Arte-Doku über die Zukunft des Journalismus Bleibt alles anders Bild-Chefredakteur Kai Diekmann in Arte-Doku

Auf den Spuren des "Journalismus von morgen" haben drei Filmemacher Blattmacher, Chefredakteure und Blogger auf der ganzen Welt getroffen. Ihnen gelingt ein spannendes Kaleidoskop aus Nahaufnahmen. Von Lothar Müller mehr... TV-Kritik

Projekt "Freiräume" Versicherer drängen in die Zeitungsbranche

Genug von negativen Schlagzeilen: Die deutschen Versicherer wollen selber Tageszeitungen mit Texten beliefern - und bauen sich dafür eine eigene kleine Nachrichtenfabrik. Experten sehen den Schritt mit großer Skepsis. Von Herbert Fromme mehr... Analyse

Online-Journalismus Online-Projekt "Floskelwolke" Online-Projekt "Floskelwolke" Sanfte Sprachpolizei

"Blutbad", "Luft nach oben", "Tote gefordert": Welche Floskel taucht wie oft in den deutschen Medien auf? Das Online-Projekt "Floskelwolke" will genau das aufzeigen - und erhält im Netz begeisterten Zuspruch. Doch die Wolke hat Schwächen, das gibt auch Macher Udo Stiehl zu. Von Thorsten Glotzmann mehr... Analyse

Der Focus bekommt Ulrich Reitz als neuen Chefredakteur Neuer "Focus"-Chef Münchner Dämmerung

Jörg Quoos wollte den "Focus" näher an Berlin rücken, doch jetzt beerbt ihn Ulrich Reitz. Von dem ist überliefert, dass er auf eine ordentliche Portion "Biergarten" setzt. Zu dem Magazin passt er gut. Von Claudia Fromme mehr...

Spiegel-Verlagsgebäude Zukunft des Nachrichtenmagazins Rätselwochen beim "Spiegel"

Kann ein Chefredakteur gegen seine ganze Redaktion arbeiten? Und stützen die Gesellschafter des "Spiegel" Wolfgang Büchners Pläne wirklich? Der Gesprächsbedarf beim Hamburger Magazin ist weiter enorm. Von Claudia Tieschky mehr... Analyse

Journalismus "Stern"-Chefredakteur Dominik Wichmann muss gehen

Nach nicht einmal zwei Jahren als Chefredakteur ist Dominik Wichmann seinen Job beim Nachrichtenmagazin "Stern" wieder los. Ein Nachfolger steht bei der im Verlag Gruner + Jahr erscheinenden Zeitschrift bereits fest. mehr...

Julien Assange Wikileaks-Gründer Julian Assange Wenn eine Botschaft zum Gefängnis wird

Herzprobleme, hoher Blutdruck, chronische Lungenerkrankung: Wegen seiner angeschlagenen Gesundheit will Wikileaks-Gründer Assange zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren seinen Zufluchtsort verlassen. Seine Plattform galt vielen schon als gescheitert - ein Irrtum. Von John Goetz und Hans Leyendecker mehr...

- Snapchat Nachrichten statt Selfies

Snapchat ist bislang vor allem für Nacktfotos und Selfies bekannt. Das könnte sich ändern. Einem Bericht zufolge verhandelt der Dienst mit mehreren Medienhäusern über eine Kooperation. Auch die größte Online-Zeitung der Welt soll darunter sein. Von Pascal Paukner mehr...

Spiegel-Gruppe feiert im neuen Gebäude Krise beim "Spiegel" Absoluter Aufruhr

Chefredakteur Wolfgang Büchner sucht beim Nachrichtenmagazin "Spiegel" die finale Machtprobe. Alle Ressortleiterposten sollen neu ausgeschrieben werden, um Print und Online zu verzahnen. Die Redaktion wehrt sich. Von Kristina Läsker und Claudia Tieschky mehr... Analyse

James Foley Reaktionen auf Enthauptung von amerikanischem Journalisten Reaktionen auf Enthauptung von amerikanischem Journalisten "Ein Akt des Mordes ohne Mitgefühl"

Die USA und Großbritannien haben bestürzt auf die Ermordung des Journalisten James Foley durch die Organisation "Islamischer Staat" reagiert. Premier David Cameron sagte, die Enthauptung sei "ein Akt des Mordes", der jeder Rechtfertigung entbehre. US-Präsident Obama sprach den Angehörigen sein Mitgefühl aus. mehr...

Spiegel-Verlagshaus Machtkampf beim "Spiegel" Chaos 3.0

Beim "Spiegel" rumort es: Das Konzept "Spiegel 3.0", das Chefredakteur Wolfgang Büchner durchsetzen will, stößt auf den Widerstand vieler Redakteure. Ob die für Freitag angesetzte Gesellschafterversammlung zu einer Entscheidung kommt, ist kurzfristig nicht absehbar. Von Kristina Läsker und Claudia Tieschky mehr... Analyse

blogs1x Debatte um Blogs Wer hat die Deutungshoheit geklaut?

