bedeckt München 17°
vgwortpixel

München heute:Graffiti-Szene ist aufregender als ihr Ruf / Neuer Corona-Fall

"Wenn man sich ein bisschen mit der Szene auseinandersetzt, erkennt man sofort, welches Kunstwerk von wem ist", sagt Martin Arz.

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

Der Ruf von Graffiti ist zweifelhaft. Viele denken wohl an Jugendliche in Kapuzenpullis, die nachts mit Sprühdosen um die Häuser ziehen. An beschmierte Hauswände und Züge, die die Bahn teuer und aufwendig reinigen muss.

Aber Graffiti kann auch Kunst sein. Gerade in München ist die Szene viel aufregender als ihr Ruf. Die Stadt gilt sogar als Ursprungsort der deutschen Streetart-Geschichte. Unter der Donnersbergerbrücke, zum Beispiel, findet man die Werke von Künstlern wie Sat One, Loomit, WON ABC, Blauer Vogel und Beastistyles.

Viele Graffitis sind aber eher versteckt. Deshalb bietet der Autor und Maler Martin Arz eine spezielle Stadtführung an, bei denen man den meist illegalen Graffitis nachspüren kann. Meine Kollegin Katharina Federl hat ihn begleitet. Arz will, dass die Künstler die Wertschätzung bekommen, die sie verdienen. Es sei deshalb nötig, "immer mehr am München-Klischee zu kratzen".

DER TAG IN MÜNCHEN

Neuer Corona-Fall in München Details zu dem Patienten, zu möglichen Infektionswegen und Kontaktpersonen nennen die Behörden nicht. Es gilt als wahrscheinlich, dass die Zahl der Infizierten in München in den nächsten Tagen steigen wird. Zum Artikel

Jusos hoffen auf Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde Drei Tage rund um die Uhr, 72 Stunden lang hielten Münchner Jungsozialisten einen Infostand ab - den längsten aller Zeiten. Zum Artikel

"Wir haben viel zu lange die Augen zugemacht" Als Bayern-Fans Schmähplakate gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp hochhalten, kommt es fast zum Spielabbruch. Die Münchner kündigen Konsequenzen an, die Ultras melden sich zu Wort. Zum Artikel

MÜNCHEN ERLESEN

MÜNCHEN ERLEBEN

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

© SZ.de/baso

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite