VIP-Klick Keith Richards macht nur einen "Scherz"

Der Rolling-Stones-Gitarrist hat doch nur Spaß gemacht: Er hat sich gar nicht die Asche seines Vaters durch die Nase gezogen. mehr...

Foto: Johannes Dziemballa/oh "Mjunik Disco" Als Keith Richards Champagner trank

Von den Stones zur "Roten Sonne": Mirko Hecktor, Autor von "Mjunik Disco", über 60 Jahre Münchner Nachtleben und die besten Klubs der Stadt. Interview: Lisa Sonnabend mehr...

Liberberg, AP Interview mit Marek Lieberberg "Der einzige wirkliche Charakter bei den Stones ist Keith Richards"

Der deutsche Konzertveranstalter über Eriegnisse, autoritären Strukturen und planwirtschaftlichen Kontrollwahn in der heutigen Konzertkultur - und weshalb die Stones immer noch auf Tour sind. Von Interview von Alexander Gorkow mehr...

Foto: Johannes Dziemballa/oh "Mjunik Disco" Als Keith Richards Champagner trank

Von den Stones zur "Roten Sonne": Mirko Hecktor, Autor von "Mjunik Disco", über 60 Jahre Münchner Nachtleben und die besten Klubs der Stadt. Interview: Lisa Sonnabend mehr...

Kopf kaputt? Keith Richards, AFP Falling Stone statt Rolling Stone Keith Richards klettert auf Palme - und stürzt ab

Der Gitarrist lässt seine Fans rätseln: Was brachte den 62-Jährigen auf eine Palme im Arela eines Luxus-Hotels auf den Fidschi-Inseln? mehr...

Keith Richards Keith Richards zum 70. Geburtstag Berühmtester Überlebender der Musikgeschichte

Seine Riffs macht ihm niemand nach: Keith Richards, Rock'n'Roll-Gitarrist, ist weder mit 44 Kilo Sprengstoff in die Luft gejagt worden, noch an 4444 Kilo Rauschgift gestorben. Deshalb wird er nun 70 Jahre alt. Kein Witz! Von Jens-Christian Rabe mehr...

Keith Richards erinnert sich an sein Leben Keith Richards' Autobiographie: Life Faltung bewahren

In seiner Biographie fachsimpelt Keith Richards, Rock-Veteran und Rolling Stone, über Drogen, Damen und Mick Jagger. Zu seinen eigenen Unzulänglichkeiten steht er. Ein verknitterndes Leben in Bildern. mehr...

B.B. King Bilder
Zum Tod von B.B. King Verblüffend uneitel

Er war der letzte der großen alten Bluesmen. Und was für ein aktiver. Noch im März gab er ein großes Konzert, das zeigte: Niemand konnte so samtig süß und doch ökonomisch Blues-Gitarre spielen wie B.B. King. Von Jens-Christian Rabe mehr... Nachruf

Keith Richard; Rolling Stones; rock 'n' roll Autobiographie von Keith Richards Ein Song, eine Nase

Sehr wenig Schlaf, unfassbar viele Drogen, Frauen nur am Rande - aber bei Mick Jagger hört der Spaß auf: Die Autobiographie des "Rolling Stones"-Gitarristen Keith Richards ist die Geschichte einer Sucht. Von Jens-Christian Rabe mehr...

Wettbieten um Keith-Richards-Autobiografie Der rastlose Rocker

Im Mai kündigte das Stones-Mitglied Keith Richards eine Autobiographie an und trat damit eine Lawine von Geboten für die Rechte los. Einige Stationen des Altrockers in Bildern. mehr...

Kommentar Gänsehaut- und Gruselshow

Der Meister steht fest, Spannung bezieht die Liga aus der Klumpenbildung im Keller. Dabei zeigt sich: Die beste Versicherung gegen den Abstieg sind Torjäger, die Tore schießen. Von Klaus Hoeltzenbein mehr...

Blur Blur-Album "The Magic Whip" Niveauvoll wegdämmern

Wie als Musiker in Würde altern? Darauf geben jetzt auch Blur eine Antwort. Wirklich Fabelhaftes fehlt auf ihrem neuen Album. Von Jens-Christian Rabe mehr... Albumkritik

Konzert Gitarre statt Kalaschnikow

Die Tuareg-Band "Terakaft" aus Mali bringt den Sahara-Blues zum Rocken - und spielt für ein Flüchtlingsprojekt auf dem Straßenfest der Initiative "Bellevue de Monaco" Von JONATHAN FISCHER mehr...

Reiche Rocker Sorgenlos in Rente

Die Hitparaden führt der einstige Beatle Paul McCartney lange nicht mehr an - dafür aber eine andere Liste. Von Björn Finke mehr...

Zum Tod von Helmut Dietl Der Verzauberer

Er besaß die Kraft, die Wirklichkeit so aussehen zu lassen, dass jeder Spinner wie ein Glücksritter erschien. Zum Tod des Regisseurs von "Monaco Franze", "Kir Royal" oder "Schtonk!". Von Tobias Kniebe mehr... Die Seite Drei der Zeitung

Like a Rolling Stone (1995) Bildband "The Rolling Stones" Vom Küken zum Mick-Blick

Wie Mick Jagger und Co. zur Marke wurden: Im monumentalen Bildband "The Rolling Stones" sind vor allem die frühen Bilder der britischen Über-Band faszinierend. Von Bernd Graff mehr... Bilder

Rolling Stones sax player Bobby Keys dies US-Musiker Rolling-Stones-Saxofonist Bobby Keys ist tot

45 Jahre lang ging er mit den Stones auf Tour, er spielte mit Joe Cocker und Barbra Streisand. Nun ist der amerikanische Saxofonist Bobby Keys im Alter von 70 Jahren an Leberzirrhose gestorben. mehr...

Weihnachten Empfehlungen der SZ.de-Redaktion Empfehlungen der SZ.de-Redaktion Geschenketipps zum Fest

Sie suchen noch Weihnachtsgeschenke und zerbrechen sich mal wieder ergebnislos den Kopf darüber? Lassen Sie sich einfach von unseren Tipps inspirieren - zum Lesen, Hören, Ansehen und Spielen. mehr...

Nick Woodland Nick Woodland Nick Woodland Mister Retro Blues

Nick Woodland liefert im Alten Kino in Ebersberg mit seiner Band ein authentisches Stück Musikgeschichte voller Coolness ab und begeistert damit die Besucher. Von Karin Kampwerth mehr...

MICK JAGGER IN GIMMIE SHELTER Mick Jagger wird 70 "Halb balzender Auerhahn, halb Voodoo-Priester"

Auch wenn die "Rolling Stones" immer noch für Rock 'n' Roll stehen - Mick Jagger wird 70. Zum Geburtstag eine Auswahl des Skurrilsten, was über die älteste Rockband aller Zeiten und ihren exaltierten Frontmann je geschrieben oder gesagt wurde. Von Carolin Gasteiger mehr...

News of the World News of the World: Rolling Stones News of the World: Rolling Stones Rollkommando der blauen Zwerge

"News of the World" gab sich stets Mühe, die "Rolling Stones" als drogensüchtige Mädchenverderber darzustellen. Das Blatt verbrüderte sich mit der Polizei und 1967 gelang es schließlich, Mick Jagger und Keith Richards zu verhaften. Erst die "Times" sicherte den Musikern ihre Existenz. Von Willi Winkler mehr...

Bobby Womack obit Soul-Legende Bobby Womack ist tot "It's all over now"

Er hat andere berühmter gemacht als sich selbst: Bobby Womack war eine der großen Gestalten der amerikanischen Musikszene. Mit 70 Jahren ist der Soul-Star nun gestorben. mehr...

Amy Winehouse Ihre Frage Warum verehren wir jung Verstorbene als Genies?

Georg Trakl, Kurt Cobain und Amy Winehouse starben mit gerade einmal 27 Jahren - und gelten heute als Genies. Warum ist das so? Waren sie tatsächlich so gut - oder verklären wir jung verstorbene Künstler? Von Carolin Gasteiger mehr... Ihre Frage