Bundesbankpräsident Jens Weidmann Immobilien in Großstädten sind oft überteuert

Bundesbankpräsident Jens Weidmann warnt vor steigenden Risiken an den Finanzmärkten - und vor überhöhten Immobilienpreisen vor allem in den angesagten Vierteln deutscher Großstädte. Von Jan Willmroth mehr...

Uwe Corsepius wird Generalsekretär des EU-Ministerrats Europapolitik Uwe Corsepius wird Merkel-Berater

Exklusiv Einer der wichtigsten Beraterposten im Kanzleramt wird neu besetzt: Uwe Corsepius kümmert sich künftig um die Europapolitik. Für den 54-Jährigen ist es eine Rückkehr. Von Nico Fried mehr...

Europäische Zentralbank Ab Montag gibt Draghi neue Milliarden aus

60 Milliarden Euro pro Monat: EZB-Präsident Draghi kündigt an, ab Montag im großen Stil Wertpapiere aufzukaufen. Die Zentralbank will so fallende Preise verhindern. mehr...

Frankfurt Bundesbank beschert Schäuble Milliarden

Überweisung aus Frankfurt für Finanzminister Schäuble: Die Bundesbank hat im vergangenen Jahr lediglich 2,95 Milliarden Euro verdient. Schuld sind die niedrigen Zinsen. mehr...

Bundesbankpräsident Jens Weidmann EZB Bundesbank Euro Wirtschafts-Köpfe 2012 Jens Weidmann - Rebell wider Willen

Bundesbankpräsident Weidmann sieht sich als Anwalt der kleinen Sparer und stemmt sich gegen die Politik des lockeren Geldes der Europäischen Zentralbank. 2012 muss er sich vor allem als Schleusenwärter betätigen. Er braucht Erfolge - und dafür vor allem eines: Verbündete. Von Hans-Jürgen Jakobs mehr...

Germany's Bundesbank President Weidmann poses for a photograph in Frankfurt Jens Weidmann und die Geldpolitik der EZB Nein-Denker und Ja-Sager

Bundesbankchef Jens Weidmann steckt in einem Dilemma: Er hat viele Einwände gegen die allzu lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Doch er kann wenig dagegen ausrichten - am Ende stimmt Weidmann meist zu. Wie kann er verhindern, dass man ihm einmal eine Mitschuld daran geben könnte, dass sich die EZB verzockt hat? Von Ulrich Schäfer und Markus Zydra mehr...

Bundesbank Präsident Jens Weidmann EZB Euro Bundesbankpräsident Jens Weidmann "Nicht alles ist erlaubt"

Exklusiv Der Aufkauf von Staatsanleihen durch die EZB ist "grundsätzlich problematisch": Bundesbankpräsident Jens Weidmann erklärt im SZ-Interview, warum er in vielem mit dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank übereinstimmt - nur nicht beim Kauf von Staatsanleihen. mehr...

The new German central bank (Bundesbank) president Jens Weidmann arrives for a photocall at the Bundesbank headquarters in Frankfurt Bundesbankpräsident Jens Weidmann Der Netzewerfer zeigt Härte

Der neue Bundesbankpräsident Jens Weidmann überrascht in den ersten Tagen. Sein Führungsstil ist soft, sein Kampf gegen die Schulden hart, und bei seinem ersten öffentlichen Auftritt spart er nicht an deutlichen Worten in Richtung Kanzlerin Angela Merkel. Von Helga Einecke und Markus Zydra mehr...

Bundesbankpräsident Jens Weidmann Jens Weidmann Bundesbank-Chef fordert strenge Bilanzprüfung bei europäischen Banken

Exklusiv Drohen bei den Banken der Euro-Zone unangenehme Überraschungen? Weidmann fordert, dass die Bilanzen der europäischen Geldhäuser bereinigt werden müssen. Außerdem müsse es die Möglichkeit geben, Banken zu schließen. Von Andrea Rexer und Markus Zydra, Frankfurt mehr...

Jens Weidmann Talente: Jens Weidmann (14) Merkels Adlatus

Der parteilose Ökonom Jens Weidmann berät ohne großes Gehabe die Kanzlerin in Wirtschaftsfragen - und weil sich die beiden so gut verstehen, räumt Angela Merkel für den 40-Jährigen auch schon mal ihren Platz. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Key Speakers At Suddeutsche Zeitung 2014 Economic Summit Bundesbank-Präsident Weidmann sagt deutscher Wirtschaft gutes Jahr voraus

"Europa geht es nicht so schlecht", sagt Bundesbankpräsident Jens Weidmann und geht von Wachstum und niedriger Infaltion in Deutschland aus. Mit einem wichtigen EZB-Plan ist er unzufrieden. mehr...

European Central Bank President Mario Draghi Announces Interest Rate Decision Bundesbank in Europa Chancenlos gegen Draghi

Die Bundesbank war einmal die wichtigste Notenbank Europas. Doch ihr Einfluss ist geschrumpft. Das zeigt sich nun deutlich: EZB-Chef Mario Draghi will Staatsanleihen kaufen - und die Deutschen können nichts dagegen tun. Von Andrea Rexer und Markus Zydra mehr...

Umstrittener Ankauf von Staatsanleihen Draghi sorgt sich um Preisstabilität

EZB-Chef Mario Draghi sieht die stabilen Preise in der Euro-Zone gefährdet. Schon bald wird wohl über den umstrittenen Ankauf von Staatsanleihen entschieden - der Euro fällt auf den tiefsten Stand seit mehr als vier Jahren. Von Markus Zydra mehr...

Reaktionen auf EZB-Entscheidung Freude bei Anlegern, Ärger bei Banken

Die Entscheidung ist getroffen: Die EZB wird Staatsanleihen ankaufen. In der Folge erreicht der Dax ein Rekordhoch. Deutsche Finanzinstitute halten den Plan dagegen für unnötig und übertrieben. mehr...

European Central Bank President Mario Draghi arrives for ECB news conference in Frankfurt Europäische Zentralbank EZB pumpt eine Billion Euro in die Märkte

Für Wachstum, gegen Deflation: Gegen alle Kritik wird die Europäische Zentralbank beginnen, Staatsanleihen und andere Wertpapiere von Euro-Ländern aufzukaufen - pro Monat im Umfang von 60 Milliarden Euro. mehr...

EZB-Pressekonferenz Staatsanleihenkäufe durch EZB-Chef Was Draghi jetzt vorhat

Selten war eine Entscheidung der Europäischen Zentralbank so umstritten: Mit Anleihekäufen will EZB-Chef Draghi 500 Milliarden Euro in die Wirtschaft pumpen. Wie soll das funktionieren? Und was fürchten seine Gegner? Von Jakob Schulz mehr... Fragen und Antworten

Reaktionen auf griechisches Wahlergebnis EU-Kommission sichert neuer Regierung Unterstützung zu

Der Wahlsieg von Syriza in Griechenland wird europaweit kritisch beäugt. Neben vielen anderen Stimmen warnt der Bundesverband der deutschen Industrie eindringlich vor einem Reformstau. Positive Signale kommen indes aus Brüssel. mehr...

EZB EZB-Milliardenprogramm EZB-Milliardenprogramm Nach ihm die Geldflut

Deutschland geht es gut, dem Rest der Euro-Zone nicht. EZB-Chef Mario Draghi glaubt, dass Europas Wirtschaft nur wieder in Gang kommt, wenn er ein wenig Inflation riskiert. Doch handeln müssen andere. Von Markus Zydra mehr... Analyse

Draghi, President of the ECB, addresses the media during its monthly news conference in Frankfurt EZB-Präsident Einsamer Herr Draghi

Für den EZB-Präsidenten wird die heutige Sitzung des Rats heikel. Mario Draghi bestimmt die Leitlinien der Zentralbank gerne mal alleine, ohne Absprache mit Kollegen - die sich nun beschweren. Droht da ein Rosenkrieg? Von Claus Hulverscheidt, Berlin, und Markus Zydra, Frankfurt mehr...

Bankenfinanzierung EZB hebt Sonderregeln für Griechenland-Bonds auf

Die Europäische Zentralbank macht Ernst: Künftig kann Griechenland seine Staatsanleihen nicht mehr als Sicherheit für Bankkredite einsetzen. Athen reagiert gelassen. mehr...

Weidmann und Schäuble Streit um Bankenaufsicht Weidmanns geheimer Plan

Exklusiv Seit Jahren zanken Politik und Bundesbank darüber, wer die Geldinstitute beaufsichtigen soll. Bundesbankpräsident Jens Weidmann wollte der Bafin diese Aufgabe gern abnehmen. Doch Finanzminister Wolfgang Schäuble soll sich quergestellt haben. Von Andrea Rexer mehr...

Wirtschaftskrise Draghi redet den Euro schwach

EZB-Präsident Mario Draghi verkündet heute, ob die Zentralbank riskante Papiere kauft. Nie würde er es zugeben - aber sein gesamtes Handeln ist darauf ausgerichtet, den Euro zu schwächen. Das freut die Franzosen. Von Markus Zydra mehr...

Sept 11 Wiederholte Regelverstöße Wall Street von Zerschlagung bedroht

Manipulationen, ethische Entgleisungen, Regelverstöße: Die New Yorker Fed kritisiert, dass sich die Kultur in den Kreditinstituten seit der Krise nicht verbessert hat. Jetzt wollen Regulierer härter durchgreifen - und Manager könnten mit ihrem eigenen Geld haften. Von Nikolaus Piper mehr...

EZB Europäische Zentralbank Europäische Zentralbank EZB kauft künftig auch Ramschpapiere

Alle Kritik ficht EZB-Chef Draghi nicht an: Die Europäische Zentralbank wird künftig auch Wertpapiere von zweifelhafter Qualität ankaufen, um Europas Wirtschaft anzukurbeln. Besonders Bundesbankchef-Weidmann ist dagegen. Von Markus Zydra mehr... Analyse

Mario Draghi Lockerung der Geldpolitik EZB könnte bald Unternehmensschulden kaufen

Die schwache Konjunktur und die geringe Inflation beunruhigen die EZB so sehr, dass sie nun womöglich den Kauf von Unternehmensanleihen vorbereitet. Überraschend wäre nicht nur die neuerliche Ausweitung des Geschäftsbereichs, sondern auch das Tempo. mehr...