IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Welche Strategie verfolgt Kanzlerin Merkel?

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll Generalsekretärin der CDU werden. Merkel und Kramp-Karrenbauer stehen sich parteiideologisch sehr nahe. SZ-Autor Stefan Braun sieht in der Personalie einen Versuch von "Machterhalt". mehr...

Christian Democratic Union CDU leadership meeting in Berlin Meinung am Mittag: CDU-Spitze Merkel nimmt den Kampf auf

Der Kanzlerin gelingt ein Coup: Sie macht mit Annegret Kramp-Karrenbauer eine Vertraute zur CDU-Generalsekretärin. Das zeigt, dass sie ihre Macht sichern will und Neuwahlen mit einkalkuliert. Kommentar von Stefan Braun, Berlin mehr...

Annegret Kramp-Karrenbauer CDU Merkel holt Kramp-Karrenbauer als Generalsekretärin nach Berlin

Exklusiv Die saarländische Ministerpräsidentin gibt ihr Regierungsamt in Saarbrücken auf. Die Personalie ist ein erstes deutliches Zeichen im Hinblick auf Merkels Nachfolge. Von Nico Fried und Robert Roßmann mehr...

CDU-Generalsekretär Taubers Rückzug hilft Merkel

Der scheidende Generalsekretär erleichtert der Parteichefin eine Neuaufstellung der CDU. Dass Finanzstaatssekretär Spahn Taubers Nachfolger wird, gilt als ausgeschlossen. Von Robert Roßmann mehr...

Peter Tauber Rücktritt CDU-Generalsekretär Tauber kündigt Rückzug an

Mit dem Schritt will er so schnell wie möglich den Weg für einen Nachfolger frei machen. Tauber ist in der CDU umstritten. Auch eine schwere Krankheit macht ihm zu schaffen. mehr...

Die CDU-Politiker Helmut Kohl und Angela Merkel 1991 während des Parteitags in Dresden. Veränderung in der Union Wer neu ist in der CDU - und wer nur jung

Die Christdemokraten stecken bereits mitten im Generationenwechsel - aber längst nicht in dem Maß, das sich die Junge Union und andere gerade erhoffen. Von Robert Roßmann mehr...

SZ-Podcast Das Thema Logo Podcast "Das Thema" "Merkel muss nicht ihren Nachfolger aussuchen"

Noch einmal vier Jahre Merkel als Regierungschefin, die nebenbei auch noch die CDU erneuern soll. Wie soll das gehen? In "Das Thema" sprechen Ferdos Forudastan und Evelyn Roll über das letzte politische Kapitel der Kanzlerin. mehr...

Abschluss der Sondierungen von Union und SPD Demokratie in Deutschland Mehr Personalisierung, bitte!

Das klingt vielleicht frivol, wenn man Donald Trump vor Augen hat. Aber je weniger die Parteien Weltanschauungen und Milieus binden können, desto wichtiger werden herausragende Charismatiker wie einst Willy Brandt und Franz Josef Strauß. Kommentar von Johan Schloemann mehr...

Norbert Röttgen Kritik an Merkel Röttgen beklagt "inhaltliche Entleerung" der CDU

Kanzlerin Merkel komme ihrer "geistig-politischen Führungsverantwortung" nicht nach, sagt der Ex-Umweltminister. "Noch nie in der Geschichte der CDU" habe es einen solchen Vertrauensverlust gegeben. mehr...

Bundestagswahl Merkel in Mecklenburg-Vorpommern Merkel in Mecklenburg-Vorpommern Aschermittwoch für Fortgeschrittene

Eine SPD im freien Fall? Eine kritische CSU? Eine CDU, in der immer mehr zweifeln? Und eine AfD, die das freut? Kein Problem - in Demmin zeigt Kanzlerin Merkel, dass für sie Krisen nichts und Koalitionsverträge alles bedeuten. Von Stefan Braun mehr...

Merkel Considers Coalition With Social Democrats Große Koalition Wen Merkel ins Kabinett holen könnte

Die eine ist Liebling der CDU-Basis, der andere prominenter Kritiker der Kanzlerin: Vor allem um zwei Namen drehen sich die Personalspekulationen. Diese werden von der Diskussion um Merkels Nachfolge begleitet. Von Nico Fried mehr...

CDU Zeit für etwas Neues

Hat Angela Merkel wieder Besonnenheit walten lassen oder lässt die Kraft der Kanzlerin nach? Jedenfalls sollte sich die Partei an ihrer Spitze neu aufstellen und endlich Platz machen für eine Lichtgestalt mit echten Visionen. mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Matthias Fiedler mehr...

CDU: Deutschlandtag der Jungen Union mit Bundeskanzlerin Angela Merkel Reaktionen auf Merkel-Interview "Müssen uns überlegen, wie wir uns ohne Merkel neu aufstellen"

JU-Chef Paul Ziemiak wie auch Parteivize Bouffier fordern ein Kabinett aus "neuen Köpfen und Erfahrenen". Daneben beginnen in der Partei die Überlegungen für eine Zeit nach der Ära Merkel. mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Kann neues Personal Schwung in die Groko bringen?

Bei den Koalitionsverhandlungen haben sich die Parteien die Ministerien gesichert. Nun streiten sowohl SPD als auch CDU über die Besetzung der Posten. mehr...

SPD-Mitgliederentscheid Arbeitsmarkt Koalitions-Kompromiss senkt Befristungen deutlich

Arbeitsverträge dürfen künftig seltener einfach auslaufen, steht im Koalitionsvertrag. Betroffen sind 400 000 Jobs. Offen ist, was mit ihnen künftig passiert. mehr...

Die konstituierende Sitzung des neuen saarländischen Parlamentes nach der Landtagswahl findet am Die CDU im Saarland Eine sehr saarländische Affäre

Die Landespartei von Annegret Kramp-Karrenbauer drängt den Landtagspräsidenten zum Rücktritt. Von Susanne Höll mehr...

Koalitionsverhandlungen von Union und SPD CDU Die Zweifel an Merkel

Die Kanzlerin war in den Koalitionsverhandlungen erpressbar. Und Schwäche schätzen sie in der CDU gar nicht. Der Übergang zur Post-Merkel-Zeit hat begonnen. Kommentar von Robert Roßmann mehr...

Koalitionsverhandlungen von Union und SPD CDU "Wie klein will sich die Union denn noch machen?"

Prominente CDU-Politiker wie Wolfgang Bosbach beklagen das Verhandlungsergebnis - manche sehen Merkels Autorität erschüttert. Hessens Landesfraktionschef hingegen rügt die Kritiker. mehr...

In der CDU sind viele Mitglieder mit dem Ergebnis der Koalitionsverhandlungen unzufrieden Neue Regierung Wenig Lust auf Groko

In der CDU sind viele unzufrieden mit dem Koalitionsvertrag - und verbittert über die Verteilung der Ressorts zugunsten der SPD. Doch weiß man auch, dass der Machterhalt anders nicht zu machen ist. Von SZ-Autoren mehr...

Die Koalitionsverhandlungen von Union und SPD gehen auch am Mittwoch weiter. Große Koalition Wie CSU und SPD der Kanzlerin Ministerien abknöpften

Eine ganze Nacht stritten die Unterhändler über die Verteilung der Ressorts. Irgendwann soll Volker Kauder die CSU-Vertreter sogar angeschrien haben. Von Robert Roßmann mehr...

Reichstag in Berlin Schwarz-rote Regierungen Was große Koalitionen kosten

Union und SPD versprechen im Koalitionsvertrag Mehrausgaben von 46 Milliarden Euro. Wird es für Steuerzahler teurer, wenn zwei große Parteien ihre Wähler bedenken? Von Jan Schmidbauer mehr...

CDU Historiker über die Union "Die CDU ist inhaltlich ausgezehrt"

Angela Merkel und der CDU gehe es nur um Machterhalt, klagt Andreas Rödder. Der konservative Historiker sagt: Die Partei muss nach rechts rücken und Stellung beziehen gegen eine ideologisierte "Kultur des Regenbogens". Interview von Matthias Kolb mehr...

Internationale Presseschau zur Groko "Es ist eine Zweckehe"

Wer hat am meisten von den Koalitionsverhandlungen profitiert? Darüber streiten die Medien weltweit. Einig sind sie sich aber in einem: Angela Merkel ist es nicht. Eine internationale Presseschau. mehr...

Bundestagswahl - Vorbereitungen CDU Groko-Kritik in der CDU "Ein miserables Verhandlungsergebnis"

Nicht nur CDU-Wirtschaftsrat Wolfgang Steiger kritisiert den Koalitionsvertrag. CDU-Politiker hadern mit dem Verlust des Finanzministeriums. Die Schwesterpartei ist hochzufrieden: Der CSU-Vorstand hat bereits zugestimmt. mehr...