München heute:Bundestagsabgeordnete im Interview / Feuerwehrübung am Marienhof / Schuhbeck tauscht Anwälte aus

München heute: Bleibt die Verkehrswende eine Illusion? Auch um diese Frage geht es im SZ-Gespräch zwischen den Münchner Bundestagsabgeordneten Lukas Köhler (FDP, von links), Jamila Schäfer (Grüne) und Sebastian Roloff (SPD).

Bleibt die Verkehrswende eine Illusion? Auch um diese Frage geht es im SZ-Gespräch zwischen den Münchner Bundestagsabgeordneten Lukas Köhler (FDP, von links), Jamila Schäfer (Grüne) und Sebastian Roloff (SPD).

(Foto: Catherina Hess)

Nachrichten und Lesenswertes aus der Stadt.

von Heiner Effern

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, was denn die Münchner Abgeordneten im Bundestag so machen? Vor Wahlen sieht man sie überall auf Plakaten an Straßen und Plätzen, dann verschwinden sie meist vom öffentlichen Radar. Das liegt vor allem daran, dass niemand aus München dem Kabinett angehört und Berlin doch ziemlich weit weg ist. Das wichtigste Amt dürfte gerade Lukas Köhler innehaben, der stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion ist.

Zu Beginn dieser Legislaturperiode haben meine Kollegin Anna Hoben und ich für Sie schon einmal genauer in die Hauptstadt geschaut. Die neu ins Parlament gewählten Abgeordneten Jamila Schäfer (Grüne) und Sebastian Roloff (SPD) berichteten in einer losen Serie über ihre ersten Treffen mit der Fraktion, die erste Sitzung im Bundestag und ihren Blick auf die Koalitionsverhandlungen. Nun haben sie das erste volle Jahr in der Ampel-Koalition hinter sich. Grund genug für uns, sie zusammen mit Lukas Köhler zu einem Gespräch einzuladen (SZ Plus), um Bilanz zu ziehen. Insbesondere wollten wir auch wissen, was sie denn für München bewirken konnten.

Aus der Ferne betrachtet wirkt die Koalition aus SPD, Grünen und FDP oft nicht sehr harmonisch. Als die drei Münchner Ampel-Vertreter im SZ-Hochhaus zum Interview erschienen, zeigten sie sich von ihrer besten Seite. So schnell konnte man kaum schauen, wie sie sich gegenseitig Kaffee einschenkten, Zucker anboten oder die Milch weiterreichten. Die Atmosphäre blieb auch im Gespräch stets freundlich, was fast ein bisschen darüber hinwegtäuschte, dass es inhaltlich schon auch weitgehende Differenzen gibt. Doch so viel sei verraten: Im Kampf gegen die steigenden Mieten könnte sich bald etwas tun.

DER TAG IN MÜNCHEN

So üben Rettungskräfte den Einsatz auf Münchens tiefster Baustelle Die Feuerwehr simuliert einen Einsatz hinter dem Rathaus im Schacht für die zweite S-Bahn-Stammstrecke. Einen Verletzten 42 Meter unter der Erdoberfläche zu bergen, das ist selbst für erfahrene Einsatzkräfte eine Herausforderung.

Schuhbeck treibt mit neuem Anwalt Revision voran Der Münchner Starkoch war wegen Steuerhinterziehung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und zwei Monaten verurteilt worden. Die Chancen auf eine erfolgreiche Revision halten Experten für gering.

Hochhausstudie: "Pufferzone" um den Olympiapark Um die Weltkulturerbe-Bewerbung nicht zu gefährden, sollen dort vorerst keine neuen Hochhäuser mehr entstehen. So sieht es eine überarbeitete Studie der Stadt vor. Doch es könnte eine 88 Meter hohe Ausnahme geben.

Stadt stellt Schilder für Diesel-Fahrverbot auf Das Verbot gilt von Februar an in der Umweltzone innerhalb des Mittleren Rings und auf dem Ring selbst. Doch es gibt auch Ausnahmen.

Einschränkungen bei U3 und U6 Weil am Sendlinger Tor gebaut wird, fahren die beiden Linien nicht nach dem regulären Fahrplan. Die Sperrungen im Überblick.

Polizei nimmt Mann mit 400 Gramm Kokain fest Der 36-Jährige steht im Verdacht, aus dem Hotel heraus mit Drogen gehandelt zu haben. Die Beamten fanden unter anderem auch 10 000 Euro Bargeld bei ihm.

Weniger Geburten in den Münchner Kliniken In den Krankenhäusern der Stadt kamen vergangenes Jahr 22 284 Kinder auf die Welt. Das sind 1805 Neugeborene weniger als im Pandemiejahr 2021.

MÜNCHEN ERLESEN

UNSER CAFÉ-TIPP

Restaurants in München | Bars in München | Frühstück und Brunch

Zu den Landkreisen: Bad Tölz-Wolfratshausen | Dachau | Ebersberg | Erding | Freising | Fürstenfeldbruck | München | Starnberg

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: