Nikolaus Brender ist ´Journalist des Jahres" Nikolaus Brender und das ZDF Vergnügt im Triumph

Weil er der Politik unbequem war, verlor Nikolaus Brender 2009 seinen Job als ZDF-Chefredakteur. Der Fall ging vor das Verfassungsgericht, das Urteil fiel zu Brenders Gunsten aus. Ein Treffen mit einem, der gerade den Rundfunk verändert hat. Von Claudia Tieschky mehr...

Wahl US-Republikaner US-Republikaner Zurück zu Ronald Reagan

Die Präsidentschaftskandidaten der Republikaner machen Amerikas Konservative ratlos. Ein Kommentar von Christian Wernicke mehr...

Ronald Reagan Ronald Reagan: 100. Geburtstag Ronald Reagan: 100. Geburtstag Verrückt nach Ronald

An diesem Sonntag wäre Ronald Reagan 100 Jahre alt geworden. Bis heute verehrt Amerikas Rechte ihren Helden als den "größten Präsidenten des 20. Jahrhunderts - nun versucht auch Obama, von der Reagan-Manie zu profitieren. Von Christian Wernicke mehr...

Wirtschaftspolitik Ronald Reagan: 100. Geburtstag Ronald Reagan: 100. Geburtstag Zu einfach gedacht

Ronald Reagans angebotsorientierte Wirtschaftspolitik bedeutete in den achtziger Jahren eine Revolution. Doch ihre einfachen Rezepte erwiesen sich als übertrieben - sie mischen die Welt bis heute auf. Ihr Schöpfer wäre nun 100 geworden. Ein Kommentar von Alexander Hagelüken mehr...

Ronald Reagan Von Hollywood ins Weiße Haus

Ronald Reagan war die Symbolfigur der amerikanischen Konservativen. mehr...

Ronald Reagan Tagebuch von Ronald Reagan Geheimnisse aus dem Leben eines Präsidenten

Das Magazin "Vanity Fair" hat erstmals Auszüge aus dem Tagebuch von Ronald Reagan gedruckt. Der frühere US-Präsident plaudert darin unter anderem über Gorbatschow, Gaddafi und Prinz Charles. mehr...

Obama telefoniert mit Putin Obama in der Krim-Krise Leistungskurs im Fach "Kalter Krieg"

Meinung Barack Obama langweilt die Krise auf der Krim offenbar - der US-Präsident sieht sich hier gefangen in dem, was er für Geschichte hielt. Doch der Fall hält Lehren bereit, die Obama auch an anderer Stelle nützen könnten. Ein Kommentar von Nicolas Richter mehr...

AP Staatsakt für Ronald Reagan Amerika nimmt Abschied

Zum Abschluss der offiziellen Trauerfeierlichkeiten ehren die USA Ronald Reagan mit einem Staatsakt. Zahlreiche Staats- und Regierungschefs aus aller Welt und Weggefährten kamen zur Trauerfeier nach Washington. Es sei schwer, Reagan gehen zu lassen, erklärte Präsident George W. Bush. mehr...

Residents look for survivors amid damaged buildings after what activists said was an air strike by forces loyal to Syria's president Al-Assad in the Al-Ansari neighborhood of Aleppo Syrien und der Westen Verhandelt mit Assad!

Meinung In Syrien haben religiöse Fanatiker das Lager der Rebellen übernommen. Al-Qaida ist die größere Gefahr als das alte Regime. Der Westen ist mitverantwortlich dafür, dass aus einem Terroristenhaufen eine schlagkräftige Armee wurde. Ein Gastbeitrag von Jürgen Todenhöfer mehr...

Verstoß gegen Rüstungsabkommen Russland soll Mittelstreckenraketen getestet haben

Russland soll mit dem Abfeuern von Mittelstreckenraketen gegen ein historisches Abkommen verstoßen haben - 1987 unterschrieben von Ronald Reagan und Michail Gorbatschow. Das stört nicht nur die Beziehung zu den USA empfindlich. mehr...

NSA-Sonderuntersuchung des EU-Parlaments Wenn Lobbyisten wie Bürgerrechtler klingen

Wer wusste wann was? Und wer sagt nun die Wahrheit? Der NSA-Skandal untergräbt das Vertrauen vieler Menschen in die USA, die eigene Regierung sowie große Tech-Firmen. Vor EU-Abgeordneten wollen sich Vertreter von Microsoft, Google und Facebook als Aufklärer profilieren. Ein US-Abgeordneter will die NSA sogar per Gesetz bremsen. Von Matthias Kolb, Brüssel mehr...

John F. Kennedy in Berlin Bilder
Kennedy, das Attentat und die Deutschen "Da wurde Amerika unheimlich"

In seiner Heimat ist US-Präsident John F. Kennedy zum Zeitpunkt seiner Ermordung vor 50 Jahren längst nicht so beliebt wie in Deutschland. Das einseitig positive Bild der Deutschen wird durch seinen Berlin-Besuch betoniert - und durch den Kontrast zum greisen Kanzler Adenauer. Erst danach setzt auch hierzulande ein Bewusstsein für Kennedys Schwächen ein. Und für die dunklen Seiten Amerikas. Von Oliver Das Gupta mehr...

Nelson Mandela Bilder
Nelson Mandela und der Westen Angst vor dem "schwarzen Terroristen"

Ronald Reagan sprach sich gegen Nelson Mandelas Freilassung aus, Franz Josef Strauß begeisterte sich für die Rassentrennung. Konservative Politiker im Westen taten sich lange Zeit schwer mit der Gleichberechtigung der Schwarzen in Südafrika - und mit deren bekanntestem Verfechter. Von Johannes Kuhn mehr...

455215463 Bilder
Obama auf der Trauerfeier in Johannesburg "Mandela hat mich zu dem gemacht, der ich heute bin"

Tausende jubelnde Menschen begrüßen Barack Obama während der Zeremonie für Nelson Mandela. Mit bewegenden Worten nimmt der US-Präsident Abschied von seinem großen Vorbild. Südafrikas Präsident Zuma hingegen wird ausgebuht. Die Trauerfeier im Newsblog mehr...

Aerials Of New York And New Jersey As Stocks, Treasuries Fall On Fed Speculation Neues Gesetz So wollen die USA Banken bändigen

Der geballte Widerstand der Wall-Street-Lobby war vergebens: Die Volcker-Regel kommt und wird das Spiel der Banken grundlegend verändern. Doch noch immer geben sich ihre Gegner nicht geschlagen. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

US Federal Reserve to taper its quantitative easing, by about 10 100 Jahre US-Notenbank Fed Kind der Panik

Am 23. Dezember 1913 wurde die Federal Reserve gegründet - gegen viel Widerstand. Die amerikanische Notenbank ist bis heute umstritten. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

An inmate looks out from his cell in the Secure Housing Unit at Corcoran State Prison in California Strafen für Drogendelikte in den USA Ohne Gnade

Die Gefangenen des Drogenkrieges erzählen: Tausende Amerikaner sitzen absurd hohe Haftstrafen fürs Dealen ab - obwohl die entsprechenden Gesetze mittlerweile geächtet sind. Die lange Haft, die Gewalt hinter Gittern bedeuten Verzweiflung. Obama zeigt kein Erbarmen mit den Sträflingen. Von Jannis Brühl, New York mehr...

Lehren aus dem NSA-Skandal Zuhören statt abhören

Zerknirscht nehmen die Amerikaner die weltweite Empörung über den NSA-Skandal zur Kenntnis. Während Präsident Obama noch auf einen Untersuchungsbericht über die Geheimdienste wartet, wächst im Kongress der Unmut über die Abhörpraxis. Auch eine parlamentarische Untersuchung ist schon angekündigt. Von Stefan Kornelius, Washington mehr...

Obama in Berlin - Rede Geplanter Besuch Obamas in Deutschland Rede mit Symbolik

Am Brandenburger Tor sprach schon Reagan, nun zieht US-Präsident Barack Obama bei seinem anstehenden Deutschland-Besuch nach. Am 19. Juni wird er an dem geschichtsträchtigen Ort eine Rede halten. Kanzlerin Angela Merkel hat ihn ausdrücklich dazu eingeladen - bei Obamas Besuch 2008 war sie noch strikt dagegen. Von Stefan Kornelius mehr...

Barack Obama Video
Obamas Rede in Berlin Was soll er bloß sagen?

Findet US-Präsident Obama am Mittwoch eine Formulierung, die jahrzehntelang in Erinnerung bleibt? John F. Kennedy und Ronald Reagan ist dies bei ihren Auftritten in Berlin gelungen. Doch gerade das legendäre "Ich bin ein Berliner" von JFK zeigt, welch banale Faktoren beim Verfassen einer Rede eine Rolle spielen können. Von Matthias Kolb mehr...

Heavily armed policemen walk from the Washington Navy Yard after a shooting in Washington Schießerei in Washington FBI identifiziert Schützen als ehemaligen Marine-Reservisten

Auf einem Stützpunkt der US Navy in Washington sind bei einer Schießerei mehrere Menschen getötet worden. Die Polizei hat einen Schützen identifiziert, es soll sich um einen Einzeltäter handeln. Obama spricht von einem "feigen Akt". mehr...

Obama in Berlin Bilder
Obama Entzauberter Präsident

Im Juli 2008 kam Obama als Kandidat nach Berlin und wurde an der Siegessäule wie ein Popstar gefeiert. Nun kehrt er als Präsident zurück, doch das Amt hat ihn verändert. Die Enttäuschung über den ehemaligen Hoffnungsträger ist groß. Die Deutschen werden seinen Worten interessiert, aber kritisch lauschen. Von Matthias Kolb mehr...

Zoll-Bilanz 2011 Inflation gegen die Krise Mehr Geld!

Meinung Mit Inflation ist zwar nicht zu spaßen, doch die Angst vor ihr ist übertrieben. Moderate Geldentwertung wäre der beste Weg, die Länder Südeuropas zu entlasten und zu stabilisieren. Wäre da nicht Angela Merkel und ihre "Alternativlosigkeit". Ein Gastbeitrag von Adam Tooze mehr...

Thomas de Maiziere Die politische Laufbahn von Thomas de Maizière Merkels letzter Mann

Thomas de Maizière galt in der CDU als verlässlicher Allrounder, Mann der Zukunft und manchen gar als potenzieller Kanzler - bis die "Euro Hawk"-Probleme ans Licht kamen. Der 59-Jährige steht loyal zu Angela Merkel. Er ist der letzte verbliebene Minister, der aus ihrem inneren Machtzirkel kommt. De Maiziéres Karriere in Bildern. mehr...