Buchvorstellung von Rainer Brüderle Die Unschuld von der Hotelbar Brüderle Buch Jetzt rede ich Gysi Müller-Vogg FDP

"Jetzt rede ich!" Mit Ausrufezeichen. In einem Buch bestätigt Rainer Brüderle erstmals die Geschichte über seine sexistischen Bemerkungen im Gespräch mit einer Journalistin. Doch entschuldigen will der Ex-FDP-Spitzenkandidat sich nicht. Denn das wahre Opfer sei ja er. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

5. Nationaler IT-Gipfel IT-Gipfel Rainer Brüderle, Wahrer der IT-Sicherheit

Bundeswirtschaftsminister Brüderle will sein Online-Profil schärfen - und versteigt sich dabei zu einem seltsamen Stasi-Vergleich. Von Thorsten Riedl mehr...

FDP Bundesparteitag FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle Glückloses Urgestein

Die FDP hat sich im Wahlkampf auf ihren lautesten Wortführer verlassen. Er ist einer der erfahrensten Akteure in der ansonsten verjüngten Parteispitze, seit 25 Jahren macht Rainer Brüderle Politik. Nun verfehlt die Partei unter ihm wohl den Einzug in den Bundestag - zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik. Brüderles Laufbahn in Bildern. Von Carina Huppertz mehr...

FDP-Bundestagsfraktion FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle Das dürfen Sie alles nicht schreiben

Rainer Brüderle gibt sich gerne transparent. Aber in Gesprächen mit der Presse setzt der FDP-Spitzenkandidat jetzt auf totale Kontrolle. Sind seine Aussagen so brisant? Nein, im Gegenteil. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr... #btw13-Blog

RAINER BRÜDERLE UND WEINKÖNIGIN Reden wir über Geld mit Rainer Brüderle "Ich traf 1348 Weinköniginnen, konnte aber nicht alle küssen"

Rainer Brüderle ist nicht nur der FDP-Fraktionsvorsitzende, sondern auch Weltrekordhalter in einer ungewöhnlichen Disziplin. Ein Gespräch über sein 13 Jahre altes Auto, sein Image als Karl Moik der deutschen Wirtschaftspolitik - und die Frage, wie viel Geld er gewöhnlich für eine Flasche Wein ausgibt. Interview: Peter Blechschmidt und Thomas Öchsner mehr...

RAINER BRÜDERLE UND WEINKÖNIGIN Rainer Brüderle Minister Mittelmaß in Nöten

Die FDP erleidet ein totales Wahldebakel und erste Parteifreunde fordern Rainer Brüderles Abgang. Ein Überblick über eine Polit-Karriere, die bislang kein peinlicher Ausrutscher bremsen konnte. mehr...

Brüderle, dpa Rainer Brüderle "Mir fehlt Solidarität der Manager mit Mitarbeitern"

Kann Opel überleben? Rainer Brüderle über die Forderungen von GM - und die Beschimpfungen von Ex-Kanzler Helmut Schmidt. Interview: T. Öchsner u. M. Bauchmüller mehr...

Dokumentation: Rainer Brüderle beim BDI "... und die Entscheidungen daher nicht immer rational"

Wirtschaftsminister Brüderle gerät wegen seiner Äußerungen zur schwarz-gelben Atompolitik in die Kritik. sueddeutsche.de dokumentiert das Protokoll einer Sitzung des Lobbyverbandes BDI. mehr...

Keine Opel-Hilfe vom Staat Opel: Rainer Brüderle Der ausgebremste Minister

Wirtschaftsminister Brüderle wird zur ambivalenten Figur: Er ist Gewinner, weil er standhaft blieb, und kein Geld aus dem Deutschlandfonds für Opel rausrückte; und er ist Verlierer, weil die Kanzlerin nun anderswo Geld locker machen will. Ein Kommentar von Thomas Öchsner mehr...

Daniela Katzenberger "Frauchen und die Deiwelsmilch" im Ersten Irgendwie sogar sympathisch

Das Erste zeigt einen Spielfilm mit Daniela Katzenberger. Doch zu schelten ist nicht sie - ihr gelingt eine überraschend unfallfreie Vorstellung - sondern die ARD, ganz grundsätzlich. Von Cornelius Pollmer mehr...

Europa-Recherche Insider-Bericht Insider-Bericht Mit welchen Tricks in Brüssel Politik gemacht wird

In der "Euro-Bubble" ist Politikern und Lobbyisten jedes Mittel recht. Die Brüsseler SZ-Korrespondentin Cerstin Gammelin und ihr Kollege Raimund Löw erhielten Einblick in Geheimprotokolle der EU-Gipfeltreffen. Diese zeigen, wie Kanzlerin Merkel EU-Schuldenstaaten entmündigen wollte und wieso genau 440 Milliarden Euro im Euro-Rettungsfonds landeten - und nicht viel weniger. mehr... Die Recherche

Europawahl 2014 in Deutschland - FDP FDP nach der Europawahl Im Sog des Misstrauens

Die FDP-Führung um Christian Lindner setzt auf Abwarten. Die Europawahl aber zeigt: Das reicht nicht. Auf ihre Stammwähler alleine kann sich die Partei nicht verlassen. Entweder sie erfindet sich neu. Oder sie versinkt in der Bedeutungslosigkeit. Eine Analyse von Thorsten Denkler mehr...

Heinz Erhardt wäre 100 geworden Kolumne Dreißignochwas Krasses Pornofetischding

Aus der Zeit fällt man schnell - dafür muss man sich nicht aufführen wie eine Figur aus einem Heinz-Erhardt-Film. Gesellschaftliche Normen ändern sich häufig, das zeigt sich schon bei den Themen Rauchen und Intimrasur. Von Judith Liere mehr...

FDP-Bundesparteitag Bundestagswahlkampf Herrenwitz in Grün

Verstehen Sie Spaß? In einer bemühten Fotomontage reiben die Grünen Rainer Brüderle seinen Dirndl-Spruch noch einmal unter die Nase. Die FDP reagiert übertrieben alarmiert. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

FDP-Präsidiumssitzung FDP in der Krise Brüderle und Lindner wollen schnelle Entscheidung über Parteispitze

Rainer Brüderle geht das alles nicht schnell genug: Der FDP-Fraktionsvorsitzende rechnet damit, dass die Wahl der neuen Parteispitze vorgezogen wird. Dabei könnte Brüderle den umstrittenen FDP-Chef Rösler ablösen - reagiert auf diese Spekulation allerdings ausweichend. Unterstützung bekommt er jetzt von Christian Lindner. mehr...

Sexismus-Vorwürfe Liberale nehmen Brüderle in Schutz

"Stern"-Autorin Laura Himmelreich, die in einem Artikel Sexismus-Vorwürfe gegen Rainer Brüderle erhebt, erntet Kritik aus den Reihen der FDP. Parteifreunde nehmen den Fraktionschef in Schutz und sehen Brüderle als Opfer einer Kampagne. Der Betroffene selbst äußert sich weiter nicht. mehr...

Rainer Brüderle FDP Sexismus Laura Himmerlreich Stern Debatte um Sexismus 90 Prozent fordern Entschuldigung Brüderles

Rainer Brüderle schweigt zum Vorwurf des Sexismus. In der Öffentlichkeit kommt diese Haltung mehr als schlecht an. 90 Prozent der Deutschen fordern laut einer Umfrage eine Entschuldigung des Politikers. Doch auch sein erster öffentlicher Auftritt seit den Anschuldigen enttäuscht die Erwartungen. mehr...

FDB Rainer Brüderle Liberale Sexismus Sexismus in der FDP "Die Partei nimmt sich viel zu wichtig"

Er trat schon als Schüler in die FDP ein, saß vier Jahre lang mit Rainer Brüderle im Landesvorstand der Liberalen in Rheinland-Pfalz. Dann trat Christoph Giesa 2011 aus der FDP aus. Im Gespräch mit SZ.de erklärt er, welche Rolle der Umgang der Altherren mit Frauen dabei spielte. Und was das eigentliche Problem hinter dem Sexismus-Vorwurf sei. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Nicola Beer FDP nach der Bundestagswahl Der Feingeist und die Alleskönnerin

Christian Lindner ist das letzte Aufgebot der FDP. Seine Aufgabe: die liberale Partei retten. In Berlin stellt er dafür Nicola Beer vor, seine Kandidatin für das Amt der Generalsekretärin. Und geht sichtlich auf Abstand zur Noch-Parteispitze um Philipp Rösler. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

US Assistant secretary of State for European and Eurasian Affairs Politiker in der Fettnäpfchen-Falle Einfach mal die Klappe halten

"Fuck the EU": Die US-Europabeauftragte Victoria Nuland äußert sich in einem eigentlich vertraulichen Telefonat abfällig über die EU. Blöd nur, dass Russland mitgehört hat. Damit reiht Nuland sich ein in die Galerie peinlicher Diplomatie-Patzer. mehr...

Bundestagswahl 2013 Elefantenrunde im TV FDP verblichen, Kanzlerin unter Verdacht

Für FDP-Mann Rainer Brüderle ist kein Stuhl mehr frei, dafür üben sich die Spitzen der anderen Parteien in fröhlicher Ausschließeritis und dezenten Avancen: Bei der Berliner Runde in ARD und ZDF lässt sich Peer Steinbrück nicht zu einem Schröder-Moment hinreißen, die Bundeskanzlerin aber dafür zu einer Art Versprechen. Von Johannes Kuhn mehr...

- Video
FDP bei der Bundestagswahl Dreiklang des Debakels

Meinung Die Deutschen sagen Adieu zum Liberalismus. Die Wähler sind ganz offensichtlich mit der Leistung der FDP als Regierungspartei äußerst unzufrieden. Und das Spitzenpersonal der Liberalen hat die Leute in Scharen vergrätzt. Die FDP, wie wir sie seit geraumer Zeit kennen, hat keine Zukunft mehr. Ein Kommentar von Kurt Kister mehr...

Christian Lindner FDP FDP nach Rösler-Rücktritt Mit Christian Lindner in die liberale Zukunft

Rösler geht, Lindner kommt: Die Liberalen sortieren sich nach der Wahlpleite neu. Auf den bisherigen Parteichef Rösler folgt wohl der junge Christian Lindner aus Nordrhein-Westfalen. Der 34-Jährige wird sich nun daran machen, die FDP aus der Krise zu führen. Der frühere Generalsekretär ist auch für sozialliberale Ideen bekannt. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...