Ihr Forum 45 Milliarden Euro brächte die Finanzssteuer. Her damit! Oder? IhreSZ Flexi-Modul Header

Eine Abgabe auf bestimmte Finanzgeschäfte könnte Deutschland Mehreinnahmen von bis zu 45 Milliarden Euro bringen. Doch die Verhandlungen über die Finanztransaktionssteuer verlaufen schleppend. Diskutieren Sie mit uns. mehr... Ihr Forum

General Views Inside The European Central Bank's New Headquarters Gutachten Finanzsteuer könnte 45 Milliarden Euro bringen

Exklusiv Eine Abgabe auf bestimmte Finanzgeschäfte könnte Deutschland viel Geld bringen. Wenn man sich in Europa nur einig würde. Von Claus Hulverscheidt mehr...

Umsatzsteuer auf Finanzgeschäfte Stirb langsam, Finanztransaktionsteuer

Es gab eine Zeit, da drängten Deutschland und andere EU-Staaten massiv auf eine Finanzsteuer. Doch das ist lange her. Jetzt scheint die europäische Umsatzsteuer auf Bankgeschäfte vom Tisch - sie steht schlicht nicht mehr auf der Tagesordnung der Minister. Von Cerstin Gammelin, Brüssel mehr...

Steuern auf Wertpapiergeschäfte FDP sagt Nein zu EU-Finanzsteuer

Exklusiv Merkels Projekt steht auf der Kippe: Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung lehnt die FDP die Pläne der EU-Kommission für eine Finanztransaktionssteuer ab. Eine solche Abgabe würde die Firmen zu stark belasten. Merkel selbst hatte das Vorhaben maßgeblich vorangetrieben - und Finanzminister Schäuble die Einnahmen bereits eingeplant. Von Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Bankenskyline von Frankfurt am Main Finanztransaktionsteuer Finanzbranche soll 30 Milliarden Euro zahlen

Exklusiv Banken und Fonds sollen sich an den Kosten der Euro-Krise beteiligen. Dazu legt die EU-Kommission ihren Gesetzentwurf zur Besteuerung von Wertpapiergeschäften vor - und versucht, alle erdenklichen Schlupflöcher von vornherein zu schließen. Doch damit das Gesetz bald kommt, müssen alle elf teilnehmenden Staaten zustimmen. Von Cerstin Gammelin, Brüssel, und Claus Hulverscheidt, Berlin mehr...

Börse in Frankfurt startet mit deutlichen Gewinnen EU Elf Länder wollen die Finanzsteuer

Banken und Börsenhändler sollen für die Finanzkrise und die Wirtschaftsmisere zahlen: Elf europäische Staaten werden nun ein Finanztransaktionsteuer entwickeln lassen. Das soll ihnen Milliarden bringen. mehr...

Eindämmung von Risikogeschäften Europäisches Börsensteuer-Bündnis steht

Die Finanztransaktionsteuer kommt - zumindest im kleinen Kreis: Elf EU-Länder sind bereit, den Handel mit Anleihen und Aktien künftig zu besteuern, um Spekulationen einzudämmen und die Banken an den Kosten der Wirtschaftskrise zu beteiligen. Bei einem Treffen der EU-Finanzminister konnten mehrere Skeptiker überzeugt werden. mehr...

Besteuerung riskanter Geschäfte Frankreich und Deutschland dringen auf Börsensteuer-Bündnis

Die Chancen wachsen, riskante Spekulationsgeschäfte in EU-Ländern zu besteuern: Frankreich und Deutschland suchen beim Treffen der EU-Finanzminister nach Bündnispartnern, um die Finanzstransaktionsteuer wenigstens im kleinen Kreis einzuführen. mehr...

Finanztransaktionsteuer Wer an der Börse kauft, zahlt Abgaben

Frankreich setzt um, was sich europaweit bislang nicht durchsetzen kann: die Finanztransaktionssteuer. Allerdings nur in einer Light-Variante. Präsident François Hollande möchte aber noch weiter gehen. mehr...

Streit um Beteiligung an Kosten der Krise "Koalition der Willigen" will bei Finanzsteuer vorpreschen

Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien sind dabei. Doch solange sich Großbritannien sperrt, ist die EU-weite Einführung einer Abgabe auf Finanzgeschäfte chancenlos. Einige Länder sind daher nun bereit, vorzupreschen und eine Transaktionssteuer in kleinerem Kreis zu prüfen. Neben den vier größten EU-Staaten haben mindestens fünf weitere Zustimmung zum Vorstoß von Bundesfinanzminister Schäuble signalisiert. mehr...

Chronologie der Finanzmarktsteuer Sie kommt, sie kommt nicht, sie kommt ...

Ja, nein, jein? Nachdem sich Regierung und Opposition in der vergangenen Woche auf Eckpunkte der Finanztransaktionsteuer geeinigt hatten, ist seit dem Wochenende wieder alles offen. Das lange Ringen um die Finanzmarktsteuer - eine Chronologie. mehr...

Festakt zur Verabschiedung von Frankfurts Oberbuergermeisterin Roth Fiskalpakt Opposition pocht auf Zeitplan für Finanzmarktsteuer

Die Zeit drängt: Schwarz-Gelb will noch vor der Sommerpause den Fiskalpakt und den Rettungsschirm ESM beschließen. Doch die Opposition misstraut der Regierung bei der Umsetzung der Finanztransaktionsteuer und stellt deshalb weitere Forderungen. mehr...

Frankfurter Skyline unter Wolken Finanztransaktionssteuer Ein Promille für die Gerechtigkeit

Meinung Die Transaktionssteuer gibt den Menschen in Europa das Gefühl von Gerechtigkeit. Was im jüngsten Politik-Getöse völlig unterging, ist die Frage, was die Transaktionsteuer in der Praxis eigentlich leisten kann. Wird sie den Spekulanten das Handwerk legen können? Ein Kommentar von Claus Hulverscheidt mehr...

Verhandlungen über Fiskalpakt Regierung und Opposition einigen sich auf Börsensteuer

Finanzminister Schäuble hat mit SPD und Grünen eine Einigung erreicht: Die schwarz-gelbe Koalition will sich in Europa für eine Finanztransaktionssteuer einsetzen - selbst dann, wenn nicht alle EU-Staaten mitmachen. Im Gegenzug stimmt die Opposition dem Fiskalpakt für mehr Haushaltsdisziplin zu. Die FDP stellt allerdings noch Bedingungen. mehr...

Debatte um Umsatzsteuer auf Geldgeschäfte Was eine Finanzmarktsteuer leisten kann

Meinung Die Finanztransaktionsteuer ist weder eine Wunderwaffe noch ein Allheilmittel - und sollte doch jetzt eingeführt werden. Nach 40-jähriger Diskussion wäre sie ein Signal, dass die Politik der Erosion des Vertrauens in die soziale Marktwirtschaft und die Demokratie nicht einfach zusieht. Ein Kommentar von Claus Hulverscheidt mehr...

Pk Bundesfinanzminister Schäuble Vorstoß EU-Länder wollen Finanzsteuer durchsetzen

Bis Mitte des Jahres wollen die neun europäischen Finanzminister, darunter Wolfgang Schäuble, die Finanztransaktionssteuer unter Dach und Fach bringen. Sie ist umstritten, Großbritannien und Schweden sind dagegen. Dennoch hoffen die Befürworter, dass alle 27 Mitgliedsstaaten mitmachen. Von Cerstin Gammelin und Robert Roßmann mehr...

