Literatur Sinnbild ewiger Wanderschaft

Literarischer Herbst in Zorneding widmet sich dem Mond Von Rita Baedeker mehr...

Geistesgeschichte Die kommende Gefahr

Patrick Eiden-Offe fragt, wie die Vorstellung vom Proletariat entstand und die Wirklichkeit prägte. Von Thomas Steinfeld mehr...

Pamuk Orhan Pamuk in Berlin Verwirrspiele

Privates Interieur statt der Monumente: Der Literatur­nobelpreis­träger Orhan Pamuk sprach in Berlin über sein Doppel­projekt aus Roman und Museum der Unschuld. Von Lothar Müller mehr...

Dogan Akhanli Doğan Akhanlı im Interview "Die Türkei ist ein despotisches Land geworden"

Der Schriftsteller Doğan Akhanlı wurde von der Türkei über Interpol gesucht und in Spanien festgenommen. Jetzt ist er frei und kehrt zurück nach Köln. Interview von Thomas Urban mehr...

Literatur Die drei Fragezeichen Die drei Fragezeichen Drei Detektive fürs Leben

16,5 Millionen verkaufte Bücher, 45 Millionen Tonträger - und seit 38 Jahren dieselben Sprecher: Warum ist die Begeisterung um "Die Drei ???" in Deutschland so ungebrochen? Von Thomas Hummel mehr...

'Die Drei ???'-Sprecher Hörspiel Zeitlose Stimmen

Durch die "Drei Fragezeichen" sind Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich bekannt geworden. Doch das sind bei Weitem nicht die einzigen Figuren, die sie vertont haben. mehr...

Zadie Smith Interview Zadie Smith im Interview "Ich fühle mich manchmal besiegt"

Was ist aus dem multikulturellen Traumort geworden, den Zadie Smith so meisterhaft in ihren Büchern beschrieb? Ein Gespräch über das Leben in Zeiten des Nationalismus - und über den Preis, den soziale Aufsteiger wie sie zahlen müssen. Interview von Xifan Yang, SZ-Magazin mehr... SZ-Magazin

G47 Gruppe 47 Im Luftkurort der schönen Worte

Vor 50 Jahren löste sich die Gruppe 47 auf. Nun traf sie sich dort wieder, wo sie auseinanderfiel. Von Ulrike Schuster mehr...

IhreSZ Flexi-Modul Header Leserdiskussion Wie mit Intoleranz umgehen?

Der Eklat auf der Frankfurter Buchmesse zeigt die Spaltung in der deutschen Gesellschaft. Die Rechten stilisieren sich nach den Protesten zu Opfern. Wie könnte ein konstruktiver Diskurs aussehen? mehr...

lit.Cologne - Zadie Smith Zadie Smith im Interview "Ich habe keine Zeit mehr für Schreibkrisen"

Die Schriftstellerin Zadie Smith gilt als Galionsfigur eines multikulturellen Miteinanders. Im Interview erklärt sie, warum ihr diese Rolle nicht behagt, wie ihr Alltag als Autorin funktioniert und was ihr wichtiger ist als Politik. Von Xifan Yang mehr... SZ-Magazin

Literatur Bloggerin Mareike Opitz Bloggerin Mareike Opitz Wider das schlechte Gewissen

Gerade in Städten wie München sei der Anpassungsdruck für Mütter hoch, sagt die Journalistin und zweifache Mutter Mareike Opitz. Deshalb arbeitet sie gegen die Perfektion an - mit Erlebnissen aus ihrem Alltag. Von Melanie Staudinger mehr...

Buchmesse Frankfurt - Protest bei Höcke-Lesung Frankfurter Buchmesse Bücher, Fäuste, Illusionen

Was man aus dem Buchmessen-Eklat lernen kann? Es ist Zeit, Abschied zu nehmen von der Illusion, das Buch könne nur ein Medium der Zivilisierung und des Brückenschlags sein. Kommentar von Lothar Müller mehr...

Buchmesse Frankfurt - Protest bei HËÜcke-Lesung Buchmesse-Abschluss Die Rechten stilisieren sich nach dem Buchmesse-Eklat zu Opfern

Eine Lesung des kleinen neurechten Antaios-Verlags ist fast zur Saalschlacht eskaliert. Doch diese Art der Gegenwehr bestärkt die Rechten nur in ihrem Selbstbild. Von Alex Rühle mehr...

Buchmesse Frankfurt - Protest bei Höcke-Lesung Frankfurter Buchmesse Tumulte bei Höcke-Auftritt auf der Frankfurter Buchmesse

Die Buchmesse hatte bei den Auftritten rechtsgerichteter Verlage auf eine neue Debattenkultur gehofft - nun musste die Polizei einschreiten, als es zwischen linken und rechten Demonstranten zu Handgreiflichkeiten kam. mehr...

Gregor Gysi Gregor Gysi im Gespräch "Rinderzüchter zu sein, ist die beste Voraussetzung für die Politik"

Bei der Präsentation seiner Biographie erzählt Gregor Gysi am Buchmessenstand der SZ von künstlicher Besamung, Vergangenheitsbewältigung und einer Erkenntnis über seinen Vater, die er Helmut Kohl verdankt. Interview von Heribert Prantl mehr...

Literatur Literatur Literatur Was SZ-Leser im Herbst lesen

Gruselmärchen gegen die Angst, buddhistische Geschichten für mehr Gelassenheit oder Ratgeber für Schlagfertigkeit: Leserinnen und Leser verraten ihre Lieblingsbücher. mehr...

Frankfurter Buchmesse 2018: Gastland Georgien 33 Charaktere

Nächstes Jahr wird Georgien das Gastland der Frankfurter Buchmesse sein. Dahinter steckt auch der Wunsch, den nach dem Ende der Sowjetunion konfliktreich wiedererstandenen Staat als Element europäischer Kulturgeschichte zu begreifen. Von Lothar Müller mehr...

Literatur Buchbranche Buchbranche Was verdient man als Schriftsteller eigentlich so?

Unser Autor wird oft mit irren Vorstellungen vom Buchmarkt konfrontiert. Er sagt: Weit gefehlt - und nennt Zahlen. Von Patrick Spät mehr...

Jüdische Kultur "Ich bin eine immer Lernende"

35 Jahre Literaturhandlung: Für Rachel Salamander ein Anlass, über Veränderungen nicht nur in der Literatur zum Judentum nachzudenken Von Eva-Elisabeth Fischer mehr...

Lesung Ingrid Zellner Literatur Spannung mit Poesie

Der dritte Roman von Ingrid Zellner "Gnadensee" führt nach Island, weil die Autorin ein Fan der nordischen Länder ist Von Dorothea Friedrich mehr...

FRANCE-LITERATURE-PRIZE "Die Chefin" von Marie NDiaye Die Kehrseite des Lächelns und Leidens

Auch im neuen Roman der französischen Erzählerin Marie NDiaye geht eine starke Frau ihren Weg: "Die Chefin" erzählt von einer genialen Starköchin, die keinen anderen Ort als ihre Küche anerkennt. Von Hannelore Schlaffer mehr...

Opening Ceremony - Frankfurt Book Fair 2017 Frankfurter Buchmesse Das faule Lob des Buches

In Frankfurt sprach Emmanuel Macron über Bücher, Angela Merkel aber über "das Buch". Aber ist die Literatur an sich gut und politisch heilsam? Von Thomas Steinfeld mehr...

Literatur Literatur Literatur Das sind die wichtigsten Bücher des Herbstes

Von Sasha Marianna Salzmann über Robert Menasse bis Édouard Louis - ein literarischer Überblick zum Start der Frankfurter Buchmesse. Aus der SZ-Literaturredaktion mehr...

Emmanuel Macron besucht Fabrik "Gesellschaft als Urteil" von Didier Eribon Didier Eribon und die Kraft der Scham

Der französische Bestsellerautor analysiert in seinem neuen Buch, wie die Klassengesellschaft sich mitsamt ihrer Diskriminierungen selbst reproduziert. Doch er zeigt auch einen Ausweg auf. Von Oliver Nachtwey mehr...