Anklage gegen Georg Schmid Die Akte Schüttelschorsch Plenarsitzung im bayerischen Landtag

Exklusiv Fraktionschef Schmid war der Strahlemann der CSU. Zu Hause in Donauwörth beschäftigte er seine Frau als Sekretärin - und soll die Sozialversicherung um fast 350.000 Euro geprellt haben. Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat nun Anklage erhoben. Von Stefan Mayr und Mike Szymanski mehr...

Georg Schmid, CSU, Gehaltsaffäre Ermittlungsverfahren gegen CSU-Politiker Georg Schmid droht Anklage

Die Schadenssumme soll 400 000 Euro betragen: Das Ermittlungsverfahren gegen den früheren CSU-Fraktionschef wegen seiner Verstrickung in die Verwandtenaffäre des bayerischen Landtags steht kurz vor dem Abschluss. Nach SZ-Informationen muss er sich wohl vor Gericht verantworten. Von Mike Szymanski mehr...

CSU-Gehaltsaffäre Georg Schmid gibt auf

Reumütig oder zum Rückzug gedrängt? Der frühere CSU-Fraktionschef Schmid verzichtet wegen der Verwandtenaffäre auf eine erneute Landtagskandidatur und legt sein Amt als Kreisvorsitzender nieder. Auch eine Abgeordnete der Grünen gerät in die Kritik. Von Frank Müller mehr...

Georg Schmid CSU, Ex-Fraktionschef Vor Landtagswahl in Bayern CSU-Fraktionschef Georg Schmid tritt zurück

CSU-Fraktionschef Georg Schmid tritt nach der Debatte um die Beschäftigung seiner Ehefrau zurück. Das teilte er in einer persönlichen Erklärung mit. Schmid hatte seine Frau aus öffentlichen Geldern üppig bezahlt und deshalb massiv an Rückhalt in der CSU verloren. Für seine Nachfolge gibt es bereits eine Favoritin. Von Frank Müller und Mike Szymanski mehr...

CSU-Gehaltsaffäre Georg Schmid wegen Betrugs angezeigt

"Alle erwarten einen freiwilligen Rückzug": Die CSU in Bayern wendet sich von ihrem ehemaligen Fraktionsvorsitzenden ab. Georg Schmids Rückhalt unter Parteikollegen ist auf nahezu Null gesunken. Nun wurde er auch noch wegen Sozialversicherungsbetrugs angezeigt. Von Stefan Mayr mehr...

Georg Schmid CSU, Ex-Fraktionschef Gehälteraffäre der CSU Georg Schmid gerät ins Visier der Justiz

Exklusiv Um die 5500 Euro monatliches Honorar für seine Frau zu rechtfertigen, sagte Georg Schmid, diese habe "rund um die Uhr" für ihn gearbeitet. Das wird ihm nun zum Verhängnis. Die Staatsanwaltschaft Augsburg beantragt nach SZ-Informationen die Aufhebung der Immunität des ehemaligen CSU-Fraktionsvorsitzenden. Der Vorwurf: Er soll seine Frau als Scheinselbständige beschäftigt haben. Von Frank Müller und Mike Szymanski mehr...

Georg Schmid, CSU, Gehaltsaffäre Gehälteraffäre der CSU Ermittler durchsuchen Haus von Georg Schmid

Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat ein Ermittlungsverfahren gegen den zurückgetretenen CSU-Fraktionschefs Georg Schmid eröffnet. Es geht um den Vorwurf der Scheinselbstständigkeit. Schmid bestätigte dem Bayerischen Rundfunk, dass er Besuch vom Zoll bekommen habe. mehr...

Georg Schmid, CSU, ddp CSU-Fraktion Stehaufmännchen Georg Schmid

Die CSU-Fraktion wählt Georg Schmid erneut zum Chef, noch am Dienstag war seine Wiederwahl extrem gefährdet. Von Katja Auer und Heiner Effern mehr...

Christa Stewens, CSU, Fraktionschefin Nachfolge von Georg Schmid CSU wählt Stewens zur Fraktionschefin

Jetzt soll es die frühere Sozialministerin richten: Die CSU-Fraktion wählt Christa Stewens an ihre Spitze, die damit die Nachfolge des wegen der Abgeordnetenaffäre zurückgetretenen Georg Schmid antritt. Welch Genugtuung für Stewens. 2008 hatte Ministerpräsident Seehofer sie noch aussortiert - sie war ihm zu alt. mehr...

Ehefrau von Georg Schmid Home-Office

"Ich leite ein erfolgreiches, kleines Familienunternehmen." Gerti Schmid, die Frau des wegen der Amigo-Affäre als CSU-Fraktionschef zurückgetretenen Georg Schmid, plauderte 2006 in einem Interview über ihr Arbeitsleben. Ein Hinweis auf den "Büro- und Schreibservice" für ihren Ehemann findet sich darin nicht. Warum nur? Von Stefan Mayr mehr... #ltwby13-Blog

CSU-Fraktionschef Georg Schmid CSU-Fraktionschef Georg Schmid Kein Du, kein Sie, nur ein Sch

CSU-Fraktionschef Georg Schmid hat weder große Pläne noch politische Visionen. Mit seiner leutseligen Art hat er sich dennoch beliebt gemacht in der Partei. Doch plötzlich stehen die Nachfolger in der CSU für seinen Posten Schlange. Von Frank Müller, Wildbad Kreuth mehr...

Franz Lunzner Unternehmer mit Strafanzeige gegen Georg Schmid "Das ist ja wie im Kommunismus"

Wenn Politiker den Staat betrügen, wird er so richtig sauer: Unternehmer Franz Lunzner hat Strafanzeige gegen CSU-Mann Georg Schmid gestellt, weil dieser seine Frau auf Staatskosten beschäftigt hatte. Im Interview verrät Lunzner, wie sein Umfeld reagiert hat - und warum er sich trotzdem wünscht, dass die CSU an der Macht bleibt. Von Stefan Mayr mehr...

Georg Schmid, ddp Georg Schmid und das BayernLB-Debakel Fraktionschef auf Abruf

Video Für Seehofer könnte das Landesbank-Debakel Anlass sein, den glücklosen Georg Schmid loszuwerden. Von Katja Auer mehr...

Georg Schmid, CSU-Fraktionschef, ddp CSU-Fraktionschef Georg Schmid Seehofers Watschenmann

CSU-Fraktionschef Georg Schmid könnte der wichtigste Mann nach dem Ministerpräsidenten sein, doch ihm fehlt politisches Gespür. Von Katja Auer mehr...

Bayerisches Kabinett zu Haushaltsklausur am Tegernsee Verwandtenaffäre Ex-CSU-Fraktionschef Schmid soll vor Gericht

Er hatte seine Frau jahrelang als Sekretärin beschäftigt - und sie auf Steuerzahlerkosten bezahlt. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Augsburg Anklage gegen den früheren CSU-Fraktionschef Georg Schmid erhoben. mehr...

Winterklausur CSU-Landtagsfraktion - Auftakt Anklage gegen Ex-Fraktionschef Schmid Verwandtenaffäre holt CSU ein

Er soll dem Staat 340 000 Euro vorenthalten haben. Nun erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage gegen Ex-CSU-Fraktionschef Georg Schmid. Seine Partei hält das für eine private Geschichte. Von Mike Szymanski mehr...

Regierungsfahrplan 2014 Modellbau-Affäre um Haderthauer Dienst ist Privatsache

Meinung Seehofers Staatskanzleichefin Christine Haderthauer steht wegen der Modellbau-Affäre in der Kritik. Dass sich Privates und Dienstliches bei ihr munter vermischen, hat in Bayern Tradition - von Franz Josef Strauß bis zum Landrat Kreidl. Ein Kommentar von Kurt Kister mehr...

Zeitung: Haderthauer drohen Ermittlungen Modellbau-Affäre Was Haderthauer jetzt droht

Der Druck auf Christine Haderthauer wächst. Sollte gegen die Aufhebung ihrer Immunität kein Einspruch eingelegt werden, könnte die Staatsanwaltschaft bereits am Donnerstag mit ihren Ermittlungen beginnen. Was auf die Staatskanzleichefin nun zukommt und wie die Stimmung an der CSU-Basis ist. mehr... Fragen und Antworten

Jahresrückblick 2013 - Hochwasser in Deutschland Jahresrückblick 2013 Was in Bayern wichtig war

Mollath kommt frei, Niederbayern wundert sich über die Sex-Affäre eines Landrats und im Kabinett gibt es ein paar Überraschungen: 2013 ist in Bayern viel passiert. Ein Jahresrückblick. Von Anna Fischhaber mehr...

Georg Schmid, CSU, Gehaltsaffäre Streit in Schwaben Christlich-soziale Selbstzerfleischung

Der ehemalige CSU-Fraktionschef Georg Schmid sägt wegen eines Finanzlochs in seinem Heimatkreis heftig am Stuhl des Landrats. Als Retourkutsche für fehlende Unterstützung in der Verwandtenaffäre? Von Stefan Mayr mehr...

Harald Güller darf wahrscheinlich wieder für den Landtag kandidieren. Verwandtenaffäre Landtag hebt Güllers Immunität auf

Er hat seinen Stiefsohn auf Staatskosten beschäftigt. Nun hat der Landtag die Immunität des schwäbischen SPD-Politikers Harald Güller aufgehoben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn. mehr...

CSU Landtag nach Verwandtenaffäre Landtag nach Verwandtenaffäre Abgeordnete müssen nichts zurückzahlen

Für die Landtagsabgeordneten, die im Zuge der Verwandtenaffäre in die Schlagzeilen geraten waren, beginnt das neue Jahr erfreulich: Landtagspräsidentin Stamm fordert kein Geld von ihnen zurück. mehr...

SPD-Abgeordneter vor Gericht Güller muss 27.000 Euro Geldstrafe zahlen

Harald Güller hat seinen Stiefsohn beschäftigt und 7500 Euro aus der bayerischen Landtagskasse gezahlt. Der Jurist habe vorsätzlich gehandelt, entschied jetzt das Amtsgericht München - und verurteilte den SPD-Abgeordneten wegen Betrugs zu einer Geldstrafe. mehr...

Prozess gegen SPD-Landtagsabgeordneten Urteil in Verwandtenaffäre Güller schweigt und legt Berufung ein

Überzogen und unverhältnismäßig: Harald Güller ist der erste, der wegen der Verwandtenaffäre verurteilt wurde. Doch der SPD-Landtagsabgeordnete will das Urteil nicht hinnehmen. Von Stefan Mayr mehr...

SPD-Klage erfolgreich Verfassungsgerichtshof verhandelt Verwandtenaffäre

Die Verwandtenaffäre ist für die Staatsregierung wohl noch nicht beendet. Im März verhandelt der Verfassungsgerichtshof über eine Klage der SPD. Womöglich müssen dann die in die Affäre verstrickten Minister alles offenlegen. Von Mike Szymanski mehr...