Eine FAZ-Autorin empört sich über die ihrer Meinung nach voranschreitende Vice-Haftigkeit der deutschen Blogosphäre, ein Blogger antwortet ihr mit einer Verteidigungsrede. Beide haben Recht, denn das Problem liegt ganz woanders. Von Mercedes Lauenstein mehr... jetzt.de

Spiegel-Verlag in Hamburg Magazin "Der Spiegel" Überraschende Wende im Machtkampf

Erfolg für "Spiegel"-Chefredakteur Wolfgang Büchner: Alle drei Gesellschafter stützen seinen Kurs zur Verzahnung von Print und Online. Auch die Mitarbeiter-KG schlägt sich auf Büchners Seite - obwohl sich zuvor mehr als 80 Prozent der "Spiegel"-Leute gegen seine Pläne ausgesprochen hatten. Von Claudia Tieschky mehr...

Journalismus "Vice"-Reportage über Terrormiliz IS "Vice"-Reportage über Terrormiliz IS Im Campingwagen des Dschihad

Scoop oder Propaganda? Ein Reporter des US-Medienunternehmens "Vice" dreht bei der Terrormiliz IS. Im Netz hat das Online-Magazin Erfolg - aber es gibt auch Kritik. Von Moritz Baumstieger mehr... Analyse

Axel Ganz, Foto: AFP Serie: Wozu noch Journalismus? (14) Die Zukunft des Journalismus? Journalismus!

Die Welt von Presse, Fernsehen und Internet gehört den Medien-Nomaden. Doch nur wer Exklusives bietet, erreicht diese. Und das gelingt nur Redaktionen. Von Axel Ganz mehr...

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Leutheusser-Schnarrenberger über Google "Das Internetzeitalter kennt Privatsphäre"

Exklusiv Google löscht Links - aber nach welchen Kriterien? Ex-Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger erklärt im SZ-Interview, welche Regeln das Recht auf Vergessen braucht. Von Claudia Tieschky mehr...

Kurz vor Präsidentenwahl in der Türkei "Hürriyet"-Chefredakteur tritt zurück

Zwei Tage vor der Präsidentenwahl ist Enis Berberoğlu von seinem Posten als Chefredakteur der wichtigen türkischen Zeitung "Hürriyet" zurückgetreten. Schon in der Vergangenheit hatte Ministerpräsident Erdoğan den Verlag der Zeitung kritisiert. Erst am Donnerstag war es nach einer TV-Debatte zum Eklat gekommen. mehr...

Online-Journalismus Im Lesernetz

"Washington Post" und "New York Times" kooperieren mit der Mozilla Foundation. Auf einer Internetplattform sollen Leser ihre Texte und Fotos veröffentlichen können. Was zunächst trivial klingt, birgt gewaltiges Potenzial für den Qualitätsjournalismus im Netz. Von Johannes Boie mehr...

Peter Scholl-Latour Rhöndorf am Rhein Journalist und Autor Peter Scholl-Latour ist tot

Er starb im Alter von 90 Jahren: Der Journalist und Buchautor Peter Scholl-Latour ist tot. Bekannt wurde Scholl-Latour durch seine Reportagen aus fernen Ländern, das Bild der Deutschen von der arabischen Welt, von Asien und Afrika prägte er nachhaltig. mehr...

Start-ups in den Medien Die Gründerinnen kommen

Gerade im Journalismus schaffen es Frauen noch zu selten in Führungspositionen. Beim Gründen aber sind sie plötzlich mit Projekten wie Edition F oder Crowdspondent vorne mit dabei. Eine Bestandsaufnahme. Von Kathrin Hollmer mehr... Analyse

Ebay-Gründer Pierre Omidyar will mit Snowden-Freund Glenn Greenwald 250 Millionen Dollar investieren Ebay-Gründer Pierre Omidyar 250 Millionen für unabhängigen Journalismus

Der Ebay-Gründer Pierre Omidyar plant gemeinsam mit dem ehemaligen "Guardian"-Journalisten Glenn Greenwald eine neue Medienplattform. Mindestens 250 Millionen Dollar sollen in die Website fließen. Mit viel Idealismus geht Omidyar an das Projekt, das kritischen Journalismus fördern soll. mehr...

Neue Medien Die Story bin ich

"Alles wird sich ändern": Viel Selbstdarstellung beim "Urban journalism salon" in Berlin, bei dem junge Journalisten live ein Magazin erstellen wollen. Doch mit der Qualität hapert's mitunter. Von Mounia Meiborg mehr...

Big Data Algorithmen Algorithmen Kontinent der Zahlen

In Amerika sind Algorithmen das neue Gold. Wer die richtige mathematische Gleichung findet, wird reich - weil er ein Stück Zukunft gefunden hat. Ganz egal, wie lange diese Zukunft dann ihre Gültigkeit behält. Von Johannes Boie mehr...

Internet Wikipedias Meister

Er kennt fast jeden Käfer, versteht Sprachen wie Waray-Waray, ist Wikipedias produktivster Autor - und ein Computerprogramm. Mehr als 2,7 Millionen Einträge hat "lsjbot" dem Online-Lexikon bereits hinzugefügt. Von Christoph Behrens und Johannes Boie mehr...

Ausriss aus den Münchner Neuesten Nachrichten vom 25. Juli 1914 Münchner Neueste Nachrichten vom 25. Juli 1914 Die Börsen wittern Krieg

Heute vor 100 Jahren in der Zeitung: Das Ultimatum von Österreich-Ungarn an Serbien versetzt Europa in Unruhe. Kommt ein Krieg? Die deutsche Führung heuchelt Unwissenheit, die Börsen sind alarmiert - und die SZ-Vorgängerzeitung straft sich selber Lügen. Von Oliver Das Gupta mehr...