Feminismus

Sieh! Mich! An!

Frauen sind auf besondere Art verletzlich, das darf der neue Feminismus nicht leugnen. Er muss laut und wütend sein - und Männer einbeziehen.

Von Jagoda Marinić

Kolumne

Mut, Bürger!

Damit die Einheit gelingt, bedarf es nicht nur weiterer ökonomischer Anstrengungen für den deutschen Osten. Was noch viel wichtiger ist: Wir müssen an der freiheitlichen Demokratie arbeiten. Keinesfalls darf der Osten nach rechts wegdriften.

Von Wolfgang Thierse

Herz statt Hetze
Ausschreitungen in Chemnitz

Der Extremismus ist in die Nähe gerückt

Hass und Ressentiments gibt es nicht nur am Rand der Gesellschaft. Sie werden geschürt und normalisiert von vielen, die sich zum bürgerlichen Lager zählen - oder gar im Parlament sitzen.

Von Carolin Emcke

Zeitgeschichte

Prag, 1968: Ende eines beispiellosen Experiments

Vor fünfzig Jahren wurde der "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" brutal beendet. Klar ist, dass ein Traum zerstört wurde. Unklar ist, wer ihn träumte - und seit wann.

Von Norbert Frei

Soziale Medien

Hashtags bringen die Demokratie nicht weiter

Die öffentliche Debatte findet immer stärker in den sozialen Medien statt. Doch dort wird sie gelenkt - und es regiert der Hass. Wieso haben Politiker das noch nicht verstanden?

Von Jagoda Marinić

US President Donald Trump travels to Las Vegas, Nevada
Trumps Politikstil

Kalkulierter Einsatz von Zerstörungskraft

Viele der einsamen Entscheidungen des US-Präsidenten haben eine lange Vorgeschichte politisch unbearbeiteter Fehler. Die Idee des Westens bröckelte schon vor Trumps Einzug ins Weiße Haus.

Gastbeitrag von Norbert Frei

Austria's Chancellor Kurz and Vice Chancellor Strache address a news conference in Vienna
Politische Einflussnahme

Anfang vom Ende des ORF

Die rechte FPÖ mischt den Österreichischen Rundfunk auf. Neu ist nicht, dass die Regierung politischen Einfluss nimmt, neu ist, dass sie dem ORF schadet.

Gastbeitrag von Karl-Markus Gauß

Kolumne

Eingepreist

"Die Wirtschaft" gibt es nicht. Aber in der Wirtschaft gibt es zu viele, denen die Zukunft der Demokratie nur ein Kalkulationsfaktor ist. Ist das nun kaltschnäuzig oder dumm?

Von Norbert Frei

Berliner Reichstag
Demokratie

Der Bundestag darf nicht zur Bühne für Rassisten werden

Merkel und Kauder haben in dieser Woche gezeigt, wie man der AfD begegnet. Der aufmerksame, kontrollierende Blick in unserer Demokratie ist unentbehrlich.

Von Jagoda Marinić

Wolsfburg, Home Of Volkswgen
Diesel-Skandal

Die Politik hat das Vertrauen der Bürger verspielt

Warum kann es sich die Autoindustrie leisten, ökologische und politische Vorgaben zu ignorieren? Die Bundesregierung lässt sich von einer einzelnen Branche am Nasenring durch die Manege führen - das ist gefährlich.

Gastbeitrag von Carolin Emcke

Kolumne

Staatstheater

Österreich präsentiert den Zuschauern ein pädagogisches Stück über zwei junge Flüchtlinge - und nimmt dem Publikum das Denken ab.

Von Karl-Markus Gauß

Kolumne

Alle gegen alle

Mit ihrer Agitation gegen den Islam und andere Minderheiten setzen einige Politiker einen rüden Ton. Damit legitimieren sie eine illegitime Wut.

Von Jagoda Marinic

Kolumne

Wehrlos

Wer heute in der Öffentlichkeit das Bewusstsein verliert, muss damit rechnen, in den sozialen Medien berühmt zu werden, noch ehe er aufgewacht ist. Das ist empörend.

Von Karl-Markus Gauß

Kolumne

Macht der Worte

Die Sprache der Rechten wird jetzt auch im Bundestag gesprochen. So mancher hofft, dass dadurch die Debatten spannender werden und sich eine "historische Normalität" einstellt. Die Protokolle des Parlaments zeigen, was dies bedeutet. Demokraten sollten sich daran nicht gewöhnen.

Von Norbert Frei

Kolumne

Macht

In den USA marschiert eine traumatisierte, wütende Jugend gegen die Waffenlobby. Sie zeigt, dass Demokratie Hoffnung braucht.

Von Jagoda Marinić

Kolumne

Einsamkeit

Alleingelassen zu sein ist furchtbar. Aber es wäre falsch, das Alleinsein aus dem Leben zu vertreiben und zur Krankheit zu erklären.

Von Jagoda Marinic

Kolumne

Gemeinnutz

Die Haltung, nur das finanzieren zu wollen, was auch den eigenen Geschmack spiegelt, hat etwas Regressives. Sich für etwas einzusetzen, das allen dient, ist nachhaltiges Eigeninteresse.

Von Carolin Emcke

Kolumne

Staatsbürger

Sollen Südtiroler nun auch Österreicher sein können? Die Frage sät Streit. Dabei gäbe es eine einfache Lösung.

Von Karl-Markus Gauss

Kolumne

Zuversicht

Das Gift des Gegeneinanders ist eingedrungen ins Gemeinwesen. Es braucht im neuen Jahr mehr Räume des "Ich und Du" und des "Wir".

Von Jagoda Marinic

Emcke, Carolin
Kolumne

Unbarmherzig

Keine Weihnachtsstimmung diesmal, kein Gerede von Zuversicht. Die gibt es nicht für Doyle Lee Hamm, der nun getötet werden soll. Und einen letzten Kampf ausficht.

Von Carolin Emcke

Kolumne

Advent

Im Dezember hat die Apokalypse stets mediale Hochkonjunktur, als gälte es, ein uraltes Erbe zu bewahren - das Gefühl für die Endzeit.

Von Karl-Markus Gauss

Kolumne

Rechts reden

Die Auseinandersetzung mit Rechten zu führen, ohne sie dadurch aufzupumpen - dafür gibt es weder einfache Rezepte, noch sollte man damit spaßen.

Von Norbert Frei

Kolumne

Weltvergessen

Deutschland beschäftigt sich mit sich selbst, während jenseits der Grenzen die Welt im Aufruhr ist. Das hat auch damit zu tun, dass Politiker Wähler unterschätzen.

Von Jagoda Marinic

Kolumne

Unmöglich

Wer sich nicht an unwahrscheinliche Fantasien wagt, der will auch nicht die Welt verändern. In Berlin ist dies in diesen Tagen zu beobachten.

Von Carolin Emcke

Kolumne

Globalesisch

Europa tut gut daran, die Vielfalt seiner Sprachen zu schützen und zu würdigen. Diese Vielsprachigkeit ist ein großer Reichtum, kein Kostenfaktor.

Von Karl-Markus Gauß