Neueste Artikel zum Thema

Eisberg A68 in der Antarktis
Klimawandel

"Die Gletscher haben sich zurückgezogen"

Vor einem Jahr löste sich in der Antarktis ein Eisberg, doppelt so groß wie das Saarland. Geophysikerin Daniela Jansen erklärt die Folgen und warum die Antarktis immer mehr Eis verliert.

Interview von Christoph von Eichhorn

Antarktis

Kampf um den Krill

Der Bundestag verlangt in einem einstimmigen Antrag, alles zu tun, um das Meer bei der Antarktis zu retten. Nun ist die Bundesregierung dran - vor allem Norwegen und Russland müssen von dem Plan überzeugt werden.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

jetzt
Mega-Kolonien

Forscher entdecken 1,5 Millionen Pinguine in der Antarktis

Die Vögel leben auf den für Menschen schwer zugänglichen Danger Islands. Das könnte ein Grund dafür sein, warum die Kolonien so außerordentlich groß sind.

Expeditionskreuzfahrt in die Antarktis

In einer anderen Welt

Die Antarktis per Schiff zu erleben, das hat trotz allen Komforts noch etwas von einem Abenteuer. Es geht durch berüchtigte Passagen in eine Kargheit, die Reiz und Herausforderung zugleich ist.

Von Monika Hamberger

Küste von Südgeorgien
Reisequiz der Woche

Was wissen Sie über Südgeorgien?

Welche Wesen geben hier statt Menschen den Ton an? Und wie kam die einsame Insel im Atlantik zu ihrem verwirrenden Namen? Testen Sie sich auf die Schnelle in sieben Fragen - im Reisequiz der Woche.

Von Irene Helmes

Segler Jochen Werne will in die Antarktis
Segeln

"Du kannst nicht gegen die See fahren, sie ist immer stärker"

Der Münchner Banker Jochen Werne und elf Freunde wollen mit einem Segelschiff von Kap Horn in die Antarktis. Nicht nur der Mythos historischer Seefahrten treibt sie an.

Von Martina Scherf

Tierwelt

Tausende Pinguinküken verhungern in der Antarktis

Veränderte Umweltbedingungen haben ein Massensterben von Adelie-Pinguinen ausgelöst. Die Eltern konnten ihren Jungen keine Nahrung besorgen.

Antarktis

Höhlenwesen

Tief im Eis unter dem Vulkan Mount Erebus befinden sich Höhlen. Dort, in der sonst unwirtlichen Umgebung der Antarktis, könnten viele unbekannte Arten leben. Wissenschaftler haben Erbgut-Spuren dieser Antarktis-Aliens entdeckt.

Leben und Arbeiten in der Antarktis

"Ein Winter voller wunderbarer Farben"

Minus 38 Grad, ringsum Schnee und täglich Tiefkühlkost: Der Münchner Arzt Tim Heitland leitet eine Forschungsstation in der Antarktis - und schwärmt über die Schönheit von Polarlichtern.

Interview von Martina Scherf

NASA's Operation IceBridge Maps Changes To Antartica's Ice Mass
Antarktis

Forscher finden riesiges Vulkanfeld in der Antarktis

Dort schlummern 91 bislang unentdeckte Vulkane. Wenn die Eisdecke weiter schmilzt, könnten sie ausbrechen.

Von Jonathan Ponstingl

NASA's Operation IceBridge Maps Changes To Antartica's Ice Mass
Antarktis

Glut unter dem Eis

Am Südpol schlummert eines der dichtesten Vulkanfelder der Erde. Schmelzendes Eis könnte einen Teufelskreis auslösen.

Von Jonathan Ponstingl

Antarktis

Verhakt

Der vor einem Monat in der Westantarktis abgebrochene Eisberg hat sich bisher kaum von der Stelle bewegt. "A68" ist einer der größten Eisberge, die je beobachtet wurden, und wiegt laut Schätzungen mehr als eine Gigatonne.

Antarktis

Kuchen, 106 Jahre alt

In der Antarktis haben Forscher einen Früchtekuchen aus dem Jahr 1911 entdeckt. Gekostet haben sie ihn nicht.

Eisberg A68

Der gigantische Eisberg ist ein Warnsignal an die ganze Welt

Vielleicht ist der abgebrochene Eisberg nur eine Laune der Natur - vielleicht aber auch nicht. Das sollten diejenigen bedenken, die Klimaschutz noch immer für verzichtbar halten.

Kommentar von Marlene Weiß

A rift across the Larsen C Ice Shelf that had grown longer and deeper is seen during an airborne surveys of changes in polar ice over the Antarctic Peninsula
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Viktoria Bolmer

A rift across the Larsen C Ice Shelf that had grown longer and deeper is seen during an airborne surveys of changes in polar ice over the Antarctic Peninsula
Klimawandel

In der Antarktis ist einer der größten je beobachteten Eisberge abgebrochen

Der etwa 5800 Quadratkilometer große Eisberg hat sich vom Larsen-C-Schelfeis vollständig gelöst. Welche Folgen der Abbruch für die Region hat, ist noch ungewiss.

Von Marlene Weiß

Mitten in Karlsfeld

Entdecke die Möglichkeiten

Man muss nicht unbedingt in die Ferne schweifen, um allein für sich zu sein. Am Bruno-Danzer-Platz nutzten zwei kleine Rennfahrer auch gleich die freie Bahn

Von Walter Gierlich

Kreuzfahrt im Südatlantik

Von Kap zu Kap

Eine Schiffsreise durch den noch unbekannten Südatlantik führt auch zur einsamsten Insel der Welt, Tristan da Cunha. Die Frage ist nur: Warum soll man sich das antun?

Von Sven Weniger

Jahresrückblick 2010 - Eisschollen-Abbruch in der Antarktis
Klimawandel in der Antarktis

Gigantischer Eisblock wird bald abbrechen

Ein enormer Riss im Eis an der Küste der antarktischen Halbinsel wächst und wächst. Schuld ist höchstwahrscheinlich der Klimawandel.

Von Marlene Weiß

Utopien

Eisberg voraus in Arabien

In den Vereinigten Arabischen Emiraten existieren Pläne, Eisberge vor die Küste zu schleppen. Da sei die Frage gestattet: Was soll dieser Irrsinn?

Von Patrick Illinger

This photograph shows a close-up of the hummocky terrain of a moss bank surface, Green Island.
Erderwärmung

Klimawandel macht die Antarktis grüner

Die Region um den Südpol wird für Pflanzen immer attraktiver - und zwar in rasantem Tempo. Schuld sind steigende Temperaturen.

Von Marlene Weiß

6 Bilder
Schnelle Wissensnachrichten

Gähnende Leere zwischen den Ringen des Saturn

Die Raumsonde Cassini untersucht das Innerste der Saturnringe und in Dänemark kehren die Wölfe zurück. Die Wissensnachrichten der Woche.

Maulwürfe - Sternmull 6 Bilder
Schnelle Wissensnachrichten

Das empfindlichste Tastorgan, das je bei einem Säugetier entdeckt wurde

Ein gruseliger Maulwurf mit erstaunlichen Fähigkeiten, Ziegelsteine auf dem Mars - und Menschen mit Zahnschmerzen, die sich nicht zum Arzt trauen. Die Wissensnachrichten der Woche.

Science Marches

"Zu Fakten gibt es keine Alternative"

Hunderttausende demonstrieren weltweit bei den "Science"-Märschen für die Freiheit der Forschung, die Bedeutung der Wissenschaft für die Demokratie und die Zukunft des Planeten Erde.

Von Kathrin Zinkant

Reem
Wissenschaft als Entwicklungshilfe

Einstein aus Afrika

Südlich von Kapstadt studieren Begabte des ganzen Kontinents in einem besonderen Mathematik-Internat. Ein Besuch bei drei ungewöhnlichen Frauen.

Von Christopher Schrader