Kommentar Was nicht ans Licht darf

Günter Netzer gegen Theo Zwanziger vor Gericht: Das hätte spannend werden können. Netzer zog nun eine außergerichtliche Einigung vor. Leider. Denn so bleiben relevante Fragen in der Affäre um die Vergabe der WM 2006 weiter offen. Von Thomas Kistner mehr...

DFB-Affäre Gespräch statt Gericht

Theo Zwanziger und Günter Netzer einigen sich nun doch außergerichtlich. Der frühere DFB-Präsident Zwanziger will seine Aussage nicht mehr wiederholen, wonach ihm Netzer einst die Bestechung von vier asiatischen Fifa-Wahlmännern bestätigte. mehr...

Theo Zwanziger und Günter Netzer Einigung Netzer und Zwanziger vertragen sich

In der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 verzichten beide auf einen Gerichtstermin. Die Berlin Volleys siegen im ersten Playoff-Finale gegen Friedrichshafen. Bambergs Basketballer ringen Bayern nieder. mehr... Sporticker

Katar Jenseits von Zwanziger

Altfunktionär Theo Zwanziger darf Katar weiterhin als "Krebsgeschwür des Weltfußballs" bezeichnen, urteilt das Landgericht Düsseldorf. Und das Emirat hat noch viel größere Probleme. mehr...

Theo Zwanziger Fußball Fußball Theo Zwanziger darf Katar "Krebsgeschwür" nennen

Der ehemalige DFB-Präsident darf den künftigen WM-Gastgeber als "Krebsgeschwür des Fußballs" bezeichnen - der Verband Katars wird in Berufung gehen. mehr...

DFB Deutscher Fußball-Bund Deutscher Fußball-Bund Schwärmen von Seeler

Der frisch gewählte Fußball-Präsident Reinhard Grindel will einen "neuen DFB" aufbauen - aber es gibt Zweifel, ob er dafür der geeignete Mann ist. Von Johannes Aumüller mehr...

EURO 2004 - Training Mayer-Vorfelder Alle Präsidenten des DFB Von Hueppe bis Niersbach

Wolfgang Grindel wird der zwölfte DFB-Präsident seit Gründung des Verbandes im Jahr 1900. Alle DFB-Präsidenten in Kurzporträts. mehr...

Borussia Dortmund v FC Bayern Muenchen - DFL Supercup 2014 Freshfields-Ermittlungen WM-Affäre: Zwei Münchner auf einem Bewirtungsbeleg

Der FC Bayern und die Vergabe der WM 2006 - das ist ein langes, in der aktuellen Aufarbeitung erstaunlich weit umdribbeltes Kapitel. Bis jetzt. Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig ist - und was Sie auf SZ.de besonders interessiert hat. Von Esther Widmann mehr...

Franz Beckenbauer WM 2006 Niersbach droht der Verlust seiner Ämter

Die Fifa-Ethikkomission ermittelt unter anderem gegen den ehemaligen DFB-Präsidenten und Franz Beckenbauer. Eine lange Sperre bahnt sich an. Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner mehr...

Niersbach und Beckenbauer Ethikkomission Fifa eröffnet Verfahren gegen Macher der WM 2006

Unter anderem ermittelt die Ethikkomission gegen Franz Beckenbauer, Wolfgang Niersbach und Theo Zwanziger. mehr...

Beckenbauer und Niersbach DFB Franz Beckenbauer und Co. wollen keinen Schadensersatz zahlen

Exklusiv Der DFB hat seinen Ex-Funktionären in der WM-Affäre einen Vergleich über 7,7 Millionen Euro angeboten. Doch die schweigen sich aus. Von Hans Leyendecker und Klaus Ott mehr...

Weltcup Super-G in Garmisch-Partenkirchen Riesenslalom Rebensburg riesig: von zwölf auf zwei

Im Riesenslalom überholt die Deutsche mit einem Fabellauf fast die gesamte Weltspitze. Otto Schily nennt Theo Zwanzigers Vorwürfe "lächerlich wie erbärmlich". Der DFB ermittelt gegen zwei Werder-Profis. mehr... Sporticker

Wolfgang Niersbach Freshfields-Report WM-Affäre: Und was wird aus Niersbach?

Die Ermittlungen belasten den einstigen DFB-Präsidenten. Seine Funktionärskarriere könnte bald zu Ende sein. Von Johannes Aumüller mehr...

Franz Beckenbauer und Mohamed bin Hammam DFB-Affäre So floss das Geld vor der WM 2006

Von Beckenbauer in die Schweiz, von dort nach Katar. Und schließlich auf das Konto von Robert Louis-Dreyfus. mehr...

Schmidt, Beckenbauer, Radmann und Niersbach DFB-Skandal Tag der Wahrheit für den DFB

War die WM 2006 gekauft? Und wenn ja: Welcher Funktionär wusste wann wovon? Der Bericht der Kanzlei Freshfields soll Klarheit schaffen. Die wichtigsten Fragen im Überblick. mehr...

Fußball-WM 2006 Affäre um Fußball-WM 2006 Affäre um Fußball-WM 2006 Theo Zwanziger sagt als Beschuldigter beim Staatsanwalt aus

Exklusiv Der Ex-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes zeigt sich zuversichtlich, dass das Verfahren um die WM-Affäre für ihn gut ausgeht. Von Hans Leyendecker und Klaus Ott mehr...

WM-Affäre Die Vermerke des Vize-Generals

Notizen aus dem DFB wirken so, als sollte Wolfgang Niersbach entlastet werden. Von Georg Mascolo, Hans Leyendecker und Klaus Ott mehr...

"Dirty Games" Dokumentarfilm: So schmutzig ist der Sport

Tote Bauarbeiter in Katar, permanente Korruption: Die Dokumentation "Dirty Games" wirft einen entlarvenden Blick hinter die Hochglanzkulisse des Weltsports. Von Thomas Kistner mehr...

Fedor Radmann und Franz Beckenbauer Fußball-WM 2006 DFB-Affäre: Radmann räumt Beeinflussung ein

"Wir wollten verhindern, dass er gegen uns arbeitet": OK-Mitglied Fedor Radmann berichtet von einem Vertragsentwurf mit Jack Warner kurz vor der WM-Vergabe. Für Bestechung hält er das nicht. mehr...

Fedor Radmann und Franz Beckenbauer WM-Vergabe Jetzt wird's happig in der DFB-Affäre

Fedor Radmann macht sich über einen Zahlungsbescheid des DFB über 6,7 Millionen lustig - derweil eskaliert im Verband ein Streit. Es geht überraschenderweise um Geld. Von Johannes Aumüller und Thomas Kistner mehr...

Kommentar Kein Pardon

Der DFB ruft in der WM-Affäre ein Schiedsgericht an, um Millionen-Ansprüche nicht verjähren zu lassen. Die neue Führung meint es also ernst mit einem Neuanfang. Von Thomas Kistner mehr...

Theo Zwanziger WM-Affäre Zwanziger verweist auf andere

Ihn treffe "keine Verantwortung" in der WM-Affäre, sagt der Ex-DFB-Präsident zum Vorgehen des Verbands, der etwaige Schadenersatzansprüche sichern will. Aus seiner Sicht tragen andere die Verantwortung. Von Klaus Ott mehr...

Theo Zwanziger WM-Affäre "Große Gelassenheit" bei Ex-Präsident Zwanziger

Ihn treffe "keine Verantwortung" in der WM-Affäre, sagt der Ex-DFB-Präsident zum Vorgehen des Verbands, der etwaige Schadenersatzansprüche sichern will. Er verweist auf andere, ohne aber Namen zu nennen. Von Klaus Ott mehr...

File photo of a former FIFA executive committee member Beckenbauer Deutscher Fußball-Bund WM-Affäre: DFB geht gegen Beckenbauer und die Fifa vor

Exklusiv Der Deutsche Fußball-Bund leitet ein ungewöhnliches Verfahren ein - bei den Betroffenen sorgt das für Aufregung. Von Hans Leyendecker, Georg Mascolo und Klaus Ott mehr...