CDU-Chefin und Kanzlerin Merkels gefallene Männer 30 Jahre Wahl Helmut Kohls zum Kanzler

Die CDU ist eine Männerpartei. Drei Viertel ihrer Mitglieder sind männlich. Doch die Chefin ist: eine Frau. Angela Merkel hat so manchen Rivalen stürzen sehen. Nicht immer war sie schuld. Von Kim Björn Becker und Michael König mehr...

Elbphilharmonie Preisexplosion und Bau-Verzögerungen Elbphilharmonie-Desaster wird zum Fall für die Justiz

Chaos auf der Baustelle und mangelnde Kontrolle der verantwortlichen Politiker: Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss, der wegen des Debakels beim Bau der Hamburger Elbphilharmonie eingesetzt wurde, spart nicht mit Kritik. Die Staatsanwaltschaft prüft nun, ob auch Straftaten vorliegen. mehr...

Bauarbeiten an der Elbphilharmonie Elbphilharmonie Bericht nennt Schuldige des Bau-Desasters

Der frühere Hamburger Bürgermeister Ole van Beust hatte kein Interesse an den Details und die städtische Gesellschaft war mit der Kontrolle des Baukonsortiums überfordert: Ein vertraulicher Bericht nennt Schuldige des Planungsdesasters um die Elbphilharmonie. mehr...

Ole von Beust heiratet seinen Freund Homoehe Promiblog zu Hamburgs Ex-Bürgermeister Ole von Beust hat heimlich geheiratet

"Es stimmt, wir waren kürzlich beim Standesamt": Im kleinen Kreis hat Hamburgs früherer Bürgermeister seinen langjährigen Freund geheiratet. Der Termin beim Standesamt soll schon fünf Wochen her sein. mehr...

Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Ole von Beust hält die Homo-Ehe für konservativ Gleichstellung Homosexueller Von Beust hält Homo-Ehe für konservativ

Hamburgs früherer Bürgermeister von Beust übt scharfe Kritik am Widerstand der CDU gegen die Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften. Dahinter stecke nur die Angst, Wähler zu vergraulen, sagte er in einem Interview. Wer den Staat entlaste, handle ohnehin konservativ - egal ob homo- oder heterosexuell. mehr...

CDU Holds Federal Convention CDU Partei ohne Kern

Meinung Personell ausgebrannt, schwach in den Großstädten: Kanzlerin Merkel bringt der CDU zwar Sympathie, für erfolgreiche Landtagswahlen ist das aber zu wenig. Die Parteispitze hat in den letzten Jahren vieles über Bord geworfen, was wichtig war, von der Atomkraft bis zur Wehrpflicht. Die Bürger wissen nicht mehr, wofür die Christdemokraten stehen. Ein Kommentar von Jens Schneider mehr...

Gentrification Fears Stir Unrest In Berlin CDU Verloren in der großen Stadt

Meinung Die alte Volkspartei kommt dem Volk nicht mehr hinterher: Die verlorene Oberbürgermeisterwahl in Stuttgart zeigt, dass die CDU, die Partei der Heimatliebe, in wichtigen Teilen ihres Landes nicht mehr daheim ist. In den Metropolen fehlt ihr sowohl Personal als auch Konzept. Ein Kommentar von Roman Deininger, Stuttgart mehr...

Bundestag Politikersprache Wenn die richtigen Worte fehlen

"Aufsichtsversagen der genehmigenden Behörde", "umfassend aufklären", "konstruktive Atmosphäre": Die Sprache der Politiker ist voller Phrasen und für den Wähler kaum noch zu verstehen. Aber warum ist das so? Ein Gastbeitrag von Ole von Beust mehr...

Schira stellt Amt des Landesvorsitzenden zur Verfuegung Nach der Bürgerschaftswahl Hamburger CDU-Chef wirft hin

Abschied nach noch nicht mal einem Jahr: Frank Schira zieht die Konsequenzen aus der herben Wahlschlappe der Hamburger CDU - und kann sich dabei einen Seitenhieb auf Ole von Beust nicht verkneifen. mehr...

Streitgespraech zwischen Ahlhaus und Scholz Hat gute Chancen, Hamburgs Bürgermeister zu werden: Olaf Scholz, der Spitzenkandidat der SPD Olaf Scholz im Interview "Ahlhaus verwendet Worte von PR-Beratern"

Angriff des Favoriten: SPD-Frontmann Scholz attackiert CDU-Bürgermeister Ahlhaus sowie Kanzlerin Merkel - und begräbt das Lieblingsprojekt seiner grünen Wunschpartner. Interview: Jens Schneider und Oliver Das Gupta mehr...

Christoph Ahlhaus Christoph Ahlhaus im Interview "Mit Arroganz à la Scholz kann man nicht regieren"

Selbstkritik und Attacke: Hamburgs Bürgermeister Christoph Ahlhaus über Fehler seiner CDU, seine Zweifel am Erfolg der FDP - und das Auftreten des SPD-Rivalen Olaf Scholz. Interview: J. Schneider und O. Das Gupta mehr...

Bürgerschaftswahl Wahlkampf Hamburg: Olaf Scholz SPD Bürgerschaftswahl in Hamburg Alles spricht für Scholz

Die Hamburger SPD steuert mit ihrem Frontmann Olaf Scholz auf eine komfortable Mehrheit zu. Die abgeschlagene CDU reagiert auf die Umfragen - und bietet Altbürgermeister Ole von Beust im Wahlkampf auf. Der geht mit Selbstkritik sparsam um. mehr...

Bereut seinen Rücktritt im Sommer 2010: Ex-Bürgermeister Ole von Beust CDU in Hamburg Ole? Wir kennen keinen Ole

Das Experiment Schwarz-Grün empfinden viele in der Hamburger CDU als Verirrung. Ex-Bürgermeister Ole von Beust ist ihnen beinahe peinlich. Doch mit dieser Haltung lässt sich der drohende Machtverlust nicht abwenden. Ein Kommentar von Ralf Wiegand mehr...

Bereut seinen Rücktritt im Sommer 2010: Ex-Bürgermeister Ole von Beust Bedauern über schwarz-grünes Aus Ole von Beust bereut Rücktritt

Hamburgs ehemaliger Bürgermeister Ole von Beust bedauert das Scheitern der schwarz-grünen Koalition in der Hansestadt - und warnt seine Partei davor, konservativer zu werden. mehr...

Frank Horch als Kandidat fuer Amt des Hamburger Wirtschaftssenators vorgestellt Hamburg: SPD Gelungener Konter

Die SPD in Hamburg vermeldet einen Neuzugang, der es in sich hat. Die Partei will Handelskammer-Präses Frank Horch als Wirtschaftssenator - wenn Olaf Scholz der erste Bürgermeister der Hansestadt werden sollte. Von R. Wiegand mehr...

Jahresrückblick 2010 - Ole von Beust CDU in Hamburg Rolle rückwärts in alte Strukturen

Je länger Ole von Beust Hamburg regierte, desto weniger kümmerte er sich um die CDU - nun bestimmen die Kreisverbände erneut die Politik. Es droht die Rückkehr des alten Feudalismus. Von Jens Schneider mehr...

Schwarz-Grüne Koalition in Hamburg am Ende Aus von Schwarz-Grün in Hamburg Scheidung aus Erschöpfung

Die CDU und die Grünen hatten in der Hansestadt nie so viel gemeinsam, wie sie sich selbst manchmal einredeten. Letztlich reichten für den Bruch zwei umstrittene Themen. Ein Kommentar von Ralf Wiegand, Hamburg mehr...

guttenberg leyen Röttgen CDU: Röttgen, von der Leyen, Guttenberg Kämpfertypen

In Norbert Röttgen, Ursula von der Leyen und Karl-Theodor zu Guttenberg besitzt die Union drei Politiker neuen Schlages: Sie stehen nicht für alte Seilschaften und haben keine Angst vor Konflikten. Ein Kommentar von Stefan Braun mehr...

FDP-Vize Pinkwart zieht sich von allen Ämtern zurück FDP-Vize Andreas Pinkwart Der Rückzug des vorletzten Liberalen

Der Rückzug von FDP-Vize Pinkwart aus der Politik mag öffentlich wenig Aufsehen erregen - seine Partei trifft er trotzdem hart. Es steht nicht gut um die Liberalen. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Sechstes Treffen im Hamburger Schulstreit Ole von Beust Neuer Job, junger Partner

Hamburgs Ex-Bürgermeister wechselt in die Wirtschaft - und spricht über seine Beziehung zu seinem 19 Jahre alten Lebensgefährten. mehr...

Ahlhaus zum neuen Hamburger Buergermeister gewaehlt Abstimmung in Hamburg Ahlhaus zum Bürgermeister gewählt

Christoph Ahlhaus hat wie erwartet die Wahl zum Bürgermeister von Hamburg gewonnen und bekam auch Stimmen von der Opposition. Er steht anders als sein Vorgänger für den konservativen Flügel der CDU. mehr...

Christoph Ahlhaus Von-Beust-Nachfolger Christoph Ahlhaus Kümmerer für Hamburg

Als Innensenator galt Christoph Ahlhaus als CDU-Rechtsaußen - als Bürgermeisterkandidat gab er den Kümmerer. Die Hamburger Grünen hat er damit überzeugt, sie werden ihn zum Nachfolger von Ole von Beust wählen. Doch Ärger scheint programmiert. In Bildern. mehr...

Unternehmer Ian Karan Hamburger Senat Tellerwäscher, Container-König, Senator

Die 71 Lebensjahre des Ian Kiru Karan waren bewegt: Der Einwanderer aus Sri Lanka arbeitete sich von ganz unten nach ganz oben - jetzt wird der einstige Bewunderer von Ronald Schill wohl selbst Senator. Von Ralf Wiegand mehr...

Ole von Beust Volksentscheid zur Schulreform High Noon in Hamburg

Die Schulreform ist das Filetstück im Menü der schwarz-grünen Regierung. Am Sonntag entscheiden die Bürger, ob es ihnen schmeckt. Inzwischen geht es nicht nur um die Zukunft der Schulen in der Hansestadt - sondern auch um den Fortbestand der Koalition und das Schicksal von Bürgermeister Ole von Beust. Ein Kommentar von Ralf Wiegand mehr...

Ole von Beust tritt zurück, Videoflag Hamburg: Rücktritt von Ole von Beust Das tut man nicht

Video Er war ein Minenhund auf politischem Terrain zwischen all den stromlinienförmigen Karrieristen im Umfeld der Kanzlerin. Nach erfolgreichen Jahren hinterlässt Ole von Beust in Hamburg nun einen Scherbenhaufen - weil er einfach keine Lust mehr hat. Ein Kommentar von Jens Schneider mehr...