00:52
Landwirtschaft

Bund-Länder-Vereinbarung zu Dürrehilfen unterzeichnet

Der Bund und alle 14 teilnehmenden Länder haben die Vereinbarung zu Dürre-Nothilfen für Bauern mit besonderen Finanznöten unterzeichnet. Bund und Länder geben jeweils 170 Millionen Euro.

Dürre

Schaden im Wald

Niedrigwasser Rhein
Dürre

Der Rhein trocknet aus

Die Pegelstände von Deutschlands wichtigster Wasserstraße sind vielerorts so tief wie noch nie. In den kommenden Tagen könnten sie sogar noch weiter sinken.

Von Janis Beenen, Düsseldorf

Niedriger Wasserstand am Rhein 7 Bilder
Wetter

Deutschland, Trockenland

Ungewöhnlich warme Temperaturen und Dürre verursachen niedrige Pegelstände vieler Flüsse. Der trockene Herbst macht aber nicht nur der Schifffahrt zu schaffen.

01:14
Wein

Winzer freuen sich über beste Ernte seit 20 Jahren

Nicht nur die Menge sei außergewöhnlich, sondern auch die Qualität.

Apfelbaum voller Äpfel, Erntejahr 2018
Ernte

Esst mehr Äpfel

Bayerns Obstbauern freuen sich über eine Ernte, die so gut ist wie selten zuvor. Das bedeutet aber auch, dass viele Früchte an den Bäumen hängen bleiben und verfaulen.

Von Christian Rost und Christian Sebald

01:16
Trockenheit

Schlechte Zeiten für Pilzsammler

In diesem Jahr könnte die Ausbeute für Pilzsammler mager ausfallen. Schuld ist der trockene Sommer.

Getreideernte
Landwirtschaft im Landkreis

Ernteglück

Die Bauern im Landkreis kommen "mit einem blauen Auge" davon, sagt BBV-Kreisobmann Peter Fichtner. Ihre Ernteeinbußen sind nicht so drastisch wie anderswo. Das liegt am Regen und an der Grünlandwirtschaft.

Von Katharina Schmid

Donau
Dürre

Was von der Donau übrig bleibt

Bayerns großer Strom führt derzeit so wenig Wasser wie noch nie zuvor. Das behindert nicht nur den Verkehr. Naturschützer machen sich sogar schon Sorgen um die Fische.

Von Max Ferstl, Straubing

Dürre in Deutschland
Dürre

Letzte Warnung für die Landwirtschaft

Der Staat hat kaum eine andere Wahl, als den Bauern zu helfen. Doch er kann auf Dauer nicht als Retter einspringen. Die Landwirte müssen endlich nachhaltiger arbeiten.

Kommentar von Markus Balser, Berlin

Landwirtschaft
Leserdiskussion

Sind die staatlichen Nothilfen für Bauern berechtigt?

Wegen der starken Trockenheit in Deutschland sind mehrere landwirtschaftliche Betriebe in Existenzgefahr geraten. Der Bund will diese nun mit Hilfen von 150 bis 170 Millionen Euro unterstützen.

Trockenheit in Sachsen
Landwirtschaft

Bauern bekommen Dürre-Hilfen vom Staat

Angesichts von Ernteschäden "nationalen Ausmaßes" will der Bund Landwirte mit 150 bis 170 Millionen Euro unterstützen - erstmals seit 2003.

Landwirtschaft
Landwirtschaft

Wer Steuergeld will, muss anders arbeiten

Die Bauern verlangen wegen der Dürre staatliche Hilfen. Doch sie tragen selbst zu den Problemen bei. Subventionen sollten deshalb künftig an den Umweltschutz geknüpft werden.

Kommentar von Markus Balser, Berlin

Jürgen Hayessen, ostdeutscher Landwirt
Landwirtschaft

Wie der Staat die Lage der Bauern noch verschlimmert

Die Regierung will Landwirten bei der Bewältigung der Dürre-Folgen helfen. Gleichzeitig jedoch erhöht sie die Pachten für Ackerland - was die Bauern in noch größere Nöte stürzt.

Von Silvia Liebrich

01:17

Umweltschützer demonstrieren auf Zugspitze für Kohleausstieg

Verdorrte Äcker, brennende Wälder, austrocknende Flüsse und schmelzende Gletscher - der Sommer 2018 sei nur ein Vorgeschmack, auf das was kommt, warnt Greanpeace mit einer Aktion auf der Zugspitze. Ihre Forderung: "Kohleausstieg jetzt starten!"

01:26
Siegburg

Brand an ICE-Strecke - Der Tag danach

Bei einem Großbrand an der Siegburger ICE-Strecke sind zahlreiche Menschen verletzt worden. Die wichtige Bahnverbindung musste gesperrt werden.

Dürre bei Kapstadt
Klimawandel

Warten auf Tag null

Wer ist schuld an Dürren? Afrika leidet seit Jahren an lang anhaltenden Trockenphasen. Daran ist allerdings nicht immer der Klimawandel schuld, wie der Osten des Kontinents zeigt.

Von Benjamin von Brackel

Waldbrand am Niederrhein 01:18
Waldbrandgefahr

Brandwächter beziehen in Feuerwachtürmen Stellung

Es gilt die höchste Waldbrandgefahrenstufe. Deshalb setzen die Forstbehörden bei der Erkennung von Waldbränden zusätzlich auf die Augen der Brandwächter.

01:07
Wald im Hitzestress

Dürre begünstigt Naturschutz-Projekt in Hessen

Fichte und Buche leiden als häufigste Baumarten unter Trockenstress. Doch die Dürre biete auch Chancen.

00:48

Waldbrände wüten in Andalusien

Die Löscharbeiten werden von hohen Temperaturen erschwert.

02:14
Hitzewelle

Debatte um Entschädigung für Landwirte

Deutsche Landwirte leiden unter der Hitzewelle und hoffen auf Unterstützung vom Staat. Doch was denken die Verbraucher?

Pöhsig, Lkr. Meißen, Fundamentgräben einer mittelalterliche Burganlagen (13./14. Jh.) mit den schon fortgeschrittenen Mäharbeiten am oberen Bildrand, Aufnahme vom 10. Juli 2018
Menschheitsgeschichte

Warum Archäologen sich über die Dürre freuen

Die Hitze bietet Luftbildarchäologen beste Bedingungen. Von Flugzeugen aus entdecken sie uralte Burgen, Kultstätten und Siedlungen.

Von Hubert Filser

Dürre: Ein Landwirt bei Köln pflügt sein Feld um
Dürre

EU will notleidende Bauern unterstützen

Subventionen sollen früher ausgezahlt werden, um hohe Kosten und Ernteausfälle auszugleichen. Die Bundesregierung will erst im August entscheiden, ob sie Geld zur Verfügung stellt. Die Schäden durch die Dürre könnten in die Milliarden gehen.

Dürre

Klöckner will Viehhalter "nicht im Regen stehen lassen"

Wegen der akuten Trockenheit verspricht die Landwirtschaftsministerin schnelle Hilfe, Getreidebauern müssen aber noch warten.

Von Nico Fried

00:56
Hitze

Donau mit extrem niedrigem Wasserstand

Das Wetter in Deutschland erreicht Jahresrekordtemperaturen, für die Natur bedeutet das meist Dürre. So sieht die Donau durch die momentanen Temperaturen aus.