H&M

Alles zum Thema

Mode
:Überraschender Chefwechsel bei H&M

H&M steht unter zunehmendem Druck, mit der Konkurrenz mitzuhalten. Die spanische Zara-Mutter Inditex und der chinesische Onlinetextilhändler Shein sind etwa stark gewachsen.

SZ PlusShopping-App
:Shein, der vielleicht dreisteste Raubkopierer der Welt

Der Ultrafast-Fashion-Anbieter soll mithilfe künstlicher Intelligenz massenhaft Raubkopien von Designerstücken anfertigen. Jetzt klagen die wahren Urheber - und zielen mitten ins Herz des chinesischen Konzerns.

Von Michael Kläsgen und Jürgen Schmieder

Mode
:H&M bekommt Kosten in den Griff

Überraschung: Der schwedische Textilhändler macht trotz widriger Umstände Gewinn. Nur in China läuft es nicht wie erhofft.

Mode
:Justin Bieber ärgert sich über Justin-Bieber-Klamotten

H&M hat Shirts und Hoodies herausgebracht, auf denen der Sänger abgebildet ist. Bieber bezeichnet sie als "Müll" und behauptet, sie nie genehmigt zu haben.

Von Marie Vandenhirtz

Leute
:Häftling ohne Promibonus

Boris Becker spricht erstmals öffentlich über seine Zeit im Gefängnis, Jill Biden ist mit einem Poeten verheiratet, und Justin Bieber ist sauer auf H&M.

SZ PlusWerbefreie Innenstädte
:Das Abhängen hat begonnen

Genf ist jetzt werbefrei. Initiativen von Berlin bis Hamburg planen ebenfalls ein Verbot von aggressiver Außenwerbung. Fehlt dann nicht was?

Von Gerhard Matzig

SZ MagazinVorgeknöpft - die Modekolumne
:Etwas kurz gedacht

H&M bringt eine Kollektion für Skateboardfahrerinnen auf den Markt, die Diversität im Sport fördern möchte. Klingt gut, wenn es da nicht ein kleines, schmerzhaftes Problem mit der Kleidung gäbe.

Von Marc Baumann

Boykott
:Adidas, Nike und H&M bekommen Chinas Wut zu spüren

Bekannte westliche Marken sind in China Zielscheiben staatlich gesteuerter Boykott-Aktionen geworden. Das könnte sie empfindlich treffen.

Von Lea Deuber und Uwe Ritzer

Gewerkschaft
:"Unter normalen Bedingungen würden wir Bambule machen"

Verdi attackiert die Modekette H&M: Sie nutze die Pandemie, um geräuschlos Stellen abzubauen. Auf der Jahrespressekonferenz verkündet Gewerkschaftschef Frank Werneke zudem leicht sinkende Mitgliederzahlen.

Von Benedikt Peters

H&M
:Stellen in Gefahr

Bei der Modekette H&M stehen in Deutschland Hunderte von Stellen auf der Kippe. H&M Deutschland befinde sich "derzeit im Dialog mit den zuständigen Mitbestimmungsgremien über den Abbau von rund 800 Arbeitsplätzen", teilte das Unternehmen am Freitag ...

Datenschutzverstoß
:H&M speicherte, ob Mitarbeiter Blasenschwäche oder Krebs hatten

Hunderte Mitarbeiter wussten nicht, welche intimen Details ihr Arbeitgeber über sie aufzeichnete. H&M muss nun 35 Millionen Euro Strafe zahlen.

Von Michael Kläsgen

SZ PlusModetrend
:"Vintagemode ist Nachhaltigkeit"

Secondhand-Kleidung ist das Modethema der Stunde, sogar große Modeketten wollen verstärkt in das Geschäft einsteigen. Warum Vintage-Shoppen sich so gut anfühlt.

Von Anne Goebel

Datenschutz
:H&M soll im großen Stil persönliche Mitarbeiterdaten gesammelt haben

Zu den gespeicherten Informationen gehörten zum Beispiel familiäre Streitigkeiten oder Krankheiten. Nun hat die zuständige Datenschutzbehörde in Hamburg laut "FAZ" ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

H&M
:Für Amazonasschutz

Der weltweit zweitgrößte Modehersteller kauft kein Leder mehr aus Brasilien. Am Freitag teilte der schwedische Konzern H&M mit, dass er wegen der Brände im Amazonasgebiet und deren Verbindung zur Viehzucht beschlossen habe, brasilianisches Leder ...

H&M
:Zu teuer oder zu billig?

Der schwedische Modekonzern leidet unter dem harten Wettbewerb - und schöpft trotzdem Hoffnung.

Von Michael Kläsgen/dpa

SZ PlusFlexibler Jobmarkt
:Bei Anruf Arbeit

Mal zwölf, mal 25 Stunden in der Woche: Die modernen Tagelöhner des Kapitalismus arbeiten dann, wenn die Firma sich meldet. H&M hat dieses System in Deutschland perfektioniert. Nun steht es auf der Kippe.

Von Michael Kläsgen und Thomas Öchsner

Näherinnen in Asien
:"Die Ergebnisse der Recherche haben uns geschockt"

Anders als versprochen zahlt der Bekleidungskonzern H&M seinen Näherinnen keine fairen Löhne, behauptet die Kampagne für Saubere Kleidung.

Von Caspar Dohmen

ExklusivTextilindustrie
:Immer mehr Modefirmen verzichten auf giftige Chemie

Greenpeace lobt das Engagement der Industrie. Doch die wenigsten Unternehmen handeln aus Liebe zur Natur - ihnen geht es ums Geschäft.

Von Janis Beenen

H&M
:Shopping-Tipps vom sprechenden Spiegel

Die Modekette experimentiert mit elektronischen Sprachassistenten in den Läden. Das Unternehmen will so Kunden zurückgewinnen.

Von Johanna Bruckner

H&M
:Auch eine Art Wachstum

Zuletzt sah es düster aus für H&M, nun eröffnen die Schweden eine Vorzeige-Filiale in Paris. Doch die ist vor allem eines: groß.

Von Nadia Pantel

Mode
:H&M scheitert an sich selbst

Alles, was den Modekonzern einst groß machte, scheint nicht mehr zu funktionieren. Er versucht es mit neuen Marken und nachhaltiger Mode. Bisher wirkt nichts.

Von Silke Bigalke

SZ PlusH&M in der Krise
:Abgehängt

H&M hat in drei Jahren zwei Drittel seines Börsenwerts verloren. Warum? Über den Niedergang einer Kleiderfirma, die mal Königin der deutschen Einkaufsstraßen war.

Von Thomas Steinfeld

SZ JetztUrheberrecht
:Graffiti-Künstler will H&M verklagen

Ein Werk des Künstlers war ungefragt in einer Kampagne aufgetaucht.

Von Quentin Lichtblau

Modekette
:H&M-Chef Karl-Johan Persson hasst es zu verlieren

Proteste in Südafrika, weniger Umsatz, Aktie auf Talfahrt: Bei der schwedischen Modekette läuft es seit langem nicht mehr rund. Die Konzernspitze ist wenig geübt darin, öffentlich Fehler einzugestehen.

Von Silke Bigalke

SZ JetztNach Rassismus-Vorwürfen
:H&M schließt vorübergehend sämtliche Filialen in Südafrika

Wegen des Vorwurfs rassistischer Werbung steht die Modekette in der Kritik. Nun haben Demonstranten mehrere Filialen geplündert.

SZ JetztWerbung
:Rassismus-Vorwurf gegen H&M

Der schwedische Modehersteller hat ein Foto eines schwarzen Jungen in einem Pullover veröffentlicht, dessen Aufschrift viele Menschen empört. Das Unternehmen erntet einen Shitstorm - und entschuldigt sich.

H&M
:H&M ist nicht mehr cool

Der einstige Pionier schließt aufgrund sinkender Umsätze Läden. Die Kunden gehen, weil die Konkurrenz billiger und im Internet besser aufgestellt ist.

Von Silke Bigalke, Stockholm, und Michael Kläsgen

Modekette
:H&M will Filialen schließen - Aktie stürzt ab

Der Umsatz der schwedischen Modekette ist zuletzt deutlich gesunken. Die Probleme liegen vor allem in der Logistik.

Mode
:Cos hat den Minimalismus in der Mode bezahlbar gemacht

Seit zehn Jahren gibt es die Marke, mit der H&M erwachsen geworden ist. Cos-Teile am Bügel machen kaum was her - ihre Wirkung entfalten sie erst angezogen.

Von Dennis Braatz

Innenstadt
:H&M bringt neue Modekette "Arket" nach München

In der Innenstadt hat das Unternehmen bereits 1500 Quadratmeter Ladenfläche angemietet. "Arket" wird dabei nicht allein auf Mode setzen.

Wolfratshausen
:Was der Investor mit dem Isar-Kaufhaus vorhat

Das Herz der Altstadt schlägt wieder: Der Komplex hat einen neuen Besitzer und soll neu gebaut werden. H&M soll tatsächlich am Standort interessiert sein.

Von Konstantin Kaip

Isar-Kaufhaus
:Hauptsache, es rührt sich was

Bio-Markt? H&M? Geschäftsleute in der Innenstadt freuen sich über die Neubau-Pläne. Kunden wünschen sich einen Laden mit möglichst breitem Angebot.

Von Konstantin Kaip

Nachhaltigkeit in der Mode
:Rapperin M.I.A. wirbt für Klamotten-Recyling bei H&M

Was der Modekonzern sich davon erhofft, ist klar. Aber warum macht die politisch aktive Künstlerin das?

Von Juliane Liebert
01:15

Verkaufsstart von Balmain bei H&M
:Kauflustige übernachten vor den Läden

H&M hat den Verkauf der Balmain-Kollektion gestartet und viele die Kunden in einen hysterischen Kaufrausch versetzt. Schuld daran ist auch geschicktes Marketing.

H&M-Kollektion
:Hysterie um Billig-Balmain

Mit seiner Balmain-Kollektion für H&M bricht der französische Modedesigner Olivier Rousteing Rekorde - in Hysterie und Geschmacklosigkeit.

Von Jan Kedves

Werbekampagne
:H&M wirbt mit Kopftuch

Der schwedische Moderiese H&M wirbt zum ersten Mal mit einer Muslima, die Kopftuch trägt. Ein Zeichen von Toleranz?

Von Marc Felix Serrao

SZ JetztModekollektion
:H&M und die Neonazi-Metaller

Seit Tagen fragt sich das Netz, ob H&M aus Versehen Logos von rechten Metalbands verwendet hat. Jetzt stellt sich heraus: alles ein Fake - von einem bekannten Metal-Musiker.

Von Jan Stremmel

Giftfreie Kleidung
:Greenpeace lobt Zara, H&M und Primark

Große Modeketten sind für gute Taten in ihrer Billigproduktion eigentlich nicht bekannt. Jetzt lobt ausgerechnet Greenpeace die Konzerne, weil sie giftige Stoffe aus ihrer Kleidung verbannen - im Gegensatz zu manchen Luxus-Marken.

Von Pia Ratzesberger

"Die Bestimmung" im Kino
:Individualität vom Fließband

Mit der SciFi-Romanverfilmung "Die Bestimmung" bricht in den USA schon wieder ein Teen-Story-Hype à la "Twilight" aus. Warum eigentlich? Über eine Generation, die lieber die Sehnsucht nach Individualismus als den Individualismus selbst pflegt.

Von David Steinitz

Arbeitsbedingungen in Bangladesch
:Fabrikeinsturz zwingt H&M und Zara zu Zugeständnissen

Mehr als 1100 Menschen starben bei einem Fabrikeinsturz in Bangladesch, das Unglück setzt europäische Textil-Konzerne unter Druck. H&M und Zara wollen nun reagieren und sich für bessere Produktionsbedingungen einsetzen. Auch Dhaka sorgt sich plötzlich um die Arbeiter.

H&M-Premiummarke "& Other Stories"
:Shoppingrausch und andere Geschichten

Eine Schuhabteilung von 100 Quadratmetern? Das ist ja fast wie bei Bloomingdale's. Der H&M-Konzern will im Premium-Segment mitmischen - und bringt eine neue "Luxusmarke" auf den Markt. Doch bereits bevor der erste Shop geöffnet hat, lästert die Branche.

Von Alex Bohn

Image-Ranking
:Das sind die Lieblingsmarken der Deutschen

Heimische Produkte haben ein gutes Image: Ritter Sport, Nivea und Lufthansa schneiden im Markenranking gut ab. Doch die besten Imagewerte bekommt eine japanische Firma.

Recycling
:H&M steigt in Altkleiderspende ein

Ein bisschen Wiederverwertung, ein bisschen Kundenservice, auch ein bisschen Verkaufsförderung: Kunden der schwedischen Modekette H&M können von Februar an ihre alten Klamotten in die Filialen zurückbringen - und erhalten dafür einen Einkaufs-Gutschein. Das Geschäft mit Kleiderspenden ist umstritten.

Phänomen Lana Del Rey
:Erfolgsrezept: penetrant lustlos

Die melancholisch-gelangweilte Mimik ist Lana Del Reys Markenzeichen. Passend dazu bietet sie musikalisch den Soundtrack zur Krise. Doch die wird uns länger erhalten bleiben als die amerikanische Sängerin.

Martin Wittmann, Berlin

Stilkritik zu Lana Del Rey
:Selfmade-Wunder auf modischen Abwegen

Sie kann mehr als schmollen. Ihre Single-Auskopplung "National Anthem" erreichte innerhalb von drei Tagen zwei Millionen Klicks. Falls es mit der großen Gesangskarriere irgendwann nicht mehr klappt, hat die 26-Jährige schon jetzt ein alternatives Betätigungsfeld gefunden.

Jana Stegemann

SZ JetztKolumne "Ding der Woche"
:Sommer der Superbräune

Brutzeltrend: H&M plakatiert ein ziemlich verbranntes Model und in New Jersey verbreitet die Solarium-Mom Furcht und Schrecken. Wird das der Sommer, den unsere Haut nie mehr vergisst?

Von Max Scharnigg

Marni bei H&M
:1001 Designer-Kollektion

Die schwedische Modekette H&M präsentiert Print-Kleider aus dem italienischen Hause Marni in seine Filialen und feiert das mit einer marokkanischen Nacht - in den Hügeln von Hollywood. Dort fühlt man sich zwar wie in einer Medina, spricht am Ende aber doch ganz hollywoodlike über David Beckhams Unterhosen.

Nils Binnberg, Hollywood

H&M-Doku in der ARD
:Von Kindern für Kinder

Cool, hip, günstig: Fast jeder Deutsche hat Klamotten von H&M im Kleiderschrank. 3,38 Milliarden Euro Umsatz im Jahr macht der schwedische Bekleidungsriese in Deutschland. Rekord. In der ARD-Reihe "Markencheck" nehmen die Dokufilmer Rebecca Gudisch und Gönke Harms H&M unter die Lupe.

Meike Mai

Stars in Billig-Mode
:Geiz ist glamourös

Immer häufiger schreiten Stars und Sternchen nicht im teuren Designerfummel über den roten Teppich, sondern in günstigeren Varianten von den Kleiderstangen der großen Modeketten. Royales Beispiel: die Herzogin von Cambridge.

Deutscher Alltag
:Duell im Fahrstuhl

Mit dem Fahrstuhl geht es meistens schneller abwärts als mit dem Rest des Abendlands. Trotzdem können einen im Aufzug schon mal Zweifel packen, ob wir nicht im Rom des Jahres 1527 leben, wegen der Hosen der Mitfahrer.

Kurt Kister

Gutscheine: