Donnerstag, 30. Oktober 2014
Ermittlungen am Tegernsee Tatverdächtige eines brutalen Raubüberfalls gefasst

Sie sollen ein Ehepaar überfallen, geschlagen und gefesselt haben: Zehn Monate nach einem brutalem Raub im oberbayerischen Rottach-Egern hat die Polizei zwei Männer geschnappt. Auch ein Teil der millionenschweren Beute wurde sichergestellt.

NSU Prozess, dpa Justiz in Bayern Elektronische Akte macht Richtern Sorgen

Bis 2018 sollen die Schreibtische in Bayerns Justiz papierfrei sein: Mit der elektronischen Akte will Justizminister Bausback die Kommunikation untereinander erleichtern. Doch viele Richter haben Sorge vor der E-Akte.

Mittwoch, 29. Oktober 2014
, Piffer Robert / Piffer Robert Schüsse auf Dealer in Burghausen Halt, Polizei!

Wann darf ein Zivilfahnder schießen? Im oberbayerischen Burghausen ist ein junger Mann gestorben, weil er Marihuana verkauft haben soll - und vor zwei Beamten wegrannte. Der Polizist schweigt, ein Anwalt spricht von "Jagdfieber".

Winfried Bausback, 2013, Stephan Rumpf / Stephan Rumpf Zu wenig Justiz-Personal Freigelassen wegen zu langer Verfahren

Es passierte in München, Nürnberg und Bamberg: Weil die Gerichtsverfahren zu lange dauerten, mussten seit 2001 41 mutmaßliche Straftäter freigelassen werden. Nun fordern Opposition und Bundesverfassungsgericht mehr Personal.

Babyleichen-Fund - Mordprozess, Ebener/dpa Prozess um Babyleichen Kinder, die nicht existieren sollten

Sie soll die Schwangerschaften verheimlicht haben, aus Angst vor dem Gerede der Leute: Einer 53-Jährigen wird vorgeworfen, zwei Babys getötet und vergraben zu haben. Nun steht die Frau in Hof vor Gericht. Doch sie schweigt - und weint.

Asyl-Notunterkunft in Garmisch-Partenkirchen, Peter Kniffel / dpa Flüchtlingsunterkünfte Aufschub bis Dreikönig

300 Flüchtlinge dürfen nun doch im General-Abrams-Komplex in Garmisch-Partenkirchen bleiben. Aber im Winter müssen sie raus. Weil die Polizei das Gebäude für den G-7-Gipfel braucht - der im Juni stattfindet.

Plenarsitzung bayerischer Landtag, Andreas Weihmayr / dpa Redezeit im Landtag CSU erteilt sich selbst das Wort

Acht Minuten für die CSU, sechs für die SPD und je fünf für Grüne und Freie Wähler: So wird die Redezeit im Landtag künftig verteilt, wenn es nach der CSU geht. Die Opposition spricht von einer "Kriegserklärung".

Prozess in Würzburg Zwölf Jahre Haft nach tödlichem Messerstich gegen Nachbarn

Ein Mann sticht in Unterfranken seinen Nachbarn mit einem Messer nieder. Für die Tat gibt es keine Augenzeugen, auch die Tatwaffe bleibt unauffindbar. Und doch haben Spuren den Mann überführt - nun ist er verurteilt worden.

Barbara Stamm, Tobias Hase / dpa Barbara Stamm wird 70 Das Feierbiest der CSU

Bei Festen gehört sie zu den letzten Gästen, für die CSU ist sie das soziale Gewissen und bei den Bürgern die beliebteste Politikerin: Landtagspräsidentin Barbara Stamm feiert ihren 70. Geburtstag.

Babyleichen im Garten Mordprozess gegen eine Mutter

Eine Frau soll zu Hause zwei Babys geboren und nicht versorgt haben. Die Leichen soll sie dann im Garten vergraben haben. Die Staatsanwaltschaft in Hof geht von niedrigen Beweggründen als Motiv aus: Die bereits vierfache Mutter habe wohl Angst vor dem Gerede der Leute gehabt.

Dienstag, 28. Oktober 2014
Streik Amazon Graben, Stefan Puchner / dpa Arbeitskampf bei Amazon "Schubladen voller Krankmeldungen"

Die Vorwürfe wiegen schwer: Bei Amazon sollen Krankmeldungen nachlässig bearbeitet worden sein und Mitarbeiter ungerechtfertigt Abmahnungen erhalten haben. Die Mitarbeiter des Logistikzentrums in Graben bei Augsburg ziehen erstmals vor die Zentrale in München.

Flug in den Kongo Käpt'n Kuck im Raupenparadies

Nach 5700 Flugkilometern ist der SZ-Kuckuck jetzt im Kongo-Becken angekommen. Ein guter Ort zum Überwintern, denn Nahrung gibt es ohne Ende. Nicht nur die Nonstop-Flüge des kleinen Vogels haben die Experten vom Landesbund für Vogelschutz beeindruckt.

Vereidigung des bayerischen Kabinetts, Peter Kneffel / Peter Kneffel/dpa Ministerpräsidenten in Bayern Gnadenlose CSU

Streibl, Stoiber, Beckstein - die CSU hat noch nie einen friedvollen Übergang von Ministerpräsident zu Ministerpräsident hingekriegt. Ausgerechnet Seehofer will das jetzt besser machen. Daraus wird wohl nichts.

Die Erzieherin mit dem Kuenstlernamen Julia Pink., imago stock&people / Imago Stock&People Jobverlust wegen Pornodrehs "Das ist doch lächerlich!"

Sie bezeichnet sich als gläubig. Weil sie in ihrer Freizeit aber als "Julia Pink" Pornos dreht, wurde einer Erzieherin der Diakonie in Mittelfranken fristlos gekündigt. Ein Gespräch über Kirche, Doppelleben und Doppelmoral.

Montag, 27. Oktober 2014
Eindruck vom Spatenstich zur Neufahrner Kurve., Tobias Hase / dpa Spatenstich Baustart für die Neufahrner Kurve

Zehn Jahre wurde über die Neufahrner Kurve gestritten, nun wird sie gebaut: Die Strecke bindet die Bahntrasse Regensburg-München an den Flughafen im Erdinger Moos an. Davon sollen Tausende Reisende profitieren.

, Florian Trettenbach Oberstdorf Bergtouren für Rollstuhlfahrer

Mit dem Rollstuhl in die Berge: Immer mehr Hotels in Bayern spezialisieren sich auf Urlauber, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Mit barrierefreien Zimmern allein ist es aber nicht getan.

Drinktec - Abfüllanlage, dpa Oberpfalz Eine Stadt kämpft um ihr Wasser

Der Edeka-Konzern will im oberpfälzischen Teublitz eine hochmoderne Abfüllanlage für Getränke bauen. Die Politiker freuen sich auf Steuereinnahmen und Arbeitsplätze. Doch die Bewohner leisten Widerstand.

Sonntag, 26. Oktober 2014
Seehofers Nachfolge Bedrohliche Machtansprüche

Finanzminister Markus Söder zählt die Tage von Ministerpräsident Horst Seehofer. Am liebsten würde er dessen Nachfolger werden, obwohl er sich bislang nicht beliebt gemacht hat. Doch er hat es weiter gebracht, als viele es ihm zutrauten.

Nachfolgedebatte in Bayern Seehofer droht mit Kandidatur 2018

Zur nächsten Landtagswahl wollte Horst Seehofer eigentlich abdanken. Doch seine Nachfolge ist nicht geregelt. Und weil sein Finanzminister Söder ihm zu mächtig wird, wird der Ministerpräsident jetzt deutlich.

, SZ-Screenshot Musikvideo Der Kini und der Narr

Der Sänger Luky Zappatta hat mit seiner neuen Band "Da boanad" ein skurriles Musikvideo gedreht. Die Botschaft: Rettet das Tegernseer Tal.

Samstag, 25. Oktober 2014
Auftakt Kabinettsklausur Bayern, Sven Hoppe / Sven Hoppe/dpa Streit in der Regierung Störung des Betriebsfriedens

Ministerpräsident Horst Seehofer und Finanzminister Markus Söder können sich nicht leiden. Doch inzwischen grenzt ihre Abneigung an Feindschaft. Wie lange halten die beiden es noch miteinander aus?

Missbrauchsvorwürfe gegen Arzt Ein schrecklicher Verdacht

Kollegen beschreiben den Kinderarzt Harry S. als intelligent, beliebt und hoch engagiert. Doch er soll in Augsburg, München und Hannover vier Buben sexuell missbraucht haben.

Freitag, 24. Oktober 2014
Taxi mit Flüchtlingen Für 1000 Euro von München nach Hamburg

Sie boten einem Taxifahrer in München 1000 Euro für eine Fahrt nach Hamburg: Vier Flüchtlinge wurden auf der A9 im Landkreis Kulmbach gestoppt. Die Polizei brachte sie in die Aufnahmeeinrichtung nach Zirndorf. Was sie im Norden wollten, ist unklar.

Förderung von Migranten an Schulen, Hendrik Schmidt / dpa Übergangsklassen für Flüchtlinge Die Multikulti-Schule

Immer mehr Flüchtlingskinder aus aller Welt werden in Übergangsklassen an bayerischen Schulen unterrichtet. Für Lehrer wie Lutz Otto ist das eine große Herausforderung, die sich aber lohnt: Seine Schüler gieren geradezu nach Wissen.

Schottdorf-Affäre Weitere Labormediziner unter Verdacht

Der Fall Schottdorf ist kein Einzelfall: Die bayerische Justiz ermittelt gegen etwa ein Dutzend Labormediziner. Sie sollen mit niedergelassenen Ärzten illegale Abrechnungsgeschäfte vereinbart haben. Im Landtag spricht man von einem "Sumpf".

Donnerstag, 23. Oktober 2014
Straubing NPD-Vize in Haft

Er ist ein führender Kopf bei den Regensburger Bandidos und bayerischer NPD-Vize: Nun sitzt Sascha Roßmüller in Untersuchungshaft. Vor vier Jahren soll er bei einer Auseinandersetzung zweier Rockerbanden beteiligt gewesen sein.

Blockierte Gleise "Gonzalo" stört die Bahn

Äste auf den Schienen, Bäume, die Oberleitungen abreißen: Wenn im Freistaat ein Gewittersturm wütet, dann sind immer die selben Bahnstrecken blockiert. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft fordert nun Nachbesserungen, die Bahn gibt sich kleinlaut - und schiebt die Schuld auf die Baumbesitzer.

Schwabmünchen Misshandlung im Keller

Eine 25-Jährige wird mit Messer und Eisenstange misshandelt. Die Polizei verhindert Schlimmeres und verhaftet einen Mann und drei Frauen. Offenbar wollte die Familie einen Ehebruch bestrafen.

Bayern - Marienwallfahrtskirche am Gartlberg, Armin Weigel / Armin Weigel/dpa Flüchtlinge in Pfarrkirchen In Gottes Namen

Dass da Leute aus der Fremde an die Marienwallfahrtstätte ziehen sollten, hat nicht jedem im niederbayerischen Pfarrkirchen gefallen. 20 Asylbewerber wohnen nun in dem leerstehenden Klostertrakt. Warum von der anfänglichen Skepsis nicht viel geblieben ist.

Kennzeichenerfassung während des Münchner OPktoberfests, 2009, Alessandra Schellnegger / Alessandra Schellnegger Urteil Polizei darf Nummernschilder scannen

Jeden Monat erfasst Bayerns Polizei automatisch acht Millionen Kennzeichen. Das ist rechtens, hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden - auch wenn das System fehlerhaft ist.

Mittwoch, 22. Oktober 2014
Etwa 200 Regensburger Lokale beteiligen sich an der Aktion gegen Rechts., Armin Weigel/dpa Prozess in Regensburg Kleinkrieg unter Neonazi-Gegnern

Ihr Regensburger Bündnis "Keine Bedienung für Nazis" galt als vorbildhaft. Doch nun streiten sich die Initiatoren vor Gericht. Es geht um Geld - und um verletzte Eitelkeiten.

Klage gegen Polizeieinsatz Einbrecher gesucht, Cannabis-Plantage gefunden

Weil Nachbarn Einbrecher im Haus einer Frau aus dem oberbayerischen Vohburg vermuten, rufen sie die Polizei. Doch die findet nur 158 Cannabispflanzen im Keller. Die Bewohnerin klagt nun gegen den Einsatz.

Nach Drogenskandal in Kempten Polizei sorgt sich um ihr Ansehen

"So 'ne Mischung aus Tatort und Miami Vice": Nach dem Skandal bei der Kemptener Polizei hat die Opposition Vorwürfe gegen die Vorgesetzten des Drogenfahnders erhoben. Selbst Landespolizeipräsident Schmidbauer räumte ein, es habe "vielleicht" Defizite in der Dienstaufsicht gegeben.

Schnee in Bayern, Karl-Josef Hildenbrand / dpa Unwetter in Bayern "Gonzalo" bringt Chaos und Schnee

Umgestürzte Bäume, abgedeckte Hausdächer, ein Stromausfall: Ein Unwetter hat Millionenschäden in Bayern verursacht, nebenbei den Verkehr lahmgelegt - und Schnee gebracht. Eine Bilanz.

Ihre SZ, Süddeutsche.de Ihr Forum Unwetter in Bayern: Inwieweit waren Sie vom Sturm betroffen?

Eine Unwetterfront ist in der Nacht über weite Teile Bayerns gezogen und hat vielerorts den Verkehr lahmgelegt. Wie ist die Situation bei Ihnen vor Ort?

Bayerische Pilger in Rom, Karl-Josef Hildenbrand / Karl-Josef Hildenbrand/dpa Audienz beim Papst Schon wieder die Bayern

Seit Joseph Ratzinger Papst wurde, pilgern Abordnungen aus dem Freistaat regelmäßig in den Vatikan. Heute - nach ihrem 7:1-Sieg gegen Rom - sind die Fußballer des FC Bayern bei seinem Nachfolger Franziskus. Hoffentlich stellen sie sich besser an als die Sechzger.

Dienstag, 21. Oktober 2014
Missbrauchskandal am Bamberger Klinikum, Daniel Karmann / dpa Missbrauch im Klinikum Bamberg "Medizinisch lässt sich alles erklären"

Er soll zwölf Frauen in der Bamberger Klinik missbraucht haben, nun äußert sich der Anwalt des Chefarztes zu den Vorwürfen. Sein Mandant habe die Frauen lediglich untersucht - mit ganz speziellen Methoden.

Lastwagen stürzt 60 Meter tief, News5 ;  Herse / dpa Unterfranken Lkw-Fahrer überlebt 60-Meter-Sturz

Unbeschreibliches Glück hat ein Mann in Unterfranken gehabt: Beim Auskippen seiner Ladung ist er mit seinem Lkw 60 Meter in die Tiefe gestürzt und hat sich mehrfach überschlagen. Den Notarzt konnte er noch selbst rufen.

Uhrenpark in Düsseldorf, Jan-Philipp Strobel / dpa Umfrage zur Sommerzeit Zwei Drittel der Bayern lehnen Zeitumstellung ab

Müde, gereizt, depressiv: So fühlt sich nach einer Zeitumstellung jeder fünfte Bayer. Vor allem Frauen leiden darunter. Deshalb hegen die Bayern einen klaren Wunsch.

Messerstecher auf der Flucht Mit Fenstersprung der Polizei entwischt

Er wurde beim Schwarzfahren in Lübeck ertappt. Doch noch während die Polizisten seine Fingerabdrücke kontrollierten, war der Mann schon wieder weg. Zum zweiten Mal. Dabei wird er in Weilheim wegen versuchten Totschlags gesucht.