Abhörskandale in Großbritannien 100 am Tag Ein Mann liest in London den "Daily Mirror". Journalisten der Zeitung haben Telefone illegal abghört.

Auch die britischen Mirror-Blätter haben Prominente belauscht - in so großem Stil, dass der Anwalt der Opfer die Vergehen der eingestellten "News of the World" in einem Londoner Prozess dagegen fast harmlos nennt. Von Christian Zaschke mehr...

Opposition leader Boris Nemtsov shot in Moscow Mord an Boris Nemzow Wo die Wahrheit in Spekulationen ertrinkt

Wer erschoss Boris Nemzow? Die Antworten sind bisher so verschwommen wie die offenbar einzige Videoaufnahme der Tat. Theorien und Spekulationen gibt es dafür im Überfluss. Gut möglich, dass das Methode hat. Von Alexandra Perlowa und Paul Munzinger mehr... Fragen und Antworten

Probleme der Jugendradios "Ihr Nerds"

Junge Menschen hören erstaunlich viel Radio, die Jugendsender der ARD allerdings senden weitgehend an ihrer Zielgruppe vorbei. Was machen sie verkehrt? Von Kathrin Hollmer mehr... Analyse

#Beckmann; Reinhold Beckmann; ARD #Beckmann zum IS "Schlimmer als man es sich vorgestellt hatte"

Ex-Talkmaster Beckmann nimmt sich mit seinem neuen Reportage-Format der Schreckensherrschaft des IS an. Aber darf man dabei weinen? Von Peter Burghardt mehr... TV-Kritik

Literaturkritiker Fritz J. Raddatz gestorben Zum Tod von Fritz J. Raddatz Das Träumen nicht lassen

Seine Lebensgeschichte zeigt Elend und Glanz der literarischen Bundesrepublik: Was Fritz J. Raddatz für die Literatur geleistet hat, ist unendlich verdienstvoll. Der Publizist blieb bis zu seinem Tod streitbar. Von Willi Winkler mehr... Nachruf

Charlie Hebdo Neue Ausgabe von "Charlie Hebdo" Video
Neue Ausgabe von "Charlie Hebdo" Rückkehr der fröhlichen Karikatur

"Charlie Hebdo" ist wieder da: Nach sechs Wochen Pause liegt das frisch gedruckte Exemplar des Satiremagazins an Frankreichs Kiosken aus. Und es steht unter einem klaren Motto. mehr...

Fritz J. Raddatz wird 80 Schriftsteller und Feuilletonist Fritz J. Raddatz ist tot

Er war der große Feuilletonist der Wochenzeitung "Die Zeit". Jetzt ist Fritz J. Raddatz im Alter von 83 Jahren gestorben. mehr...

Axel Ganz, Foto: AFP Serie: Wozu noch Journalismus? (14) Die Zukunft des Journalismus? Journalismus!

Die Welt von Presse, Fernsehen und Internet gehört den Medien-Nomaden. Doch nur wer Exklusives bietet, erreicht diese. Und das gelingt nur Redaktionen. Von Axel Ganz mehr...

Youtube-Star Roman Lochmann Youtube wird zehn Masse und Macht

Pro Minute werden 300 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen. Zehn Jahre nach dem Start ist das Portal ein riesiges Bildergedächtnis von Vergangenheit und Gegenwart. Es wird noch lange konkurrenzlos bleiben. Von Johannes Boie mehr... Analyse

Joseph Roth Reisereportagen So fremd wie ein anderer Stern

Kiew, Moskau, Odessa: Die Reportagen, die Joseph Roth in den Zwanzigerjahren über Osteuropa schrieb, liest man gerade heute wieder mit Bereicherung. Vor allem, weil sie ehrlich sind. Von Tim Neshitov mehr... Literaturkritik

Pressefreiheit weltweit Italien stürzt auf Platz 73 ab

Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" kritisiert: Auch nichtstaatliche Akteure behindern die Arbeit von Journalisten - sie verhielten sich mitunter "wie Despoten". mehr...

Onlinemagazin mit kostenpflichter Kommentarfunktion Trolle zur Kasse, bitte

Beim amerikanischen Onlinemagazin "Tablet" kosten Kommentare nun Geld, das soll Pöbler fernhalten. Doch was, wenn die Trolle brav zahlen - und weiterstänkern? Die Chefredakteurin gibt sich pragmatisch. Von Viola Schenz mehr...

Medienbericht Fox-News-Moderator O'Reilly soll Kriegserlebnisse erfunden haben

Er soll mit Kriegserfahrungen geprahlt haben, die er gar nicht gemacht hat: Das wirft das US-Magazin "Mother Jones" dem TV-Journalisten Bill O'Reilly vor. Der Fox-News-Moderator kontert mit scharfer Kritik am Autor des Berichts. Von Karin Janker mehr...

