Mittwoch, 22. Oktober 2014
Etwa 200 Regensburger Lokale beteiligen sich an der Aktion gegen Rechts., Armin Weigel/dpa Prozess in Regensburg Kleinkrieg unter Neonazi-Gegnern

Ihr Regensburger Bündnis "Keine Bedienung für Nazis" galt als vorbildhaft. Doch nun streiten sich die Initiatoren vor Gericht. Es geht um Geld - und um verletzte Eitelkeiten.

Klage gegen Polizeieinsatz Einbrecher gesucht, Cannabis-Plantage gefunden

Weil Nachbarn Einbrecher im Haus einer Frau aus dem oberbayerischen Vohburg vermuten, rufen sie die Polizei. Doch die findet nur 158 Cannabispflanzen im Keller. Die Bewohnerin klagt nun gegen den Einsatz.

Nach Drogenskandal in Kempten Polizei sorgt sich um ihr Ansehen

"So 'ne Mischung aus Tatort und Miami Vice": Nach dem Skandal bei der Kemptener Polizei hat die Opposition Vorwürfe gegen die Vorgesetzten des Drogenfahnders erhoben. Selbst Landespolizeipräsident Schmidbauer räumte ein, es habe "vielleicht" Defizite in der Dienstaufsicht gegeben.

Schnee in Bayern, Karl-Josef Hildenbrand / dpa Unwetter in Bayern "Gonzalo" bringt Chaos und Schnee

Umgestürzter Bäume, abgedeckte Hausdächer, ein Stromausfall: Ein Unwetter hat Millionenschäden in Bayern verursacht, nebenbei den Verkehr lahmgelegt - und Schnee gebracht. Eine Bilanz.

Ihre SZ, Süddeutsche.de Ihr Forum Unwetter in Bayern: Inwieweit waren Sie vom Sturm betroffen?

Eine Unwetterfront ist in der Nacht über weite Teile Bayerns gezogen und hat vielerorts den Verkehr lahmgelegt. Wie ist die Situation bei Ihnen vor Ort?

Bayerische Pilger in Rom, Karl-Josef Hildenbrand / Karl-Josef Hildenbrand/dpa Audienz beim Papst Schon wieder die Bayern

Seit Joseph Ratzinger Papst wurde, pilgern Abordnungen aus dem Freistaat regelmäßig in den Vatikan. Heute - nach ihrem 7:1-Sieg gegen Rom - sind die Fußballer des FC Bayern bei seinem Nachfolger Franziskus. Hoffentlich stellen sie sich besser an als die Sechzger.

Dienstag, 21. Oktober 2014
Missbrauchskandal am Bamberger Klinikum, Daniel Karmann / dpa Missbrauch im Klinikum Bamberg "Medizinisch lässt sich alles erklären"

Er soll zwölf Frauen in der Bamberger Klinik missbraucht haben, nun äußert sich der Anwalt des Chefarztes zu den Vorwürfen. Sein Mandant habe die Frauen lediglich untersucht - mit ganz speziellen Methoden.

Lastwagen stürzt 60 Meter tief, News5 ;  Herse / dpa Unterfranken Lkw-Fahrer überlebt 60-Meter-Sturz

Unbeschreibliches Glück hat ein Mann in Unterfranken gehabt: Beim Auskippen seiner Ladung ist er mit seinem Lkw 60 Meter in die Tiefe gestürzt und hat sich mehrfach überschlagen. Den Notarzt konnte er noch selbst rufen.

Uhrenpark in Düsseldorf, Jan-Philipp Strobel / dpa Umfrage zur Sommerzeit Zwei Drittel der Bayern lehnen Zeitumstellung ab

Müde, gereizt, depressiv: So fühlt sich nach einer Zeitumstellung jeder fünfte Bayer. Vor allem Frauen leiden darunter. Deshalb hegen die Bayern einen klaren Wunsch.

Messerstecher auf der Flucht Mit Fenstersprung der Polizei entwischt

Er wurde beim Schwarzfahren in Lübeck ertappt. Doch noch während die Polizisten seine Fingerabdrücke kontrollierten, war der Mann schon wieder weg. Zum zweiten Mal. Dabei wird er in Weilheim wegen versuchten Totschlags gesucht.

, LBV SZ-Kuckuck im Winterquartier Käpt'n Kucks letzte Etappe

So richtig weg wollte der SZ-Kuckuck nicht aus dem Süden des Tschad - kein Wunder, denn er hat sich wochenlang an fetten Schmetterlingsraupen schadlos gehalten. Jetzt aber hat er anscheinend doch den Flug in sein Winterquartier im Kongo angetreten.

Konservative in der CSU Zetern gegen den Zeitgeist

Das Land ist ihnen zu links, die Seehofer-CSU zu beliebig: Nun tritt der Kreis "Konservativer Aufbruch" erstmals in Aktion - ausgerechnet am Grab von Franz Josef Strauß.

Polizei sucht den Waldmenschen Niemand hat ihn je gesehen

Nur seine Spuren weisen darauf hin, dass er da ist. Seit Jahren streift ein 61-Jähriger durch die Wälder rund um den Kornberg im Fichtelgebirge. Er lebt von Einbrüchen in Jagd- und Fischerhütten. Die Polizei kann ihn nicht fassen - obwohl sie sogar seinen Namen kennt.

, Heider-Sawall/Verlag Sekten-Aussteiger über "Zwölf Stämme" Gedrillt zu willenlosen Jüngern Gottes

Robert Pleyer war Mitglied der Glaubensgemeinschaft "Zwölf Stämme". In einem Buch berichtet der Aussteiger, wie Kinder misshandelt werden. Es geht auch um seine eigene Tochter.

Barrier tape of German airline Lufthansa is seen at Munich airport, MICHAELA REHLE / REUTERS Pilotenstreik in München Lufthansa streicht die Hälfte der Verbindungen

Die Piloten der Lufthansa haben ihren Ausstand ausgeweitet: Die Gewerkschaft Cockpit lässt nun auch Langstreckenflüge bestreiken. In München streicht die Lufthansa die Hälfte ihrer Verbindungen.

Weißenburg in Mittelfranken Staatsanwalt ermittelt gegen Linken-Politiker

Er soll Polizisten geschlagen und ihnen gedroht haben, nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Körperverletzung und Beleidigung gegen den Linken-Politiker Erkan D. aus Weißenburg. Auf der Kirchweih hatte er wohl zu tief ins Glas geschaut.

Montag, 20. Oktober 2014
Unterkunft in Mühldorf Flüchtlinge ziehen in ehemalige Tabledance-Bar

Früher tanzten hier leicht bekleidete Frauen, nun ziehen Flüchtlinge in die Disco "Dolls" am Stadtrand von Mühldorf. Wenn die neuen Bewohner duschen wollen, müssen sie aber erst einmal den Bus nehmen.

Aktenlage, Matthias Ziegler / Matthias Ziegler Salafist aus Kempten "Ja, ich bin wieder frei"

Erhan A., der ausgewiesene Salafist aus Kempten, kann sich in der Türkei frei bewegen - offenbar ohne Aufsicht. Im bayerischen Innenministerium hält man die Ausweisung noch immer für richtig.

Festnahme bei Augsburg Polizei findet misshandelte Frau in Keller

Weil sie eine 25-Jährige ins Auto gezerrt und brutal misshandelt haben, sind in Schwabmünchen vier Personen festgenommen worden. Bei einer Hausdurchsuchung fand die Polizei die Frau im Keller. Den Verdächtigen wird versuchte Tötung vorgeworfen.

Missbrauchsvorwürfe gegen Kinderarzt Tatfahrzeug mit Blaulicht

Er soll sich an vier Jungen zwischen vier und sieben Jahren vergangen haben: Der Kinderarzt, der vergangene Woche festgenommen wurde, war jahrelang auch für das Rote Kreuz als Notarzt unterwegs. Er hatte deshalb ein Auto mit Blaulicht - möglicherweise war dies auch das Tatfahrzeug.

Badeunfall in Niederbayern 19-jähriger ertrinkt im See

Er war nur fünf Meter vom Steg entfernt, als er plötzlich unterging: Ein 19-jähriger Asylbewerber ist am Sonntag in einem Badesee in Wörth an der Isar ertrunken. Mit einer Obduktion soll nun die Todesursache geklärt werden.

Tanz beim Künstlerfest in München, 1914, Scherl / Scherl/SZ-Foto Historische Berichte über Bayern "Feig, falsch und hinterlistig"

Rückständige Oberbayern, schlaue Franken und Schwaben: Weil König Max II. ein genaues Bild über sein Volk haben wollte, ließ er Ärzte sogenannte Physikatsberichte schreiben. Teilweise klingen sie heute noch verblüffend aktuell.

Vorübergehender Großeinsatz Landshuter Bahnhof nach Bombendrohung geräumt

Erst die Drohung, dann die Entwarnung: Etwa eineinhalb Stunden herrschte am Landshuter Hauptbahnhof Alarmzustand - das Gebäude wurde komplett geräumt. Eine Bombendrohung hatte mittags für einen Großeinsatz gesorgt, gefunden hat die Polizei jedoch nichts.

Pilotenstreik in München Etwa jeder zweite Flug fällt aus

Während die Bahn nach dem Streik der Lokführer in Bayern wieder planmäßig fährt, wird der Ausstand der Lufthansa-Piloten erhebliche Auswirkungen auf den Flugverkehr von und nach Bayern haben.

Sonntag, 19. Oktober 2014
Der neue Landesvorsitzende der Grünen in Bayern: Eike Hallitzky, David Ebener / dpa Grünen-Landeschef Hallitzky Politprofi mit Außenwirkung

"Nichtstuer Seehofer und seine Marionetten": Der neue Landeschef der Grünen in Bayern, Eike Hallitzky, attackiert die regierende CSU heftig. Dennoch soll Schwarz-Grün an ihm nicht scheitern - wenn ein paar Bedingungen erfüllt sind.

Kneipenschlägerei in Regensburg Beschuldigte wehren sich

Ein Ehepaar soll in einer Kneipe in Regensburg einen jordanischen Medizinstudenten niedergeschlagen und rassistisch beleidigt haben. Nun wehren sich die Beschuldigten. Ihr Anwalt spricht von einer "Räuberpistole".

Berghof, 1937, Scherl / Scherl NS-Dokuzentrum Brutal schön

"Hier stehen sie auf der Terrasse des Berghofs": Jedes Jahr zieht es 300.000 Besucher auf den Obersalzberg. Sie erwartet dort eine seltsame Mischung aus Grusel und Aufklärung. Nun wird das NS-Dokumentationszentrum für 17 Millionen Euro erweitert.

Neuer Landesvorsitzender der Grünen in Bayern: Eike Hallitzky, Robert Haas / Robert Haas Parteitag in Hirschaid Eike Hallitzky neuer Grünen-Chef in Bayern

An die Spitze gekuschelt: Die bayerischen Grünen haben den ehemaligen Landtagsabgeordneten Eike Hallitzky zu ihrem neuen Landesvorsitzenden gewählt. Er setzte sich nach einem harmonischen Wahlkampf gegen Markus Büchler durch.

BGH urteilt über Elternunterhalt, Jens Büttner / dpa Ermittlungen in Augsburger Pflegeheim Grobe Behandlung, volle Windeln

Schwere Vorwürfe in einem Augsburger Pflegeheim: Weil ein Bewohner schlecht behandelt worden sein soll, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft gegen eine Pflegerin. Sollte es zu Anklage kommen, wäre das für die Stadt als Betreiberin doppelt fatal.

Freitag, 17. Oktober 2014
Asylbewerber, Günther Reger Asylpolitik in Bayern Huber entwirft Notfallplan für den Winter

Nun sind die Landkreise dran: Der "Krisenstab Asyl" hat einen Notfallplan für den Winter erstellt - und damit die Landräte überrumpelt. Binnen zwei Wochen müssen sie Konzepte ausarbeiten, wie sie kurzfristig jeweils zwischen 200 und 300 Flüchtlinge unterbringen können.

Kommunalwahlen in Bayern, Karl-Josef Hildenbrand / Karl-Josef Hildenbrand/dpa Zweifel an Volksbefragungen Mitreden, aber wie?

Studiengebühren, dritte Startbahn, Donauausbau: Per Volksbefragung will Ministerpräsident Seehofer die Bayern bei wichtigen Fragen mitreden lassen. Die Idee scheint einfach - die Frage ist nur, ob die Verfassung das auch erlaubt.

, privat Internetverbindung in Unterfranken Homeoffice im freien Feld

Sie hat zwar kein Bett im Kornfeld, aber ein Büro in ihrem Auto: Weil die Internetverbindung der Telekom vor zwei Monaten zusammenbrach, arbeitet eine Journalistin aus Unterfranken seitdem in der freien Natur.

Untersuchungsausschuss zur Labor-Affäre Gezerre um Schottdorf

Was ist wichtiger - das Grundrecht des Laborunternehmers Bernd Schottdorf auf informationelle Selbstbestimmung oder das öffentliche Untersuchungsinteresse? Schottdorfs Anwalt Peter Gauweiler streitet mit anderen Juristen über den Untersuchungsausschuss im Landtag.

Donnerstag, 16. Oktober 2014
Allgäuer Kokainaffäre Toter Staatsanwalt gerät unter Verdacht

Der Suizid eines Staatsanwalts könnte in Zusammenhang mit dem Fund von 1,8 Kilogramm Kokain bei einem Kripobeamten in Kempten stehen. Das bringt die Behörden jetzt in Erklärungsnot.

Rechtsextremismus Rassismus-Vorwurf gegen Rocker

Rechte Sprüche und ein Hitlergruß: Ein Rocker soll in Regensburg einen jordanischen Medizinstudenten aus rassistischen Motiven geschlagen haben. Nun gibt es auch Vorwürfe gegen die Polizei.

TTIP in Bayern, imago stock&people / Imago Stock&People Freihandelsabkommen mit den USA Bavarian TTIP-Fans

Wie bewerten bayerische Unternehmen das geplante Freihandelsabkommen mit den USA? Überwiegend positiv - zu diesem Ergebnis kommt nun eine Studie. Allerdings wurden aber nur Großunternehmen befragt.

Augsburg Kinderarzt wegen Kindesmissbrauchs festgenommen

In Augsburg, München und Hannover soll er sich an Jungen vergangen haben: Nun ist ein 39-jähriger Kinderarzt festgenommen worden. Es besteht der Verdacht des schweren Kindesmissbrauchs.

SSV Jahn Regensburg Missbrauchsvorwürfe gegen Jugendtrainer

Ein Jugendtrainer des SSV Jahn Regensburg soll Nachwuchsspieler sexuell missbraucht haben. Gegen den Mann läuft ein Ermittlungsverfahren. Er hatte in der vergangenen Saison bei dem Verein gearbeitet und soll nun wieder Jugendtrainer bei einem Profiklub sein.

Streik der Lokführer Die Bahn fährt wieder

Nach dem Streik der Lokführer ist der Zugverkehr am Morgen weitgehend geregelt angelaufen. Bei der Münchner S-Bahn fielen vereinzelt Züge aus. Auch der Fernverkehr fährt wieder überwiegend nach Plan.

Mittwoch, 15. Oktober 2014
Panne beim Verfassungsschutz Herrmann räumt Fehler im Fall des Neonazi-Richters ein

Bereits im Juni hätten die Behörden wissen müssen, dass Richter Maik B. aus Lichtenfels ein Neonazi ist - doch die Information versandete. Ein "Einzelversehen" heißt es im Innenministerium.