Nominierte Darsteller für den Oscar – Bester Nebendarsteller

Christoph Waltz als Dr. King Schultz in "Django Unchained"

Der Deutsch-Österreicher Christoph Waltz gehört inzwischen zum Stammpersonal von Quentin Tarantino. Für "Inglorious Basterds" erhielt Waltz 2010 seinen ersten Oscar als Bester Nebendarsteller, nun ist er als Kopfgeldjäger Dr. King Schultz im Sklavereidrama "Django Unchained" im Rennen. Dies sorgt aber nicht nur für Begeisterung: Die Rolle, finden viele, ist alles andere als eine Nebenrolle. Der Vorwurf, dass das Django-Team Schultz/Waltz absichtlich herunterstufte, damit er in der Nebenkategorie bessere Oscar-Chancen hat, überschattet deshalb den Countdown.

Im Bild: Christoph Waltz und Jamie Foxx in "Django Unchained"

Bild: dpa 20. Februar 2013, 19:232013-02-20 19:23:57 © Süddeutsche.de/ihe/pak/bavo