Zukunft von "Bildblog" Wann Leser ihr Portemonnaie zücken

"Bildblog" ist dank Spenden vorerst gerettet. Das Beispiel zeigt: Leser sind bereit, für Independent-Journalismus im Netz zu bezahlen - wenn sie einen Bedarf sehen. Von Martin Schneider und Claudia Tieschky mehr... Analyse

Neuer Dienst "Contributor" Google startet Bezahldienst für Journalismus

Weg mit den Anzeigen: Der Internetkonzern Google testet einen Dienst, mit dem Nutzer für das Angebot von Online-Medien bezahlen können. Der Deal: Wer eine Monatsgebühr entrichtet, bekommt keine Google-Reklame angezeigt. mehr...

Balkan Diskriminierung auf dem Balkan Frauen kämpfen um ihr Recht auf Erbe

Die Gesetze sind auf ihrer Seite - aber altes Gewohnheitsrecht und die Hausmacht der Männer sind oft unüberwindliche Hürden. Überall auf dem Balkan kämpfen Frauen darum, erben zu dürfen. Eine Reporterin folgt der Spur patriarchalischer Traditionen - bis nach London. Von Jeta Abazi Gashi, Pristina/Podgorica/Aracinovo/London mehr... Gastbeitrag

DLD Konferenz München Konferenz in München Start der Digitalisierung

"Es hat gerade erst angefangen" - so lautet der Titel der alljährlichen DLD-Konferenz, die sich an einer Bestimmung der vernetzten Gegenwart versucht. Dabei geht man weit über Wirtschaftliches hinaus. Von Johannes Boie mehr...

Dean Baquet, Chefredakteur der New York Times "New York Times"-Chef über Selbstzensur "Diese Art von Humor ist eine unnötige Beleidigung"

Nach dem Anschlag auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" gehörte ausgerechnet die "New York Times" zu den wenigen US-Zeitungen, die die Mohammed-Karikaturen des Satiremagazins nicht zeigten. Nun verteidigt Dean Baquet, Chefredakteur der "Times", seine Haltung. mehr...

The Man in the High Castle Abstimmung über neue Amazon-Serien Guter Pilot, schlechter Pilot

Was wäre, wenn die Nazis den Krieg gewonnen hätten? Davon handelt die Dystopie "The Man in the High Castle". Der Pilot ist bei Amazon zu sehen - ob es eine Serie geben wird, entscheiden die Zuschauer. Von Karoline Meta Beisel mehr... Serien-Kritik

Richard von Weizsäcker gestorben Zitate von Richard von Weizsäcker "Der 8. Mai war ein Tag der Befreiung"

Richard von Weizsäcker beschwor die Verantwortung, den Holocaust niemals zu vergessen und mahnte immer wieder, Konflikte im Gespräch zu lösen - und die Umwelt zu schützen. mehr... Dokumentation

Nellie Bly Reise-Pionierin Nellie Bly Schnellste Frau der Welt

Die US-Journalistin Nellie Bly wollte Ende des 19. Jahrhunderts beweisen, dass es möglich war, in weniger als 80 Tagen den Globus zu umrunden. Mit nur einer Handtasche als Gepäck raste sie gegen Vorurteile gegenüber Frauen an. Heute wird ihr Rassismus vorgeworfen. Von Katja Schnitzler mehr... Serie

Mindart/My Harmony Magazine "mindart" und "my harmony" Journalismus zum Kuscheln

Zwei neue Magazine richten sich an die weibliche und vor allem harmoniebedürftige Leserschaft: "mindart" versucht es auf spirituell-politische Weise, "my harmony" will "gute Ideen und schöne Gedanken". Von Ruth Schneeberger mehr... Magazinkritik

Michael Graeter und Curd Jürgens, 1982 Journalismus in Deutschland Vorletzte Worte

Gruner + Jahr hat vielen seiner schreibenden Redakteure gekündigt. Was gilt der Journalismus noch, wenn Verlage auf Autoren verzichten? Eine Bestandsaufnahme nach einer Woche, in der Ideale verkauft wurden. Von Michael Jürgs mehr... Analyse

Ebay-Gründer Pierre Omidyar will mit Snowden-Freund Glenn Greenwald 250 Millionen Dollar investieren Ebay-Gründer Pierre Omidyar 250 Millionen für unabhängigen Journalismus

Der Ebay-Gründer Pierre Omidyar plant gemeinsam mit dem ehemaligen "Guardian"-Journalisten Glenn Greenwald eine neue Medienplattform. Mindestens 250 Millionen Dollar sollen in die Website fließen. Mit viel Idealismus geht Omidyar an das Projekt, das kritischen Journalismus fördern soll. mehr...

Augustine Zenakos (Foto: A. Zavallis) Oligarchen in Griechenland "Ich werde dich und deine Familie töten"

Nicht nur die linke Syriza kämpft gegen die griechischen Oligarchen: Augustine Zenakos ist Chefredakteur des unabhängigen Magazins "Unfollow". Er berichtet schon lange kritisch über die Mächtigen - Todesdrohungen inklusive. Von Jakob Schulz mehr... Interview