Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - 2018

4540 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

412867-01-02
Autoindustrie Chinese wird größter Aktionär bei Daimler

Der Milliardär Li Shufu hat sich für über sieben Milliarden Euro 9,69 Prozent der Anteile gesichert. Mit ihm möchte der Autobauer Herausforderungen wie Elektro-Mobilität bewältigen. Von Stefan Mayr, Stuttgart

Anbang Großer Versicherer in Not

SZplus Beamte der Versicherungsaufsicht leiten jetzt den Konzern Anbang, dem auch das Hotel Waldorf-Astoria in New York gehört. Mit der Zwangsverwaltung endet ein beispielloser Höhenflug des als Autoversicherers gestarteten Unternehmens. Von Herbert Fromme, Köln

dpa_1490CC0030168292
Autoindustrie BMW spielte falsche Abgas-Software auf Tausende Diesel

Der Konzern hat eingeräumt, in zwei Modellen eine Software eingebaut zu haben, die das Abgassystem manipuliert. Die Angelegenheit sei ein "Irrtum". Von Max Hägler

2245_Kurt_Bock
BASF-Chef Kurt Bock Auffällig unauffällig

SZplus Personenkult ist seine Sache nicht: Kurt Bock, knorrig, stur und unaufgeregt, verlässt als Chef den Chemie-Konzern BASF. Auf Beifall legt er keinen Wert. Von Karl-Heinz Büschemann

BMW Der Mini wird chinesisch

Eigentlich war der Mini mal britisch, dann stieg der BMW-Konzern ein. Jetzt wird die neue Elektro-Variante des Kleinwagens in China entwickelt und gebaut. Von Max Hägler

Kommentar Alles, was Spaß macht

Saudi-Arabien will zum Unterhaltungsmekka werden. Doch die Modernisierung ist auch eine Mogelpackung - denn sie ist ausschließlich wirtschaftlich begründet. Von Dunja Ramadan

Was kommt Groko im Endspurt

SZplus Die CDU entscheidet kommende Woche über den Koalitionsvertrag und nominiert die Ministerkandidaten, bei der SPD läuft die Abstimmung. Von Marc Beise

Zwischen den Zahlen Egogramm

Ein paar Zeichen signalisieren Macht, Eigentum und Wohlstand. US-Präsident Donald Trump trägt auf der Manschette eine 45, schließlich ist er der 45. Präsident der USA. Das hätte es gar nicht gebraucht. Ihn kennt doch jeder. Von Elisabeth Dostert

Samstagsessay Abschied vom Mythos Auto

SZplus Dieselfahrverbote sind erst der Anfang. Die Verkehrswende wird kommen, weil das derzeitige Modell an seine Grenzen stößt. Im Wandel liegt eine große Chance. Von Silvia Liebrich

Marketing Gib Gummi

Der Sneaker erlebt einen beispiellosen Aufstieg. Manager nutzen ihn, um Coolness zu demonstrieren - und jetzt muss er auch noch als Werbeinstrument herhalten. Von Angelika Slavik

Ende einer Krise Liebling Euro

Mit Kritik an der Gemeinschaftswährung lassen sich keine Wahlen mehr gewinnen, die Zustimmung zum Euro steigt europaweit - auch in Deutschland. Ist der Umschwung stabil? Von Marc Beise, Alexander Hagelüken und Ulrike Sauer, München/Rom

Open-Source-Software Freiheit den Bits

Einst als Werk von Amateuren geschmäht, ist Open-Source-Software in vielen Bereichen der Standard - dank internationaler Kooperation. Von Helmut Martin-Jung und Christoph Neidhart

Iota-Technologie Die nächste Krypto-Generation

Der 22-jährige Berliner Jungunternehmer Dominik Schiener will mit seiner neuen Technologie das Internet der Dinge revolutionieren. Erste namhafte Unternehmen sind schon dabei. Von Stefan Mayr, Berlin

P1014088
Tierhaltung Warum so viele Schweine ihren Ringelschwanz nicht behalten dürfen

Fast alle Mastschweine haben anstelle des Ringelschwanzes nur einen Stumpf. Wer nachfragt, weshalb in Deutschland die verbotenen Amputationen geduldet werden, erhält makabre Antworten. Von Katrin Langhans

dpa_148E70001783EFDD
Unternehmenskultur bei Volkswagen Jeder für sich, alle gegen jeden

Exklusiv Martin Winterkorn und Ulrich Hackenberg arbeiteten zusammen im VW-Vorstand. Die Ermittlungen zum Dieselskandal geben Einblicke in eine zerrüttete Freundschaft und eine fragwürdige Unternehmenskultur. Von Georg Mascolo und Klaus Ott

dpa_5F98AE0051C8A2FE
Volkswagen VW macht mehr Gewinn als vor dem Abgasskandal

Trotz Dieselkrise stieg der Erlös auf 11,4 Milliarden Euro. Denn im Ausland laufen die Geschäfte gut.