Energiepolitik Vattenfall im Visier von Umweltschützern

Der Energiekonzern Vattenfall kämpft um ein grünes Image und weiht seinen größten deutschen Windpark ein. Doch Greenpeace-Aktivisten bringen abrupt auf die Bühne, was gerade zum nächsten großen Konflikt zwischen Konzern und Regierung wird: der Kohleausstieg. Von Markus Balser mehr...

Vattenfall Im Visier von Umweltschützern

Der Energiekonzern Vattenfall kämpft um ein grünes Image und weiht seinen größten deutschen Windpark ein. Doch Greenpeace-Aktivisten bringen abrupt auf die Bühne, was gerade zum nächsten großen Konflikt zwischen Konzern und Regierung wird: der Kohleausstieg. Von Markus Balser mehr...

Atomausstieg Vattenfall fordert Milliarden Euro Schadenersatz

Die Grünen nennen es eine "Unverschämtheit": Vattenfall fordert vom Bund 4,7 Milliarden Euro Entschädigung für die Stilllegung seiner Atomkraftwerke. Der Konzern ist nicht der einzige Kläger. Von Markus Balser und Michael Bauchmüller mehr...

Umstrittene Milliardenklage Eon und Vattenfall machen gemeinsame Sache bei Atomklage

Das Verfahren vor einem Schiedsgericht könnte auch für Deutschlands größten Energiekonzern Eon einen Geldsegen bedeuten. Dort klagt bereits Vattenfall. Von Markus Balser mehr...

Energiekonzern Vattenfall prüft Ausstieg aus Braunkohle

Die Kritik an der klimaschädlichen Stromerzeugung aus Braunkohle wächst. Jetzt erwägt der Energiekonzern Vattenfall, dieses Geschäft in Deutschland aufzugeben. Von Markus Balser mehr...

Brunsbüttel Tückischer Ausstieg

Gegen den Bau des Reaktors Brunsbüttel gab es einst vehemente Proteste. Nun stößt auch sein Abriss auf Widerstand. Von Thomas Hahn mehr...

Vor Entscheidung zu Energiepaket Energiewende Die Rechnung zahlt immer der Verbraucher

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel feiert das Ergebnis des Strom-Gipfels als "Versöhnung von Ökologie und Ökonomie". Viele Fragen bleiben offen - nur eine nicht: Wer für das Ganze zur Kasse gebeten wird. Von Markus Balser und Michael Bauchmüller mehr... Fragen und Antworten

Studieren in Niedersachsen TTIP-Abkommen Das Kapital der Arbeitnehmer

Wenn schon Investorenschutz bei TTIP, dann auch für die Arbeitnehmer-Investitionen in ihre Ausbildung. Von  Lutz Wingert mehr...

Vor Entscheidung zu Energiepaket Energiepolitik Kohlekraftwerke sollen abgeschaltet werden

Die Koalition beendet ihren Streit in der Energiepolitik: Braunkohlekraftwerke sollen bis 2020 stillgelegt werden, eine Strafabgabe ist vom Tisch. Auch beim Netzausbau gibt es eine Einigung. mehr...

Braunkohletagebau Welzow-Süd Video
Energiewende Koalition des Irrsinns

Die jüngsten Beschlüsse zur Energiewende und zur Stilllegung alter Braunkohlekraftwerke bürden dem Bürger und Kunden alle Lasten auf. Doch die Stromkonzerne sollten sich nicht zu früh freuen. Von Michael Bauchmüller mehr... Kommentar

Streit über Atommüll-Zwischenlagerung Bayern droht mit dem Scheitern der gesamten Energiewende

Atommüll auch an der Isar: Bundesumweltministerin Hendricks legt ein Konzept vor, wo Castoren zwischengelagert werden sollen. Die bayerische Staatskanzlei nennt das "politisch unklug und dreist". mehr...

Süddeutsche Zeitung Politik Atommüll Atommüll Gorleben an der Isar

Zwei Dutzend Castoren mit hoch radioaktivem Müll sollen eine neue Heimat finden, die meisten davon in Bayern. Der Freistaat zeigt sich empört und stellt den Atomausstieg in Frage. Doch den Bayern bleibt eigentlich keine Wahl. Von Michael Bauchmüller, Wolfgang Wittl mehr...

Ostsee-Windpark EnBW Baltic 2 EnBW-Chef "Signalwirkung für die ganze Welt"

Raus aus Kohle und Gas? Aber klar doch, sagt Frank Mastiaux. Im Interview spricht er über die Folgen des G-7-Gipfels für die Energiebranche. interview Von Markus Balser und Max Hägler mehr...

Nach Volksentscheid Hamburg kauft Stromnetz von Vattenfall für halbe Milliarde

Eine halbe Milliarde Euro für das Stromnetz: Nach dem Volksentscheid will Hamburgs Senat den umstrittenen Rückkauf der Energienetze zügig umsetzen. Die Stadt geht dabei erhebliche finanzielle Risiken ein. mehr...

Schwedischer Energiekonzern Vattenfall streicht 1500 Stellen in Deutschland

Bis zuletzt hatten Gewerkschaften hatten versucht, Entlassungen bei Vattenfall zu verhindern. Jetzt ist klar: Der Jobabbau beim schwedischen Energieversorger kommt auch in Deutschland. Er wird vor allem die Standorte Berlin, Hamburg und Cottbus treffen. mehr...

Der Vattenfall-Volvo Genf 2011: Volvo V60 Diesel-Plug-in-Hybrid Der Vattenfall-Volvo

Volvo stellt eine Hybridgeneration der Zukunft vor. Der Antrieb, der mit dem Energieversorger Vattenfall entwickelt wurde, bringt Turbodiesel und Elektromotor unter einen Hut. mehr...

stromjetzt Nachhaltige Stromerzeugung Luise gegen Vattenfall

Eine 27-jährige Berlinerin ruft Bürgerinnen und Bürger dazu auf, dem Energiekonzern Vattenfall das Stromnetz abzukaufen. David gegen Goliath in Zeiten der Energiewende. Von Teresa Fries mehr... jetzt.de

AKW Krümmel, Vattenfall, AP AKW Krümmel: Nach Störfall Carstensen droht Vattenfall mit Abschaltung

Neue Fehler eingeräumt: Ein Messgerät im AKW Krümmel war nicht installiert. Ministerpräsident Carstensen ist "stinksauer" und gibt Vattenfall nur noch eine Chance. Von M. Bauchmüller mehr...

Vattenfall, Atomkraftwerk Krümmel, getty Massenflucht zur Konkurrenz Liebesentzug für Vattenfall

Der Störfall im Atomkraftwerk Krümmel treibt die Verbraucher auf die Barrikaden. In Scharen verlassen sie den Betreiber Vattenfall - und wechseln zu den Öko-Anbietern. mehr...

Krümmel Vattenfall AKW AKW-Störfälle Bundesaufsicht kritisiert Betreiber Vattenfall

Nach den Pannen in den Vattenfall-Atommeilern wächst die Kritik. Nun hat auch das Bundesumweltministerium dem Betreiber des AKWs Krümmel "Fehlverhalten" vorgeworfen - nicht nur bei der Bedienung des Reaktors, sondern auch bei der Aufklärung des Störvorfalls. Indes ist eine weitere Unregelmäßigkeit in dem Werk bekannt geworden. mehr...

Energiekonzerne Vattenfall will Nuon übernehmen Energiekonzerne Vattenfall greift nach Nuon

8,5 Milliarden Euro bietet der schwedische Energieversorger Vattenfall dem niederländischen Konkurrenten Nuon. Das Ziel: Der Aufstieg zur Nummer eins in Europa. mehr...

Thomauske; Vattenfall Kernkraftwerke Krümmel und Brunsbüttel Atom-Chef von Vattenfall Europe entlassen

Nach den Kernkraftwerk-Pannen hat der Energiekonzern Vattenfall personelle Konsequenzen gezogen: Er entband den Chef seiner Atom-Sparte in Deutschland, Bruno Thomauske, von seiner Funktion. Konzernsprecher Johannes Altmeppen tritt zurück. mehr...

Rauscher Vattenfall Atom Merkel Schweden Berlin Rücktritt wirft hin Deutschland-Chef Klaus Jurist Bayern Störfall Krümmel Brunsbüttel Gabriel Pannenserie in Atomkraftwerken Deutschland-Chef von Vattenfall wirft hin

Der Chef des Energiekonzerns Vattenfall Europe, Klaus Rauscher, gibt nach den Pannen in Krümmel und Brunsbüttel und wegen der verfehlten Informationspolitik sein Amt auf. mehr...

Firmenschild am Atomkraftwerk Krümmel bei Geesthacht; dpa Erklärung im Wortlaut "Vattenfall zieht Konsequenzen"

Nach der Pannenserie im Kernkraftwerk Krümmel hat der Energiekonzern Vattenfall erste Konsequenzen gezogen und den Geschäftsführer seiner Atomsparte, Bruno Thomauske, abgesetzt. sueddeutsche.de dokumentiert, wie das Unternehmen den Schritt begründete. mehr...

Vattenfall Cramer dpa Nach AKW-Pannenserie Vattenfall laufen die Kunden davon

Der Energiekonzern hat in den vergangenen Monaten rund 100.000 Stromkunden verloren. Vattenfall war durch Pannenserien in seinen Atomkraftwerken unter Beschuss geraten. mehr...