Thilo Sarrazin

Wo ist der schwere Schaden für die SPD?

Die SPD-Führung strebt ein Parteiausschlussverfahren gegen das SPD-Mitglied Thilo Sarrazin an. Leser sehen darin keinen Sinn. Einer meint, dadurch würde der Mann doch erst interessant.

Ausschlussverfahren

Im dritten Anlauf - SPD will Sarrazin loswerden

Der Vorstand leitet ein neues Parteiordnungsverfahren ein, weil Berlins früherer Finanzsenator der SPD schweren Schaden zufüge.

Von Robert Roßmann, Berlin

Thilo Sarrazin stellt neues Buch vor
Fall Sarrazin

Die Inquisition der SPD

Früher hat die SPD zu schnell ausgeschlossen. Heute ist sie zu langsam. Bei Thilo Sarrazin unternimmt sie jetzt schon den dritten Anlauf.

Kommentar von Heribert Prantl

SPD-Politiker Thilo Sarazzin
Nach jüngsten Äußerungen

SPD startet neues Ausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin

Die Thesen Sarrazins seien nicht mit den Grundsätzen der SPD vereinbar, sagt Generalsekretär Klingbeil. Er füge der Partei "schweren Schaden" zu.

Thilo Sarrazin

Niederschmetternd groß

Das neue Buch des SPD-Politikers Thilo Sarrazin wurde in der SZ schlecht besprochen. Das gefiel nicht allen Lesern, aber vielen. Einer fragte allerdings, warum wir ihn trotzdem so groß abgebildet haben.

SPD

"Thilo Sarrazin ist ein verbitterter Mann"

SPD-Generalsekretär Klingbeil hat den umstrittenen Bestsellerautor aufgefordert, die Partei zu verlassen. Doch Sarrazin lehnt das ab - er fühle sich in der SPD "gut aufgehoben".

Thilo Sarrazin
Neues Sarrazin-Buch

Deutschland braucht dieses Werk so dringend wie einen Ebola-Ausbruch

Das neue Buch von Thilo Sarrazin handelt vom Islam. Seine Auslegung ist so primitiv wie gefährlich.

Von Sonja Zekri

Thilo Sarrazin stellt neues Buch vor
Thilo Sarrazin

SPD prüft erneutes Ausschlussverfahren gegen Sarrazin

Partei-Vize Stegner will die Parteimitgliedschaft des umstrittenen Autors erneut prüfen lassen. Anlass ist ein neues Buch Sarrazins.

Sarrazin streitet mit altem Verlag
Thilo Sarrazin

Wie man einen Bestseller lanciert

Die Deutsche Verlagsanstalt will Thilo Sarrazins neues Buch nicht publizieren. Nun streiten Verlag und Autor vor dem Landgericht München.

Von Marie Schmidt 

Thilo Sarrazin bei Maischberger, ARD
"Maischberger" in der ARD

Maischberger-Talk: Für Sarrazin hat Trump das Zeug zum Friedensstifter

Der umstrittene Einreisestopp des US-Präsidenten sei in Ordnung, nur schlecht formuliert, befindet Sarrazin im ARD-Talk. Ein Historiker sieht bei Trump Parallelen zu John F. Kennedy.

TV-Kritik von Maximilian Heim

Islamismus

Im Hexenkessel der Religion

Werner Ruf sieht den Islamischen Staat als Ausdruck ökonomischer Zwänge. Auch die "US-Hegemonie" spielt eine Rolle.

Von Wolfgang Freund

Schön doof

Gar nicht erste Sahne

Die Torte ist zum Wurfgeschoss Nummer eins auf Politiker geworden. Roman Deininger hält das für ein klares Zeichen von fehlender Treffsicherheit.

Pegida-Kundgebung in Dresden
Rechtspopulismus

Neuer Anstrich für rechtes Denken

Wer von AfD oder Pegida spricht, muss von der Neuen Rechten sprechen. Wenn etwa Björn Höcke Angela Merkel eine "Kanzlerdiktatorin" nennt, dann liefert die Bewegung das Gedankengut.

