Abhörskandal

Klimaprotest
:Scharfe Kritik an Abhörmaßnahmen

Nach SZ-Enthüllungen hat die Generalstaatsanwaltschaft die Telefon-Überwachung der "Letzten Generation" bestätigt. Die Linke nennt die Aktion Teil eines "unanständigen Wahlkampfes".

SZ PlusGriechenland
:Polizeigewalt, Abhörskandale, Pushbacks

Der griechische Rechtsstaat steht unter massivem Druck, manche Kritiker warnen, die Grundrechte seien bedroht. Herrschen bald Zustände wie in Ungarn oder Polen?

Von Tobias Zick

SZ PlusMeinungKorruption und Abhörskandale
:Die Demokratie in Griechenland ist in Not

Die große Schuldenkrise und der nahe Staatsbankrott sind fast schon vergessen - es läuft also für Griechenland. Nicht wirklich, denn nun haben es Rechtsstaat und Pressefreiheit gerade schwer.

Kommentar von Tobias Zick

"Watergate" in Athen
:Griechische Regierung übersteht Misstrauensantrag

Premier Mitsotakis erhält trotz Abhörvorwürfen das Vertrauen des Parlaments. Prompt gibt er sich selbstbewusst vor den Wahlen im Frühjahr.

Von Tobias Zick

Abhöraffäre in Griechenland
:Im Zweifel gegen die Aufklärung

Der Generalstaatsanwalt droht der zuständigen Behörde mit strafrechtlichen Konsequenzen, sollte sie ihre Ermittlungen zur Abhöraffäre fortsetzen. Zweifel an der Unabhängigkeit der Justiz werden lauter.

Von Tobias Zick

SZ PlusGriechenland
:Abhöraffäre zieht weitere Kreise

Ein griechischer Europaabgeordneter hat gegen seine Überwachung geklagt, ein Journalist will vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen.

Von Tobias Zick

Schmiergeldskandal
:Griechische Sozialdemokraten distanzieren sich von Kaili

Die Partei in Athen schließt die Europaabgeordnete aus ihren Reihen aus. Ihr Vorsitzender wirft ihr zudem vor, sie sei ihm bei der Aufarbeitung eines Abhörskandals in den Rücken gefallen.

Von Tobias Zick

Griechenland
:Abhörskandal weitet sich aus

Neue Enthüllungen zeigen, dass die Spionage-Angriffe des Geheimdienstes auf griechische Politiker, Geschäftsleute und Journalisten viel weiter reichten als bislang bekannt. Für Premier Mitsotakis könnte es nun eng werden.

Von Tobias Zick

Griechenland
:Opposition fordert Aufklärung im Abhörskandal

Der Vorsitzende der sozialdemokratischen Partei Pasok wurde bespitzelt. Die Affäre bringt Premier Kyriakos Mitsotakis in Bedrängnis.

Von Tobias Zick

SZ PlusDänische Spionageaffäre
:"Wir haben unsere europäischen Nachbarn an die USA verkauft"

Auch Steinmeier wurde abgehört: Die dänische Politikerin Eva Flyvholm über das geringe Interesse ihrer Regierung, den Spionageskandal aufzuklären - und über die Frage, was sie dem Bundespräsidenten vor seiner Reise ins Nachbarland raten würde.

Von Kai Strittmatter

MeinungDänemark
:Geheimdienst außer Kontrolle

Wenn der Skandal eines zeigt, dann dies: Demokraten haben allen Grund, peinlichst genau hinzuschauen.

Von Kai Strittmatter

Gerichtsprozess
:Späte Gerechtigkeit für Heather Mills

Das ehemalige Model ist nach einem Abhörskandal gegen die britische Verlagsgruppe NGN vor Gericht gezogen - mit Erfolg.

Von Kathrin Müller-Lancé

Katalonien
:Abhörskandal erschüttert spanische Politik

Die Affäre um angebliche schwarze Kassen bei Spaniens Konservativen ist längst nicht ausgestanden, da wartet schon der nächste Skandal: In Katalonien sind nach Medienberichten Politiker aller Parteien, Firmenchefs und Richter observiert worden.

SMS-Peinlichkeit
:Links zu Camerons "LOLGate"

Dass "lol" im digitalen Sprachgebrauch für "Laughing Out Loud" steht, weiß inzwischen jeder Viertklässler. Anders verhält es sich beim britischen Premierminister David Cameron - weshalb der nun reichlich Spott ertragen muss.

Johannes Kuhn

James Murdoch vor Untersuchungsausschuss
:Schuld sind die anderen

Was hat er gewusst und wann? James Murdoch muss vor dem Untersuchungsausschuss zum Abhörskandal aussagen. Der ehemalige Chef von News International und Sohn von Medienmogul Rupert verfolgt dabei eine klare Strategie. Was am Ende bleibt, sind widersprüchliche Aussagen.

Christian Zaschke, London

"News of the World"-Affäre
:Kalt, rücksichtslos, Rebekah

Grell, laut und bitterböse: Rebekah Brooks war die skrupelloseste unter Murdochs Zöglingen und wurde zu einer der mächtigsten Frauen Großbritanniens. Derzeit ist sie auf Kaution frei. Doch ihre Festnahme zeigt: Die Polizei ermittelt bis ganz nach oben.

Christian Zaschke

"News of the World"-Skandal erreicht "Times"
:Hacker aus gutem Hause

Der Abhörskandal um Medienmogul Rupert Murdoch erreicht eine neue Eskalationsstufe: Nachdem bisher nur Boulevardblätter betroffen waren, ermittelt die Polizei im Zusammenhang mit gehackten E-Mails nun auch bei der Londoner "Times". Damit ist die Affäre beim seriösen Teil von Murdochs britischer Mediengruppe News International angekommen.

Katharina Riehl

Abhör-Skandal in Großbritannien
:Telefone hacken als Schulhofstreich

Der News-of-the-World-Skandal nimmt schockierende Ausmaße an - der Aufmarsch von Zeugen vor dem eingerichteten Untersuchungsausschuss ist beeindruckend. Eine der bemerkenswertesten Aussagen kommt jetzt von einem Ex-Mitarbeiter. Der findet das Abhören anscheinend gar nicht so schlimm und meint zudem: "Unsere Absichten waren gut, unsere Motive ehrenhaft."

Christian Zaschke

Prominente Zeugen im Abhörskandal
:Nun sprechen die Opfer

Unheimliche Zeugenaussagen: Vor dem Untersuchungsausschuss im britischen Abhörskandal sagen Schauspieler Hugh Grant und die Eltern der getöteten Milly Dowler aus. Sie sollen helfen, die dubiosen Abhörpraktiken des Skandalblattes "News of the World" aufzudecken. Einige Prominente folgen noch in dieser Woche.

Christian Zaschke, London

Abhör-Aktionen in der Slowakei
:Geheimdienst soll Journalisten bespitzelt haben

Der slowakische Armee-Geheimdienst während der Regierung Radicova die Telefone mehrerer Nachrichten- und TV-Redakteure abgehört haben - dabei sammelten die Beamten auch Details über finanzielle Situation, Gesundheitszustand oder Intimleben.

Untersuchungskommission im Abhörskandal
:"The Sun" und "Daily Mirror" unter Spitzelverdacht

Hat Privatdetektiv Glenn Mulcaire neben "News of the World" auch für andere Auftraggeber unter britischen Zeitungen? Vor dem von Premier Cameron einberufenen Untersuchungsausschuss präsentierten Ermittler nun belastende Unterlagen.

"News of the World" unter Beschuss
:Skandalzeitung ließ auch Anwälte der Abhör-Opfer überwachen

Schmutzige Details im britischen Abhörskandal: Das mittlerweile eingestellte Boulevardblatt "News of the World" soll Medienberichten zufolge Detektive nicht nur auf Privatpersonen, sondern auch auf deren Anwälte angesetzt haben. Kurz vor der Anhörung im Parlament gerät Murdoch-Sohn James somit weiter unter Druck.

Diskussion nach dem Abhörskandal
:"Wir sprechen über kulturelles Versagen"

Braucht die Presse eine Wahrheits-Kommission? Eine Runde mit Watergate-Enthüller Carl Bernstein diskutiert über die Konsequenzen aus dem Abhörskandal.

Christian Zaschke, London

Abhörskandal in Großbritannien
:Enthüller unter Druck

Der "Guardian" deckte den Abhörskandal um das eingestellte Boulevardblatt "News of the World" vor wenigen Monaten auf, nun steht die Zeitung selbst im Visier der Ermittler. Ein Angriff auf die Pressefreiheit?

Lauschangriff des "Guardian"
:Aber wir sind die Guten

Sie deckten den britischen Abhörskandal auf. Doch auch ein Journalist vom "Guardian" hat Mailboxnachrichten abgehört. Wie der "Guardian" den Lauschangriff rechtfertigte.

Nicolas Richter

"News of the World"-Skandal
:Ex-Mitarbeiter: Auch "Daily Mirror" zapfte Telefone an

Nicht nur bei "News of the World", auch bei dem Boulevardblatt "Daily Mirror" sollen Abhöraktionen auf der Tagesordnung gestanden haben - unter anderem bei den Spice Girls. Der frühere Mitarbeiter James Hipwell will seine Erfahrungen in einem Buch veröffentlichen.

Abhörskandal in Großbritannien
:Murdoch junior gerät in die Schusslinie

In der Abhöraffäre werden Zweifel an der Aussage von Rupert Murdochs Sohn laut. James soll vor dem Parlamentsausschuss nicht die Wahrheit gesagt haben. Auch in Australien erleidet der Konzern des Medienmoguls einen Rückschlag.

