Syrische Flüchtlinge Neues Land, neues Leben Syrische Flüchtlinge: Hanadi und Ahmad

Ein Wunder brachte Hanadi und Ahmad 2012 schwer verletzt nach Deutschland - als erste Flüchtlinge aus dem syrischen Bürgerkrieg. Die Geschichte ihrer Ankunft. Von Jan Rübel mehr...

Naher Osten Vom Tahrir-Platz bis zum Militärputsch

Vor fünf Jahren begann der Arabische Frühling in Ägypten. Chronik von Gianna Niewel mehr...

Fünf Jahre arabischer Aufstand Auf die Revolution folgen fünf Jahre Ernüchterung

Der Arabische Frühling in Ägypten hat gezeigt: Die Eins-zu-eins-Übernahme westlicher Polit-Blaupausen funktioniert nicht. Der Nahe Osten wird sein eigenes Demokratiemodell entwickeln müssen. Von Tomas Avenarius mehr...

Ägypten Ägypten Ägypten Oh Mann

Fast jede Frau in Ägypten wurde schon sexuell belästigt. Nur die wenigsten können sich wehren. Über ein Land mit einem gewaltigen Problem. Von Paul-Anton Krüger und Sonja Zekri mehr...

Frisierte Polizeiberichte, bevormundete Bürger âÄ" darf man bei uns noch alles sagen? "Hart aber fair" Von Tabus und Verschwörungstheorien

Bei Frank Plasberg diskutieren die Gäste, was am "Lügenpresse"-Vorwurf dran ist. Die Diskutanten bleiben besonnen - die Anschuldigungen eines Polizisten wiegen schwer. TV-Kritik von Deniz Aykanat mehr...

Gewalt gegen Frauen Wenn männliche Allmachtsvorstellungen explodieren

Männer rotten sich zusammen und bedrängen Frauen: Für Deutschland ist das neu, für den Nahen Osten nicht. Solche Übergriffe sind Ausdruck einer tief sitzenden Aggressivität gegen Frauen. Kommentar von Sonja Zekri mehr...

Übergriffe in Köln Übergriffe in Köln Übergriffe in Köln Nicht zu fassen

Verspätet reagiert das Land auf Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht. Die einen wollen nun wissen, wie die Taten das Land verändern. Die anderen, wie sie den Karneval verändern. Von B. Dörries und K. Ludwig mehr...

Mohammed Haschem "Ihr macht uns keine Angst"

Der Verleger Mohammed Haschem lässt sich vom repressiven Ägypten nicht einschüchtern. Dabei hatte er eigentlich schon die Schnauze voll. Von Sonja Zekri mehr...

Google Inc executive Wael Ghonim addresses a mass crowd  insideTahrir Square in Cairo Arabischer Frühling Ein soziales Netzwerk ohne Hass und Hetze

Der Arabische Frühling hat Wael Ghonim weltberühmt gemacht. Mittlerweile lebt er im Silicon Valley und hat ein ambitioniertes Ziel: eine Internet-Plattform mit fundierten Diskussionen. Von Andrian Kreye mehr...

Historischer Roman Der echte Diener ist nur ein Konsonant

Alaa al-Aswani lässt in "Der Automobilclub von Kairo" das Ägypten vor der Revolution wieder lebendig werden. Von Burkhard Müller mehr...

Schauplatz Kairo Erinnerungen an Architektur

Zwei Architektinnen aus Deutschland erinnern an die Geschichten ausgewählter Häuser und ihrer Bewohner in Kairo. Auf Architekturspaziergängen kann man Einblicke erlangen. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Metropolen und Aufruhr Stadt als Mumie

Kameras, Tiefgaragen und eine sehr große Fahne: Wie Ägyptens neue Machthaber Kairos wildes Herz zum Stillstand bringen und die Erinnerung an die Zeit der Aufstände gleich mit kassieren. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Literatur & Politik Straße und Papier

"Change!" - unter diesem Titel brachte das Literaturhaus Stuttgart Autoren, Künstler und Theatermacher aus Europa und Nordafrika zusammen: sind der Tahrir-Platz in Kairo und der Maidan in Kiew Modelle künftigen Protests? Von Volker Breidecker mehr...