Merkel And Sarkozy Meet Over Euro Umstrittene Zwangsabgabe Merkel treibt Pläne für Finanzmarktsteuer voran

Exklusiv Die FDP leistet Widerstand, doch die Kanzlerin bleibt hart: Ungeachtet der Meinungsverschiedenheiten mit ihrem Koalitionspartner treibt Merkel die Einführung einer Umsatzsteuer auf Finanzgeschäfte voran. Das geht aus einem gemeinsamen Papier der deutschen und der französischen Regierung zur Vorbereitung des EU-Gipfels hervor, das der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Die FDP lehnt eine solche Abgabe ab. Von Cerstin Gammelin, Claus Hulverscheidt und Peter Blechschmidt mehr...

Deutschland trägt Kosten in der Euro-Krise FDP lehnt Finanztransaktionssteuer ab Merkel fordert die gelbe Dagegen-Partei heraus

Die Steuer soll kommen. Zur Not auch nur in den Euro-Ländern. So will es die Kanzlerin, aber ihr Koalitionspartner FDP ist strikt dagegen. Sie hat zwar eine Alternative zur Finanztransaktionssteuer, doch die dürfte der Spekulation an den Märkten kaum entgegenwirken. Und das könnte sich im Wahlkampf zu einem Problem auswachsen. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Steuer auf Finanztransaktionen Tobin spaltet Europa

Bei der Steuer auf Finanztransaktionen sind die Länder der EU uneins. Doch die neue Abgabe kann nur kommen, wenn die Regierungschefs eine Einigung erzielen. Ein Überblick über die Situation in einzelnen europäischen Staaten. mehr...

General Views Of The City's Financial District And Canary Wharf Spekulanten im Visier Europas Problem-Steuer

Unfassbare 4,6 Billionen Euro haben die EU-Staaten seit Beginn der Finanzkrise Banken etwa in Form von Garantien zur Verfügung gestellt. Nun wollen die Länder etwas dafür zurückhaben - und fordern eine Steuer auf Finanztransaktionen. Aber kann eine solche Steuer funktionieren? Und warum gibt es sie nicht schon längst? Fragen und Antworten rund um die Finanztransaktionssteuer. Von Hans von der Hagen mehr...

Diskussion zu FDP-Mitgliederentscheid - Rösler Schäffler Koalition streitet über Regulierung der Finanzmärkte FDP warnt Merkel vor Alleingang bei Transaktionssteuer

Der Koalitionskrach war programmiert: Nachdem sich Angela Merkel für eine Finanztransaktionssteuer ausgesprochen hat, kommt massive Kritik aus der FDP. Die Maßnahme spalte Europa und benachteilige Deutschland, warnen führende Liberale - mit einer Ausnahme. mehr...

- Einsatz für Transaktionssteuer Sarkozys fadenscheiniges Manöver

Meinung Frankreichs Präsident steht unter Druck: Nur noch knapp vier Monate bis zur Präsidentschaftswahl und in Umfragen liegt der sozialistische Herausforderer vorn. Zeit für mutiges Vorpreschen, mag sich Sarkozy gedacht haben. Doch sein Vorstoß zur Finanztransaktionssteuer ist vor allem eines: ein Wahlkampfgag. Ein Kommentar von Michael Kläsgen mehr...

G 20 Gipfelbeschlüsse Gipfelbeschlüsse Wie die G20 den Finanzsektor reformieren wollen

Finanztransaktionssteuer, Bankenreform, Kampf dem Derivatehandel und den globalen Ungleichgewichten: Mit großen Plänen reisten die Regierungschefs zum G-20-Gipfel nach Cannes. Was daraus geworden ist - im Überblick. Von Michael Kläsgen, Cannes mehr...

G-20 Gipfel; Videoflag G-20-Gipfel Mehr Verstand wagen

Video Es geht um die Zukunft der Finanzwelt: Sie zu retten ist Aufgabe für Staats- und Regierungschefs auf dem G-20-Gipfel. Wie sie das tun könnten: Fünf Thesen für eine bessere Finanzwelt. mehr...