Neuer Nato-Generalsekretär Offene Tür, gut bewacht New NATO Secretary General Jens Stoltenberg takes office

Jens Stoltenberg muss die Nato für das Schlimmste wappnen, um das Schlimmste zu verhindern. Der neue Nato-Generalsekretär darf sich nicht mit der russischen Nach-Krim-Ordnung abfinden. Doch zugleich muss er sich auch mit Putin verständigen. Von Daniel Brössler mehr... Kommentar

Nato Neuer Nato-Generalsekretär Stoltenberg Neuer Nato-Generalsekretär Stoltenberg Harte Linie, sanfter Ton

Der neue Nato-Generalsekretär Stoltenberg gibt sich konziliant, doch in der Sache will der Norweger hart bleiben, vor allem gegenüber Russland. Vorgänger Rasmussen hat sich einen neuen Job gesucht. Von Daniel Brössler mehr...

Anders Fogh Rasmussen Scheidender Nato-Generalsekretär Rasmussen versilbert seinen Erfahrungsschatz

Das ging schnell: Kaum hat Anders Fogh Rasmussen sein Amt als Nato-Generalsekretär an Jens Stoltenberg abgegeben, verkündet er die Gründung einer eigenen Firma. Die wirbt auch mit Angela Merkel. mehr...

Scottish Independence Referendum 2014 Separatismus in Europa Was die EU aus dem Schotten-Referendum lernen sollte

Auf das "No" folgt ein "Puh": Die Europäische Union ist beim Referendum über die schottische Unabhängigkeit gerade noch davongekommen. Nun wird klar, dass in der Brüsseler Elite Panik herrschte - und dass der Geist namens Separatismus nicht so schnell von der Agenda verschwinden wird. Von Javier Cáceres mehr... Analyse

- Reaktion auf russische Aggression Nato - allzeit bereit

1997 hatte sich das westliche Verteidigungsbündnis verpflichtet, auf massive Truppenpräsenz in den neuen Mitgliedsländern an der russischen Grenze zu verzichten. Doch dann kam es zur Ukraine-Krise - und seither rumort es in der Nato. Steht der Vertrag in Wales zur Disposition? Von Daniel Brössler mehr... Analyse

NATO Secretary General condemns entry of Russian convoy into Ukra Nato-Chef Rasmussen Allianz will im östlichen Bündnisgebiet dauerhaft Flagge zeigen

Exklusiv Generalsekretär Rasmussen tritt in der "Süddeutschen Zeitung" dem Vorwurf entgegen, die Nato behandle östliche Staaten nicht als vollwertige Mitglieder. Angesichts der Ukraine-Krise werde es mehr sichtbare Nato-Präsenz im Osten geben. Von Daniel Brössler mehr...

Viergespräch OSZE soll Grenzen im Osten der Ukraine überwachen

Telefonat zu viert: Kanzlerin Merkel und Präsident Hollande fordern die Staatschefs von Russland und der Ukraine zur Beilegung des Konflikts auf. Die OSZE soll dabei eine entscheidende Rolle spielen. mehr...

NATO Aufklärungsflugzeuge Typ Awacs Ukraine-Krise Nato will über Osteuropa Stärke zeigen

Aufklärungsflüge gegen die Angst: Die Nato will sich stärker in Osteuropa engagieren, um Polen, Rumänen und Balten den Rücken zu stärken. Bundesverteidigungsministerin von der Leyen erwägt, mit ihnen militärisch noch stärker zu kooperieren. Nato-Chef Rasmussen empfiehlt, die Nato nach Osten zu erweitern. mehr...

Jens Stoltenberg Militärbündnis Norweger Stoltenberg wird Nato-Generalsekretär

Die Gerüchte bestätigen sich: Der frühere norwegische Ministerpräsident Jens Stoltenberg wird neuer Nato-Generalsekretär. Damit wirft er einen prominenten deutschen Politiker aus dem Rennen. mehr...

Besetzung hoher Posten in der EU Gedrängel hinter den Kulissen

Europäische Politiker warten gespannt: Eines der größten Personalgeschacher in der EU steht bevor, die Bewerber drängeln in vorteilhafte Positionen. So muss etwa der Posten des Nato-Generalsekretärs neu besetzt werden. Käme hier eine Frau zum Zug, wäre das ein Novum. Von Stefan Kornelius mehr...

Europäische Einigung EU-Verteidigungspolitik wird zum gescheiterten Projekt

Europa ist politisch uneinig und militärisch nicht in der Lage, einen Krieg zu führen. Das zeigte spätestens der Kampf gegen islamistische Rebellen in Libyen. Anstatt ihr neues Leben einzuhauchen, steuert die EU auf einen Kollaps ihrer Verteidigungspolitik zu. Eine Analyse von Martin Winter, Brüssel mehr...

A Turkish military post is seen on the Turkish-Syrian border near the village of Hacipasa in Hatay province Solidarität mit der Türkei Nato richtet scharfe Worte an Damaskus

Mehr türkische Kampfflugzeuge im Krisengebiet und verbale Aufrüstung von Seiten der Nato: Nach den Aggressionen der vergangenen Tage hat sich die Lage an der syrischen Grenze abermals zugespitzt. Generalsekretär Rasmussen stellt sich demonstrativ auf die Seite der Türken und warnt Syrien. mehr...

