Misshandlungen in Domspatzen-Vorschule Bistum Regensburg zahlt Schmerzensgeld

Schläge mit der Faust, dem Stock oder Schlüsselbund: Wer in der Vorschule der Regensburger Domspatzen nicht gehorchte, musste leiden. Jetzt will das Bistum etwas Wiedergutmachung. mehr...

Wendelin Bucheli Segen für lesbisches Paar Schweizer Bistum will Pfarrer strafversetzen

Ein Pfarrer hat in der Schweiz einem lesbischen Paar den Segen gegeben. Das sei "bewusst gegen die Lehre der Kirche", sagt sein Bistum und will ihn versetzen. Doch beim Gottesdienst bekommt er Standing Ovations. Von Charlotte Theile mehr...

Die Seelen im Feuer/ZDF ZDF-Kostümdrama "Die Seelen im Feuer" Der Teufel kann in jeden fahren

Männer, Frauen, selbst Kinder bringen sich gegenseitig in den Folterkeller: Schmerzhaft genau erzählt "Die Seelen im Feuer" von der Hexenverfolgung, von Aberglauben und Denunziation. Von Claudia Tieschky mehr... TV-Kritik

Dom in Köln im Abendlicht Wohlhabendes Bistum Köln Zeit für Umkehr und Einsicht

Das Erzbistum Köln ist nicht obszön reich, sondern solide finanziert. Das Problem liegt woanders: Die Kirchen nutzen ihr Vermögen nicht, um bei den Armen zu sein, wie der Papst es fordert. Von Matthias Drobinski mehr... Kommentar

Erzbistum Köln legt detaillierte Bilanz vor - Milliardenvermögen Erstmals detaillierte Bilanz Erzbistum Köln legt Milliardenvermögen offen

Erstmals legt das Erzbistum Köln eine detaillierte Bilanz vor. Das größte und reichste Bistum in Deutschland hat demnach ein Vermögen von 3,35 Milliarden Euro. Der Kölner Dom taucht in der Bilanz nur mit symbolischen 25 Euro auf. mehr...

Bistum Limburg stellt Nutzungskonzept für Bischofssitz vor Tebartz-van Elst Limburger Bade-Wahn

Zwei Etagen, Küche, Schnickschnack: Franz-Peter Tebartz-van Elst hat sein bischöfliches Domizil längst verlassen, der Ruch der Verschwendung bleibt. Jetzt wird durchgelüftet. Von Susanne Höll mehr...

Religiöser Schulleiter Realschuldirektor in Geretsried Realschuldirektor in Geretsried Gottes Freund

Er segnet ungefragt Schüler und beschimpft Atheisten als dumm: Realschuldirektor Armin Eder sorgt in Geretsried für Ärger. Der Förderverein spricht von "religiösem Eifer", Eltern werfen ihm auch sonst schlechten Stil vor. Von Matthias Köpf mehr...

Skandal um teuren Bischofssitz Bistum Limburg will Vermögen offenlegen

Mehr als 30 Millionen Euro kostete der Neubau des Limburger Bischofssitzes - ein Skandal, den Bischof Tebartz-van Elst mit seiner Abberufung bezahlte. Jetzt reagiert das Bistum mit der umfassenden Offenlegung seines Vermögens und geht damit nach Expertenmeinung vollkommen neue Wege. mehr...

Bistum Limburg veröffentlicht Vermögenswerte Nach Finanzskandal Bistum Limburg legt 900-Millionen-Euro-Vermögen offen

Wegen seines 30 Millionen Euro teuren Dienstsitzes musste Franz-Peter Tebartz-van Elst zurücktreten. Nun hat sein früheres Bistum erstmals alle Vermögenswerte offenbart. Die Bilanzsumme beträgt ein Vielfaches der Baukosten. mehr...

Deining in der Oberpfalz Pfarrer hetzt im Pegida-Stil

"Droh- statt Frohbotschaft": Beim Neujahrsempfang im oberpfälzischen Deining schimpft Pfarrer Norbert Zawilak gegen den Islam, Homosexuelle und Andersdenkende. Die Gemeinde reagiert verärgert auf seine rechten Ausfälle und beschwert sich beim Bistum Eichstätt. Von Wolfgang Wittl mehr...

Münster Pfarrer darf nach Auftritt auf Pegida-Demo nicht mehr predigen

Auf einer Pegida-Demonstration in Duisburg sprach ein katholischer Priester. Er verbreitete Klischees über den Islam und kritisierte die Bundeskanzlerin wegen ihrer Aussage, der Islam gehöre zu Deutschland. Das zuständige Bistum Münster hat nun Konsequenzen gezogen. mehr...

Regensburger Domspatzen Missbrauchsopfer soll Steuerschuld zahlen

Georg Auer wurde als Schüler der Regensburger Domspatzen missbraucht. Vor zwei Jahren trat er aus der Kirche aus, bis heute wartet er darauf, dass sein Leid anerkannt wird. Stattdessen erhielt er nun eine Forderung des Kirchensteueramts - in Höhe von 7,27 Euro. Von Wolfgang Wittl mehr...

Katholische Kirche Entscheidung in Rom Entscheidung in Rom Tebartz-van Elst kehrt nicht ins Bistum Limburg zurück

Franz-Peter Tebartz-van Elst wird nicht in sein Amt als Bischof von Limburg zurückkehren. Der Vatikan hat nun offiziell mitgeteilt, dass Papst Franziskus das Rücktrittsgesuch des umstrittenen Kirchenmannes akzeptiert. Tebartz-van Elst werde "zu gegebener Zeit mit einer anderen Aufgabe betraut werden". mehr...

Dankgottesdienst Robert Zollitsch Video
Reaktion auf Fall des Limburger Bischofs Bistümer legen Vermögen offen

Gemäß Kirchenrecht müssten die Bistümer das Vermögen des Bischöflichen Stuhls nicht öffentlich machen. Doch nach den Vorwürfen gegen den Limburger Bischof Tebartz-van Elst geraten Kirchenvermögen zunehmend in den Fokus - und die Bistümer sehen sich zu einem ungewöhnlichen Schritt gedrängt. mehr...

Limburger Dom Skandal um Tebartz-van Elst Bistum Limburg will Finanzen reformieren

Nach dem Skandal um den 30 Millionen Euro teuren Bischofssitz zieht das Bistum Limburg erste Konsequenzen. Die Verantwortung für alle Geldfragen soll nach Medienangaben gebündelt und die Finanzen sollen offengelegt werden. mehr...

Nach Hetze im Pegida-Stil Gemeinde rebelliert gegen ihren Pfarrer

Nach seiner Neujahrsrede im Pegida-Stil werden weitere Vorwürfe gegen einen Pfarrer aus der Oberpfalz laut: Gemeindemitglieder beschreiben ihn in einem Brief an den Bischof als "nicht gesellschaftsfähig" - und das liege nicht nur an seinen Aussagen über Frauen. Von Wolfgang Wittl mehr...

Katholische Kirche Skandale in norditalienischem Bistum Skandale in norditalienischem Bistum Sündenpfuhl Albenga-Imperia

Einer begrapscht Touristinnen am Strand, ein anderer plündert die Gemeindekasse, ein weiterer posiert nackt im Netz: Katholische Geistliche in einem norditalienischen Bistum produzieren einen Skandal nach dem anderen. Jetzt schaltet sich der Papst ein. mehr...

Don Bosco Reliquien Heiliger Rest

Die Germeringer Pfarrei Sankt Johannes Bosco besitzt ein Knochenstück des Namensgebers. Eine solche Reliquie haben sonst nur Sankt Rasso in Grafrath und Sankt Willibald in Jesenwang. Von Andreas Ostermeier mehr...

Exerzitien Kirche im Internet "Magst du für mich beten?"

Sie sehen sich nie und sind sich doch ganz nah: Auf der Website Amen.de beten Fremde füreinander. Vielen hilft es schon, zu wissen, dass andere an ihre Sorgen denken. Von Katrin Langhans mehr... Report

Regensburger Domspatzen Umstrittene Tourismuswerbung Umstrittene Tourismuswerbung Regensburg diskutiert über Domspatzen-Postkarte

Schnatternde Frauen und ein "Quotenmigrant": Eine Postkarte der Tourismus-Werbung sorgt in Regensburg für Empörung. Politiker der Linken kritisieren sie als frauen- und fremdenfeindlich. Der Oberbürgermeister spricht dagegen von einer "absurden Pseudo-Empörungsaktion". Von Wolfgang Wittl mehr...

Kreuze in Klassenzimmern Die Mission des Diakons

Der Geretsrieder Realschulleiter Armin Eder besteht auf Kreuzen in den Klassenzimmern, obwohl die Lehrer sie nicht wollen. Atheisten nennt er dumm. Für eine peinlich eindringliche Schülerbefragung entschuldigt er sich Von Matthias Köpf mehr...

Buchhandel Weltbild könnte bis zu 70 Filialen verkaufen

Exklusiv Den Mitarbeitern von Weltbild stehen weitere harte Einschnitte bevor. Um den früheren Kirchenkonzern wieder profitabel zu machen, sollen weitere Arbeitsplätze gestrichen und Filialen verkauft werden. Der Betriebsrat nennt bereits genaue Zahlen. Von Stefan Mayr und Dieter Sürig mehr...

Bischof Tebartz-van Elst Bistum Limburg Tebartz-van Elst wohnt noch immer in Bischofsresidenz

Ein langer Abschied: Franz-Peter Tebartz-van Elst bewohnt weiter die Bischofsresidenz auf dem Domberg in Limburg. Der Kirchenmann bereite seinen Umzug vor, heißt es vom Bistum. Dort wird bereits das nächste millionenschwere Bauprojekt geplant. mehr...

Bischofsvikar Karlheinz Knebel ist als Kustos für die Umbauarbeiten des Augsburger Doms zuständig. Bistum Augsburg Millionenaufträge für den Lieblingskünstler

Pflegt das Bistum Augsburg eine zu große Nähe zu einem Künstler? SZ-Recherchen zufolge hat es einer einzelnen Künstler-Werkstatt Aufträge in Höhe von mehr als 1,4 Millionen Euro erteilt. Nun wittern Geistliche Vetternwirtschaft. Von Stefan Mayr mehr...

Augsburg Bistum Augsburg Bistum Augsburg Ein Hauch von Limburg

Der Altar im Dom von Augsburg ist noch keine 20 Jahre alt. Doch jetzt will das Bistum einen neuen - für 400.000 Euro. Der Dom-Pfarrer durfte nicht mitreden, die Gläubigen sind entsetzt. Von Stefan Mayr mehr...