Anne Hathaway

SZ Plus"Eileen" im Kino
:Ein Leben, so grau

Amerikas Literaturstar Ottessa Moshfegh adaptiert ihren eigenen Roman - das widerspenstige Drama "Eileen".

Von Nicolas Freund

Leute
:Der Kater danach

Sarah Jessica Parker hat eine Katze vom Filmset adoptiert, Taylor Swift bricht mal wieder Rekorde, und Alice Cooper muss sich neue Schminke suchen.

Ladies & Gentlemen
:Lauter Gala-Gags

Pflichtgemäß drehten die Gäste der Met-Gala wieder durch und arbeiteten sich am Lagerfeld-Thema ab. Aber was bleibt von dem Spektakel in Erinnerung? Vielleicht die Looks der Schauspieler Anne Hathaway und Pedro Pascal.

Von Max Scharnigg und Julia Werner

SZ PlusFilmfestival
:Mann und Mops

Die Berlinale eröffnet mit dem Film "She Came to Me". Alles wird gut, scheint dessen Botschaft zu lauten. Man würde sie ihm zu gern abnehmen.

Von Philipp Bovermann

Leute
:"Ich verstehe es bis heute nicht"

Psy ist weiterhin verwirrt über den Erfolg seines Welthits "Gangnam Style", Prinzessin Kate will mehr Aufmerksamkeit für Kleinkinder, Anne Hathaway hatte keinen Plan B, und Ulrich Wickert wird 80.

"Zeiten des Umbruchs" im Kino
:Junge, das war knapp

New York 1980: In "Zeiten des Umbruchs" erzählt der gefeierte Regisseur James Gray von seiner Jugend.

Von Tobias Kniebe

"Solos" bei Amazon Prime
:Es hat Pups gemacht

Die Anthologie-Serie "Solos" protzt mit Prominenz und Science-Fiction-Themen, scheitert aber an ihren Ambitionen.

Von Kathleen Hildebrand

Neu im Kino
:Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Eine Doku zeigt neunjährige Mädchen, die in den USA auf Bullen reiten. "Forrest Gump"-Regisseur Robert Zemeckis hat Roald Dahls "Hexen hexen" neu verfilmt.

Von den SZ-Kritikern

Streaming
:Liebe ist ... wenn's richtig wehtut

"Modern Love": eine Serie nach einer sehr beliebten Kolumne in der "New York Times".

Von Luise Checchin

Serien
:Das hier ist nicht La La Land

Tina Fey, Dev Patel, Anne Hathaway: Amazons Anthologie-Serie "Modern Love" ist schon ein bisschen übertrieben prominent besetzt - und überzeugt da, wo die Liebe mühsam und kleinlich daherkommt.

Von Luise Checchin

Filmstarts der Woche
:Welche Filme sich lohnen und welche nicht

Matthew McConaughey und Anne Hathaway schippern in "Im Netz der Versuchung" hübsch surreal durch die Karibik. Und in "Royal Corgi" ruft der Schoßhund der Queen die Revolution aus.

Von den SZ-Kinokritikern

"Im Netz der Versuchung" im Kino
:Fluch der Karibik

Ein Film wie eine Fata Morgana: Der Inselthriller "Im Netz der Versuchung" mit Matthew McConaughey und Anne Hathaway beschwört ein tot geglaubtes Hollywoodgenre herauf.

Von Tobias Kniebe

Promis der Woche
:Notwendige Verrichtungen

Anne Hathaway will für ihren Sohn auf Alkohol verzichten, Florian Silbereisen hat einen neuen Job und Mark Zuckerberg schlachtet gerne selbst.

"Ocean's 8" im Kino
:Leider fehlt die weibliche Coolness

Sandra Bullock, Cate Blanchett und ihre sechs Kolleginnen spielen in "Ocean's 8" eine weibliche Variante des Gaunerklassikers - und wollen bloß nichts falsch machen.

Von Tobias Kniebe

Filmstarts der Woche
:Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

Nach der Literaturverfilmung "Am Strand" weiß man wieder, dass Saoirse Ronan gar nicht genug Filme drehen kann. "The Rider" porträtiert einfühlsam einen Cowboy, der nicht mehr reiten darf.

Fritz Göttler
02:48

Zoom - die Kinopremiere
:Es fehlt der Jazz: "Ocean's Eight" im Kino

Die mit Hollywoods weiblichen Superstars besetzte Neuauflage der Räuberfilme ist unterhaltsam. Aber den berauschend leichten Ton der Vorgänger trifft Regisseur Gary Ross nicht.

Videokolumne von Kathleen Hildebrand

Filme der Woche
:Welche sich lohnen - und welche nicht

"Hardcore" ist der erste Film in der Ästhetik von Ego-Shootern und "The Jungle Book" folgt würdig dem Disney-Klassiker nach.

Von den SZ-Kinokritikern

Prominente der Woche
:Nur Mama fotografiert den kleinen Prinzen

Prinz George hat einen wichtigen Tag, Dakota Johnson zieht mal nicht blank und Karl Lagerfeld weiß nichts von angeblichen Steuerermittlungen. Die Promimeldungen der Woche.

Schauspielerin
:Anne Hathaway zeigt Bäuchlein

Die Schauspielerin präsentiert sich zum ersten Mal als Schwangere - und schlägt den Paparazzi damit ein Schnippchen.

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche
:Abergläubische Jäger, untote Biber

"White Shadow" zeigt Albinos auf der Flucht vor Jägern in Afrika. Tierische Zombies gibt es in der Genre-Parodie "Zombiber". Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht.