Ägypten Sarkasmus für al-Sisi

Auch ein Regierungswechsel wird die Ägypter nicht mit ihrem Präsidenten versöhnen. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Bürgerkrieg in Syrien Kartograf des Krieges

Ein 19-jähriger Niederländer erstellt in seinem Kinderzimmer Karten vom syrischen Bürgerkrieg. Sie sind so gut, dass sie sogar auf CNN erscheinen. Von Julia Ley mehr...

Proteste Gezi Türkei Istanbul Demokratie Wer Institutionen zerstört, spielt mit der Freiheit

Das Internet kann echte Teilhabe nicht ersetzen. Demokratie braucht starke Institutionen, um den Einzelnen zu schützen. Überkontrolle droht von anderer Seite. Von Michael Meyer-Resende mehr... Gastbeitrag

Al Jazeera's journalist Mansour passes through a police line after being released in Berlin Rechtshilfe im Fall Mansour Der mysteriöse Weg eines Haftbefehls

Der Fall des ägyptischen Journalist Ahmed Mansour ist außergewöhnlich: Deutsche Regierungsstellen setzten sich offenbar über Warnungen von Interpol hinweg. Und auch der Zeitpunkt der umstrittenen Verhaftung ist merkwürdig gewählt. Von Ronen Steinke mehr...

Abdel Fattah al-Sisi Ägyptens Präsident al-Sisi Vom Retter zum Unterdrücker

Offiziellen Umfragen zufolge ist Ägyptens Präsident al-Sisi in der Bevölkerung beliebt wie nie. Doch eine Spurensuche im Land zeichnet ein anderes Bild. Von Paul-Anton Krüger mehr... Report

Missbrauchs-Studie in Ägypten Sexuelle Gewalt als "zynische politische Strategie"

Seit dem Militärputsch 2013 sollen sexuelle Übergriffe in Ägypten deutlich zugenommen haben. Das besagt eine neue Studie. Die Autoren vermuten hinter der Zunahme der Gewalt eine politische Taktik. mehr...

Lesung Mit und ohne Kopftuch an vorderster Front

In ihrem vierten Roman "Die Nächte auf ihrer Seite" beschäftigt sich Annika Reich mit der Wechselwirkung von privaten Problemen und Politik am Beispiel zweier Frauen während des Arabischen Frühlings Von CHRISTINA KOORMANN mehr...

Ägypten Ruhiggefüttert

Die Regierung subventioniert Brot, das wichtigste Grundnahrungsmittel, mit drei Milliarden Euro. So sollen politische Unruhen vermieden werden - doch die Korruption wird angekurbelt. Von Paul-Anton Krüger mehr...

Muffathalle Nach dem Frühling

Das Festival "Arabien im Fokus" stellt aktuelle künstlerische Strategien in der arabischen Welt vor Von EKATERINA KEL mehr...

Graffiti Regierungskritische Graffiti in Ägypten Regierungskritische Graffiti in Ägypten Gegen die Wand

Kritisch, informativ, provokant: Graffiti waren die Kunst der Revolution in Ägypten. Inzwischen werden sie wieder in den Untergrund gedrängt. Künstlern drohen Haftstrafen und Bilder werden übermalt. Nun wurde sogar ein Bildband konfisziert. Von Karin El Minawi mehr...

Meinung Bürgerkrieg in Syrien Bürgerkrieg in Syrien Alltag in einem zerstörten Land

"Bitte bedienen Sie sich!": Ein Mann stellt für Bedürftige Lebensmittel bereit, ein Händler verkauft Parfum, ein Student organisiert ein Radrennen: Zwischen Tod, Ruinen und Fluchtgedanken gibt es in Syrien starke Zeichen des Lebenswillens. Von Rasha Muhre mehr... Gastbeitrag

A demonstrator shouts slogan as he is taken away by police officers at an area previously blocked by pro-democracy supporters, outside the government headquarters in Hong Kong Demokratiebewegung in Hongkong Geschlagen, aber nicht besiegt

Das Stadtzentrum ist geräumt, die Proteste für mehr Demokratie zunächst gebrochen. Doch Hongkong wird nicht mehr dieselbe Stadt sein. Der beeindruckende Widerstand gegen Pekings korrupte Herrschaft wird weitergehen. Von Kai Strittmatter, Peking mehr... Kommentar