Interview von Tobias Dirr

Thilo Sarrazin stellt neues Buch vor
Diskussion im Literaturhaus

"Als Deutscher unter Deutschen darfst du hier nicht glücklich werden"

Wer ist hier "genetisch integrierbar"? Im Münchner Literaturhaus versucht der politische Philosoph Julian Nida-Rümelin mit Thilo Sarrazin zu reden.

Von Meredith Haaf

Vorschlag-Hammer

Im Gespräch bleiben

Miteinander reden - manche Menschen müssen das erst oder wieder lernen. Wer Anschauungsunterricht braucht, hat in nächster Zeit große Auswahl

Von Antje Weber

Dachau

Rechte Gefahr

Eine dreiteilige Serie zur AfD des Max-Mannheimer-Studienzentrums im Jugendgästehaus

Von Anna-Sophia Lang, Dachau

Vorstellung des neuen Buches von Thilo Sarrazin
Sarrazins Buch als Topseller

Eine deutsche Gegenwartsbefindlichkeit namens Selbstmitleid

Thilo Sarrazins neues Buch führt vor Hitlers "Mein Kampf" die Bestsellerliste. Der Versuchung, Gemeinsamkeiten zwischen den Autoren auszuloten, sollte man allerdings widerstehen.

Kommentar von Joachim Käppner

Maischberger
AfD und Sarrazin bei Maischberger

Sarrazin und Storch beim Debatten-Medley

Das Immer-noch-SPD-Mitglied darf im Beisein der AfD-Politikerin seine Thesen vorrechnen. Doch die braucht weder ihn - noch das Wohlwollen der Talkrunde.

TV-Kritik von Hannah Beitzer

Thilo Sarrazin stellt neues Buch vor
Buch "Wunschdenken"

Trotz Unverschämtheiten und Angeberei - Sarrazin hat etwas zu sagen

Thilo Sarrazin will erklären, warum Deutschland aus seiner Sicht schlecht regiert wird. Wer das für reine Wutbürger-Lektüre hält, macht es sich zu einfach. Doch auch als Kronzeuge für die AfD taugt er nicht.

Von Detlef Esslinger

Ebersberg

Rauswurf mit Ansage

FDP-Kreisvorstand entscheidet in einer Woche in der Causa Haase

Von Wieland Bögel, Ebersberg

Ebersberg

Rauswurf mit Ansage

FDP-Kreisvorstand entscheidet in einer Woche in der Causa Haase

Thilo Sarrazin
Preis für Bundesbankpräsidenten

Sarrazins Laudatio auf einen Abwesenden

Bundesbank-Chef Weidmann erhält einen zwiespältigen Preis. Die Lobrede hält Thilo Sarrazin. Dummerweise fehlt die Hauptperson.

Von Bernd Dörries

SZ-Magazin
SZ-Magazin
Ungelesene Bestseller

Richard Davids Fluch

Precht, Schmidt, Sarrazin: In jedem Bücherregal verstauben Werke, die der Besitzer nicht gelesen hat - und auch nie lesen wird. Eine leicht polemische Übersicht.

Von Lisa Goldmann und Lea Hampel

Rätsel der Woche

Wann kann eine Partei ein Mitglied ausschließen?

Sebastian Edathy muss seine SPD-Mitgliedschaft drei Jahre lang ruhen lassen.

Von Jan Bielicki

Pegida Demonstration in Dresden
Analyse
Pegida

So viel Dresden steckt in Deutschland

Der "hässliche Deutsche" ist nun Dresdner: Die Stadt wird zum Symbol für Fremdenfeindlichkeit und stumpfen Systemhass. Doch wer Pegida allein zu einem Dresdner Phänomen erklärt, macht es sich zu leicht.

Von Hannah Beitzer, Berlin