Umsiedlungen wegen Braunkohle in Deutschland Verlorene Erde From Moonscape To Lake District: East Germany's Coal Mines

Exklusiv Ausgerechnet die klimaschädliche Braunkohle erlebt in Deutschland einen wahnwitzigen Boom. Tausende Menschen und Dutzende Dörfer sollen neuen Tagebauen weichen. Jetzt ziehen Umweltschützer dagegen vor Gericht. Von Markus Balser mehr...

Menschen TTIP Von Wirtschaftswachstum bis Schadenersatz TTIP in Zahlen

Je länger verhandelt wird, desto heftiger wird um das Freihandelsabkommen TTIP gestritten. Für die TTIP-Recherche haben wir Zahlen zusammengestellt, die unstrittig sind - fast. Aus der SZ-Redaktion mehr... Die Recherche - Hintergrund

München Windpark für München Windpark für München Strom für den Süden mit Wind aus dem Norden

Keine andere Millionenstadt steckt ihre Ziele so hoch: Bis 2025 soll Münchens kompletter Strombedarf aus regenerativen Energien erzeugt werden. Die Stadtwerke investieren dafür 1,2 Milliarden Euro in einen Windpark - in der Nordsee. Von Katja Riedel mehr...

Freihandelsabkommen Ceta geleakt 521 Seiten Stoff für Zoff

Das Ceta-Abkommen zwischen EU und Kanada ist jetzt öffentlich. Das Kapitel zu den Schiedsgerichten sollte die Kritiker besänftigen - und stößt gleich auf Widerstand. Was in dem umstrittenen Vertrag steht. Von Andrea Rexer, Vancouver, und Jannis Brühl mehr... Die Recherche - Analyse

TTIP-Faktencheck: Investorenschutz Unbekannte Kläger, geheime Dokumente

Wie geheim sind die Schiedsgerichte wirklich? Und können sie Regierungen einschüchtern? Wichtige Fragen und Antworten zu den Schutzklauseln für Unternehmen. Von Jannis Brühl mehr... Die Recherche - Faktencheck

Fracking TTIP TTIP-Faktencheck: Fracking Europas riesiger Energiehunger

Die einen halten es für hochgefährlich, die anderen für die Energieversorgung der Zukunft: Kommt Fracking über eine von TTIP aufgestoßene Hintertür? Was an den Argumenten von Gegnern und Befürwortern wirklich dran ist. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Die Recherche - Faktencheck

WTO Protest Handelsabkommen TTIP Freihandel ja - aber mit Bedingungen

Handel schafft Wohlstand. Punkt. Aber viele Menschen lehnen die Pläne für das transatlantische Abkommen TTIP ab und fordern den Skalp vom Kopf des Kapitalismus. Warum wir trotzdem am Freihandel festhalten müssen. Von Alexander Hagelüken mehr... Die Recherche - Essay

Nach Volksentscheid Hamburg kauft Stromnetz von Vattenfall für halbe Milliarde

Eine halbe Milliarde Euro für das Stromnetz: Nach dem Volksentscheid will Hamburgs Senat den umstrittenen Rückkauf der Energienetze zügig umsetzen. Die Stadt geht dabei erhebliche finanzielle Risiken ein. mehr...

Schwedischer Energiekonzern Vattenfall streicht 1500 Stellen in Deutschland

Bis zuletzt hatten Gewerkschaften hatten versucht, Entlassungen bei Vattenfall zu verhindern. Jetzt ist klar: Der Jobabbau beim schwedischen Energieversorger kommt auch in Deutschland. Er wird vor allem die Standorte Berlin, Hamburg und Cottbus treffen. mehr...

stromjetzt Nachhaltige Stromerzeugung Luise gegen Vattenfall

Eine 27-jährige Berlinerin ruft Bürgerinnen und Bürger dazu auf, dem Energiekonzern Vattenfall das Stromnetz abzukaufen. David gegen Goliath in Zeiten der Energiewende. Von Teresa Fries mehr... jetzt.de

Der Vattenfall-Volvo Genf 2011: Volvo V60 Diesel-Plug-in-Hybrid Der Vattenfall-Volvo

Volvo stellt eine Hybridgeneration der Zukunft vor. Der Antrieb, der mit dem Energieversorger Vattenfall entwickelt wurde, bringt Turbodiesel und Elektromotor unter einen Hut. mehr...

AKW Krümmel, Vattenfall, AP AKW Krümmel: Nach Störfall Carstensen droht Vattenfall mit Abschaltung

Neue Fehler eingeräumt: Ein Messgerät im AKW Krümmel war nicht installiert. Ministerpräsident Carstensen ist "stinksauer" und gibt Vattenfall nur noch eine Chance. Von M. Bauchmüller mehr...

Vattenfall, Atomkraftwerk Krümmel, getty Massenflucht zur Konkurrenz Liebesentzug für Vattenfall

Der Störfall im Atomkraftwerk Krümmel treibt die Verbraucher auf die Barrikaden. In Scharen verlassen sie den Betreiber Vattenfall - und wechseln zu den Öko-Anbietern. mehr...

Krümmel Vattenfall AKW AKW-Störfälle Bundesaufsicht kritisiert Betreiber Vattenfall

Nach den Pannen in den Vattenfall-Atommeilern wächst die Kritik. Nun hat auch das Bundesumweltministerium dem Betreiber des AKWs Krümmel "Fehlverhalten" vorgeworfen - nicht nur bei der Bedienung des Reaktors, sondern auch bei der Aufklärung des Störvorfalls. Indes ist eine weitere Unregelmäßigkeit in dem Werk bekannt geworden. mehr...

Energiekonzerne Vattenfall will Nuon übernehmen Energiekonzerne Vattenfall greift nach Nuon

8,5 Milliarden Euro bietet der schwedische Energieversorger Vattenfall dem niederländischen Konkurrenten Nuon. Das Ziel: Der Aufstieg zur Nummer eins in Europa. mehr...

Thomauske; Vattenfall Kernkraftwerke Krümmel und Brunsbüttel Atom-Chef von Vattenfall Europe entlassen

Nach den Kernkraftwerk-Pannen hat der Energiekonzern Vattenfall personelle Konsequenzen gezogen: Er entband den Chef seiner Atom-Sparte in Deutschland, Bruno Thomauske, von seiner Funktion. Konzernsprecher Johannes Altmeppen tritt zurück. mehr...

Rauscher Vattenfall Atom Merkel Schweden Berlin Rücktritt wirft hin Deutschland-Chef Klaus Jurist Bayern Störfall Krümmel Brunsbüttel Gabriel Pannenserie in Atomkraftwerken Deutschland-Chef von Vattenfall wirft hin

Der Chef des Energiekonzerns Vattenfall Europe, Klaus Rauscher, gibt nach den Pannen in Krümmel und Brunsbüttel und wegen der verfehlten Informationspolitik sein Amt auf. mehr...

Vattenfall Cramer dpa Nach AKW-Pannenserie Vattenfall laufen die Kunden davon

Der Energiekonzern hat in den vergangenen Monaten rund 100.000 Stromkunden verloren. Vattenfall war durch Pannenserien in seinen Atomkraftwerken unter Beschuss geraten. mehr...

Firmenschild am Atomkraftwerk Krümmel bei Geesthacht; dpa Erklärung im Wortlaut "Vattenfall zieht Konsequenzen"

Nach der Pannenserie im Kernkraftwerk Krümmel hat der Energiekonzern Vattenfall erste Konsequenzen gezogen und den Geschäftsführer seiner Atomsparte, Bruno Thomauske, abgesetzt. sueddeutsche.de dokumentiert, wie das Unternehmen den Schritt begründete. mehr...

Umweltminister Gabriel Vattenfall AP Auf Drängen des Umweltministers Vattenfall-Mitarbeiter sollen nun doch Auskunft geben

Im Streit über die Aufklärung der Pannen im Atomkraftwerk Krümmel hat der Betreiber Vattenfall eingelenkt. Die Atomaufsicht darf nun doch die bei dem Zwischenfall Ende Juni beteiligten Mitarbeiter direkt befragen. mehr...

Vattenfall-Chef Hatakka, dpa AKW Krümmel Vattenfall untersucht 80.000 Brennstäbe

Vattenfall räumt nach der Panne im AKW Krümmel mögliche weitere Schäden ein - die Atompolitik bleibt derweil Wahlkampfthema. mehr...

Vattenfall; ddp Stromnetz Vattenfall kappt die Fernleitung

Einigung nach zähen Verhandlungen: Der schwedische Vattenfall-Konzern verkauft seine deutschen Stromfernleitungen nach Angaben aus Verhandlungskreisen an den belgischen Netzbetreiber Elia. mehr...

Vattenfall, ddp Debatte um AKW Politiker gegen Vattenfall

Nach der Panne im Atomkraftwerk Krümmel fordern Politiker Vattenfall-Kunden zum Anbieterwechsel auf. Der Meiler sei nicht mehr sicher. mehr...