Afghanistan Afghanistan misstraut eigenen Soldaten - Hunderte suspendiert

Nach den tödlichen Angriffen auf Nato-Truppen hat die afghanische Armee Hunderte Soldaten wegen möglicher Verbindungen zu Extremisten vom Dienst suspendiert, festgenommen oder entlassen. mehr... Politicker

NATO-Generalsekretär in Armenien Nato "tief besorgt" über Spannungen zwischen Aserbaidschan und Armenien

NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat sich "tief besorgt" über die mit einer Kriegsdrohung verbundenen neuerlichen Spannungen zwischen Aserbaidschan und Armenien gezeigt. mehr... Politicker

Obama bei Nato-Gipfel Gipfel in Chicago Nato will ihre Versprechen in Afghanistan halten

"Jetzt liefern wir": Gastgeber Obama zeigt sich zufrieden mit den Ergebnissen des Nato-Gipfels. Die Allianz einigte sich auf eine neue Verteidigungsstrategie und einen Plan für Afghanistan. Der zeitigere französische Abzug soll dabei keine Sicherheitslücke reißen. mehr...

Wagenknecht als Linksfraktionschefin im Gespräch Politik kompakt Wagenknecht soll Doppelspitze mit Gysi bilden

Die Parteiführung der Linken hatte eine Personaldebatte abgelehnt - innerhalb der Partei wird sie aber dennoch geführt. Der linke Flügel bringt eine Kandidatur von Sahra Wagenknecht für die geplante Doppelspitze in der Bundestagsfraktion ins Spiel. mehr...

Türkei evakuiert Verletzte aus Libyen Zukunft des Nato-Einsatzes Waffen, die für einen großen Bürgerkrieg reichen

Kriege werden zwar nicht aus der Luft gewonnen, aber ohne den Einsatz von Kampfjets und Marschflugkörpern der Nato wären die Rebellen nicht bis in die Hauptstadt eingedrungen. Dennoch ist das Bündnis voller Sorge: Denn mit Gaddafis Waffen, die den Rebellen in die Hände gefallen sind, ließe sich mindestens ein großer Bürgerkrieg führen. Die Nato ahnt, dass ihr Einsatz noch lange nicht zu Ende ist. Von Martin Winter mehr...

117809617 Krieg in Libyen Obama verteidigt sich

Der militärische Kurs von US-Präsident Obama sorgt nicht nur bei seinen Kritikern für Stirnrunzeln. Nun stellte sich der Präsident der Öffentlichkeit, um den Einsatz in Libyen zu verteidigen. mehr...

Libyen-Konflikt Internationale Kontaktgruppe fordert Gaddafis Rücktritt

Die neugegründete Kontaktgruppe sucht im katarischen Doha eine politische Lösung im Libyen-Krieg - und erklärt Gaddafi zu einem Hindernis auf dem Weg zu "jeder Lösung der Krise". Unterdessen weist Deutschland fünf libysche Diplomaten aus. Sie werden verdächtigt, Landsleute bespitzelt zu haben. mehr...

Gaddafis Anhänger Krieg in Libyen: Nato Nato-Generalsekretär: Keine militärische Lösung in Sicht

Schlechtes Wetter und Gaddafis geänderte Taktik: Drei Wochen dauert die Libyen-Mission bereits, doch ein Erfolg ist nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Rasmussen nicht in Sicht. Die Bundesregierung will offenbar den libyschen Botschafter ausweisen. mehr...

NATO-Russland-Gipfel - Medwedew Gipfel in Lissabon: Russland und die Nato Harmonisch mit Aussicht auf Frost

Spannungen - war da was? In Lissabon geben sich Nato und Russlands Präsident Medwedjew demonstrativ kooperativ. Moskau darf sogar beim Raketenschirm gegen Iran mitmachen. Doch die nächste Eiszeit könnte früher kommen als gedacht. Von M. Winter, Lissabon mehr...

French gendarmes charge to unblock the entrance of the Grandpuits oil refinery southeast of Paris Politik kompakt Polizei bricht Blockade einer Raffinerie

Seit Tagen blockieren Gegner der Rentenreform in Frankreich mehrere Raffinierien - in Paris hat die Polizei nun eingegriffen. Drei Streikende wurden verletzt. Kurzmeldungen im Überblick mehr...

NATO Secretary General Fogh Rasmussen and German Chancellor Merkel address a news conference in Berlin Nato-Generalsekretär in Berlin Rasmussen will Raketenschirm mit Russland

Russland soll sich an dem umstrittenen Raketenschirm der Nato beteiligen - Kanzlerin Merkel warnt gleichzeitig vor einer zu schnellen Annäherung. Sorgen bereitet Nato-Generalsekretär Rasmussen aber etwas anderes. mehr...

Barack Obama Neue Bündnis-Strategie Nato bekennt sich zu Abbau von Atomwaffen

Das Dokument trägt die Handschrift von US-Präsident Obama und ist ein Bruch mit dem Erbe Bushs: Die neue Strategie der Nato setzt auf Zusammenarbeit mit Russland und zivile Konfliktlösung. Von Stefan Kornelius mehr...

EU-Verfassung Wer ist noch dagegen?

Die Franzosen haben die EU-Verfassung bereits abgelehnt, die Niederländer ebenso, auch die Briten sind skeptisch. Und es gibt weitere Wackelkandidaten. mehr...