Suche nach Flugschreiber "Es könnte sein, dass er keine Signale sendet"

Es könnte außerordentlich schwierig werden, den zweiten Flugschreiber des abgestürzten Airbus in den französischen Alpen zu finden. Das sagt Lufthansa-Manager Kay Kratky bei "Günther Jauch". An der Absturzstelle konnten Experten bislang die DNA von 78 der insgesamt 150 Toten sichern. mehr...

Flug 4U9525 Düsseldorfer Sonderkommission ermittelt zu Germanwings-Absturz

Mehr als 100 Beamte sollen die Lebensumstände des Copiloten Andreas Lubitz ermitteln: Die Düsseldorfer Polizei hat einem Zeitungsbericht zufolge die Sonderkommission "Alpen" eingerichtet. Ein CSU-Politiker fordert, die ärztliche Schweigepflicht zu lockern. mehr...

TV cameramen film at the memorial for the victims of the air disaster in the village of Le Vernet, near the crash site of the Airbus A320 in French Alps Absturz von Germanwings-Flug 4U9525 Die Sucht nach Erklärungen

Alles spricht dafür, dass Andreas Lubitz Flug 4U9525 zum Absturz brachte. Doch was, wenn nicht? Wie beschämt müsste eine Gesellschaft sein, hätte sie das Andenken eines Copiloten geschändet, nur weil alles schnell nach Erklärung verlangte. Von Detlef Esslinger mehr... Kommentar

People pay their respects at the memorial for the victims of the air disaster in the village of Le Vernet, near the crash site of the Airbus A320 in French Alps Angehörige nach dem Germanwings-Absturz Von Trauer und Wut

Vier Helfer des Münchner Kriseninterventionsteams haben Angehörige der Absturzopfer an den Ort der Katastrophe begleitet. Zurück in Deutschland berichten sie von Momenten, in denen es keine richtigen Worte gibt. Von Philipp von Nathusius mehr...

Germanwings 4U9525 Bergung Bergung der Germanwings-Absturzopfer Arbeit am Abgrund

Ohne Hubschrauber geht nichts - 600 Helfer bergen, was von einem Flugzeug und 150 Menschen übrig blieb. Was sie sehen, führt sie an den Rand des Erträglichen. Von Oliver Klasen und Christian Wernicke mehr...

Germanwings Flug 4U9525 Absturz der Germanwings-Maschine Absturz der Germanwings-Maschine Angehörige der Absturz-Opfer reisen mit Sonderflügen nach Frankreich

Sie wollen ihren Toten nahe sein: Von Düsseldorf und Barcelona aus starteten die Hinterbliebenen nach Marseille. Von dort aus sollen sie so nah wie möglich an die Absturzstelle in den französischen Alpen gebracht werden. mehr...

Seite Drei aus der Zeitung Die Heimsuchung

Bis Dienstag war es ein abgeschiedenes, kleines Bergdorf. Jetzt strömen Helfer, Angehörige und Politiker nach Seyne-les-Alpes, wo Flug 4U 9525 endete. Ein Ort in Aufruhr. Von Tim Neshitov und Leo Klimm mehr...

Die Seite Drei aus der Zeitung Der Mann, der Flug 4U9525 zum Absturz brachte

Als er allein im Cockpit war, brachte der Copilot den Airbus offenbar bewusst zum Absturz. Die Crew konnte nicht eingreifen, weil sich die Tür von außen nicht mehr öffnen ließ. Von Bernd Dörries und Jens Flottau mehr...

French gendarmes and investigators, seen in this picture released by the French Interior Ministry, make their way through debris from wreckage on the mountainside at the crash site of an Airbus A320, near Seyne-les-Alpes Germanwings Flug 4U9525 Dimensionen einer Tragödie

Kein technischer Defekt, kein Pilotenfehler, sondern die absichtliche Tötung von 149 Menschen: Die Wendung der Ermittlungen zum Absturz der Germanwings-Maschine macht fassungslos. Ein Überblick. Von Jana Stegemann, Felicitas Kock, Paul Munzinger und Lena Jakat mehr...

Seite Drei aus der Zeitung Das Rätsel 4U9525

Um 11.33 Uhr trifft die Eilmeldung ein, danach ist klar: Es gibt keine Überlebenden. Was auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf passiert ist, weiß noch niemand. Von B. Dörries, O. Meiler, S. Ulrich und C. Wernicke mehr...

Germanwings Flug 4U9525 Was wir über den Copiloten wissen

Nach jetzigem Ermittlungsstand brachte der Copilot des Airbus A320 die Maschine absichtlich zum Absturz - ein 27-Jähriger aus Montabaur in Rheinland-Pfalz. mehr...

Die Germanwings-Tragödie Copilot ließ das Flugzeug abstürzen

Laut Staatsanwalt leitete der zweite Mann im Cockpit den Sinkflug ein, um die Maschine zu zerstören. Von Annette Zoch mehr...

German Airbus A320 Crashes In Southern French Alps Flugzeugabsturz Mysteriöser Sinkflug von Flug 4U9525

Am Absturztag landeten etwa 3000 Maschinen des Flugzeugtyps A320 sicher irgendwo auf der Welt. Experten versuchen nun zu klären, warum gerade die verunglückte Germanwings-Maschine plötzlich massiv an Höhe verlor. Von Christopher Schrader mehr...

Seyne-les-alpes Flugzeugabsturz in Frankreich Ein Dorf versucht das Chaos zu ordnen

Hoteliers stellen kostenlos Zimmer, ein Jugendzentrum wird zur Notunterkunft für Angehörige: Der Touristenort Seyne-les-Alpes versucht sich nach dem Absturz der Germanwings-Maschine zu sortieren - und erntet dafür Lob von höchster Stelle. Von Oliver Klasen, Seyne-les-Alpes mehr... Reportage

FRANCE-SEYNE-AIRBUS A320 CRASH-RESCUE Absturzort Seyne Trost und ein wenig Freundschaft

Die Einwohner von Seyne-les-Alpes helfen, wo sie können. Sie bieten den Familien der Absturzopfer ihre Häuser und ihre Hilfe an. Warum? "Das war für uns keine Frage, das gehört sich einfach", sagen sie. Von Oliver Klasen und Christian Wernicke mehr... Reportage

Germanwings Flug 4U9525 Absturz von Flug 4U9525 Video
Absturz von Flug 4U9525 "Er hat die ganze Zeit kein Wort gesprochen"

Als der Kapitän das Cockpit verlässt, übernimmt Andreas Lubitz das Kommando. Er schließt sich in und leitet den Sinkflug ein - offenbar bewusst, davon geht die Marseiller Staatsanwaltschaft aus. Von Paul Munzinger mehr...

French CRS riot police officers secure the access to the Castellane housing area in Marseille Frankreich Vermummte schießen in Marseille um sich

Augenzeugen berichten von Kalaschnikows, ein Kindergarten wurde geräumt: Eine Schießerei hat die Polizei in der südfranzösischen Stadt Marseille alarmiert. Möglicherweise handelt es sich um einen Bandenkrieg. mehr...

Kulturhauptstadt 2013 Marseille als Kulturhauptstadt 2013 Marseille als Kulturhauptstadt 2013 Kultur und andere Sorgen

Marseille ist jetzt Kulturhauptstadt Europas und feiert das Mediterrane als Lebenseinstellung. Doch erst einmal müssen die Bewohner der Krisenviertel überzeugt werden, dass Kunst ihnen nützt und keine Geldverschwendung ist. Von Joseph Hanimann mehr...

Peter Neururer berichtete 2007 von Captagon-Einsatz im Fußball. Doping im Fußball "Bis zu 50 Prozent haben es konsumiert"

Gab es nie - oder schon immer? Über verbotene Substanzen im Fußball haben früher schon Spieler, Trainer und Ärzte gesprochen. Ein Blick ins Archiv mit Zitaten von Daum bis Zidane. Von Martin Schneider mehr... Überblick

498986801 Wutausbruch des Schweden Ibrahimovic zlataniert Frankreich

"Noch nie so einen Schiedsrichter gesehen wie in diesem Scheißland": Zlatan Ibrahimovic rastet nach dem 2:3 seiner Mannschaft in Bordeaux aus - vor laufenden Kameras. mehr...

Paris-Marseille Hippe kleine Städte-Schwestern Paris? Aufregendes Marseille!

Wer will schon die arrogante Schnepfe, wenn er auch die scharfe Seemannsbraut kriegen kann? Marseille ist aufregender, günstiger und entspannter als Paris - außerdem ist das Wetter besser. Die besten Tipps für die französische Metropole am Meer. Von Sarah K. Schmidt mehr...

Louis Jourdan, Berthe Fredrique Los Angeles Französischer Schauspieler Louis Jourdan gestorben

In seinen Filmen gab er häufig den romantischen Liebhaber: Jetzt ist Louis Jourdan in Los Angeles gestorben. In Erinnerung bleiben wird der französische Schauspieler auch als Bond-Gegenspieler. mehr...

Heinrich Barth, Entdecker in Afrika Reise-Pionier Heinrich Barth Totgeglaubte reisen länger

Während man ihn zu Hause schon betrauert, erforscht Heinrich Barth im 19. Jahrhundert Afrika wie keiner zuvor. Er findet sich in der Sahara und sogar im geheimnisvollen Timbuktu bestens zurecht - viel besser als in seiner europäischen Heimat. Von Irene Helmes mehr... Serie Reise-Pioniere