Vegane Cafés:Von Bananenbrot bis Cashew-Käse

Lesezeit: 3 min

Rundum vegan: das Angebot in Emmi's Kitchen. (Foto: Florian Peljak)

Frühstück und Kuchen - das geht auch ohne Milch und Eier. Sechs Café-Tipps für Veganerinnen und Veganer in München.

Von Katharina Federl und Franziska Ruf

Emmi's Kitchen

Emmi's Kitchen gibt es inzwischen drei Mal in München: Eines der Cafés liegt in einem Innenhof an der Buttermelcherstraße unweit des Gärtnerplatzes und ist passend zum schicken Ausgehviertel im Shabby-Chic-Stil eingerichtet, das andere liegt in Giesing an der Werinherstraße nahe dem Bahnhof. Und seit Oktober 2022 gibt es Emmi's Kitchen auch in Schwabing. An der Wilhelmstraße haben die Betreiber Jennifer und Götz Möglinger ihren neuesten und modernsten Laden eröffnet.

Was Emmi's Kitchen an allen Standorten auszeichnet, ist das rundum vegane Angebot. Bis 16 Uhr lässt es sich in den Lokalen frühstücken, die Cafés in Giesing und Schwabing sind bis in die Abendstunden offen. Wer auf Süßes steht, bestellt Pancakes - natürlich ohne Ei - mit Früchten, Ahornsirup und hausgemachtem Granola. Den deftigen Einstieg in den Tag bereiten etwa ein Breakfast Burger oder belegte Brote. Weiter versorgt Emmi's Kitchen ihre Gäste mit verschiedenen Bowls, Spinatspätzle oder Kuchen.

Emmi's Glockenbach , Buttermelcherstraße 15 (im Innenhof), 80469 München, 089/55261878; Emmi's Giesing , Werinherstraße 69, 81541 München, 015156655200; Emmi's Schwabing , Wilhelmstraße 43, 80801 München, 089/38054123

Ooh Baby

Die Speisen im Ooh Baby sind ein Hingucker. (Foto: Catherina Hess)

Klein und charmant, damit lässt sich das Ooh Baby beschreiben. Wer einen Platz in dem Café zwischen Isartor und Gärtnerplatz ergattern will, muss schnell sein, denn es gibt nur wenige Tische. Betreiberin Gianna Steigerwald hat mit vielen Details den Eindruck eines WG-Zimmers geschaffen: Postkarten und kleine Bilder an der Wand, Flohmarktmöbel, Grünpflanzen und Bücher im Hängeboard. Ein Hingucker sind die Speisen: Die belegten Brote sind so üppig angerichtet, dass vor lauter Belag kaum noch das Brot hervorlugt. Neben Klassikern wie Rührei und Croissants gibt es vegane Alternativen. Auf der Speisekarte stehen zum Beispiel ein Gemüsebagel und eine Bowl.

Ooh Baby , Rumfordstraße 39, 80469 München, 089/89052339

Café Josefina

Betreiber Murat Dagli ist ausgebildeter Barista. (Foto: Robert Haas)

Zu einem guten Café gehört guter Kaffee. Den gibt es im Café Josefina, denn der Betreiber Murat Dagli ist zugleich ausgebildeter Barista. Was es noch gibt: gesundes Essen, aus Bio-Produkten, ohne Zucker, glutenfrei und vegan. Mit seinen gekachelten Wänden, mit Mosaik besetzten Tischen und orientalischen Karaffen erinnert das Café an südliche Gegenden. Die Speisekarte präsentiert eine breite Auswahl an Getränken von Cappuccino über heiße Schokolade mit Chili bis zu frisch gepressten Bio-Säften. Teil des veganen Frühstücksangebots ist zum Beispiel ein Crumble-Müsli mit Mandeln, Buchweizen, Kokos, Haferflocken und Obst in selbst gemachter Mandelmilch oder ein veganes Omelett. Des Weiteren bietet das Café jeden Tag warme vegane Gerichte an. Frühaufsteher sind werktags von 7.30 Uhr an willkommen.

