SZ Espresso Nachrichten am Morgen - die Übersicht für Eilige

Paul Manafort, ehemaliger Wahlkampfmanager von Donald Trump

(Foto: REUTERS)

Was wichtig ist und wird.

Von Xaver Bitz

Was wichtig ist

Mueller beschuldigt ehemaligen Trump-Vertrauten der Lüge. Paul Manafort, Ex-Wahlkampfmanager des US-Präsidenten, soll das FBI und die Staatsanwaltschaft belogen haben. Damit habe Manafort seine Vereinbarung mit der Justiz gebrochen. Zur Nachricht. Die Sicht der Deutschen auf die transatlantischen Beziehungen hat sich rapide verschlechtert. Die Amerikaner dagegen sehen es einer Umfrage zufolge umgekehrt. Von Juri Auel

Union und SPD offenbar einig über Resolution zum UN-Migrationspakt. Im Bundestag wollen die Koalitionäre einen gemeinsamen Entschließungsantrag verabschieden. Darin wird die Bundesregierung aufgefordert, sicherzustellen, dass der Migrationspakt die Souveränität Deutschlands nicht beeinträchtigt, wie Daniel Brössler und Robert Roßmann berichten.

EXKLUSIV Çavuşoğlu: Deutsche und Europäer wollen Türkei immer belehren. Der türkische Außenminister wehrt sich gegen Kritik in Sachen Rechtsstaatlichkeit aus Europa. Die Türkei strebe immer noch an, Mitglied der EU zu werden. Von Luisa Seeling und Christiane Schlötzer

Sonde "Insight" erfolgreich auf dem Mars gelandet. Nach 485 Millionen Kilometern Flug durch das Sonnensystem setzte die Nasa-Sonde am Montagabend europäischer Zeit erfolgreich auf dem Nachbarplaneten auf. Die Sonde soll mit ihren Geräten, die unter anderem aus Deutschland kommen, fünf Meter tief in den Planeten bohren und ihn erforschen.

Schach-WM geht ins Tie-Break. Nach einem überraschendendem Angebot von Titelverteidiger Carlsen an seinen Herausforderer Caruana endet das zwölfte Spiel der Weltmeisterschaft mit einem Remis. Nun wird der Weltmeister ab Mittwoch in Schnell- und Blitzschachpartien gekürt - eine Spezialität des norwegischen Titelverteidigers.

Implant Files - Das gefährliche Geschäft mit der Gesundheit

Wie Lobbyisten verhindern, dass Implantate sicherer werden. Neue Gesetze töten Menschen - solche Behauptungen sollen Politiker an der kurzen Leine der Industrie halten. Und die schwärmt von guten Zugängen in die Politik. Von Markus Grill, Mauritius Much und Frederik Obermaier

Neue EU-Verordnung, alte Probleme. Seit Mai 2017 ist das neue europäische Regelwerk zur Zertifizierung von Medizinprodukten in Kraft. Ärzte und Patientenvertreter sind jedoch enttäuscht - denn viele Schwachstellen bleiben. Mehr dazu

"Die Firmen können neue Produkte nicht ohne Ärzte herstellen". EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis erklärt im Interview, warum der viel kritisierte enge Kontakt zwischen Industrie und Ärzten wichtig ist - und wie Patienten sich informieren können. Von Matthias Kolb

Was wichtig wird

Urteil im BVB-Bomber-Prozess erwartet. Im Prozess um den Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund soll am Nachmittag das Urteil fallen. Der 29-jährige Angeklagte soll drei Bomben gezündet haben, als der Bus mit dem Team das Mannschaftshotel verließ. Mit dem Anschlag wollte der mutmaßliche Täter die BVB-Aktien zum Absturz bringen.

FC Bayern will ins Champions-League-Achtelfinale einziehen. Am Abend müssen die Münchner dafür zuhause gegen Benfica Lissabon antreten. Coach Niko Kovac steht besonders im Blickpunkt, nachdem ihm Vereinspräsident Uli Hoeneß nach dem 3:3 gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf nur noch eine Jobgarantie bis zum Benfica-Spiel ausgestellt hatte.

Frühstücksflocke

Schabernack mit dem Pumuckl. Ein Kneipenbesitzer aus Heilbronn muss seine Bar umbenennen - obwohl die schon seit 30 Jahren Pumuckl heißt. Der Grund: Die Erben der Pumuckl-Schöpferin mahnten ihn ab. Die 3000 Euro Strafe könnten für den Wirt existenzbedrohend werden. Martin Zips hat mit dem Kneipenbesitzer telefoniert.

SZ Espresso kostenlos abonnieren
  • SZ Espresso Per Newsletter

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per E-Mail. Jetzt kostenlos Newsletter bestellen.

  • SZ Espresso Per WhatsApp, Telegram oder Insta

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends direkt per Messenger auf Ihrem Smartphone. Jetzt kostenlos bestellen.

  • SZ Espresso Als Push-Mitteilung

    Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten morgens und abends als Push-Mitteilung in der SZ.de-App. Jetzt App laden und abonnieren.