bedeckt München 14°

Corona-Politik:"Aufmachen, aufmachen, aufmachen"

Coronavirus - Protestaktion #LasstunsÖffnen

Susanne Grill (Mitte), die Gründerin der Bürgerinitiative #Lasstunsöffnen, und weitere Teilnehmer haben am Dienstag vor der Staatskanzlei in München protestiert und unter anderem baldige Öffnungsperspektiven gefordert.

(Foto: Felix Hörhager/dpa)

Biergärten, Hotels, Kinos - Ministerpräsident Markus Söder stellt diverse Lockerungen in Aussicht. Das aber reicht Vertretern der Branchen nicht: Sie verlangen eine Abkehr von der Orientierung am Inzidenzwert.

Von Florian Fuchs, Matthias Köpf, Dietrich Mittler und Felix Schwarz

Wer noch nicht verstanden hat, wie verzweifelt zuletzt die Lage im Fremdenverkehr war, muss nur einmal bei Margret Hohberger anrufen. Als Vorsitzende des Vereins "Gastgeber mit Herz" vertritt sie 140 Vermieter von Ferienwohnungen quer durchs Allgäu. Wenn es um das Thema Öffnungsperspektive geht, telefoniert Hohberger nicht einfach. Sie schreit ins Telefon. "Den Winter haben wir abgesagt", schreit sie also, "Fasching auch und Ostern sowieso", bevor sie noch paar Dezibel drauflegt: "Wenn wir Pfingsten absagen müssen, dann haben einige von uns nichts mehr zum Essen auf dem Tisch!"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona in Großbritannien: Zwei Engländer trinken in einem Pub in London
Großbritannien
Endlich wieder anstoßen
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Scenes from Pyongyang North Korean citizens visit Mansu Hill in Pyongyang on July 8, 2020, wearing face masks amid conce
Nordkorea
Das verschlossene Land
Lena Gorelik bei der lit cologne 2019 Veranstaltung Grenzen im WDR Funkhaus Köln 27 03 2019 *** Le
Lena Gorelik: "Wer wir sind"
Darf ich diese Geschichte erzählen?
"Telecovid"-Studie
Frühwarnsystem im Ohr
Zur SZ-Startseite