Neurologische Forschung Des Hundes Hirn Hund im Scanner

Einen wachen Hund in die Röhre schicken? Bis vor kurzem war das nicht möglich. Nun haben Forscher Hunde darauf trainiert, das MRT-Gerät auszuhalten - und erste Erkenntnisse über die Arbeitsweise des tierischen Gehirns gewonnen. mehr...

Hirnforschung Gehirngröße Gehirngröße Von 0 bis 11.000.000.000 Neuronen

Viele Lebewesen auf unserem Planeten besitzen Nervenzellen, manche sogar ein Gehirn. Andere kommen ganz ohne Neuronen aus. Eine Übersicht. Von Monika Offenberger mehr...

Gehirn Intelligenz im Tierreich Was im Kopf steckt

Keine Frage, Menschen sind intelligenter als alle anderen Tiere dieser Welt. Doch welche Eigenschaften eines Gehirns entscheiden über die Leistungsfähigkeit? Allein um Größe geht es nicht. Von Monika Offenberger mehr...

Hirnforschung Gerne auch mal ohne Logik

Selbst mit so einfachen Entscheidungen, ob Zahlen gerade oder ungerade sind, ist das Gehirn manchmal überfordert. Denn es orientiert sich nicht nur an logischen Regeln, sondern auch am Kontext. mehr...

Elektroenzephalogramm einst in Jena erfunden Hirnforschung Ich denke, also steuere ich

Durch Denken einen Roboterarm kontrollieren - im Ansatz ist das bereits möglich. Forscher entwickeln immer raffiniertere Methoden, wie man das menschliche Gehirn mit Computern verbinden kann. Von Boris Hänssler mehr...

Buchmesse Frankfurt Hirnforschung Emotionaler Lesestoff wirkt wie Musik

Anspruchsvolle Literatur steigert die Empathiefähigkeit - zumindest für eine Weile. Und Lyrik aktiviert andere Hirnbereiche als Prosa. Die Hirnforschung zeigt: Die Grenze zwischen "E-" und "U-Kultur" existiert offenbar tatsächlich. Von Kathleen Hildebrand mehr...

Neurologie Strom und Strafe

Bei elektrischer Stimulation bestimmter Gehirnregionen verhalten sich Probanden manchmal normgerechter als ohne die Stromstöße. Das lässt weit reichende Gedankenspiele zu: Gibt es bald die Tätertherapie aus der Steckdose? Von Christian Weber mehr...

Wenn eine Maus sich mit Toxoplasma infiziert hat, dann verliert sie die Angst vor dem Katzengeruch - und wird so zur leichten Beute Verhaltensforschung Parasit macht dauerhaft furchtlos

Ein Einzeller manipuliert Nager so, dass sie ihre Scheu vor Katzen verlieren und zur leichten Beute werden. Nun berichten Forscher, dass die Mäuse furchtlos bleiben, selbst wenn der Parasit aus ihrem Gehirn entfernt wurde. Von Sebastian Herrmann mehr...

cerebrale Organoide Stammzellforschung Forscher erschaffen Mini-Hirne

Forschern ist es gelungen, millimeterkleine Gehirne im Labor zu züchten. Sie können die Entwicklung von Gehirnstrukturen imitieren, wie sie sich bis zur neunten Schwangerschaftswoche vollziehen. mehr...

Screenshot neu Neurologie Forscher schließen ihre Hirne kurz

Einer denkt, der andere lenkt: Zwei Wissenschaftler haben Nervenimpulse von einem zum anderen per Internet übertragen. Zunächst reichte die Gedankensteuerung nur für ein simples Videospiel. Doch die Hirnforscher denken bereits an waghalsige Einsätze. Von Christopher Schrader mehr...

Orientierung Mit den Ohren sehen

Ob Schnalzen oder Zischen: Blinde können sich am Echo selbsterzeugter Laute orientieren. Münchner Forscher haben nun untersucht, ob auch normal sehende Menschen diese Technik erlernen können. mehr...

Hirnforschung Hirnforschung Hirnforschung Wie Fliegen Bewegungen wahrnehmen

Das Fliegenhirn muss in kürzester Zeit große Mengen von Informationen aufnehmen. Wie es das schafft, ist rätselhaft. Einen Teil dieses Rätsels haben Wissenschaftler jetzt gelöst. mehr...

Wachkoma-Patienten Das mentale "Hä?"

Mit Nonsens-Sätzen testen Bielefelder Hirnforscher die Heilungschancen von Wachkoma-Patienten. Reagieren diese mit auffälligen Hirnströmen, ist das ein gutes Zeichen. mehr...

Forscher stellen bei Mäusen gezielt falsche Erinnerungen her Gedächtnis Forscher statten Mäuse mit falscher Erinnerung aus

Unser Erinnerungen sind bekanntlich trügerisch. Was sich dabei in einzelnen Hirnzellen abspielt, lässt sich jedoch nur in Tierversuchen zeigen. Wissenschaftler haben Mäuse nun dazu gebracht, Orte und Ereignisse in ihrer Erinnerung fälschlich zu verbinden. Von Katrin Blawat mehr...

Virtuelle Welt Wahrnehmung Mit den Augen eines Kindes

Wie wäre es, als Erwachsener zurückversetzt in den Körper eines Kind durch die Welt zu laufen? Dieser Frage sind Neurowissenschaftler nachgegangen, indem sie ihre Probanden in eine virtuelle Welt geschickt haben. Von Sebastian Herrmann mehr...

Neurologist Dr. Oliver Sacks Speaks At Columbia University Neues Buch von Oliver Sacks Eichhörnchen mit kleinen Rucksäcken auf der Schulter

Der Neurologe und Bestsellerautor Oliver Sacks ist gerade achtzig Jahre alt geworden. Nicht zu alt für ein neues Buch. Diesmal geht es um Halluzinationen. Von Burkhard Müller mehr...

Menschliches Gehirn Hirnforschung und Atombombe Täglich neue Gehirnzellen

Jetzt steht es fest: Im menschlichen Gehirn entstehen auch nach der Geburt neue Nervenzellen. Die Erkenntnis verdanken Hirnforscher ausgerechnet Atombombentests aus der Zeit des Kalten Krieges. Von Christina Berndt mehr...

Gedanken steuern einen Helikopter Hirn und Technik Forscher steuern Hubschrauber mit ihren Gedanken

Mit Hilfe eines EEGs verwandeln Forscher Gedanken in Befehle, mit denen sie einen Quadcopter fernsteuern. Wie gut das inzwischen geht, belegt ein Video der University of Minnesota. Von Markus C. Schulte von Drach mehr...

Mit Hilfe eines leicht beweglichen Balls wird messbar, welche Richtung die Fliege einschlägt. Hirnforschung Bei Windstärke acht auf der Autobahn

Für Mücken, Fliegen oder Bienen ist schon leichter Wind eine ähnliche Herausforderung wie ein Sturm für Autofahrer: Sie müssen ihr Ziel im Auge behalten und auf Kursschwankungen reagieren. Wie schaffen die Tierchen das? mehr...

Hirnscanner im Test Die Gedanken sind noch frei

Die Justiz liebäugelt schon länger mit dem Einsatz von Hirnscannern im Gerichtssaal. Eine neue Studie zeigt jedoch, wie erstaunlich leicht sich die vermeintlichen Gedankenleser austricksen lassen. Von Christian Weber mehr...

Neurowissenschaft Verheerendes Zeugnis für die Hirnforschung

"Manche behauptete Entdeckungen sind wahrscheinlich falsch oder irreführend": Britische Wissenschaftler haben Arbeiten von Hirnforschern unter die Lupe genommen - und wecken erhebliche Zweifel an deren Zuverlässigkeit. Denn die statistische Aussagekraft vieler Untersuchungen ist schwach. mehr...

165663459 Obama fördert die Hirnforschung Milliarden für den Kopf

Sowohl Europa als auch die USA investieren große Summen in die Hirnforschung. Doch es ist fraglich, ob solcherart "big science" einen großen Schritt für die Menschheit ermöglichen wird. Denkbar ist auch, dass die Hirnforschung an der Komplexität ihres Sujets scheitert wie der von Nixon ausgerufene Kampf gegen den Krebs. Von Patrick Illinger mehr...

Zebrafisch Neuronen beim Zebrafisch Hirnaktivität eines Wirbeltiers gefilmt

Forschern am Howard Hughes Medical Institute Maryland ist es erstmals gelungen, die vollständige Hirnaktivität eines Wirbeltiers auf Zellniveau darzustellen. Das Video zeigt die Neuronen eines Zebrafisches. Direkt aus dem zoom.in-Videokanal mehr...

Pollensammlerin Biologie Bienen fliegen auf Koffein

Bienen bevorzugen Nektar mit Koffein. Sie steuern gezielt entsprechend schmeckende Blüten an. Diese Vorliebe nützt wahrscheinlich Pflanzen und Insekten. mehr...