bedeckt München 23°

"News of the World"-Skandal:Ex-Mitarbeiter: Auch "Daily Mirror" zapfte Telefone an

Nicht nur bei "News of the World", auch bei dem Boulevardblatt "Daily Mirror" sollen Abhöraktionen auf der Tagesordnung gestanden haben - unter anderem bei den Spice Girls. Der frühere Mitarbeiter James Hipwell will seine Erfahrungen in einem Buch veröffentlichen.

Der Abhörskandal um das britische Revolverblatt News oft he World zieht immer weitere Kreise. Nun steht auch die Zeitung Daily Mirror im Verdacht, Telefone abgehört zu haben.

Melanie Chisholm, Emma Bunton,  Melanie Brown, Geri Halliwell, Victoria Beckham

Die Spice Girls bei ihrem Comeback 2007 - auch ihre Telefone sollen Boulevardjournalisten abgehört haben.

(Foto: AP)

James Hipwell, der von 1998 bis 2000 bei dem Blatt arbeitete, sagte dem Independent, die Abhöraktionen seien bei seinen früheren Kollegen gängige Praxis gewesen. "Viele der Stories des Daily Mirror enstanden dadurch, dass die Mailboxes berühmter Persönlichkeiten gehackt wurden", sagte Hipwell. Laut Guardian fügte er hinzu, dass während seiner Zeit beim Daily Mirror auch die britische Girlband Spice Girls abgehört wurde.

Hipwell zufolge existierte ein regelrechter Wettkampf unter Journalisten unterschiedlicher Gazetten: Bei einer Gelegenheit habe ein Mirror-Journalist eine Nachricht auf dem Telefon eines Spice Girls gelöscht, damit sie ein Gegenspieler der Sun nicht in die Hände bekommt, zitiert der Guardian Hipwell.

Die Vorwürfe gegen seinen früheren Arbeitgeber hatte Hipwell bereits vor fast zehn Jahren erhoben. Doch aufgrund seiner Entlassung und einer späteren Verurteilung wegen Marktmanipulation hatten viele an seiner Glaubwürdigkeit gezweifelt. Nun will der Journalist ein Buch schreiben - über seine Erfahrungen und die Praktiken, wie weit Boulevardjournalisten gehen würden, um gute Stories zu bekommen. Einen Herausgeber hat er dem Guardian zufolge noch nicht. Die Reaktion des Daily Mirror auf Hipwells Vorwürfe: kein Kommentar.

Nach Angaben der New York Times bestätigten auch fünf Redakteure der Zeitung The People, die wie der Daily Mirror aus dem Medienkonzern Trinity Mirror stammt, jahrelange Abhöraktionen in ihrem Blatt.

in der News of the World-Affäre kommen indes weitere Details ans Licht: Nicht nur, dass die Abhörmethoden laut Telegraph weitaus umfangreicher gewesen sind als angenommen - auch der Kreis der königlichen Abhöropfer wird größer. Neben den Prinzen Harry und William soll auch das Telefon von Prinz Williams Ehefrau Kate, der Duchess of Cambridge, gehackt worden sein, heißt es in dem britischen Blatt.

© sueddeutsche.de/dapd/cag/rus
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB