Krebsvorsorge bei Senioren Zu viel des Guten

Krebsabstrich an einem Organ, das bereits entfernt wurde: Forscher kritisieren die übertriebene Früherkennung bei Senioren. Sie steigere nicht nur die Gesundheitsausgaben, sondern schädige auch die Patienten. Von Werner Bartens mehr...

Krebsvorsorge Therapie-Wildwuchs bei Prostata-Krebs

Ob ein Tumor an der Prostata operiert wird oder nicht, hängt weniger vom Befund ab als von der Haltung des Arztes. Dabei spalten sich die Mediziner in zwei Lager - zur Verwirrung der Patienten. Von Werner Bartens mehr...

Krebsvorsorge beim Frauenarzt Abstriche mit Abstrichen

Jährlich zum Krebsabstrich beim Frauenarzt? Das könnte bald vorbei sein. Die Reihenuntersuchung auf Gebärmutterhalskrebs soll reformiert werden. Doch Mediziner streiten über den Nutzen und werfen einander wirtschaftliche Interessen vor. Von Christian Guht mehr...

Gesundheitsreform Gesundheitsreform Krebsvorsorge bleibt freiwillig

Die Pflicht zur Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen wird vermutlich wieder gekippt. Der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten und Krankenkassen sprach sich stattdessen für eine Beratungspflicht für drei Krebsarten aus. mehr...

Medizinisches Strahlenforschungszentrum OncoRay Der Nächste bitte Wie wichtig Krebsvorsorge ist

Jedes Jahr erkranken in Deutschland 500.000 Menschen neu an Krebs. Bedingt durch die Überalterung der Gesellschaft wird diese Zahl in Zukunft noch steigen. Wie sinnvoll Vorsorge-Untersuchungen sind und warum die Zahl der Todesfälle rückläufig ist. Von Werner Bartens mehr...

Krebsvorsorge, ddp Früherkennung Krebsvorsorge wird überschätzt

Deutsche Patienten halten den Nutzen von Vorsorgeuntersuchungen für weitaus größer, als er ist - vor allem, wenn sie ihre Informationen beim Arzt beziehen. Von G. Bohsem mehr...

Brustkrebs Vorsorge Gesundheitsreform Zuzahlung Beratungspflicht Beratung statt Untersuchung Kein Zwang zur Krebsvorsorge

Die vom Bundestag beschlossene Pflicht zur Teilnahme an Früherkennungsuntersuchungen wird wahrscheinlich gekippt. An ihre Stelle soll eine Beratungspflicht treten. Von Claus Hulverscheidt und Nina von Hardenberg mehr...

Krebsvorsorge Mehr als 70 neue Krebsgene identifiziert

Dank einer riesigen Genanalyse kennen Forscher für einige Krebsarten nun doppelt so viele Markergene wie bisher. Sie hoffen, damit neue Vorsorge-Tests entwickeln zu können. mehr...

Krebsvorsorge Zweifel am Nutzen der Mammografie

Eine Langzeitanalyse stellt erneut den Wert der Mammografie in Frage. Demnach profitieren einzelne Frauen vielleicht vom Screening. Aber auf der Ebene der Bevölkerung sind die Effekte nicht zu erkennen. Von Christina Berndt mehr...

HPV-Impfung Krebsvorsorge Kommission rät zu HPV-Impfung

Auch nach einer Prüfung empfiehlt die Ständige Impfkommission weiterhin die umstrittene HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Doch Fragen bleiben. Von C. Berndt mehr...

Brad Pitt, Angelina Jolie Brad Pitt und Angelina Jolie Sieben Schritte, eine Sensationshochzeit geheimzuhalten

Wie jetzt, Brad Pitt und Angelina Jolie haben geheiratet? Wir dachten, die seien längst getrennt? Das Paar hat - wie alles andere auch - das Prinzip "heimliche Hochzeit" perfektioniert. Eine Anleitung in sieben Schritten. Von Lena Jakat mehr... Bilder

Check-Ups beim Arzt Wenn Vorsorge nur dem Arzt nutzt

Prostata-, Haut- oder Brustkrebs: Millionen Deutsche gehen regelmäßig zur Vorsorge zum Arzt. Doch Deutschlands oberster Medizinkontrolleur stellt den Sinn mancher Untersuchungen infrage. Bei vielen Vorsorge-Checks gehe es auch um die finanziellen Interessen der Ärzte. mehr...

Veggie-Tag in Kantinen Krebs und Ernährung Die Angst isst mit

Kann Fehlernährung zu Tumoren führen? Die Beweise dafür sind dünn. Trotzdem machen sich Patienten oft Vorwürfe, wenn sie an Krebs erkranken - und befolgen bisweilen absurde Diäten, um wieder gesund zu werden. Von Werner Bartens mehr...

PIP-Brustimplantate BGH entscheidet über Verantwortung des TÜV Rheinland

Im Skandal um die Brustimplantate des französischen Herstellers PIP spielt auch die Prüfgesellschaft TÜV Rheinland eine Rolle. Mehrere Betroffene haben sie auf Schadenersatz verklagt - in Deutschland jedoch bisher erfolglos. Jetzt hat eine der Frauen Revision eingelegt und zieht vor den Bundesgerichtshof. mehr...

3-D-Mammografie Neue Lösung für ein altes Problem?

Die Mammografie wird mittlerweile auch als 3-D-Version angeboten. Bietet die neue Methode einen Ausweg aus dem Dilemma der ungenauen Diagnosen? Eine umfangreiche Auswertung bisheriger Erfahrungen hinterlässt auf den ersten Blick große Hoffnung, auf den zweiten allerdings Zweifel. Von Werner Bartens mehr...

Krebs Erster Bayerischer Krebsbericht "Krebs ist eine Alterskrankheit"

Eine Frage der Lebensführung? Die Häufigkeit von Krebserkrankungen nimmt zu und variiert nach Alter, Geschlecht und sogar Region. Das Risiko, daran zu sterben, sinkt jedoch - und hängt laut Gesundheitsminister Huber auch vom eigenen Verhalten ab. Von Dietrich Mittler mehr...

Nach Budgetkürzungen im US-Haushalt Wo es wehtun wird

Viele sind betroffen, aber nicht alle werden gleichermaßen unter den Kürzungen leiden. Nach dem Scheitern der Verhandlungen im Haushaltsstreit hat Präsident Obama massive Sparmaßnahmen in Gang gesetzt. Doch einige Amerikaner dürften davon kaum etwas spüren. Von Karin Janker mehr...

Angelina Jolie, Brüste, Krebsrisiko, Brustkrebs Angelina Jolie über Brust-Operation "Ich fühle mich nicht weniger als Frau"

Weil das Krebsrisiko bei Angelina Jolie ungewöhnlich hoch liegt, hat sich die Hollywood-Schauspielerin Brustgewebe entfernen lassen. In einem Artikel für die "New York Times" spricht sie vom frühen Verlust ihrer Mutter, der Liebe zu ihren Kindern - und erklärt den Eingriff im Detail. mehr...

AMY ROBACH Nach Vorsorgeuntersuchung im TV Brustkrebs bei Moderatorin nach Live-Mammografie diagnostiziert

"Ich habe oft über die Tragödien anderer Leute berichtet. Aber nie über meine eigene": Die US-amerikanische Moderatorin Amy Robach unterzieht sich einer Live-Mammografie vor Millionen Zuschauern. Was eigentlich als Werbung für Brustkrebsvorsorge gedacht war, wird zu einer lebensrettenden Maßnahme. mehr...

Weltkrebstag Brustkrebs-Vorsorge Mehr Glauben als Wissen

Jede zweite deutsche Frau ist falsch oder ungenügend über Nutzen und Risiken der Mammografie informiert. 30 Prozent glauben sogar, dass die Vorsorgeuntersuchung die Krankheit verhindere. Aufklärungsbriefe scheinen die Verwirrung noch zu vergrößern. Von Berit Uhlmann mehr...

Krebsvorsorge, Früherkennung, Mammographie, dpa Krebs-Früherkennung Vorsorge, die nichts nützt

Mammographie oder Darmspiegelung: Der so logisch klingende Dreischritt "früher erkennen, schneller behandeln, länger leben", geht in der Krebsvorsorge oft nicht auf. Ein Kommentar von Werner Bartens mehr...

Patientenrechtegesetz Der Patient soll mündiger werden

Patienten in Deutschland haben seit 2013 mehr Rechte gegenüber ihren Ärzten und Krankenkassen. Was das Patientenrechtegesetz für Patienten und Angehörige bedeutet. Von Berit Uhlmann mehr...

Barack Obama Einigung auf neuen US-Haushalt Notstand abgewendet

Erleichterung in Washington: Mit Ach und Krach ist der US-Regierung ein blamable finanzielle Pleite erspart geblieben. Behörden müssen nicht dicht gemacht werden. Aber die Atempause wird nur nur kurz sein - größere Herausforderungen kommen. mehr...

STEIGENDE ZAHL VON KREBS-NEUERKRANKUNGEN Früherkennung Nutzlose Tests für Todkranke

Bei vielen Tumorpatienten im fortgeschrittenen Stadium finden Untersuchungen zur Früherkennung von Krebs statt - sogar wenn die Kranken im Schnitt nur noch zwei Jahre zu leben haben. Von Werner Bartens mehr...

Gesundheitsvorsorge Kostenpflichtige Zusatzangebote Mancher Gesundheitscheck nützt wenig

Schau mir in die Augen: Ob Vorsorge beim Grünen Star oder Schnarch-Operation, immer öfter zahlen Patienten Behandlungen aus der eigenen Tasche. Doch bei manchen ist der Nutzen zweifelhaft. Von Andreas Jalsovec mehr...