Szene aus "Im Labyrinth des Schweigens" mit André Szymanski Deutsche Nachkriegsliteratur Krieg statt Kinderstube

Mit 15 Jahren war Thomas Gniellka Flakhelfer in Auschwitz. In seinem Romanfragment "Geschichte einer Klasse" erzählt der früh verstorbene Journalist von deutschen Kindersoldaten - und liefert das Buch zum Film "Das Labyrinth des Schweigens". Von Insa Wilke mehr... Buchkritik

"Die Intelligenz der Pflanzen" ist eine von zehn Erzählungen in "Urwaldgäste". "Urwaldgäste" von Roman Ehrlich Geschickt gestalteter Verwirrkosmos

Falltüren zwischen Fernsehquiz und Arbeitsplatz: Roman Ehrlich schickt in seinem Erzählband "Urwaldgäste" die Figuren ins Spiegelkabinett des alltäglichen Wahnsinns. Die Episoden sind nicht alle gelungen, aber handeln alle von Sehnsüchten in einer kalten Welt. Von Christoph Schröder mehr... Buchkritik

Leben in Berlin Hauptstadt zwischen Hype und Hybris Hauptstadt zwischen Hype und Hybris 17 Gründe, Berlin zu hassen

Berlin is over, heißt es in New York. Seitdem diskutiert die Stadt über ihren Hipness-Faktor. Gut so, findet Kristjan Knall, der als Autor unter Pseudonym schreibt - weil er Morddrohungen erhalten hat für sein Berlin-Hasser-Buch. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr...

Olga Grjasnowa Schriftstellerin Olga Grjasnowa "Beim Bankett mit Putin spricht keiner über Homophobie"

In ihrem zweiten Roman schickt Olga Grjasnowa eine verletzte Ballerina auf einen Roadtrip durch den Kaukasus. Ein Gespräch über ihr Geburtsland Aserbaidschan, den Drill sowjetischer Künstler und die verspäteten Ambitionen deutscher Bildungsbürger-Kinder. Von Kathleen Hildebrand mehr... Interview

Alain de Botton Literatur Video Kunst-Videos von Alain de Botton Lebenshilfe im Monty-Python-Stil

Malerei, Literatur, Philosophie sind irgendwie wichtig, aber warum eigentlich? Der Philosoph Alain de Botton glaubt an den praktischen Nutzen der schönen Künste - und erklärt ihn in amüsanten Kurzfilmen. Von Kathleen Hildebrand mehr...

Ilse und Ulrich Kienzle "Die Frau des Journalisten" von Ilse Kienzle Wir sind hier, um zu berichten

Ilse Kienzle beschreibt in ihrem Buch, wie man an der Seite eines TV-Korrespondenten Kriege und Alltag übersteht. Denn auch in Deutschland lässt sie und ihren Mann Ulrich Kienzle das Erlebte nicht los. Von Christine Brinck mehr... Buchkritik

"Makers von Chris Anderson - besprochen vom SZ-Lesesalon "Makers" von Chris Anderson Eine neue Kultur des Selbermachens

In einem Experiment der "Süddeutschen Zeitung" haben 100 Leser gemeinsam das Buch "Makers" besprochen. Dass es geglückt ist, spricht für Chris Andersons Do-it-yourself-These. Auch wenn der Autor größtenteils Behauptungen aufstellt. Von Dirk von Gehlen, mit der Unterstützung von 100 SZ-Lesern mehr... Buchkritik

Nachbau eines Wikinger-Schiffs auf dem Weg nach Irland Geschichte der Wikinger Elch des Sturmwindes

Ihre Schiffe und ihre nautischen Fähigkeiten machten die Wikinger zum Schrecken einer globalisierten Welt. Rudolf Simek erzählt, wie es zu dieser Überlegenheit kam: durch technische Fertigkeiten und bis dato nie gesehenes Geschick. Von Stephan Speicher mehr...

Protest gegen Amazon Autorin Heike Geißler Endstation Amazon

Erst Bestsellerautorin, dann Aushilfskraft bei Amazon: Heike Geißler hat einen wenig geradlinigen Weg hinter sich. In ihrem Buch "Saisonarbeit" berichtet sie nun von der Unfreiheit heutiger Arbeit. Ein Treffen mit der Autorin in einem Leipziger Gewerbegebiet. Von Florian Kessler mehr... Porträt

Patrick Modiano Neuer Roman von Patrick Modiano Paris, wie es flimmert und wirbelt

In seinem neuen Roman "Gräser der Nacht" lässt Patrick Modiano kunstvoll Vergangenheit und Gegenwart verschwimmen. Das Buch ist der perfekte Einstieg ins Werk des Nobelpreisträgers. Von Joseph Hanimann mehr... Buchkritik

WORT DES JAHRES "MILLENNIUM" "Das kleine Etymologicum" von Kristin Kopf Sprachgeschichte vom Feinsten

Mögen sich europäische Länder auch unterscheiden, so eint sie doch die gemeinsame Wurzel der Kommunikation. Auf amüsante Art erklärt Kristin Kopf warum wir "zwei" sagen und die Engländer "two". Von Franziska Augstein mehr... Video

- Französischer Literaturpreis "Prix Goncourt" Nicht weinen

Die Außenseiterin Lydie Salvayre erhält in diesem Jahr den Goncourt-Preis. Ihr Roman "Pas Pleurer" handelt vom Spanischen Bürgerkrieg. Die Mutter der Autorin hat ihn selbst erlebt. Von Joseph Hanimann mehr...

Deutsche Literatur Der Herbst des Einsamen

Vor 100 Jahren, am 3. November 1914, starb der Dichter Georg Trakl. Als Buchpreisträger Lutz Seiler dessen Verse als Student in der DDR zum ersten Mal las, veränderten sie sein Leben. Gastbeitrag von Lutz Seiler mehr... Gastbeitrag

Peter Licht Lob der Realität Buchcover Textsammlung "Lob der Realität" Unter der Lichtdusche

In den neuen Texten des Autors und Musikers Peter Licht spukt eine Hoffnung - und zwar die, dass nach der Warenwelt der Eingang zur wahren Welt wieder offen steht. Von Christopher Schmidt mehr... Buchkritik

Kultur Erzählband "Die Ermordung Margaret Thatchers" Erzählband "Die Ermordung Margaret Thatchers" Der Tod fährt mit bis Waterloo

In "Die Ermordung Margaret Thatchers" führt Hilary Mantel durch eine ungemütliche und menschenfeindliche Welt. In England sorgten die Kurzgeschichten für Furore; jetzt sind sie auf Deutsch erschienen. Von Alexander Menden mehr...

Gläubigerversammlung des Suhrkamp-Verlages Rechtsstreit um Suhrkamp beendet Sieg und Zuversicht

Die Suhrkamp-Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz hat sich vor Gericht gegen Gesellschafter Hans Barlach durchgesetzt. Die Entscheidung des Gerichts setzt dem zehrenden Streit endlich ein Ende. Nun beginnt für den Verlag die Nachkriegs- und Wiederaufbauzeit. Von Andreas Zielcke mehr... Kommentar

Harry Potter J.K. Rowling veröffentlicht neue Kurzgeschichte Neue Harry-Potter-Geschichte zu Halloween

Grusel-Glück für Harry Potter-Fans: Joanne K. Rowling hat eine neue Erzählung aus der Welt ihres zaubernden Helden geschrieben. Dass sie an Halloween erscheinen wird, passt - denn die Hauptfigur ist eine der grausamsten aus der Geschichte von Hogwarts. mehr...

Marcus Hünnebeck Autor Marcus Hünnebeck An der Spitze der Selbstvermarkter

Marcus Hünnebeck zählt zu den erfolgreichsten Self-Publishing-Autoren Deutschlands. Kürzlich hat er es auf Platz eins der Amazon-Bestseller-Charts geschafft. Worauf es beim Selbstvermarkten ankommt und warum Hünnebeck bald doch wieder Verlagsautor wird. Von Thorsten Glotzmann mehr... Analyse

1. Weltkrieg, Nachlass Ernst Jünger Feldpostbriefe von Ernst Jünger "Mehr als totgehen kann man nicht"

Kindskopf und Kriegsprotz: Heimo Schwilk gibt einen Band mit Feldpost von Ernst Jünger heraus. Es sind Briefe an die Eltern von 1915 bis 1918. Von Jörg Magenau mehr... Buchkritik

- "NeinQuarterly" auf Tournee Narrenfreiheit als Arbeitsethos

Twitter als Beruf? Eric Jarosinski hat seinen Job als Assistenzprofessor für Germanistik hingeworfen und schreibt Aphorismen in Tweet-Form. Jetzt ist "NeinQuarterly" auf Europa-Tournee - und erzählt von einer Flucht in unsicheres Terrain. Von Anna Steinbauer und Nicolas Freund mehr...

Literatur "Ramscher" Bernd Detsch "Ramscher" Bernd Detsch Was mit ungewollten Büchern passiert

Viele Verlage reden nicht gerne darüber, was mit Büchern passiert, die sie nicht verkaufen können. Bernd Detsch schon. Er ist Ramscher von Beruf und erklärt im Interview, was er anstellt, bevor Unnützes bis Wertvolles im Schredder landet. Von Lars Reichardt mehr... SZ-Magazin

Literaturstreit Methoden der Securitate?

Der rumäniendeutsche Schriftsteller Claus Stephani hat die Zeitschrift "Sinn und Form" verklagt, weil er in einem Aufsatz als mutmaßlicher Spitzel bezeichnet worden war. Von Anna Steinbauer mehr... Analyse

Isabel Allende - PR Material Verlag Isabel Allendes neues Buch Mit Duftöl gegen das Böse

Die Bestsellerautorin wagt einen Krimi - und scheitert grandios: Das Ergebnis ist eine Art Wallander für ganz Arme samt plumper Dramaturgie und belangloser Sprache. Von Sebastian Schoepp mehr... Buchkritik

Friedrich Liechtenstein Buchparty für Friedrich Liechtenstein Zwischen Gold und Grießbrei

Friedrich Liechtenstein hat für einen Supermarkt in Milch gebadet, gesungen und getanzt. Das machte ihn berühmt. In Berlin hat er nun sein erstes Buch, "Selfie Man", gefeiert - ironisch bis zur Sinnleere. Von Anna Günther mehr... Reportage

2014 Man Booker Prize for Fiction winner announced Australischer Autor Richard Flanagan erhält Man Booker Prize

Große Auszeichnung für einen sichtlich gerührten Schriftsteller: Der Australier Richard Flanagan erhält den Man Booker Prize für englischsprachige Literatur. Sein Roman "The Narrow Road to the Deep North" ist von der Geschichte seines Vaters inspiriert. mehr...