Tiere im Erdinneren An der Grenze des Lebens

Würmer, Rädertierchen, Pilze: Kilometertief im Erdinneren finden Wissenschaftler immer mehr Organismen, die Hitze und hohem Druck trotzen. Gibt es unter uns eine bislang unbekannte Welt? Von Benjamin von Brackel mehr...

160415_ch_5 Gender Studies Krampfzone Geschlecht

Vertreter der zurzeit stark geförderten Gender Studies versuchen hartnäckig, jeglichen Unterschied zwischen Mann und Frau wegzudiskutieren. Zum Glück gelingt ihnen das nicht. Von Christian Weber mehr...

Karneval in Venedig Geschichte "Zahnstein ist für uns weißes Gold"

Johannes Krause erforscht anhand von DNA aus Gebissen und Mumien historische Migrationsströme oder die Entwicklung von Krankheitserregern. Zum Beispiel jene des Schwarzen Todes. Interview Von Kai Kupferschmidt mehr...

Amerikanische Ureinwohner Südamerika Südamerika Todbringende Europäer

Die Untersuchung der DNA von Inka-Mumien zeigt: Heutige Südamerikaner sind mit den Ureinwohnern kaum verwandt. Die Urvölker wurden von den Europäern nahezu vollständig ausgelöscht. Von Hanno Charisius mehr...

A visitor tries the flight simulator Birdly at the exhibition 'Animated Wonderworlds' at Museum fuer Gestaltung (Museum for Design) in Zurich Virtual Reality Der Traum vom Fliegen rückt näher

Dank virtueller Realität tauchen Menschen in fremde Welten ein. Schweizer Forscher haben einen Simulator gebaut, mit dem sich fliegen lässt wie ein Vogel. Zu Besuch in einer Traumwerkstatt. Reportage von Christian Endt mehr...

Steinzeit Anthropologie Anthropologie Hobbits und Menschen lebten getrennt

Auf der indonesischen Insel Flores fanden Archäologen Skelette merkwürdig kleiner erwachsener Menschen. Eine neue Studie zeigt, dass die "Hobbits" viel früher lebten als gedacht. Von Christian Weber mehr...

Gentechnik Synthetische Biologie Synthetische Biologie Forscher erschaffen Bakterium mit Minimalgenom

Wissenschaftler haben DNA auf das absolute Minimum zusammengekürzt und in ein Bakterium eingeschleust. Der künstliche Organismus "Syn 3.0" lebt - und verblüfft seine Schöpfer. Von Hanno Charisius und Kai Kupferschmidt mehr... Analyse

Leiche Lochhausen Forensik Verwesen im Dienste der Wissenschaft

In "Bodyfarmen" in den USA legen Forensiker menschliche Leichen ab und erforschen, wie Mikroben, Pilze und Würmer die Körper zerfressen. So wollen sie den Todeszeitpunkt bei Mordfällen besser bestimmen können. Von Kai Kupferschmidt mehr...

MRSA-Schnelltest liefert Ergebnis in nur fünf Stunden/Neue Waffe gegen Superbakterien Antibiotika-Resistenzen Viren gegen Bakterien

Bakteriophagen gelten als Hoffnung für die Bekämpfung multiresistenter Erreger. Noch streiten Forscher und Behörden aber, ob und wie die Therapie zum Einsatz kommen soll. Von Andrea Hoferichter mehr...

Süddeutsche Zeitung Wissen Tierwanderung Tierwanderung Rekord-Insekt

Die Wanderlibelle migriert Tausende Kilometer. Gehören alle Tiere zu einer Art? Ihre DNA liefert Hinweise. Von Mathias Tertilt mehr...

Cast member Clooney and his wife Amal arrive on red carpet for screening at opening gala of 66th Berlinale International Film Festival in Berlin Genetik Forscher finden Gen für graue Haare

Warum bekommen manche Menschen schon in jungen Jahren graue Haare? Britische Wissenschaftler haben jetzt im menschlichen Erbgut eine Antwort gefunden. Von Mathias Tertilt mehr...

HIV AIDS-Forschung AIDS-Forschung Deutsche Mediziner präsentieren neuen Therapieansatz

An einzelnen Zellen funktioniert die Therapie der deutschen Forscher gegen den Aids-Erreger schon ganz gut. Sie haben Virenerbgut aus Zellen herausgeschnitten. Das Verfahren muss aber noch am Menschen sicher und erfolgreich sein. mehr...

Bärtierchen Bärtierchen Video
Bärtierchen Dieses Tier überlebt mehr als 30 Jahre bei minus 20 Grad

1983 haben Forscher zwei Bärtierchen aus der Antarktis eingefroren. Jetzt hat man sie aufgetaut - die rätselhaften Organismen bekamen sogar wieder Nachwuchs. Von Mathias Tertilt mehr...

Neandertaler waren nicht unterlegen Genetik Der Neandertaler in uns

Jeder Mensch trägt Erbgut der ausgestorbenen Urmenschen in sich. Jetzt zeigt sich: Die Gene unserer einstigen Verwandten machen sich bemerkbar. Womöglich erhöhen sie die Neigung zu Infarkten und Depressionen. Von Hanno Charisius mehr...

Archäologie Archäologie Archäologie Weg vom Wolf

Wann und wo hat die Beziehung zwischen Mensch und Hund begonnen? Die Historie dieser Freundschaft ist schwer zu rekonstruieren. Von Hubert Filser mehr...

Mammut DNA-Analyse Was hinter der Mär vom Mammutfleisch steckt

Forscher des "Explorer Club" rühmten sich, Fleisch eines Mammuts verspeist zu haben. Labortests ergaben: Es war - sorry Jungs - ein weit weniger spektakuläres Tier. Von Mathias Tertilt mehr...

Biochemie Wissenschaftsgeschichte Bilder
Wissenschaftsgeschichte Die Entdeckung des Erbguts

Die moderne Biochemie begann in einem schwäbischen Schloss: Friedrich Miescher entdeckte dort die DNA. Der Weg zur Erkenntnis war blutdurchtränkt. Von Myriam Hönig mehr...

Rack of sample tubes containing blood for analysis Blood samples Close up of a rack of sample tubes Molekularbiologie Forscher untersuchen "dunkle Materie" im Menschen

Mit herkömmlichen Methoden können Wissenschaftler bestimmte Proteine im Körper nicht darstellen. Sie sind aber da. Was also tun? Von Katrin Blawat mehr...

Evolution Evolution Evolution Drei Zimmer, Küche, Grab

Im Norden Israels könnten sich vor 55 000 Jahren Mensch und Neandertaler zum ersten Mal begegnet sein. Feuerstellen, ein Schädelknochen und viel Fantasie beflügeln diese Theorie. Ein Besuch in der Höhle von Manot. Reportage von Hanno Charisius mehr...

Biologie Milben bleiben Menschen über Generationen treu

Jeder Mensch trägt Milben im Gesicht und auf dem Kopf. Die DNA der Tierchen verrät Erstaunliches über ihre Lebensart. Von Felix Hütten mehr...

Anthropologie Europas Urahnen

Das Erbgut aus einem 10 000 Jahre alten Backenzahn hilft, die Herkunft der heutigen Europäer aufzuklären. Vor etwa 5000 Jahren wanderten demnach Menschen aus dem Kaukasus ein, die dort die letzte Eiszeit überlebt hatten. Von Hubert Filser mehr...

Genetik Auferstehung im Labor

Eines Tages könnten wieder Mammuts durch die Tundra stapfen. Doch Wissenschaftler und Artenschützer streiten über Sinn und Nutzen, ausgestorbene Arten auferstehen zu lassen. Von Katrin Blawat mehr...

Süddeutsche Zeitung Wissen Zellbiologie Zellbiologie Wehe, wenn sie verklumpen

In jeder Zelle übernehmen Proteine wichtige Aufgaben. Manchmal verbinden sich die molekularen Helfer zu bizarren Gebilden. Das ist evolutionär sinnvoll - und der Ursprung mancher Krankheiten. Von Ken Garber mehr...

Xenotransplantationen Spenderorgane vom Schwein

Werden Nutztiere endlich zu Organspendern? Eine neue Technik könnte das größte Hindernis beseitigen: gefährliche Viren in der DNA. Von Kathrin Zinkant mehr...

DNA-Doppelhelix Nobelpreis für Chemie Werkstatt für stabiles Leben

Die DNA hat Forschern viele Rätsel aufgegeben. Eines der größten hieß: Wie kann ein so sensibles Molekül stabil bleiben? Ein Türke, ein Schwede und ein Amerikaner haben die Antwort gefunden. Von Kathrin Zinkant mehr... Analyse