Donnerstag, 27. November 2014
Olga Grjasnowa , imago stock&people / Imago Stock&People Schriftstellerin Olga Grjasnowa "Beim Bankett mit Putin spricht keiner über Homophobie"

In ihrem zweiten Roman schickt Olga Grjasnowa eine verletzte Ballerina auf einen Roadtrip durch den Kaukasus. Ein Gespräch über ihr Geburtsland Aserbaidschan, den Drill sowjetischer Künstler und die verspäteten Ambitionen deutscher Bildungsbürger-Kinder.

Mittwoch, 26. November 2014
Amir Benayoun, Tsafrir Abayov / AP Krach um israelischen Sänger Rassistische Missklänge

Was man in Zeiten des Terrors singen darf und was nicht: Ein Lied des beliebten Sängers Amir Benayoun sorgt in Israel für hitzige Debatten. In dem Song geht es um einen fiktiven arabischen Jugendlichen und seine mörderischen Pläne.

Auf den Tribünen verfolgen Besucher die Fütterung., Universal Pictures / Universal Pictures Trailer zu "Jurassic World" Größtmögliche Gefräßigkeit

Eine Insel voller Dinosaurier als Erlebnispark: Was in "Jurassic Park" in einem Horror-Fiasko endete, wurde in "Jurassic World" nun endlich realisiert. Doch wieder macht ein bösartiger Dino nicht das, was die Menschen von ihm wollen.

Steve Carell und Channing Tatum in einer Szene von Foxcatcher., Scott Garfield / Koch Media Trailerpremiere für "Foxcatcher" Im Bann des Größenwahns

Wenn einer das Geld hat, sich die Menschen untertan zu machen, kann das böse enden. Der Film "Foxcatcher" erzählt die wahre Geschichte des exzentrischen Milliardärs John E. du Pont in eindrucksvollen Szenen. Sehen Sie die exklusive Trailer-Premiere bei Süddeutsche.de.

James McAvoy und Jessica Chastain in einer Szene von "Das Verschwinden der Eleanor Rigby" im Kino Mit Worten schweigen

Jessica Chastain und James McAvoy spielen in "Das Verschwinden der Eleanor Rigby" ein Paar, das an einem Schicksalsschlag zerbricht. In seinem Debüt-Film zeigt sie Regisseur Ned Benson auf überzeugende Art als Menschen, die zu viel zwischen den Zeilen kommunizieren.

Dienstag, 25. November 2014
Neubauten, Lukas Barth / dpa Ihre Post Ihre Post zur Münchner Stadtplanung

Gottfried Knapps Essay zu den Münchner Bausünden der jüngsten Vergangenheit ("Teurer Turm") hat zustimmende, aber auch empörte Leser-Reaktionen hervorgerufen. Eine Auswahl.

Bob Dylan, dpa Privatkonzert von Bob Dylan Nur für Fredrik

Fredrik Wikingsson ist ein glücklicher Mann. Der 41-Jährige erlebte ein Konzert mit seinem Idol Bob Dylan. Und das Beste: Er war dabei ganz allein.

Kinostart - 'My Old Lady', Ascot Elite Filmverleih GmbH / dpa "My Old Lady" im Kino Familiendrama auf den zweiten Blick

Beginnt wie eine Komödie, mündet in ein Kammerspiel: "My Old Lady" ist das Debüt des 75 Jahre alten Israel Horovitz. Der Dramatiker erzählt die Geschichte um eine vergangene Liebe so, wie es das Kino eigentlich nicht tut.

Montag, 24. November 2014
Fall Gurlitt, Markus Schreiber / AP Fall Gurlitt "Ohne Wenn und Aber"

Einigung nach einem schwierigen Jahr: Das Kunstmuseum Bern nimmt das Erbe an, das der Sohn des NS-Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt ihm vermacht hat. Nun beginnt der komplizierte Prozess der Rückgaben.

IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Bringt Big Data ein besseres Leben oder bessere Überwachung?

