Verlassene Bundeswehr-Standorte

Luftballons statt Luftwaffe

Was kommt, wenn die Soldaten gehen? Kinder verlassen Schulen, Sportvereine schrumpfen, Bäcker verlieren Kunden: Nach der Auflösung von Bundeswehr-Standorten müssen Kommunen kreativ sein - wie die Gemeinde Wangerland in Niedersachsen. Dort wurde aus einer Kaserne ein Freizeitpark.

Von Ralf Wiegand, Wangerland

Francois Hollande, the winner of France's Socialist Party's presidential primary election, reacts at the Socialist Party headquarters in Paris after the second round of voting in the presidential primary election 00:59
Präsidentenwahl in Frankreich

Hollande wird Sarkozy-Herausforderer

Der Ex-Parteichef der französischen Sozialisten, Francois Hollande, tritt bei Präsidentenwahl 2012 als Herausforderer von Nicolas Sarkozy an. Holland setzte sich damit gegen seine Gegenkandidatin Aubry durch. Diese räumt ihre Niederlage ein.

Extremisten in Norwegen

"Breivik ist der erste anti-muslimische Terrorist"

Anders Behring Breivik hat sich vor dem Doppelanschlag im Internet in rechtsextremen Foren verbreitet. Warum der schwedische Journalist Daniel Poohl den Attentäter nicht für einen Neonazi hält - und wie sich die rechte Szene in Norwegen in den vergangenen Jahren verändert hat.

Interview: Gerhard Fischer

Niederlaendischer Rechtspopulist Wilders in Berlin
Niederlande: Europaminister Ben Knapen

"Geert Wilders hält sich an Verabredungen"

Ist Geert Wilders ein Hetzer? Oder nur einer, der die Verunsicherung der Menschen aufgreift? Der niederländische Europaminister Ben Knapen, dessen Minderheitsregierung von Wilders' Partei toleriert wird, verteidigt den Islamkritiker im Gespräch mit der SZ. Wilders sei nicht für Gewalt und auch nicht rassistisch, sondern ganz und gar für die Demokratie.

Interview: Thomas Kirchner

PORTUGAL-VOTE-GENERAL-ELECTIONS-COELHO
Wahlen in Portugal

Geister an der Urne

Der Ausgang der vorgezogenen Parlamentswahlen in Portugal ist zwar offen, aber schon jetzt verzerrt: Fast jeder zehnte portugiesische Wahlberechtigte ist eine Karteileiche. Der Oppositionspartei kommt das zugute.

Von Javier Cáceres

Thomas Goppel im Chat

"Zweidrittel-Mehrheit verändert Politiklandschaft in Bayern nicht"

Chat mit Thomas Goppel, CSU-Generalsekretär am 9. September 2003

SWITZERLAND-ARGENTINA-NAZI-HOLOCAUST-EICHMANN
Adolf Eichmann und der BND

Beide Augen zu

Bis der israelische Geheimdienst Adolf Eichmann 1960 aufspürte, wusste angeblich auch der BND nicht, wo sich der NS-Verbrecher aufhielt. Doch Eichmanns Deckname war dem Nachrichtendienst bekannt - und mit dem stand er im Telefonbuch.

Von Willi Winkler

-
Niederlande

Terrorverdächtige in Rotterdam festgenommen

In den Niederlanden sind an Heiligabend zwölf Terrorverdächtige festgenommen worden. Der Polizei lagen konkrete Hinweise vor, dass die Somalier in Kürze einen Anschlag verüben wollten.

-
SS-Kriegsverbrecher Faber aus Ingolstadt

Der letzte Versuch

Der 88-jährige Kriegsverbrecher Klaas Faber lebt seit 58 Jahren in Deutschland, weil ein Hitler-Erlass ihn zum Deutschen gemacht hat. Nach langem juristischen Querelen haben die Niederlande nun einen Europäischen Haftbefehl erlassen.

Von Hans Holzhaider

Geert Wilders
Geert Wilders' Berater

Der Schattenmann des Populisten

Martin Bosma ist der Mann hinter Geert Wilders. Der Strippenzieher des niederländischen Islamgegners kennt nur eine Devise: maximale Provokation. In seinem Buch verhöhnt er Linke als "nützliche Idioten" der Dschihadisten.

Von Thomas Kirchner

Geert Wilders
Niederlande: Neue Regierung

Geert Wilders - der Puppenspieler

Ein Modell macht Karriere in Europa: Auch in den Niederlanden wollen die Rechten die Regierung tolerieren - und könnten so unter Führung von Geert Wilders ihre antiislamische Politik durchsetzen.

Ein Kommentar von Thomas Kirchner

Lemke schreibt über Job als UN-Berater
WM: Willi Lemke im Gespräch

"Ratten gab es auch im Stadion von Werder"

Willi Lemke ist begeistert von der WM in Südafrika. Ein Gespräch mit dem UN-Sonderbeauftragten für Sport über Afrika, das Turnier und Löws Multikultitruppe.

Interview: Lars Langenau

Orthodoxe Juden bekunden Sympathie für den schwer erkrankten Arafat, 2004
Ausländerfeindlichkeit in den Niederlanden

"Lokjood" auf Streife in Amsterdam

Amsterdam hat einen Ruf zu verlieren. In der als tolerant geltenden Metropole kommt es immer wieder zu Übergriffen auf Juden. Nun sollen Polizisten Lockvogel spielen - als Orthodoxe verkleidet.

Von Dana Hoffmann

Roger Kusch, ap
Sterbehilfe-Kontroverse

Kusch verteidigt sich

Der frühere Hamburger Justizsenator Kusch bestreitet, dass er sich bei der Sterbehilfe für eine 79-Jährige aus Würzburg zum "Herrn über Leben und Tod" gemacht habe. Der Ethikrat bezieht derweil Position.

EU-Referendum

Auf Holland hoffen

Allein die Niederländer können die Krise in der EU noch stoppen - wahrscheinlich ist das nicht. Ein Kommentar von Stefan Kornelius

Unterwegs mit einem Frachtschiff auf der Donau

Der Wasserweg ist das Ziel

Die TR Liptov schippert von Bratislava über Vukovar nach Giurgiu - genau im richtigen Tempo für unerwartete Beobachtungen

Von Von Michael Frank

Aus deutscher Hand

Wie die Gas-Zentrifuge entstand

Die in Iran und in Libyen entdeckten Anlagen zum Bau von Atomwaffen kamen zwar aus Pakistan, aber das Design ist deutsch. Beide Länder setzten auf die Gas-Ultrazentrifugen-Technik, wie sie in den fünfziger und sechziger Jahren von dem deutschen Ingenieur Gernot Zippe entwickelt worden ist.

Von Von Hans Leyendecker

Islamistenführer Metin Kaplan verschwunden

"Handwerklich eine glatte Sechs"

Für Sicherheitsexperten ist das Verhalten der Kölner Polizei eine politische und berufliche Blamage. Derzeit können die Behörden nicht einmal sagen, ob der gesuchte Extremist noch in der Stadt ist.

Von Von Annette Ramelsberger und Hans-Jörg Heims

Das Plakat von Peer Steinbrück, SPD, wird von Wahlhelfern überklebt. dpa
Wahlkampf in Nordrhein-Westfalen

Verloren im alten Revier

"Das ist nicht vergnügungssteuerpflichtig": In ihrem Stammland laufen der SPD die Mitglieder in Scharen davon, doch längst nicht jeder CDU-Kandidat wird dadurch sofort zum Siegertypen.

Von Von Stefan Klein

Kommentar

Leitkultur für alle

Die CDU/CSU hat seit Jahren danach gesucht, aber sie nicht gefunden. Andere haben geleugnet, dass es sie überhaupt gibt oder haben sie, vorschnell, zum Unwort erklärt: Leitkultur. Nun gibt es neue Erkenntnis. Der Anlass ist furchtbar.

Von Von Heribert Prantl

Angela Merkel musste sich viel Kritik anhören
Generaldebatte im Bundestag

Streit um die Staatsräson

Bundeskanzlerin Angela Merkel hält die Bundeswehr für unterfinanziert und plädiert dennoch für weitere Auslandseinsätze. Die Opposition ging mit der Außenpolitik der Regierung hart ins Gericht.

Verschärfte Asylgesetze

Niederlande schieben 26.000 Flüchtlinge ab

Trotz heftiger Kritik von Menschenrechtsorganisationen hat das Parlament die schärfste Asyl-Regelung in Europa gebilligt. Die anstehenden Massenabschiebungen lehnt Umfragen zufolge die Hälfte der Bevölkerung ab.

Von Von Siggi Weidemann

hirsi-ali
Leben mit einer Morddrohung

"Ich will keine Märtyrerin werden"

Nach dem Mord an dem Filmemacher Theo van Gogh war sie außer Landes gebracht worden. Nun ist Ayaan Hirsi Ali, Niederländische Abgeordnete im Visier von Islamisten, wieder da — und will weitermachen.

Von Von Frank Nienhuysen

Schüssel, Reuters
Interview mit dem künftigen Ratspräsidenten der EU

"300 Sprachen und 500 Dialekte - das ist mein Europa"

Österreichs Bundeskanzler Wolfgang Schüssel über europäische Identität, den Gerichtshof und die Grenzen der Erweiterung.

Von Interview: Michael Frank und Stefan Kornelius

Kriegsverbrecher

Trutzburg des Tribunals

Den Ex-Diktator Slobodan Milosevic erwartet ein Gefängnis mit vielen Eigenheiten.

Von Siggi Weidemann