Von den SZ-Kinokritikern

Anne Hathaway und das "Wrap Dress"
:Existenziell gewickelt

Modedesignerin Diane von Furstenberg, die Erfinderin des Wickelkleids, kann von sich behaupten: Ihr Kleid macht Leute, und zwar im Wortsinne. Anne Hathaway soll ihre Existenz dem "Wrap Dress" verdanken.

Oscars 2013
:Singend geht die Show zugrunde

Es ist erfreulich, dass Christoph Waltz und Michael Haneke einen Oscar gewonnen haben. Auch Ben Afflecks Film "Argo" ist ein netter Überraschungserfolg. Dennoch: Die Oscar-Verleihung ist eine Veranstaltung aus dem vorigen Jahrhundert. Das kann auch ein frecher Jungmoderator nicht ändern.

Von Ruth Schneeberger und Paul Katzenberger

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche
:Zentnerweise Persönlichkeit

So groß gewachsen und bullig Kevin Sheppard und Philip Seymour Hoffman sind, so viel Persönlichkeit verleihen sie ihren Figuren auch. Seit dieser Woche sind sie beide auf einmal im Kino zu sehen, und bei "Les Misérables" singen Stars wie Hugh Jackman und Anne Hathaway sogar um die Wette. Welche Filme den Kinobesuch lohnen - und welche nicht.

Von den SZ-Kritikern

"Les Misérables" im Kino
:Phantastisches Elendskino

Tom Hooper hat kühn das Erfolgsmusical "Les Misérables" verfilmt und seine Stars - Hugh Jackman, Russell Crowe, Anne Hathaway - gezwungen, live zu singen. Ein Meisterstück der Klaustrophobie. Denn selbst der Freiheitskampf ist hier ein Rückzugsgefecht der Revolution.

Von Fritz Göttler

Nominierte Darsteller für den Oscar
:Jung gegen alt

In der Kategorie weibliche Hauptrolle tritt eine Neunjährige gegen eine 86-Jährige an. In anderen Kategorien hoffen unter anderem Anne Hathaway, Philip Seymour Hofmann, Christoph Waltz und Helen Hunt auf den Oscar. Wer hat die Trophäe verdient?

Stimmen Sie ab!

Promiblog
:Hungerhaken Hathaway

Hollywoodstar Anne Hathaway schlägt zurzeit viel Häme entgegen: Ihr Mund sei zu groß, ihr Auftreten zu übertrieben und dann noch diese riesigen Augen! Ihre Selbstkasteiungs-Geständnisse werden der Schauspielerin jedoch kaum mehr Sympathien einbringen.

"The Dark Knight Rises" im Kino
:Riss in der Wirklichkeit

Fiese Attacke auf Mitt Romney, Verhöhnung der Occupy-Bewegung oder faschistisches Meisterwerk: Der Abschluss von Christopher Nolans "Batman"-Trilogie lotet Extreme aus und will dabei riskantes und ambivalentes Kino sein. Als Inspiration für feige Morde taugt er aber nicht.

Tobias Kniebe

Weltpremiere von "The Dark Knight Rises"
:Sause mit Spitzenbesetzung

Als Batman (Christian Bale) endlich sein Kostüm anhatte, konnte Catwoman (Anne Hathaway) nicht aufhören zu kichern. Trotz aller Schwierigkeiten bei den Dreharbeiten ist der dritte Teil der Fledermaus-Trilogie nun im Kasten. Es scheint, als hätten nur oscarprämierte Schauspieler und Techniker mitgewirkt.

roten Teppich.

Clooney bleibt kinderlos
:Gegen den Familientrend

Auch in Hollywood scheint die Besinnung auf familiäre Werte zur Weihnachtszeit im Trend zu liegen. Pünktlich zu Adventsbeginn steht wieder einmal die Frage im Raum, ob Brangelina sich nun doch endlich das Jawort geben, Anne Hathaway gibt ihre Verlobung bekannt und nun äußert sich auch noch George Clooney zum Thema Vaterschaft.

Oscars 2011
:Durch die Oscar-Nacht mit ...

... einem nominierten Moderator, einem Mädchen mit Biss und einer Beutelratte mit Weitblick: die drei vielleicht wichtigsten Figuren der diesjährigen Gold-Vergabe.

Tanja Rest, Martin Zips und Marten Rolff

VIP-Klick: Anne Hathaway
:Tränen beim Drehen

Das war zu viel: Anne Hathaway hat während der Dreharbeiten zu "Love and other Drugs" jeden Tag geweint. Aber nicht, weil die Arbeit so anstrengend war.

Kriminelle Hollywood-Friseuse
:Waschen, föhnen, stehlen

Die Rechnung des Salons "Chez Gabriela" machte selbst Stars wie Jennifer Aniston, Anne Hathaway und Cher stutzig: Ihre Friseuse hatte ihre Kreditkarten unerlaubterweise belastet - mit insgesamt 300.000 Dollar.

Kino: Valentinstag
:Neurosenstrauß

Mehr Stardichte geht nicht: Julia Roberts, Anne Hathaway, Jessica Alba, Jessica Biel, Ashton Kutcher und Patrick Dempsey bringt der "Pretty Woman"-Regisseur am Valentinstag zusammen.

Fritz Göttler

Filmpremiere in London
:Promis im Wunderland

Auf dem grünen Teppich durchs Wunderland: Bei der Weltpremiere des Films "Alice im Wunderland" in London ging es very british zu. Doch die ganz großen Stars kamen aus Hollywood.

In Bildern.

Best Dressed-Liste
:Die äußeren Werte zählen

Wer sind die Personen mit dem besten Geschmack in Sachen Mode? Eins können wir verraten: mit dabei sind (natürlich) Schauspieler und Sänger - aber auch Politiker.

Anna-Lena Roth

Gutscheine: