Franzosen stets eines auf dem Markt, mit dem Laguna und dem Latitude zeitweise sogar zwei. Doch kaum jemand wollte die Autos kaufen. Der neue Talisman ersetzt beide, er führt die Neuausrichtung der Marke fort. Die technische Basis teilt er sich mit seinen Brüdern Mégane und Espace, dem der Talisman in puncto Platzangebot echte Konkurrenz macht. Beispiel Kofferraum: Die Limousine schluckt zwischen 608 und 1022 Liter, der wie gehabt Grandtour genannte Kombi bis zu 1700 Liter.

Das hat er exklusiv: Ein Garantiepaket über fünf Jahre und bis zu 100 000 Kilometer - das bieten sonst nur die Koreaner.

Das kostet er: Mindestens 27 950 Euro.

Dann kommt er auf den Markt: Im Februar 2016 (der Grandtour etwa drei Monate später)

Das sind die Antriebe: Das Angebot besteht aus drei Vierzylinder-Turbodieseln mit 110, 130 und 160 PS sowie zwei Vierzylinder-Turbobenzinern mit 150 und 200 PS.

Bild: Renault 23. Dezember 2015, 09:152015-12-23 09:15:56 © SZ.de/mkoh/rus