Von-Beust-Nachfolger Christoph AhlhausKümmerer für Hamburg

Als Innensenator galt Christoph Ahlhaus als CDU-Rechtsaußen - als Bürgermeisterkandidat gab er den Kümmerer. Die Hamburger Grünen hat er damit überzeugt, sie werden ihn zum Nachfolger von Ole von Beust wählen. Doch Ärger scheint programmiert. In Bildern.

Er galt als politischer Hardliner, als Rechtsaußen in der CDU. Jetzt wird Christoph Ahlhaus zum Hamburger Bürgermeister gewählt - mit den Stimmen der GAL, wie die Grünen in der Hansestadt heißen. Die Koalition wird fortgesetzt - vor wenigen Wochen erschien das noch fraglich. Nach dem freiwilligen Rückzug des bisherigen Bürgermeisters Ole von Beust stand die schwarz-grüne Koalition auf der Kippe. Wegen Ahlhaus, dem Innensenator, von Beusts designiertem Nachfolger. Er galt als Polarisierer. Seitdem hat er einen erstaunlichen Wandel vollzogen. Oder ist das alles nur Fassade?

Bild: picture alliance / dpa 25. August 2010, 14:142010-08-25 14:14:46 © sueddeutsche.de/dpa/apn/mikö/mati