Café Josefina , Augustenstraße 113, 80789 München, 089/60034722

Café Om Nom Nom

Früher war hier eine Metzgerei. (Foto: Catherina Hess)

"Om nom nom", so soll es sich anhören, wenn die Gäste ihr Frühstück genießen. Also haben die Betreiberin Marlen Ventker und ihr Partner Daniel Tesic das Café auch gleich so genannt. In den 1970er-Jahren war in dem Laden in Sendling eine Metzgerei, heute erinnern daran nur noch die hellen Fliesen an der Wand, denn das Café tischt ausschließlich vegan auf.

Bekannt ist das Lokal für seinen veganen Käse, neuerdings werden Frischkäsealternativen sowie die Sorten Cashew-Camembert und Blauschimmel sogar in der hauseigenen Käsemanufaktur hergestellt. Die Käsesorten kann man, ebenso wie die vegane Bolognese und die Trüffelchips, an der Theke mitnehmen, oder man probiert sie, kombiniert mit Feigensenf und Brot, auf der No-Cheeze-Platte. Sehr beliebt ist auch das "Grilled Cheeze Sandwich": zwei knusprige Scheiben Weißbrot mit einer veganen Schmelzkäsemischung und hausgemachter Tomatenmarmelade. Granola-Fans sind mit der Acai Bowl bedient, die Bananen, Beeren, Chia-Samen und Nussmus kombiniert.

Café Om Nom Nom , Oberländerstraße 24a, 81371 München, 089/76702464

Tushita Teehaus

Hier trinkt man Tees aus aller Welt. (Foto: Jakob Berr)

Das Tushita ist ein Treffpunkt für alle Tee-Genießer und Liebhaber der veganen Küche. In dem Teehaus im Gärtnerplatzviertel werden alle Teesorten auf traditionelle Weise zubereitet und serviert. Der Großteil ist bio, einige Sorten kommen direkt aus ausgesuchten Teegärten in Japan, China, Indien und Thailand. Zum Frühstücken gibt es Hirsebrei mit unterschiedlichen Beigaben wie Cranberrys, Mandeln und Kokosnuss oder man bestellt das Granola Müsli mit Beeren und Joghurt. Außerdem bereiten die Bäcker des Hauses Kuchen und Desserts zu, einige davon sind zucker- und glutenfrei. Alle Zutaten der Gerichte wie auch der Tee sind bio.

Tushita Teehaus , Klenzestraße 53, 80469 München, 089/189 755 94

Katzentempel

Im Katzencafé gibt es natürlich ein Katerfrühstück. (Foto: Laura Benedix)

Wer Glück hat, bekommt hier einen flauschigen Sitznachbarn zum Kraulen. Sechs "Tempeltiger", wie sie in dem Café genannt werden, durchstreifen das Katzencafé nahe der Universität. Sie alle stammen aus dem Tierschutz und genießen je nach Laune Streicheleinheiten der Gäste oder ziehen sich in ihren Ruheraum zurück.

Der Besuch im Katzentempel lohnt sich aber auch für die veganen Speisen und Getränke. Zum Katerfrühstück serviert das Café Baked Beans, veganes Rührei und Brot mit Aufstrich. Auch zu empfehlen ist das "Ca(t)prese Sandwich" mit Antipasti, Mozzarella und Pesto oder der "Crispy No-Chick Burger" mit Kimchi-Gemüse und Preiselbeermayo, beides gibt es inklusive Beilagensalat. Im Sommer trinken die Gäste den "Pink Panther", einen alkoholfreien Cocktail mit Grapefruitsaft und Rosmarin oder die hausgemachten Apfel-Ingwer- und Himbeer-Basilikum-Eistees.

Katzentempel , Türkenstraße 29, 80799 München, 089/20061249

© SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Gastronomie
:Acht einzigartige Cafés in Haidhausen

Mit den Kindern in den Preysinggarten, entspannt ins Café Wiener Platz oder auf einen schnellen Espresso in die Coffee Box: Diese Cafés in Haidhausen sind einen Besuch wert.

Von Katharina Federl, Ana Maria März

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: