Hilfe für Bedürftige

Heidemarie Ritter bittet zur Tafel

Die neue Vorsitzende der Einrichtung, die Menschen mit zu geringem Einkommen mit Lebensmitteln versorgt, ermuntert vor allem Ältere, ohne Scheu zu kommen.

Von Felicitas Amler

Bundesagentur für Arbeit - Wartezimmer in Leipzig
Arbeitslosigkeit

250 Mal Hartz IV ohne Sanktionen

Das dürfte die Debatte um Hartz-IV-Sanktionen erneut beleben: Wissenschaftler wollen untersuchen, was mit Arbeitslosen passiert, die keine Sanktionen fürchten müssen. Sie suchen Freiwillige.

Von Lea Hampel

Die Alleinerziehende Susann Neumann mit ihrer 2-jähringen Tochter deren Namen nicht genannt werden soll in Gstadt am Chiemsee.
Alleinerziehende

In der Armut gefangen

Söders Familiengeld war für Sandra Altmeier das große Versprechen - dann kam die Enttäuschung. Nun will die Hartz IV-Empfängerin vor Gericht erkämpfen, dass ihr das Geld ausgezahlt wird.

Von Lisa Schnell, Gstadt

Hartz IV

Fördern, fordern, scheitern - und nun?

SPD und Grüne wollen das System Hartz IV hinter sich lassen, die CDU und Vertreter der Wirtschaft warnen davor. Eine Leserin betont, wie unsinnig die Jobcenter oft vorgingen. Ein anderer hofft auf einen radikalen Neubeginn.

Perspektive für Flüchtlinge in der Wirtschaft
Agenda 2010

Arbeitgeberpräsident warnt vor Hartz-IV-Abschaffung

Der Staat müsse am Prinzip des Förderns und Forderns festhalten, sagt Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer. Die Debatte um massive Jobverluste durch die Digitalisierung hält er für eine "Phantomdiskussion".

Von Marc Beise und Henrike Roßbach, Berlin

CDU-Regionalkonferenz in Idar-Oberstein
Bewerbung um den CDU-Vorsitz

Heimspiel für Kramp-Karrenbauer

Die zweite Vorstellungsrunde der drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz trifft bei der Basis auf großes Interesse. Dabei wird klar: Es wird wohl auf ein Duell hinauslaufen.

Von Susanne Höll, Idar-Oberstein

Wohnungsbau
Arbeitslosigkeit

Vergesst nicht die, die Hartz IV finanzieren

Wenn sich der Staat in der sozialen Sicherung vom Leistungsgedanken verabschieden würde, dann hieße das auch, den Stellenwert von Arbeit herabzuwürdigen.

Contra von Henrike Roßbach

Empfangsschalter für Hartz IV Anträge
Pro

Hartz IV gehört abgeschafft

Für viele Menschen ist die Arbeitswelt unsicher geworden. Sie brauchen vom Staat keine Drohungen, sondern das Versprechen einer Existenzsicherung.

Pro von Ulrike Heidenreich

00:49
Andrea Nahles

SPD will ein Bürgergeld einführen

Parteichefin Andrea Nahles hat das Konzept erläutert.

Landtagswahl Hessen - Reaktion Die Grünen in Berlin
Leserdiskussion

Ihre Meinung zur aktuellen Debatte um Hartz IV

Grünen-Chef Robert Habeck hat vorgeschlagen, Hartz IV in seiner jetzigen Form abzuschaffen. Statt Sanktionen und Kürzungen von Leistungen, sollte der Anreiz gesteigert werden, Geld hinzuzuverdienen. Wirtschaftsminister Altmaier (CDU) hingegen hält solche Vorschläge für "hoch gefährlich".

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier bei einer Kabinettssitzung 2018 in Berlin
Debatte über Grundsicherung

"Wir dürfen und werden Hartz IV nicht abschaffen"

Wirtschaftsminister Altmaier weist Überlegungen der Grünen für eine "Garantiesicherung" ohne Bedingungen zurück. SPD-Chefin Nahles plädiert für ein "Bürgergeld".

02:11
Debattencamp bei der SPD

"Die Zeit von Hartz IV ist vorbei"

Die SPD hat in Berlin diskutiert.

Hartz IV

Leistung und Gegenleistung

Wer Hilfe will, muss auch selbst mithelfen.

Von Henrike Roßbach

Agentur für Arbeit - Hartz-IV-Sanktionen
Leserdiskussion

Hartz-IV-Sanktionen - das richtige Druckmittel für Arbeitslose?

Die Bundesagentur für Arbeit spricht regelmäßig Sanktionen aus, wenn Termine nicht eingehalten werden. Damit sollen Arbeitslose dazu bewegt werden, schneller wieder einen Job anzunehmen. Beim ersten Fall werden zehn Prozent der Leistungen gekürzt.

Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger gesunken
Hartz-IV-Sanktionen

"Die Leute werden an den Rand gedrängt"

Die Bundesagentur für Arbeit spricht im Jahr etwa 950 000 Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger aus. Die allermeisten, weil die Betroffenen einen Termin im Jobcenter nicht wahrnehmen. Soziologin Dorothee Spannagel erklärt, warum das ein Irrweg ist.

Interview von Thomas Hummel

Begrüßungsveranstaltung für neue Lehrkräfte
Arbeitslosigkeit

Berlin testet staatlich geschaffene Jobs als Alternative zu Hartz IV

Für Senioren einkaufen, im Verein mitarbeiten: Berlin will in einem Pilotversuch Jobs für 1000 Arbeitslose schaffen.

Von Hannah Beitzer und Henrike Roßbach, Berlin

Hartz IV

Neues Gutachten zu Familiengeld

Hartz IV
Familie

Wenn Kinder in Armut aufwachsen

In Frankfurt (Oder) lebt jedes dritte Kind in einer Familie, die Hartz IV bezieht. Nicht nur das Geld fehlt, sondern die Fürsorge. Ein Besuch.

Von Marcus Jauer, Frankfurt (Oder)

Koalitionsgipfel im Kanzleramt
Sozialpolitik

Wo es in der großen Koalition knirscht

Auf das Rentenpaket hatten sich die Parteien eigentlich schon geeinigt. Die Union will daran allerdings eine Senkung der Arbeitslosenversicherung koppeln. Der SPD schwebt ein leichterer Zugang zum Arbeitslosengeld I vor. Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Henrike Roßbach, Berlin

Sozialgesetzbuch

Hartz-IV reicht nicht für ein Leben in München

Das findet Oberbürgermeister Reiter und fordert deshalb Reformen - etwa einen regionalen Aufschlag für Arbeitslose.

Von Dominik Hutter

Andrea Nahles
Leserdiskussion

Hartz-IV: Ihre Meinung zum Vorhaben der SPD-Chefin

Andrea Nahles möchte, dass die Leistungen für Hartz-IV-Empfänger unter 25 Jahren nicht mehr gestrichen werden dürfen. Sanktionen seien kontraproduktiv, junge Erwachsene würden durch solche Strafen nur frustriert. Sie fordert außerdem, die Absicherung durch das Arbeitslosengeld auszuweiten.

Andrea Nahles Visits Digital Child Education Program
Arbeitslosigkeit

Nahles will Strafen für jüngere Hartz-IV-Empfänger abschaffen

Die SPD-Chefin fordert außerdem, den Schutz durch die Arbeitslosenversicherung auszuweiten. Sie bezieht auch Stellung zu der Forderung, Hartz IV komplett zu streichen.

Arbeitslose stehen Schlange
Leserdiskussion

Muss der Staat das System der Sozialausgaben überdenken?

Unser Autor kritisiert die steigenden Sozialausgaben des Staates. Statt Jahr für Jahr das Sozialbudget zu erhöhen, solle sich der Staat daran machen, die Notwendigkeit der einzelnen Ausgaben zu überprüfen. Stimmen Sie zu?

Mütterrente
Hartz IV. Bafög, Kindergeld

Die Sozialausgaben steigen - ein gefährlicher Trend

Obwohl die Konjunktur läuft, sattelt die Politik bei den Sozialausgaben Jahr für Jahr drauf. Wenn sie jetzt nicht spart, trifft es in der nächsten Krise die Ärmsten.

Kommentar von Marc Beise

Hartz-IV-Empfänger auf dem Weg zum Jobcenter.
Arbeitsmarkt

Der Effekt von Hartz IV wird überschätzt

Das Jobwunder der vergangenen Jahre hat andere Gründe als die Hartz-Reform, zeigt eine Untersuchung. Das dürfte die Debatte um Hartz IV befeuern.

Von Alexander Hagelüken