Die Generali-Versicherung verspricht ihren Kunden niedrigere Beiträge und ein gesünderes Leben, wenn sie dem Konzern regelmäßig Daten zur Fitness und Ernährung zukommen lassen. Für die Schriftstellerin Juli Zeh ist das der Weg in ein totalitäres System.

juli zeh 3, David Finck (btb Verlag) / David Finck (btb Verlag) Juli Zeh über das Generali-Modell "Wir werden manipulierbar und unfrei"

Der gläserne Patient: Generali lockt Kunden mit einer ermäßigten Krankenversicherung, wenn sie per App belegen, dass sie Sport treiben. Damit erfüllt sich eine düstere Roman-Vision der Autorin Juli Zeh. Sie warnt vor totalitären Strukturen im Gewand von Serviceangeboten.

Fall Gurlitt Uneinige Verwandtschaft

Das Kunstmuseum Bern nimmt das Erbe von Cornelius Gurlitt an. Doch Gurlitts Familie ist uneins über den letzten Willen des Mannes, über dessen geistigen Zustand noch gerätselt wird.

"Läuft bei dir" ist Jugendwort des Jahres Flüchtiges Glück

Mit "Läuft bei dir" gewinnt erstmals ein Satz die Wahl zum "Jugendwort des Jahres 2014". Anders als bei den bisherigen Spaßformulierungen, hat sich die Jury damit für ein tiefgründiges Lebensgefühl entschieden.

Chronologie Was passierte wann im Fall Gurlitt?

Die wichtigsten Stationen im "Fall Gurlitt", der die Kunstwelt in Atem hält - auch weit über den Tod des Kunsthändlersohnes Cornelius Gurlitt hinaus.

Schwabinger Kunstschatz Kunstmuseum Bern nimmt Gurlitt-Erbe an

Das Berner Kunstmuseum tritt das Erbe von Cornelius Gurlitt an. Das bestätigte Stiftungsratspräsident Christoph Schäublin in Berlin. Aber nicht alle Kunstwerke gehen gleich in die Schweiz.

Herbert Grönemeyer, Britta Pedersen / dpa Plattenkabinett Wenn nur der Fußball nicht wäre

Herbert Grönemeyer verrennt sich hingebungsvoll und ein bisschen peinlich mit einer Hymne auf die deutsche Weltmeister-Elf. Trotzdem: Im goldenen Käfig glänzt keiner wie der größte deutsche Popstar.

Sonntag, 23. November 2014
Musical 'Das Wunder von Bern', Christian Charisius / dpa "Das Wunder von Bern" als Musical Deutschland singt im Endspiel

In Hamburg kommt Sönke Wortmanns Film "Das Wunder von Bern" als Musical auf die Bühne. Zwischen rauchenden Ruhrpott-Schloten und Alpen-Schick, Revier-Schlagern und Rock 'n' Roll gelingt Gil Mehmert eine anrührende, lustige Inszenierung des Fußball-Epos. Nur Wikipedia sollte lieber draußen bleiben.

Paul Van Haver Stromae, PAUL BERGEN / AFP Stromae Weltempfänger unserer Zeit

Der Sänger Paul Van Haver hat die Kunstfigur Stromae erschaffen und plötzlich ging alles ganz schnell. Inzwischen ist er weit über Belgiens Grenzen hinaus berühmt. Viele halten ihn schon für den nächsten Jacques Brel. Eine Begegnung.

Samstag, 22. November 2014
IhreSZ Flexi-Modul Header Ihr Forum Wie sieht für Sie eine lebenswerte Stadt aus?

In vielen Metropolen entstehen neue Hochhäuser. Diese Gebäude werden das Lebensgefühl in den Städten verändern - zum Besseren oder zum Schlechteren?

, AP / AP Hochhäuser für die Oberschicht Wer darf noch in der Stadt wohnen

In Paris, London oder Berlin regt sich heftiger Widerstand gegen neue Hochhäuser. Und das mit guten Gründen.

Princeton, iStockphoto / iStockphoto College-Kultur in den USA Der Efeu welkt

Harvard, Yale oder Princeton galten lange als Ideal der Universitätskultur. Doch die amerikanischen Eliteuniversitäten sitzen auf der Anklagebank - wegen Rassismus, sexueller Gewalt und einer Erziehung zur Anpassung.

Kinostart - 'Einer nach dem anderen', Neue Visionen Filmverleih / dpa Kino Filmtipps fürs Wochenende

Wochenende ist Kinozeit - doch welcher Film lohnt sich? Die wichtigsten Neustarts der Woche im Schnell-Check. Da fehlen nur noch Popcorn und ein kühles Bier.

Freitag, 21. November 2014
Münchner Kunstsammlung Cousine erhebt Anspruch auf Gurlitts Erbe

Cornelius Gurlitt hat seine Familie übergangen und seine Sammlung dem Kunstmuseum Bern vermacht. Nun erhebt seine Cousine Anspruch auf die Kunstwerke.

Auch unterwegs entspannt Musik hören: Dank Spotify und Co. kein Problem. , Jonathan Nackstrand / Afp US-Charts berücksichtigen Streaming-Dienste Mit dem Stream schwimmen

Ab Dezember will das "Billboard"-Magazin für die amerikanischen Album-Charts auch die Nutzung von On-demand-Musiktiteln auswerten. Die Liste der erfolgreichsten Alben wird damit realistischer. Ärgern könnte sich Taylor Swift.

Hardcore Actionfilm "Hardcore" Experiment Ich-Perspektive

Einen Film komplett so erleben, als wäre man selbst der Protagonist: Was man aus Videospielen kennt, verspricht der russische Regisseur Ilya Naishuller für "Hardcore". Aber kann ein Actionfilm aus der Ich-Perspektive funktionieren?

Uwe Eric Laufenberg, Fredrik von Erichsen / dpa Bayreuther Festspiele Uwe Eric Laufenberg ersetzt Jonathan Meese

Vor einer Woche erst hat die Festspielleitung den Künstler Jonathan Meese als Regisseur des "Parsifal" vor die Tür gesetzt. Nun hat man in Bayreuth Ersatz gefunden.

, Robert Frank / Robert Frank/Steidl Verlag Robert-Frank-Ausstellung in München Bilder einer Einstellung

"Cheap, quick and dirty": Robert Frank gilt als Begründer der Straßenfotografie. Ausstellungen wollte er eigentlich nie wieder machen. Jetzt ließ er sich doch noch einmal überzeugen: Weil hinterher alle Drucke vernichtet werden.

Humorforschung Witz als Waffe

Darf man über Hitler lachen? Eine Tagung am Münchner Institut für Zeitgeschichte beschäftigte sich wissenschaftlich mit dieser Frage - und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis.

Steve Carell Porträt, Martin Schoeller Porträts von Fotograf Martin Schoeller Spiel mit dem Vertrauen

Steve Carells Gesicht mit Tesafilm verkleben? Der Fotograf Martin Schoeller wurde dafür bekannt, dass prominente Amerikaner ihm fast alles erlauben. Jetzt sind seine Bilder in Berlin zu sehen.

Donnerstag, 20. November 2014
George Segal Elizabeth Taylor Mike Nichols, Anonymous / AP Zum Tod von Regisseur Mike Nichols Bitte nicht küssen

Der Regisseur Mike Nichols muss viel Gespür gehabt haben für den Zeitgeist - und er war immer auf der Suche nach einer Gelegenheit, Hollywood gegen den Strich zu bürsten. Ein Seelenforscher des amerikanischen Kinos ist gestorben.

Mike Nichols, Chris Pizzello / AP Regisseur von "Die Reifeprüfung" Oscar-Preisträger Mike Nichols gestorben

Mit "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" wurde er berühmt, für "Die Reifeprüfung" mit Dustin Hoffman erhielt er einen Academy Award. Jetzt ist der Regisseur Mike Nichols im Alter von 83 Jahren gestorben.

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1; Mockingjay , Studiocanal "Die Tribute von Panem - Mockingjay" im Kino Verfehltes Idyll vorm Galgenbaum

Mit dem dritten Teil wechselt die "Tribute von Panem"-Reihe stillschweigend das Genre. "Mockingjay - Part I" zieht in einen brutalen Krieg. Ein Film über Politik und das faschistische Potenzial von Überzeugungstätern.

Mittwoch, 19. November 2014
Sein Vorbild ist nicht der Opa, sondern Eminem: Pablo Dylan., PR Pablo Dylan Rockstar als Opa, Eminem als Vorbild

Pablo Dylan ist der Enkel von Bob Dylan - musikalisch geht er in eine andere Richtung. Im kommenden Jahr will der 19 Jahre alte Hip-Hop-Produzent sein erstes Album veröffentlichen - und hat schon jetzt Pop-Geschichte geschrieben.

, Regina Schmeken Ex-Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts Limbach empfiehlt Rückgabe "entarteter Kunst"

Museen sollen ihre von den Nazis als "entartet" verfemten Kunstwerke zurückbekommen, die im Dritten Reich eingezogen und verkauft worden sind. Dafür plädiert die frühere Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts, Jutta Limbach, im SZ-Interview. Wenn Limbach mit ihren Vorschlägen durchdringt, wird es zum großen Ringtausch unter den Museen kommen.

, Regina Schmeken Ex-Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts Limbach empfiehlt Rückgabe "entarteter Kunst"

Museen sollen ihre von den Nazis als "entartet" verfemten Kunstwerke zurückbekommen, die im Dritten Reich eingezogen und verkauft worden sind. Dafür plädiert die frühere Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts, Jutta Limbach, im SZ-Interview. Wenn Limbach mit ihren Vorschlägen durchdringt, wird es zum großen Ringtausch unter den Museen kommen.

, Kirsten Bucher / Kirsten Bucher Internationaler Hochhauspreis Ein bisschen Grün

Ein Garten vor der Tür, mitten in der Stadt: der Architekt Stefano Boeri hat auf zwei Mailänder Wohntürme einen Hektar Wald gepflanzt. Dafür gab es nun den Internationalen Hochhauspreis. Doch wer ins Innere der Häuser blickt, ist schnell enttäuscht.

Jonathan (Holger Andersson, links) und Sam (Nils Westblom) in einer Szene von Roy Anderssons Trailer-Premiere "Eine Taube sitzt auf einem Zweig..." Erlösung durch Lachen

Der Tod ist unausweichlich, also begegnen wir ihm mit Humor: Regisseur Roy Andersson beschließt mit dem preisgekrönten Film "Eine Taube sitzt auf einem Zweig..." seine Trilogie über das menschliche Wesen. Sehen Sie die exklusive Trailer-Premiere bei SZ.de.

Alain de Botton Literatur Video, The School of Life / The School of Life Kunst-Videos von Alain de Botton Lebenshilfe im Monty-Python-Stil

Malerei, Literatur, Philosophie sind irgendwie wichtig, aber warum eigentlich? Der Philosoph Alain de Botton glaubt an den praktischen Nutzen der schönen Künste - und erklärt ihn in amüsanten Kurzfilmen.

Das schwimmfähige Cabrio Amphicar in der Ausstellung 'West:Berlin', Soeren Stache / dpa Ausstellung "West:Berlin" Freiheit in geschlossener Gesellschaft

Das Berliner Stadtmuseum erinnert an das alte West-Berlin und seine "besondere politische Einheit". Die Besucher der Ausstellung begegnen Harald Juhnke, Rolf Eden und einem Promi-Flusspferd. Doch die große West-Berlin-Erzählung sucht man vergeblich.

Dienstag, 18. November 2014
Fall Gurlitt Cousin distanziert sich von Gutachten

Mit dem Gutachten, das Cornelius Gurlitt "paranoiden Wahn" attestiert, will sein Cousin Dietrich nichts zu tun haben.Das geht aus einer E-Mail des 95-Jährigen an das Berner Kunstmuseum hervor.