Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 21°

Archiv für Ressort Kultur - 2017

1624 Meldungen aus dem Ressort Kultur

Literatur Schrei, doch nicht zu laut

SZplus Beim runderneuerten "Lyrischen Quartett" ist man sich schön uneinig Von Antje Weber

Kurzkritik Zu viel Sport

David Sanchez' Quintett "Carib" in der Unterfahrt Von Oliver Hochkeppel

Vorschlag-Hammer Smarte Revolution

SZplus Die gesellschaftlichen Umwälzungen von heute sind oft nicht mehr so blutig wie einst, aber dennoch grundlegend. Das zeigt beispielsweise die Designwoche MCBW Von Evelyn Vogel

Neu Preis für junge Kritiker

Kunstgeschichte Näher dran am Künstler

Das Lenbachhaus erwirbt ein frühes Selbstbildnis von August Macke Von Michael Zirnstein

Ehrung Vorzüglicher Hintersinn

Josef Hader erhält den Dieter-Hildebrandt-Preis Von Bernhard Blöchl

Reihe Neuer Hafen

"Sing Matröse sing" im Heppel & Ettlich

Pars pro toto Geschichte und Geschichten

Im vergangenen Jahr ist Andrzej Wajda gestorben. Nun zeigt das Filmmuseum das vollständige Werk des polnischen Regisseurs Von Josef Grübl

Kurzkritik Immer wieder anders

"MKO Songbook" im Schwere Reiter Von Klaus Kalchschmid

Musik Stimmstark

Uni-Chor erst mit Elgar, dann für Morricone

Theater Schonungslos selbstbestimmt

Das Programm des Festivals "Radikal jung" im Münchner Volkstheater Von Egbert Tholl

Kurzkritik Noch mehr Intensität

Orchester der Klang-Verwaltung und Gerhard Oppitz Von Andreas Pernpeintner

Filmtipp des Tages Quo vadis, Europa?

Varieté Facettenreiche Falten

SZplus Ihre Figur der biederen schwäbischen Hausfrau wurde mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet. Jetzt zeigt Rosemie Warth ihr Solo-Programm in München Von Barbara Hordych

Opernpremiere Ein Engel unter Hampelmännern

Die Sopranistin Barbara Hannigan und der Regisseur Christoph Marthaler bescheren Hamburg eine grandiose Neudeutung von Alban Bergs Oper "Lulu". Von Reinhard J.Brembeck

Schauplatz Berlin Wie man sich nicht verdrängen lässt

Klaus Lederer diskutierte im Haus der Berliner Festspiele mit Vertretern der Kunstszene über Stadtentwicklung. Und siehe da: Es gibt Konzepte für das Nebeneinander von Wohnen, Gewerbe und Kultur. Von Jens Bisky

Pop Glanzlos

Die Brit Awards machen im Gegensatz zu den Grammys vieles richtig. Und wie steht es um die Qualität? Von Jens-Christian Rabe

Englische Gegenwartsliteratur Die Kosenamen des Hundes

Woher kommt nur der seltsame Summton in dieser "Liebesgeschichte, die mit einer Trennung beginnt"? In seinem neuen Roman "Thomas & Mary" erzählt Tim Parks vom Zerfall einer Ehe. Von Kristina Maidt-Zinke

Kino Traumhaft traumatisch

Dev Patel bewegt sich in "Lion" zwischen zwei Familien und zwei Müttern - eine ist Nicole Kidman. Ein kleines Filmmelodram mit ziemlich modernen Ansichten. Von Fritz Göttler

Kunst Der Bildhauer Fritz Koenig ist tot

Seine Skulptur "Sphere" kennt in den USA jeder. Sie stand bis zum 11. September zwischen den Türmen des World Trade Center. Von Catrin Lorch

Theater Skandal mit Ansage

SZplus Missbrauch durch Priester, Befürwortung von Abtreibung, Oralsex mit dem Papst: Eine Warschauer Inszenierung legt es auf einen Konflikt mit der katholischen Kirche an - und bekommt ihn. Polens Bischöfe wittern "Gotteslästerung". Von Florian Hassel

Glosse Heimsuchung

Bärtige, die das Heimchen am Herd mimen: Das Möbelhaus Ikea hat mächtig Ärger, weil es in Israel für die streng orthodoxe "charedische" Gemeinschaft ein Werbeheft herausgebracht hat, das eine Wohnwelt ganz ohne Frauen zeigt. Von Gerhard Matzig

Bildband Im Parterre des Wiener Praters

Frank Robert bildet die grelle Welt des Wurstelpraters in einer verblassten, kalten Farbigkeit ab, die seine Fotos um 20 Jahre älter erscheinen lassen, als sie sind. Deren Wirkung ist beklemmend. Von Matthias Köpf

Schauspiel Stuttgart Aus dem Urschlamm der Familie

SZplus Mutter ist Morphinistin, der Rest der Familie trinkt. Armin Petras inszeniert in Stuttgart Eugene O'Neills "Eines langen Tages Reise in die Nacht" als Grusical. In dem jeder für sich allein untergeht. Von Christine Dössel

Mahmoud Doulatabadi Wesen zwischen Mensch und Ziege

SZplus Der iranische Schriftsteller hält im Gespräch wenig von einem Boykott Amerikas. Interview von Bahareh Ebrahimi

Ausstellung Der Transport des Fortschritts

SZplus Eine Schau im italienischen Pontedera blickt überraschend nostalgisch auf den Kult der Geschwindigkeit. Damit verrät sie viel über die Moderne. Von Thomas Steinfeld

Türkische Chronik (XXVIII) Nur noch ein kurzer Weg zum Faschismus

Die Verhaftung des Pianisten Dengin Ceyhan ist nur ein weiterer Beleg dafür, dass die kosmopolitische Kultur Istanbuls verschwindet. Wenn die Träume einer ganzen Generation systematisch zerstört werden, ist es bis zur Barbarei nicht mehr weit. Gastbeitrag von Yavuz Baydar

Miniaturen Allesfresser

Monika Maron und Helmut Höge haben ein Herz für Rabenvögel, die schwarzen Paradiesvögel der schönen Literatur. Vom Autor stammen Beobachtungen aus Berlin und Bombay. Von der Autorin ein Anekdotenschatz. Von Lothar Müller

Kunst Schöne Pannen

Was ist eigentlich Internetkunst? Es bedeutet heute nicht, irgendwelche Werke einfach im Netz abzubilden - sondern die digitale Struktur, die uns umgibt, souverän zu unterwandern. Von Bernd Graff

Ed Sheeran im Interview "Wenn mein Leben ein Fernsehprogramm wäre, würde ich es gucken"

Musiker Ed Sheeran erzählt, warum er gerade der Lieblingskumpel diverser Promis ist und wie es zu der Narbe in seinem Gesicht kam. Von Patrick Bauer

Astronomie "Gibt es außerirdisches Leben? Ich finde diese Frage fast schon langweilig"

Amaury Triaud hat das Planetensystem Trappist-1 mit entdeckt. Ein Gespräch über den Zusammenhang zwischen Kunst und Wissenschaft und die Zukunft seiner Forschung. Interview von Luise Checchin

Jungschauspieler In einer Reihe mit Brühl und Bleibtreu

Louis Hofmann darf sich "European Shootingstar" nennen. Der Preis, der auf der Berlinale vergeben wird, war für viele deutsche Schauspielgrößen ein Sprungbrett. Interview von Sophie Herwig

Ed Sheeran im Interview "Ich musste in der ­U-Bahn schlafen"

SZplus Mit 17 Jahren zog Ed Sheeran nach London. Sein Traum: Musik machen und feiern. Sein Problem: Er war pleite. Mit 26 Jahren ist Ed Sheeran nun einer der größten Popstars der Welt. Sein Traum: Musik machen und feiern. Sein Problem: Er ist reich. Interview von Patrick Bauer, SZ-Magazin

Countrymusik "Meine Karriere ist eine Achterbahnfahrt, bei der es öfter runter geht als rauf"

Der Countrysänger Jim Lauderdale hat schon so viele Flops gelandet, dass sein Name in Nashville für kommerziellen Misserfolg steht. Hier erklärt er, warum er trotzdem nicht den Mut verloren hat. Interview von Johannes Waechter

Bilder
Filmstarts der Woche Welche Kinofilme sich lohnen und welche nicht

Bilder Europa gehört sich schon lange nicht mehr selbst - das zeigt der Dokumentarfilm "Europa - Ein Kontinent als Beute". Und in "Lion" sucht ein indischer Junge nach seiner Familie - mit Hilfe von Google. Von den SZ-Filmkritikern

Bilder
Dilbert, Peanuts & Co. Ein wenig Ermunterung

Bilder Snoopy weiß genau, wie er seinen Angestellten ermuntert und bei Dilbert spornt man manchen Mitarbeiter durch einen pünktlichen Feierabend an. Viel Spaß mit unseren Comics!

Video
Deutscher für Kurz-Dokumentarfilm-Oscar nominiert

Video Marcel Mettelsiefen darf für seinen Film "Watani - My Homeland" auf einen Oscar hoffen.