bedeckt München 18°

Archiv für Ressort Wirtschaft - September 2018

2669 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

dpa_5F99F20027E49E3A
Deutsche Bahn Deutsche Bahn kauft 18 neue ICE

Mehr Züge für mehr Kunden: Die Deutsche Bahn bestellt neue ICE 4 und 50 Wagen, um andere Züge zu verlängern.

Geldpolitik Höhere Zinsen in USA

Die amerikanische Notenbank erhöht erneut die Zinsen und kündigt weitere vier Schritte bis Ende 2019 an. Mit den Zinserhöhungen beugt die Fed einer Überhitzung der Wirtschaft vor, die von Trumps radikaler Steuerreform befeuert wird.

robert.haas_robmischwmgf1_20_20160525103301
Todesfall und Trennung Und plötzlich ist sie weg

SZplus Wenn die Partnerin oder der Partner stirbt, kommt mit der Trauer oft auch die Sorge: Bin ich finanziell abgesichert? Was bei Tod und bei Trennung per Gesetz geregelt ist - und welcher zusätzliche Schutz nötig ist. Von Thomas Öchsner

Lexikon Geldanlage - Teil 3 Prozente, die die Welt bewegen

Leitzinsen beeinflussen die globalen Geldströme. US-Notenbankchef Jerome Powell erhöht gerne mal den Satz, Präsident Donald Trump gefällt das nicht. Außerdem: Was es mit dem Basissatz auf sich hat. Von Simone Boehringer und Markus Zydra

Brexit May verspricht niedrige Steuern

Die Briten wollen Konzerne durch niedrige Steuern locken, trotz des EU-Austritts auf der Insel zu bleiben oder dorthin zu ziehen. Eine Umfrage zeigt: Deutsche Unternehmen interessiert das wenig. Von Björn Finke, London

Anleihen, Devisen, Rohstoffe Euro mit Verlusten

Der Euro verliert zum Dollar etwas an Wert. Italiens Wirtschaftsminister Tria sorgt derweil für Beruhigung am Anleihenmarkt.

Aktienmärkte Auto-Aktien im Fokus

Gewinnwarnung von BMW am Vortag und nun der Machtwechsel bei Daimler lenken das Anlegerinteresse erneut auf Auto-Werte.

Ausgleichszahlung Raus aus der Abhängigkeit

Viele Frauen bekommen nur wenig Rente. Das lässt sich verbessern - wenn ihr Partner ihnen hilft, zusätzlich vorzusorgen. Sich auf eine gerechte Lösung zu verständigen, ist aber nicht leicht. Von Felicitas Wilke

Versicherungen Bitte recht freundlich

Die Lebensversicherer fordern von der Politik Erleichterungen bei der Aufsicht. Eingriffe in die üppigen Provisionszahlungen lehnen sie aber ab. Von Herbert Fromme und Jonas Tauber, Berlin

Schnelles Internet "Es wird dort gebaut, wo schon etwas liegt"

Der Ausbau leistungsfähiger Datenleitungen hinkt vor allem auf dem Land hinterher. Städter haben dagegen immer mehr Auswahl, zeigt eine Studie. Von Benedikt Müller

Digitales Zahlen Weniger Kreditkarten-Betrug

Machtwechsel Kein Schnurrbart mehr

Daimler-Chef Dieter Zetsche will sein Amt im kommenden Jahr an den Schweden Ola Källenius abgeben. Der muss ganz anderen Konkurrenten begegnen als sein Vorgänger. Von Max Hägler und Stefan Mayr, Stuttgart

Nahaufnahme Aus der Spur

Italiens Verkehrsminister Danilo Toninelli muss sich um die Folgen des Brückeneinsturzes in Genua kümmern, doch er blamiert sich ständig aufs Neue. Von Ulrike Sauer

Snap Amazons Helferlein

Snapchat-Nutzer können bald Produkte fotografieren und diese mit ihrer App direkt bei Amazon kaufen. Ist das visionär oder macht sich das Unternehmen damit bloß von dem großen Online-Händler abhängig? Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Landesbanken Nord-LB droht Verlust

Eigentlich hatte die kriselnde Landesbank 2018 wieder auf einen Gewinn gehofft. Der geplante Stellenabbau und "negative Markteinflüsse" drücken das Institut aber ins Minus. Die Nachricht kommt zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Von Meike Schreiber, Frankfurt

Gipfelstürmer Durchblick für Arbeiter

Bremen gilt nicht unbedingt als Heimat innovativer Start-ups, doch dort sitzt das Unternehmen Ubimax: Es liefert eine Software für Datenbrillen - und ist sehr erfolgreich. Von Dieter Sürig, Bremen

Kommentar Unabhängig trotz Trump

Der US-Präsident gängelt Behörden, aber mit seiner Personalpolitik stärkt er das Vertrauen in die Notenbank - eine Überraschung. Yellen-Nachfolger Powell setzt den Kurs der stetigen zinspolitischen Normalisierung fort. Von Claus Hulverscheidt

0FC58A0B-1B6E-4D04-A504-5CFBFF239AAD Kopie
Global Wealth Report Reicher, immer reicher

Die Vermögen steigen weltweit und besonders stark in China, zeigt eine Untersuchung. Die Deutschen profitieren vom aktuellen Boom deutlich weniger als andere. Von Jan Willmroth, Frankfurt