Kinostart - ´Das Tagebuch der Anne Frank" Starnberg Heile Welt

"Das Tagebuch der Anne Frank" im Starnberger Filmgespräch Von Blanche Mamer mehr...

Das Tagebuch der Anne Frank im Kino mit Martina Gedeck Martina Gedeck über "Das Tagebuch der Anne Frank" "Ihr war klar, in was für einer Falle sie sitzen"

Martina Gedeck spielt die Mutter von Anne Frank. Ein Gespräch über einen Dreh unter klaustrophobischen Umständen - und warum die Mutter in den Tagebüchern so schlecht wegkam. Interview von Paul Katzenberger mehr...

Kino Hinter den Kulissen Hinter den Kulissen "Das Tagebuch der Anne Frank"

Das Hinterhaus in Amsterdam, in dem Anne Frank ihr Tagebuch schrieb, ist heute ein Mahnmal gegen die Barbarei des Hitler-Regimes. Für den Film wurde es minutiös nachgebaut - hier zu sehen exklusiv im Video am Set. mehr...

Eine Welt ohne draußen - Anne (Lea van Acken) auf dem Weg ins Amsterdamer Versteck. "Das Tagebuch der Anne Frank" im Kino Es gibt kein draußen mehr

Aus dem Leben eines Teenagers: Hans Steinbichler hat "Das Tagebuch der Anne Frank" neu verfilmt - behutsam, aber doch mit neuen Akzenten. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Video Berlinale-Abschluss: Glamourös und ernst zugleich

Zehn Tage Ausnahmezustand in Berlin: Mit der Bärenverleihung und einem letzten starbelandenen Roten Teppich ist die Berlinale zu Ende gegangen. mehr...

Süddeutsche Zeitung München SZenario SZenario Familienangelegenheit

Deutscher Regiepreis: Michael Haneke wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet Von Josef Grübl mehr...

Jetzt im Kino Große Köpfe

Der tolle Michael Fassbender, nicht zu erkennen als Bandleader "Frank", und in einem Dokfilm: die Jungs von der Polizeischule. mehr...

50. Goldene Kamera in Hamburg - Verleihung 50. Verleihung der Goldenen Kamera Goldene Kamera für den Shakespeare-Tatort

Erstmals seit Langem findet die Gala der Goldenen Kamera wieder in Hamburg statt. Unter den Preisträgern sind Martina Gedeck und Herbert Grönemeyer. Bester deutscher Fernsehfilm wird ein Tatort mit vielen Toten. mehr...

Helma Sanders-Brahms Helma Sanders-Brahms ist tot Mutter der Archetypen

In "Geliebte Clara" oder "Shirins Hochzeit" wollte sie Probleme verhandeln, die die Zeit bewegten. Aber gefallen wollte Helma Sanders-Brahms nie. Nun ist die Filmemacherin im Alter von 73 Jahren gestorben. Von Susan Vahabzadeh mehr...

Tannbach Am Set des ZDF-Dreiteilers "Tannbach" Schaut auf dieses Dorf

Das ZDF erzählt die Geschichte eines geteilten Ortes. Wo einst die deutsch-deutsche Grenze verlief, lässt der Dreiteiler "Tannbach" die Dramen einer ganzen Epoche spielen. Gedreht wird das Riesenprojekt bei Prag. Ein Setbesuch. Von Katharina Riehl mehr...

SZ-Magazin Zwei starke Frauen im Gespräch "Keiner ist frei von Neid"

Martina Gedeck und Corinna Harfouch prägen seit mehr als zwanzig Jahren den deutschen Film - und gelten als Konkurrentinnen um die Rollen starker Frauen. Ausführlich unterhalten haben sie sich nie. Bis jetzt. Von Thomas Bärnthaler und Gabriela Herpell mehr... SZ-Magazin

Kinostarts - 'Am Hang' Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Pappfiguren im Beziehungsgeplänkel

"Am Hang" mit Martina Gedeck verspielt Witz und Substanz der Romanvorlage. Maribel Verdú bezaubert im Schwarz-Weiß-Film "Blancanieves" und "Die Eisprinzessin" ist zauberhaft schizophren. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

Der Teufelsgeiger Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Gute Musik, bescheidene Mimik

Die Tragikomödie "Ich fühl mich Disco" ist zärtlich und komisch, Schauspiel-Novize David Garrett bietet als der "Teufelsgeiger" musikalisch jedoch deutlich mehr. Das Star-Ensemble in "Die Nonne" vergibt die Chancen des historischen Stoffs. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kinokritikern mehr...

Goldener Löwe Venedig Rosi Sacro GRA Venedig Goldener Löwe für italienischen Dokumentarfilm

Eine Dokumentation über das Leben an einem Autobahnring um Rom: Der Film "Sacro GRA" des italienischen Regisseurs Gianfranco Rosi hat den Goldenen Löwen der 70. Internationalen Filmfestspiele von Venedig gewonnen. Den Spezialpreis der Jury erhielt ein deutscher Beitrag. mehr...

Die Auslöschung SWR Klaus Maria Brandauer Martina Gedeck ARD-Drama "Die Auslöschung" Liebe am Anfang vom Ende

Subtil und klischeefrei: "Die Auslöschung" zeigt, wie zwei nicht mehr ganz junge Menschen die Liebe in ihr Leben hereinbrechen lassen und die Vergänglichkeit ertragen. An diesem Film gelingt fast alles. Von Rebecca Casati mehr...

Tom Schilling und Oh Boy sind die großen Gewinner beim Deutschen Filmpreis Lola in Berlin Bilder
Deutscher Filmpreis Junge, Junge

Mini-Budget schlägt teuersten deutschen Film aller Zeiten: Mit "Oh Boy" setzt sich beim Deutschen Filmpreis völlig zu recht ein kleiner, äußerst feiner Film gegen Tom Tykwers Hollywood-Kino "Cloud Atlas" durch. Auch die Verleihung ist immer noch wenig amerikanisch. Von Ruth Schneeberger, Berlin mehr...

"Bastard" im Kino "Bastard" im Kino Ausgekochtes Schneewittchen

In Carsten Ungers Debütfilm erpressen zwei Jugendliche ihre Eltern. Während die sozialkritische Handlung vorhersehbar bleibt, brilliert besonders die Hauptdarstellerin: Sie ist zart-verletzlich und gleichzeitig eine ausgekochte "teenage-bitch". Von Rainer Gansera mehr...

Film "Das Leben ist nichts für Feiglinge" startet im Kino Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Indie für Unentschlossene

Die softe Indie-Musik in "Das Leben ist nichts für Feiglinge" rettet den wackeligen Balanceakt zwischen Streit und Sex. Fadenscheinigkeiten der Story von "Broken City" werden von Mystery-Woman Catherine-Zeta Jones gut aufgefangen, während im kecken Psychothriller "Bastard" Jungdarsteller zeigen, das Erzieher erzogen werden müssen. Von den SZ-Kritikern. mehr...

Nominierungen für den Deutschen Filmpreis bekanntgegeben Nominierungen für Deutschen Filmpreis "Cloud Atlas" und "Oh Boy" sind Favoriten

Eine Mammutgeschichte quer durch Zeit und Raum und ein Tag im Leben eines jungen Berliners - das sind die Favoriten für den Filmpreis 2013. Wen die Deutsche Filmakademie neben "Cloud Atlas" und "Oh Boy" noch für Lolas nominiert hat. Die Nominierungen. mehr...

61st Berlin Film Festival - Margin Call - Photocall Jeremy Irons im Gespräch "Wir verändern uns, ohne es zu bemerken"

Eine Buchverfilmung hat ihm einst den Oscar gebracht, nun kommt Jeremy Irons mit Bille Augusts Leinwand-Adaption von "Nachtzug nach Lissabon" in die Kinos. Ein Interview über die Chancen im Leben, menschliche Metamorphosen und die Zusammenarbeit mit Martina Gedeck. Von Paul Katzenberger mehr...