Kooperation mit Mexiko Gefährliche Komplizenschaft Students from the Ayotzinapa Teacher Training College carry photographs of missing students during a march in Acapulco

Kanzlerin Merkel will mit Mexiko ein Abkommen zur Sicherheitszusammenarbeit schließen. Der Bundestag sollte sich das genau anschauen, bevor er zustimmt. Denn der Staat und das organisierte Verbrechen sind in Mexiko Komplizen, der Kampf gegen Drogen ist in Wahrheit politisierte Gewalt. Von John M. Ackerman mehr... Gastbeitrag

Opel mit Fragezeichen auf dem Nummernschild Automatische Kennzeichenerkennung Wo Ihr Nummernschild erfasst wird

Bayern darf weiterhin millionenfach Autonummern erfassen. Das hat ein Gericht bestätigt. Auch andere Bundesländer wenden diese Praxis an - obwohl die Technik fehlerhaft arbeitet und Datenschützer große Bedenken haben. Von Thomas Harloff mehr... Fragen und Antworten

Nach Drogenskandal in Kempten Polizei sorgt sich um ihr Ansehen

"So 'ne Mischung aus Tatort und Miami Vice": Nach dem Skandal bei der Kemptener Polizei hat die Opposition Vorwürfe gegen die Vorgesetzten des Drogenfahnders erhoben. Selbst Landespolizeipräsident Schmidbauer räumte ein, es habe "vielleicht" Defizite in der Dienstaufsicht gegeben. Von Frank Müller mehr...

Reykjavik, Island, Städtereise Ideen für den Resturlaub Stadt, Land, Berg

Was tun, wenn für den Kurzurlaub die Entscheidung zwischen Städtereise und Wandern schwerfällt? Machen Sie einfach beides. Tipps für Kurztrips voller Kultur und Natur, von Valencia über Nizza bis Reykjavik. Von Irene Helmes und Katja Schnitzler mehr...

Mordprozess um kleinen Dano aus Herford Prozess in Bielefeld Lebenslange Haft für Mord an Dano

Er soll den fünfjährigen Dano aus niedrigen Beweggründen ermordet haben, nun muss der Hilfsarbeiter lebenslang ins Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft ermittelt trotzdem weiter - wegen des Mordes an einem Mädchen. mehr...

US-Bundesstaat Maryland 18-Jähriger vergewaltigt 15-Jährige auf Schulflur

Sie soll mehrmals "nein" gesagt haben, trotzdem zwang er sie zum Sex: Ein 18-Jähriger hat eine 15-Jährige auf dem Schulflur in den USA vergewaltigt. Nun muss er mit einer langen Haftstrafe rechnen. mehr...

Prozess um Tod des Schönheitschirurgen Franz Gsell Prozess um Tod von Schönheitschirurg Franz Gsell So war's. Nicht.

Tatjana Gsell erzählte vor Gericht von ihren Männerbeziehungen, ihrer Schwangerschaft, von Erpressung und Versicherungsbetrug. Nun hat sie all ihre früheren Aussagen widerrufen. Von Katja Auer mehr...

Kriminalität Mexiko Video
Mexiko Demonstranten zünden Rathaus in Iguala an

Die mexikanische Justiz macht den Bürgermeister von Iguala für das Verschwinden der 43 Lehramtsstudenten verantwortlich, doch der befindet sich noch immer auf der Flucht. Vermummte setzen das Rathaus der Stadt in Flammen. mehr...

Studentenproteste in Mexiko Proteste in Mexiko Proteste in Mexiko Demonstranten zünden Rathaus von Iguala an

Fast vier Wochen nach dem Verschwinden von 43 Studenten haben Demonstranten in Mexiko das Rathaus der Stadt Iguala gestürmt, die Einrichtung zerstört und das Gebäude angezündet. Die Behörden vermuten, dass der Bürgermeister und seine Frau hinter dem Verschwinden der Studenten stecken. mehr...

Kanada Sechs Babyleichen in Lagerraum gefunden

Die Leichen waren teils so stark verwest, dass die Polizei anfangs weder Anzahl noch Alter der getöteten Kinder nennen konnte. Inzwischen ist klar: Es sind sechs tote Babys, die in einem Lagerraum im kanadischen Winnipeg gefunden wurden. Die Tatverdächtige ist polizeibekannt. mehr...

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte Drogendealer wird für Haftstrafe entschädigt

Entschädigung für einen verurteilten Drogenhändler? Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte rügt die Verurteilung des Deutschen - weil die Polizei ihn zu dem Verbrechen angestiftet habe. mehr...

Schwabmünchen Misshandlung im Keller

Eine 25-Jährige wird mit Messer und Eisenstange misshandelt. Die Polizei verhindert Schlimmeres und verhaftet einen Mann und drei Frauen. Offenbar wollte die Familie einen Ehebruch bestrafen. Von Stefan Mayr mehr...

48-Jährige muss nach erfundener Vergewaltigung ins Gefängnis BGH-Entscheidung Tödliche Lüge

Eine Lehrerin erfindet eine Vergewaltigung und bringt einen Kollegen hinter Gitter. Erst Jahre später rehabilitiert ihn der Bundesgerichtshof - nun muss die Frau ins Gefängnis. Von seiner Entschädigung hat das Opfer nichts mehr. Von Annette Ramelsberger mehr...

Angriff in der Blumenau Jugendliche verprügeln Sanitäter

Eine Gruppe Jugendlicher streitet sich mit einem Rentner. Ein Rettungssanitäter mischt sich ein und erntet dafür Schläge und Fußtritte. War er mutig oder leichtsinnig? Die Polizei hat darauf eine klare Antwort. Von Stephan Handel mehr...

Finanzierung des IS-Terrors Regierung will Handel mit geraubten Kulturschätzen eindämmen

Exklusiv Der illegale Handel mit geraubten Kulturschätzen zählt zu den wichtigsten Geldquellen der IS-Terroristen. Auch in Deutschland werden immer mehr zweifelhafte Antiken gehandelt. Die Bundesregierung will das nun wirksamer bekämpfen. Von Volkmar Kabisch und Georg Mascolo mehr...

Prozess Bandidos Bandidos in NRW Gericht verhandelt über Verbot von Rockerkutten

Ist das Verbot ihrer Vereinskluft rechtmäßig? Um eine Klärung dieser Frage zu erzwingen, fuhren zwei Bandidos-Rocker in voller Montur zum Bochumer Polizeirevier. Das dortige Landgericht soll nun entscheiden. mehr...

Prozess gegen Autobahnschützen Staatsanwaltschaft fordert zwölf Jahre Haft

Jahrelang hat der Fernfahrer auf deutschen Autobahnen auf Lastwagen gefeuert, aus Frust. Im Prozess gegen den Mann fordert die Anklage eine lange Haftstrafe. Er habe mit dem Leben anderer "Roulette gespielt". mehr...

Sexuelle Nötigung im Dienstzimmer Jobvermittler zu Bewährungsstrafe verurteilt

Er sollte ehemalige Prostituierte in bürgerliche Jobs bringen - und forderte dafür eine Gegenleistung von den Frauen. Das Stuttgarter Amtsgericht hat einen ehemaligen Arbeitsvermittler wegen sexueller Nötigung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. mehr...

Mutmaßliches Familiendrama an der A 8 Mutter soll Tötung ihrer Tochter zugegeben haben

Eine Frau aus Baden-Württemberg hat laut Ermittlern zugegeben ihre elfjährige Tochter getötet und ihren zweijährigen Sohn mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Die Mutter war Sonntagabend blutverschmiert an einer Baustelle auf der A 8 entdeckt worden. mehr...

Kriminalität Mutmaßlicher Serienkiller in den USA Mutmaßlicher Serienkiller in den USA Mordverdächtiger führt Polizei zu sechs Frauenleichen

Als die Polizei ihn wegen Mordes an einer Prostituierten stellte, gestand ein Mann aus Indiana - und führte die Beamten zu sechs weiteren Leichen. Die Ermittler vermuten, dass er noch weitere Morde begangen haben könnte. mehr...

Polizei sucht den Waldmenschen Niemand hat ihn je gesehen

Nur seine Spuren weisen darauf hin, dass er da ist. Seit Jahren streift ein 61-Jähriger durch die Wälder rund um den Kornberg im Fichtelgebirge. Er lebt von Einbrüchen in Jagd- und Fischerhütten. Die Polizei kann ihn nicht fassen - obwohl sie sogar seinen Namen kennt. Von Katja Auer mehr...

Urteil des Berliner Landgerichts Viereinhalb Jahre Gefängnis nach Messerattacke in Kita

Im Treppenhaus einer Kita sticht er mehrfach auf seine Ex-Freundin ein. Ihr gemeinsame Tochter sieht zu. Nach der Messerattacke in Berlin wurde der Angeklagte nun zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Aus Sicht der Richter war der Angreifer vermindert schuldfähig. mehr...

Geheimdienste Staat setzt "stille SMS" zur Strafverfolgung und Spionageabwehr ein

Exklusiv Manchmal reichen PIN oder Passwort: Deutschlands Geheimdienste und die Polizei stoßen bei der Überwachung von Internet und Handys oft an Grenzen. Bei der Ortung von Mobiltelefonen helfen jedoch "stille SMS". Von Johannes Boie mehr...

Allgäuer Kokainaffäre Toter Staatsanwalt gerät unter Verdacht

Der Suizid eines Staatsanwalts könnte in Zusammenhang mit dem Fund von 1,8 Kilogramm Kokain bei einem Kripobeamten in Kempten stehen. Das bringt die Behörden jetzt in Erklärungsnot. Von Stefan Mayr mehr...

Student protest in front of Mexican General Attorney headquarters Mexiko Studenten und Lehrer besetzen Rathäuser

Seit knapp drei Wochen werden in Mexiko 43 Studenten vermisst, noch immer gibt es keine Hinweise auf ihr Schicksal. Zahlreiche Polizisten wurden festgenommen, auf der Straße wächst die Wut. mehr...