Rückbau von Atomkraftwerken Der teuerste Abriss der Geschichte Seven Nuclear Power Plants Go Offline

Seit Jahrzehnten weiß die Energiebranche: Irgendwann kommt die dicke Rechnung. Nun ist sie da. Sieben Kernkraftwerke müssen abgerissen, der Atommüll entsorgt werden. Der Atomausstieg dürfte mindestens 19 Milliarden Euro kosten. Von Markus Balser und Michael Bauchmüller mehr...

Atomendlager Schacht Konrad Energiewende Angst vor der Abwicklung

Tief verborgen in ihren Bilanzen haben die Strombetreiber Milliarden für die Abwicklung der Atomenergie zurückgestellt. Im Falle einer Insolvenz, warnt ein Gutachten, ist das Geld futsch. Von Michael Bauchmüller mehr...

Umstrittene Schiedsgerichte Diese Staaten wurden von Investoren verklagt

Sie sind der große Streitpunkt in den Verhandlungen zum Freihandelsabkommen TTIP: internationale Schiedsgerichte, vor denen Investoren Regierungen verklagen können. Zahlen der UN zeigen, wohin das führen kann. Von Jannis Brühl mehr...

Kernkraftwerk Grohnde Krise der Versorger Endspiel für die Stromkonzerne

Trotz Atomausstiegs haben sich die Großen der Energiebranche lange gegen Veränderungen gewehrt. Nun müssen sie endgültig umschwenken. Schuld hat angeblich die Politik - dabei wäre ohne die Energiewende alles noch schlimmer. Von Markus Balser mehr... Kommentar

Klima oder Strompreis Energiewende Gabriel läutet Ausstieg aus der Kohlekraft ein

Die schmutzigsten Kohlekraftwerke sollen vom Netz. Wirtschaftsminister Gabriel will ihren Betrieb unrentabel machen. Beim Thema Stromtrassen riskiert er neuen Streit mit CSU-Chef Seehofer. Von Michael Bauchmüller mehr...

Energieversorger Eon und RWE in der Krise Eon und RWE in der Krise Warum Deutschlands Energieriesen taumeln

Eon verkündet für 2014 den größten Verlust in der Konzerngeschichte. Auch RWE warnt vor den dramatischen Folgen der Energiewende. Eine Studie sieht die Schuld jedoch bei der Branche selbst. Von Markus Balser mehr... Analyse

Stromkonzerne Was in der Energiepolitik falsch läuft

Die großen Energiekonzerne bieten ein Bild des Jammers. Das ist nicht nur ihre Schuld. Es hat mit der unbegreiflichen Eile zu tun, mit der die Bundesregierung nach der Katastrophe von Fukushima reagierte. Von Karl-Heinz Büschemann mehr... Kommentar

Atomausstieg Vattenfall fordert Milliarden Euro Schadenersatz

Die Grünen nennen es eine "Unverschämtheit": Vattenfall fordert vom Bund 4,7 Milliarden Euro Entschädigung für die Stilllegung seiner Atomkraftwerke. Der Konzern ist nicht der einzige Kläger. Von Markus Balser und Michael Bauchmüller mehr...

Umstrittene Milliardenklage Eon und Vattenfall machen gemeinsame Sache bei Atomklage

Das Verfahren vor einem Schiedsgericht könnte auch für Deutschlands größten Energiekonzern Eon einen Geldsegen bedeuten. Dort klagt bereits Vattenfall. Von Markus Balser mehr...

Energiekonzern Vattenfall prüft Ausstieg aus Braunkohle

Die Kritik an der klimaschädlichen Stromerzeugung aus Braunkohle wächst. Jetzt erwägt der Energiekonzern Vattenfall, dieses Geschäft in Deutschland aufzugeben. Von Markus Balser mehr...

stromjetzt Nachhaltige Stromerzeugung Luise gegen Vattenfall

Eine 27-jährige Berlinerin ruft Bürgerinnen und Bürger dazu auf, dem Energiekonzern Vattenfall das Stromnetz abzukaufen. David gegen Goliath in Zeiten der Energiewende. Von Teresa Fries mehr... jetzt.de

Nach Volksentscheid Hamburg kauft Stromnetz von Vattenfall für halbe Milliarde

Eine halbe Milliarde Euro für das Stromnetz: Nach dem Volksentscheid will Hamburgs Senat den umstrittenen Rückkauf der Energienetze zügig umsetzen. Die Stadt geht dabei erhebliche finanzielle Risiken ein. mehr...

Schwedischer Energiekonzern Vattenfall streicht 1500 Stellen in Deutschland

Bis zuletzt hatten Gewerkschaften hatten versucht, Entlassungen bei Vattenfall zu verhindern. Jetzt ist klar: Der Jobabbau beim schwedischen Energieversorger kommt auch in Deutschland. Er wird vor allem die Standorte Berlin, Hamburg und Cottbus treffen. mehr...

Der Vattenfall-Volvo Genf 2011: Volvo V60 Diesel-Plug-in-Hybrid Der Vattenfall-Volvo

Volvo stellt eine Hybridgeneration der Zukunft vor. Der Antrieb, der mit dem Energieversorger Vattenfall entwickelt wurde, bringt Turbodiesel und Elektromotor unter einen Hut. mehr...

AKW Krümmel, Vattenfall, AP AKW Krümmel: Nach Störfall Carstensen droht Vattenfall mit Abschaltung

Neue Fehler eingeräumt: Ein Messgerät im AKW Krümmel war nicht installiert. Ministerpräsident Carstensen ist "stinksauer" und gibt Vattenfall nur noch eine Chance. Von M. Bauchmüller mehr...

Vattenfall, Atomkraftwerk Krümmel, getty Massenflucht zur Konkurrenz Liebesentzug für Vattenfall

Der Störfall im Atomkraftwerk Krümmel treibt die Verbraucher auf die Barrikaden. In Scharen verlassen sie den Betreiber Vattenfall - und wechseln zu den Öko-Anbietern. mehr...

Krümmel Vattenfall AKW AKW-Störfälle Bundesaufsicht kritisiert Betreiber Vattenfall

Nach den Pannen in den Vattenfall-Atommeilern wächst die Kritik. Nun hat auch das Bundesumweltministerium dem Betreiber des AKWs Krümmel "Fehlverhalten" vorgeworfen - nicht nur bei der Bedienung des Reaktors, sondern auch bei der Aufklärung des Störvorfalls. Indes ist eine weitere Unregelmäßigkeit in dem Werk bekannt geworden. mehr...

Energiekonzerne Vattenfall will Nuon übernehmen Energiekonzerne Vattenfall greift nach Nuon

8,5 Milliarden Euro bietet der schwedische Energieversorger Vattenfall dem niederländischen Konkurrenten Nuon. Das Ziel: Der Aufstieg zur Nummer eins in Europa. mehr...

Rauscher Vattenfall Atom Merkel Schweden Berlin Rücktritt wirft hin Deutschland-Chef Klaus Jurist Bayern Störfall Krümmel Brunsbüttel Gabriel Pannenserie in Atomkraftwerken Deutschland-Chef von Vattenfall wirft hin

Der Chef des Energiekonzerns Vattenfall Europe, Klaus Rauscher, gibt nach den Pannen in Krümmel und Brunsbüttel und wegen der verfehlten Informationspolitik sein Amt auf. mehr...

Thomauske; Vattenfall Kernkraftwerke Krümmel und Brunsbüttel Atom-Chef von Vattenfall Europe entlassen

Nach den Kernkraftwerk-Pannen hat der Energiekonzern Vattenfall personelle Konsequenzen gezogen: Er entband den Chef seiner Atom-Sparte in Deutschland, Bruno Thomauske, von seiner Funktion. Konzernsprecher Johannes Altmeppen tritt zurück. mehr...

Firmenschild am Atomkraftwerk Krümmel bei Geesthacht; dpa Erklärung im Wortlaut "Vattenfall zieht Konsequenzen"

Nach der Pannenserie im Kernkraftwerk Krümmel hat der Energiekonzern Vattenfall erste Konsequenzen gezogen und den Geschäftsführer seiner Atomsparte, Bruno Thomauske, abgesetzt. sueddeutsche.de dokumentiert, wie das Unternehmen den Schritt begründete. mehr...

Vattenfall Cramer dpa Nach AKW-Pannenserie Vattenfall laufen die Kunden davon

Der Energiekonzern hat in den vergangenen Monaten rund 100.000 Stromkunden verloren. Vattenfall war durch Pannenserien in seinen Atomkraftwerken unter Beschuss geraten. mehr...

Vattenfall; ddp Stromnetz Vattenfall kappt die Fernleitung

Einigung nach zähen Verhandlungen: Der schwedische Vattenfall-Konzern verkauft seine deutschen Stromfernleitungen nach Angaben aus Verhandlungskreisen an den belgischen Netzbetreiber Elia. mehr...