"News of the World"
:Eine vierte Gewalt namens Murdoch

Abgehörte Telefone, bestochene Polizisten und ein unbedarfter Premierminister: Der Skandal um "News of the World" ist mehr als nur eine Debatte um die rabiaten Methoden eines Boulevardblattes. Der Fall macht deutlich, wie in Großbritannien in den vergangenen Jahren Politik gemacht wurde, und wie sehr sich die Eliten in Staat und Regierung zu willfährigen Höflingen des Medienfürsten degradieren ließen.

Stefan Kornelius

Abhörskandal: Tumult bei Anhörung in London
:Mann attackiert Murdoch im Sitzungssaal

Nach einem Zwischenfall ist die Befragung von Rupert Murdoch im britischen Parlament unterbrochen worden. Ein Mann hat versucht, den Medienunternehmer zu attackieren. Seine Frau Wendi wehrte den Angreifer ab. Murdoch, sein Sohn James und Ex-Chefredakteurin Brooks haben bei der Anhörung ihr Vorgehen im Abhörskandal verteidigt - und jede Kenntnis der illegalen Recherchemethoden abgestritten.

in der Ticker-Nachlese.

"News of the World"-Skandal
:Die Meister der dunklen Künste

Kriminelle Reporter, Privatdetektive und korrupte Polizisten: Großbritannien erlebt in der Affäre um die Zeitung "News of the World" eine erschütterte Mediendynastie, Rücktritte und jetzt auch einen Todesfall. Gegen wen wird ermittelt? Wer übernimmt die Verantwortung in Rupert Murdochs Konzern?

Jannis Brühl

Cyber-Attacke auf Murdoch-Blatt
:Hacker knacken Website der "Sun"

Falsche Todesmeldung: Die Hackergruppe "Lulz Security" hat sich Zugang zur Internetseite der britischen Boulevardzeitung "The Sun" verschafft - und auf der Startseite den angeblichen Tod des Medienunternehmers Murdoch verkündet. Dies sei lediglich "Phase eins" des Angriffs, für die kommenden Tage kündigte die Gruppe weitere Attacken an.

Abhörskandal in Großbritannien
:Ex-Boulevardreporter tot aufgefunden

Er war einer der ersten, der über den Abhörskandal in Großbritannien auspackte: Ein ehemaliger Reporter von "News of the World" ist tot aufgefunden worden - die Ursache ist unbekannt. Die Nachricht versetzt das Land in Aufregung - an einem Tag, an dem schon die Scotland-Yard-Spitze hingeworfen hatte.

Abhörskandal in Großbritannien
:"Brown sieht das alles falsch"

Der Streit zwischen dem britischen Ex-Premier Gordon Brown und der Boulevardzeitung "The Sun" eskaliert: Nach massiven Vorwürfen des Politikers an die Adresse der Zeitung keilt das Blatt nun in Großbuchstaben zurück.

Abhörskandal in Großbritannien
:Murdoch-Blätter sollen auch Gordon Brown bespitzelt haben

Der Abhörskandal um Murdochs Medienimperium weitet sich aus: Die britische Polizei informierte den früheren Premier Brown, dass er jahrelang von der "Sunday Times" und der "Sun" ausspioniert worden sein könnte. Unter anderem sollen die Zeitungen am Gesundheitszustand seiner Familie interessiert gewesen sein.

Skandal um Zeitung "News of the World"
:Familien gefallener Soldaten belauscht

Die Affäre um das britische Skandalblatt "News of the World" weitet sich aus: Neben den Telefonen von Prominenten und Mordopfern sollen auch Hinterbliebene britischer Soldaten abgehört worden sein. Während die Politik über Untersuchungskommissionen streitet, soll in den Ermittlungen ein prominenter Zeuge aussagen.

Abhörskandal in Großbritannien
:Abhören und Tee trinken

Kein Hund beißt den anderen: Dass Murdoch-Blätter Handys abgehört haben sollen, wird in der britischen Presse kleingeschrieben - so ist das Geschäft.

Raphael Honigstein

Abhörskandal in Großbritannien
:Der Krake Murdoch

Medienunternehmer Rupert Murdoch ist längst einer der heimlichen Herrscher Großbritanniens und kann sich dort fast alles leisten - sogar kriminelle Journalisten.

Andreas Oldag

Telekommunikationsüberwachung
:Feind hört mit

Eine neue Bundesbehörde soll staatliche Abhörspezialisten vor fremden Lauschern schützen. Datenschutzbeauftragte sehen die Einrichtung kritisch.

Klaus C. Koch

Telefonüberwachung
:Der Staat hört mit

Die deutsche Justiz nutzt zunehmend das umstrittene Mittel der Telefonüberwachung - seit 2007 sind die Zahlen nach SZ-Informationen um elf Prozent gestiegen. Die Grünen schlagen Alarm.

Daniel Brössler

Gutscheine: