Klagen wegen Atomausstieg Kettenreaktion vor Gericht Eon will Isar I und Unterweser nicht mehr anfahren

Nach RWE fordert nun auch Eon Schadensersatz von der Regierung, weil mit dem Ausstieg Gewinne aus der Atomenergie weggebrochen sind. Setzen sich die großen Energiekonzerne durch, könnte das die deutschen Steuerzahler Hunderte Millionen Euro kosten. Von Markus Balser mehr...

Baustopp für Tschernobyl-Schutzhülle droht Havariertes Atomkraftwerk Tschernobyl-Sarkophag droht Baustopp

Der alte Betonschutz ist brüchig, der neue Stahl-Sarkophag erst halb fertig: Die Atomruine im ukrainischen Tschernobyl braucht dringend eine gewaltige Schutzhülle. Doch die bislang für den Bau bereitgestellten Mittel gehen offenbar schon bald zu Ende. mehr...

Bundesumweltministerium widerspricht RWE-Chef Von wegen Blackout

Exklusiv Droht in Deutschland ein Energie-Engpass, wenn konventionelle Kraftwerke nicht weiter subventioniert werden? RWE-Chef Peter Terium sagt: Ja. Das Bundesumweltministerium sagt: Alles Quatsch, deutsche Kraftwerke sorgten noch lange für genug Strom in der Bundesrepublik. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Atomkraftwerke in der Ukraine Strahlende Risiken

Exklusiv Nur 200 Kilometer entfernt vom umkämpften Rebellengebiet in der Ostukraine steht die größte Atomanlage Europas. Kiew sorgt sich schon länger über die Sicherheit der Anlage. Behörden melden rätselhafte Attacken, die Nato schickt Experten - und nun gerät auch die Bundesregierung unter Druck. Von Markus Balser mehr...

Schadenersatzforderung über 200 Millionen Euro RWE verlangt die Quittung für den Atomausstieg

Das Aus für deutsche Atomkraftwerke nach der Katastrophe von Fukushima könnte Steuerzahler teuer kommen: RWE fordert 200 Millionen Euro Schadensersatz von der öffentlichen Hand - und weitere Konzerne könnten folgen. Von Markus Balser, Michael Bauchmüller und Susanne Höll mehr...

Atommüll Rückrufaktion für Castorbehälter

Exklusiv Weil Teile der Container nicht richtig geprüft wurden, dürfen 44 Atommüllbehälter nicht benutzt werden. Das Problem: Vier Castoren stehen schon fertig beladen im Zwischenlager des niedersächsischen Atommeilers Unterweser. Von Michael Bauchmüller mehr...

Politischer Konsens möglich Suche nach einem Atom-Zwischenlager kommt voran

Exklusiv Wohin mit den 26 Castoren voller Atommüll? Positive Signale aus Hessen machen Hoffnung, dass der politische Zwist um diese Frage bald beendet sein könnte. Das Bundesumweltministerium lädt die Länderchefs zu einem Treffen nach Berlin. Von Susanne Höll, Frankfurt mehr...

Milliarden-Rabatte für Industrie bei EEG-Umlage Ausnahmen bleiben die Regel

Die Industrie bekommt wohl vorerst weiter Rabatte: Das Bundesumweltministerium dementiert Medienberichte, dass mehrere Branchen nicht mehr von der EEG-Umlage befreit werden. Die Wünsche der EU zu der Ungleichbehandlung bleiben vorerst unerhört. mehr...

Forderungen nach Absage von Castor-Transport Atommüll-Zwischenlager Gundremmingen Die Mauer muss her

210 Meter lang, zehn Meter hoch und 85 Zentimeter dick. Am Atommüll-Zwischenlager in Gundremmingen wird Deutschlands erste Schutzwand gegen Terroranschläge errichtet. Der Bürgermeister fürchtet aber, dass Gundremmingen damit nicht mehr nur Zwischenlager bleibt. Von Stefan Mayr mehr...

Vattenfall AB's Lignite Coal Mine And Surrounding Village Schmutzige Energie Zu viel Kohle, zu viel Gift

Die Internationale Energieagentur schlägt Alarm: Die Welt wird immer abhängiger vom Klimakiller Kohle. Experten geben auch Deutschland die Schuld. Von Markus Balser mehr...

Windräder, Strompreis, Ökostrom Erneuerbare Energien in Bayern Kein Platz für Windräder

Exklusiv Wenn es nach Bayerns Ministerpräsident Seehofer geht, dürfen die Länder künftig den Mindestabstand zwischen Windrädern und Wohnhäusern festlegen. Ein entsprechendes Gesetz ist schon in Arbeit und für Bayern hat sich Seehofer bereits eine Formel ausgedacht. Die würde den Bau neuer Anlagen allerdings praktisch unmöglich machen. Von Michael Bauchmüller mehr...

Elektroschrott Elektroschrott in Deutschland Jedes Jahr ein neues Smartphone

Mehr als eine Million Tonnen Elektroschrott produzieren die Deutschen jährlich. Ausgediente Smartphones, Kühlschränke, Fernseher landen allerdings nicht nur in Recyclinghöfen, sondern auch illegal im Ausland. Mit einem Dokumentarfilm von Arte. Von Nakissa Salavati mehr...

Energiewende Klimakonzept für Eurasburg

Grüne fordern eigenen Maßnahmenkatalog für Gemeinde Von Alexandra Vecchiato mehr...

Atommüll Ausstieg aus der Atomkraft Pokern am Abgrund

Ihr Geheimplan ist aufgeflogen - und damit wohl auch der Versuch der Energiekonzerne gescheitert, die Kosten für den Rückbau der Atomwirtschaft auf den Steuerzahler abzuwälzen. Vorerst. Denn Fluchtmöglichkeiten lässt der Bund ihnen nach wie vor. Von Michael Bauchmüller und Markus Balser mehr...

Müll im Meer Illegale Entsorgung Müll über Bord

Ihren Plastikmüll werfen viele Kapitäne einfach ins Meer, anstatt ihn im Hafen zu entsorgen. Die Auswirkungen der Vermüllung sind gravierend, die Strafen lächerlich. Dabei gäbe es eine einfache Lösung. Von Güven Purtul mehr...

Umweltbundesamt warnt vor Journalisten Amtlich unseriös

Das Umweltbundesamt warnt in einer Broschüre zum Klimawandel vor einzelnen, namentlich genannten Journalisten und brandmarkt sie öffentlich als inkompetent. Nun zeigt sich: Auch das Bundesumweltministerium war an dem Heft beteiligt. Von Johannes Boie mehr...

Dosen Flaschen Pfand Einweg Mehrweg Sinkende Mehrweg-Quote Einwegpfand verwirrt Verbraucher

Das Einwegpfand hat nichts gebracht - der Anteil klassischer Pfandflaschen geht immer mehr zurück. Gerade mal jede zweite verkaufte Flasche ist in Deutschland noch mehrfach verwendbar. Das Bundesumweltministerium will mit einer neuen Verordnung den Trend stoppen. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Atom-Endlager Morsleben Atommüll Kompromiss bei Endlagersuche

Exklusiv Kurz vor den entscheidenden Verhandlungen über die Suche nach einem atomaren Endlager gibt es einen Kompromissvorschlag aus dem Bundesumweltministerium, mit dem auch die Länder leben könnten. Die Entscheidung über die künftigen Castor-Zwischenlager würde demnach erst einmal vertagt - auf die Zeit nach der Bundestagswahl. Von Michael Bauchmüller, Berlin mehr...

Ein Mitarbeiter des Kernkraftwerks Krümmel bei Geesthacht während Wartungsarbeiten neben dem Brennelemente-Lagerbecken und dem Flutraum mit dem geöffneten Reaktor. Strahlenschutzkommission Deutschlands neuer Risikoplan für Atomunfälle

Exklusiv Sicherheitszonen um Kernkraftwerke sollen erweitert werden - und Großstädte wie München oder Hamburg einbeziehen: Drei Jahre nach Fukushima-1 zieht die Expertenkommission der Bundesregierung Lehren aus dem Super-GAU. Von Michael Bauchmüller mehr...

Agenda 2017 Weiterlesenswertes zu Energiewende und Atomausstieg

Die Energiepolitik war unseren Lesern ein Anliegen - und deswegen ein Schwerpunkt der Agenda 2017. Wer darüber hinaus noch tiefer in das Thema einsteigen will, findet hier eine Sammlung von Artikeln und Linktipps. mehr...

Matthias Machnig Thüringens Wirtschaftsminister Machnig soll Europawahlkampf der SPD managen

Thüringens Wirtschaftsminister Machnig gibt laut einem Medienbericht sein Amt auf und wechselt demnach als Koordinator des Europawahlkampfs der SPD nach Berlin. Er galt als potenzieller Spitzenkandidat der Thüringer SPD, geriet dann aber wegen doppelt kassierter Bezüge in die Kritik. mehr...

Energiesparen Wirtschaft Energiesparen Der große Verbrauch des kleinen Mannes

Was sollen die paar Energiesparlampen in privaten Haushalten überhaupt bringen? Fragen sich viele Verbraucher, die die Wirtschaft für den größten Energievernichter halten. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Von Sabrina Ebitsch mehr... Doku-Spiel Fort McMoney

Waschmaschine Energiesparen Verbrauchertipps Was Googeln mit Energiesparen zu tun hat

Wenn schon Politiker auf Klimakonferenzen nichts ausrichten, fühlen sich einfache Bürger erst recht machtlos, wenn es um einen besseren Umgang mit Energie geht. Dabei kann der Einzelne enorm viel sparen. Ganz ohne politischen Druck, einfach per Knopfdruck. Von Sabrina Ebitsch mehr... Doku-Spiel Fort McMoney

Heizung - Thermostat Heizkosten in München Kosten und Energie sparen

Wer muss am tiefsten in die Tasche greifen - Haushalte, die mit Öl, Gas oder Fernwärme heizen? Viele Mieter haben keinen Überblick über die Heizkosten und werden bei der Abrechnung kalt erwischt. Der "Heizspiegel" soll Abhilfe schaffen. mehr...

Public Viewing Berlin Public Viewing bei der Fußball-WM Schaun mer mal

Deutschland in der Nacht - um den Schlaf gebracht? Die Bundesregierung erlaubt während der Fußball-WM in Brasilien das Public Viewing auch spät nachts. Wessen Freud und wessen Leid das wird: Antworten auf drängende Sommerfragen. Von Kim Björn Becker mehr...