Steueraffäre um Alice Schwarzer Da war doch noch was Alice Schwarzer

45 000 Euro hin oder her? Alice Schwarzer soll bei ihrer Steuer-Selbstanzeige einen Teil ihrer Einnahmen verschwiegen haben. Damit könnte ihr Recht auf Straffreiheit verwirkt sein. Von Bastian Obermayer und Hans Leyendecker mehr...

Alice Schwarzer Emma Stiftung Nach Selbstanzeige Angeblich Steuerrazzia bei Alice Schwarzer

Sie hatte sich selbst angezeigt, weil sie Steuern hinterzogen hat. Doch die Steuerfahndung hat einen Verdacht - und durchsucht Räume von Alice Schwarzer, berichten Medien. mehr...

Hohn für Uli Hoeneß Debatte um Steuerhinterziehung Die Angst vor der Selbstanzeige

Uli Hoeneß oder Alice Schwarzer - gerade die prominenten Fälle halten Steuerhinterzieher oft davon ab, sich den Finanzbehörden zu offenbaren. Dabei ist die Furcht vor der Justiz meist unbegründet und die Alternative viel riskanter: Deutsche Fahnder werden weiter nach Steuer-CDs suchen. Von Klaus Ott mehr...

SZ-Magazin Frauen bewundern Frauen Mit besten Empfehlungen

Stille Bewunderung: schön und gut. Aber manchmal will man mehr wissen. Also haben wir prominente Frauen gefragt, welche andere Frau sie toll finden. Eine Grafik. Recherche: Friederike Krüger mehr... SZ-Magazin

Steuerhinterziehung Schäuble will an Selbstanzeige festhalten

Alice Schwarzer hat es getan, Uli Hoeneß auch - sie zeigten sich wegen Steuerhinterziehung selbst an, um einer Strafe zu entgehen. Ist das gerecht? Über diese Frage diskutiert der Bundestag. Finanzminister Schäuble kündigt Verschärfungen an - Grüne und SPD unterstützen dies. Die Debatte in der Nachlese. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr...

Alice Schwarzer: Schweizer Konto war ein Fehler Verdacht auf Steuerhinterziehung Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Alice Schwarzer

Sie hat sich selbst angezeigt und 200.000 Euro nachgezahlt. Alice Schwarzer hat gehofft, dass ihr Steuerbetrug dadurch keine weiteren Konsequenzen nach sich ziehen würde. Nun hat die Staatsanwaltschaft Köln aber ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. mehr...

"Suits" "Suits" auf Vox Kapitalismus macht schön

Alice Schwarzer würde dieser Serie vermutlich den Krieg erklären: In "Suits" rücken Anwälte in Maßanzügen die Geschlechterrollen zurecht. Aber hinter diesem Brutalochauvinismus steckt auch nur eine sehr tiefsitzende Angst. Von Marc Felix Serrao mehr...

Vereinfachung von Steuererklärungen Steuerhinterziehung Warum die Selbstanzeige nicht abgeschafft werden darf

Meinung Die Selbstanzeige für Steuersünder kann man moralisch verwerflich finden. Und man kann deren Abschaffung fordern. Doch der Weg vom Steuertrickser zum Steuerbetrüger ist kurz - gäbe es die Selbstanzeige nicht, würden Tausende weiterhin betrügen. Ein Kommentar von Guido Bohsem mehr...

Sondierungsgespräche in Berlin Steuerhinterziehung von Prominenten Kein Freibrief zur Hatz

Meinung Uli Hoeneß, André Schmitz und Alice Schwarzer haben etwas gemeinsam: Sie sind prominent und sie haben Steuern hinterzogen. Das mediale Interesse ist groß, genauso wie die Empörung. Ihre Fälle sind allerdings verschieden. Das pauschale Wort "Steuerhinterziehung" ist kein Freibrief zu schadenfroher Häme. Ein Kommentar von Heribert Prantl mehr...

Petitionen im Internet Sinn und Unsinn von Online-Petitionen Ich will die Ruhe stören

Jeden Tag möchten Menschen die Welt verändern - und immer mehr glauben, eine Petition im Netz sei der richtige Weg dafür. Oft kommt dabei nur Unsinn heraus. Wie sinnvoll ist das Verfahren? Von Laura Hertreiter mehr...

Steuerhinterziehung Schärfere Regeln für Selbstanzeige geplant

Die SPD will die strafbefreiende Selbstanzeige am liebsten ganz abschaffen - doch Finanzsekretär Michael Meister widerspricht. Damit ginge dem Fiskus Geld verloren, meint der CDU-Politiker, verspricht aber schärfere Regeln. mehr...

Alice Schwarzer Summa summarum zu Steuersündern Ein Hurra auf die Selbstanzeige

Der Fall Schwarzer befeuert die Diskussion, warum Steuersünder gegenüber anderen Straftätern bevorzugt werden. Das ist nicht gerecht, trotzdem ist die Abschaffung der strafbefreienden Selbstanzeige keine Lösung. Eine Analyse im Video von Marc Beise mehr...

Alice Schwarzer Selbstanzeige nach Steuerbetrug Der Staat als Schweinchen Schlau

Die Selbstanzeige wie im Fall Alice Schwarzer ist eine Art russisches Roulette: Mit der derzeitigen Regelung wollte der Staat Kritiker besänftigen und trotzdem nicht auf Einnahmen verzichten. Wer Steuern hinterzieht und sich offenbart, zahlt heute viel Geld - er weiß aber nicht, ob das honoriert wird. Von Heribert Prantl mehr...

Alice Schwarzer Alice Schwarzer Wie die bekannteste Feministin des Landes zu einer Ikone wurde

Bundesverdienstkreuze, zahllose Ehrungen, Lob von Harald Schmidt. Das waren für Alice Schwarzer die letztgültigen Beweise, dass sie ins Reich der Quasi-Heiligen aufgestiegen war. Aus diesem ist sie nun zurückgekehrt, samt Bruchlandung. Von Constanze von Bullion, Berlin mehr...

Thomas Oppermann Steuerhinterziehung Koalition uneins über Strafen für Steuerbetrüger

Die Politik reagiert auf die Steueraffäre von Alice Schwarzer: SPD-Fraktionschef Oppermann fordert von Finanzminister Schäuble, die strafbefreiende Selbstanzeige zu überdenken. CDU-Politiker halten davon aber wenig. mehr...

Alice Schwarzer Emma Stiftung Chancengleichheit für Frauen und Mädchen Alice Schwarzer stiftet eine Million Euro

Das Projekt sei seit Monaten in Vorbereitung. Doch wegen der "aktuellen Debatte" habe sich Alice Schwarzer entschlossen, mit der Ankündigung früher als geplant an die Öffentlichkeit zu gehen: Die Frauenrechtlerin gründet eine Stiftung zur Chancengleichheit. mehr...

Durchgreifen im Betrugsfall SPD fordert harte Strafen für Steuerhinterzieher

Nach der Selbstanzeige von Alice Schwarzer fordert Parteichef Gabriel ein schärferes Vorgehen gegen Personen, die Geld verstecken. Allerdings gibt es nun auch in Berlins SPD einen Betrugsfall - von dem Bürgermeister Wowereit schon länger wusste. Von Guido Bohsem, Berlin mehr...

Alice Schwarzer Steuerfall Alice Schwarzer Die Last der späten Reue

Geld ist dem Staat wichtiger als Gerechtigkeit, deshalb gibt es die strafbefreiende Selbstbezichtigung. Alice Schwarzer hat sich angezeigt, Steuern nachgezahlt und muss nicht mit einer Strafe rechnen. Dennoch sorgt ihr Fall für Aufsehen. Skandal oder Bagatelle? Von Hans Leyendecker mehr...

Alice Schwarzer Alice Schwarzer "Mit welchem Recht jetzt diese Denunzierung?"

Die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer hatte Geld in der Schweiz versteckt - und sich im vergangenen Jahr selbst angezeigt. Jetzt berichtete der "Spiegel" über ihren Fall. Nun sucht Schwarzer selbst die Öffentlichkeit - und geißelt das Magazin. mehr...

Alice Schwarzer Alice Schwarzer in der Prostitutionsdebatte Käufliche Körper, käufliche Seelen

Nicht nur anachronistisch, sondern geradezu frauenfeindlich: Die bekannteste Feministin des Landes, Alice Schwarzer, führt derzeit einen Feldzug gegen die Prostitution. Erschreckend dabei ist ihr Verständnis von der weiblichen Sexualität. Von Meredith Haaf mehr...

- Debatte um Prostitutionsgesetz "Alice Schwarzer hat noch nie im Bordell gearbeitet"

Undine de Rivière ist Prostituierte und Sprecherin des Berufsverbandes für erotische und sexuelle Dienstleistungen. Im Interview spricht sie über die aktuellen Debatten um das Prostitutionsgesetz, die Wünsche ihres Berufsstandes nach Anerkennung und über Alice Schwarzers Bordell-Kompetenz. Von Isabel Pfaff mehr...

BARBIE ALS PRÄSIDENTIN "Es reicht!" von Alice Schwarzer Barbie war immer schon vorher da

Das neue Buch von Alice Schwarzer beschäftigt sich laut Titel mit Sexismus im Beruf. Doch dann kommt alles Mögliche zur Sprache: vom weiblichen Körperbewusstsein bis zum #aufschrei, vom Fall Dominique Strauss-Kahn bis zur Frauenquote. Es hängt ja auch alles mit allem zusammen. Von Barbara Vorsamer mehr...

Alice Schwarzer "Es reicht!" von Alice Schwarzer Viele Ausrufezeichen, wenig Fragen

Alice Schwarzer hat die sachlichsten und klarsten Anmerkungen in der Brüderle-Debatte gemacht. Doch in ihrer Textsammlung "Es reicht!" finden sie keinen Raum. Der offenbar in Eile und lieblos zusammengeklatschte Band regt kaum dazu an, weiter zu diskutieren. Von Viktoria Großmann mehr...

Buchtipps Interaktiv Teaser Top Bücher des Jahres Aus dem Abgrund zum Gipfel

Wir haben Deutschlands Schriftsteller, Künstler und Intellektuelle gefragt: Was war Ihr Buch des Jahres 2012? Die Favoriten von Alice Schwarzer, Maxim Biller, Dennis Scheck, Gerhard Polt und vielen mehr im interaktiven Überblick. mehr...

Alice Schwarzer Alice Schwarzer ist 70 "Größer als der Feminismus"

"Wer sonst würde fragen, warum so selten Männer zerstückelt werden?": An Alice Schwarzer kommt im deutschen Geschlechterdiskurs niemand vorbei. Dabei wurde sie mal als "eine der enervierendsten Frauen der Gegenwart" verschrien, mal "sinnlich und lebensfroh" genannt. Nun wird die Feministin 70 Jahre alt. Was sich Schwarzer seit den Siebzigern über sich selbst anhören musste. mehr...