USA und Russland

Trump will Putin nach Washington einladen

Das Treffen zwischen dem russischen und dem US-Präsidenten werde für diesen Herbst vorbereitet, heißt es aus dem Weißen Haus. Der amerikanische Geheimdienstkoordinator reagiert überrascht auf die Ankündigung: "Das wird speziell werden."

FBI-Sonderermittler Robert Mueller nach einer Anhörung im Capitol in Washington.
Russische Hacker

Trumps digitales Watergate

Der russische Angriff auf die US-Demokratie wurde in Amerika erst unterschätzt und dann nur fahrlässig aufgearbeitet. Nur Sonderermittler Mueller macht unbeirrt weiter - und schafft so vielleicht Historisches.

Von Georg Mascolo

Helsinki-Gipfel

Putin wertet Treffen mit Trump als Erfolg

Kritikern wirft der russische Präsident vor, sie wollten die Gipfelergebnisse behindern. US-Präsident Trump unterstellt US-Medien, eine "schwere Konfrontation mit Russland" provozieren zu wollen.

US-Präsident Donald Trump vor dem Weißen Haus in Washington 01:13
Donald Trump

Würde Putin persönlich für Einmischung verantwortlich machen

Noch kurz zuvor hatte Trump mit anderen Äußerungen für Aufregung und Verwirrung gesorgt.

Public figure Maria Butina delivers a speech during a rally to demand the expanding of rights of Russian citizens
Russin unter Spionageverdacht

Geheimoperationen, Sex und eine Scheinbeziehung

Maria Butina wird von US-Ermittlern verdächtigt, eine russische Spionin zu sein. Bei einem Gerichtstermin wurden nun neue Details bekannt.

Von Beate Wild, Austin

100 Tage Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Bundespräsident Steinmeier

"Zeit für neues europäisches Selbstbewusstsein"

Angesichts der Politik des US-Präsidenten müssten die Europäer Schlüsse ziehen, sagt das deutsche Staatsoberhaupt in einem Interview. Zugleich warnt Steinmeier davor, sich zu sehr auf die Person Trump zu konzentrieren.

U.S. President Trump addresses cabinet meeting at the White House in Washington
Russische Wahleinmischung

Trumps Irrfahrt geht weiter

Nach dem desaströsen Gipfel von Helsinki versucht US-Präsident Trump, auf eigene Art Schadensbegrenzung zu betreiben. Dabei ändert er mehrmals täglich seine Meinung.

Von Beate Wild, Austin

US-Botschaft in Israel

Sehr viel teurer als versprochen

Bei den Bauarbeiten an der US-Botschaft in Jerusalem explodieren offenbar die Kosten.

Von Alexandra Föderl-Schmid, Tel Aviv

Donald Trump
Donald Trump

Verhunzte Verneinung

Nach dem Gipfel in Helsinki bemüht sich Präsident Donald Trump um Begrenzung des Schadens. Sehr überzeugend wirkt er allerdings nicht.

Von Hubert Wetzel, Washington

01:43
US-Präsident

Trump räumt nach Kritik russische Einmischung in US-Wahl ein

Nach seinen Aussagen beim Gipfel mit Kremlchef Putin schlägt US-Präsident Trump in der Heimat eine Welle der Empörung entgegen. Trump verteidigt das Treffen erst - dann rudert er doch zurück.

U.S. President Trump speaks about his summit meeting with Russian President Putin during meeting at the White House in Washington 01:18
Russische Wahlkampfeinmischung

Trump akzeptiert Geheimdienstinformationen

Er vertraue den amerikanischen Geheimdiensten, fügte der US-Präsident hinzu.

U.S. President Trump speaks about his summit meeting with Russian President Putin during meeting at the White House in Washington
Nach Gipfel in Helsinki

Trump will sich versprochen haben

Nach massiver Kritik am Gipfel mit Wladimir Putin räumt der US-Präsident ein, dass Russland die US-Wahl doch beeinflusst haben könnte. Auf der Pressekonferenz in Helsinki habe er versehentlich ein Wort weggelassen.

Rückkehr von Trump in die USA

Einsam im Weißen Haus

Harsche Reaktionen: Der Auftritt des US-Präsidenten lässt sogar Republikaner und Mitarbeiter aus seinem eigenen Stab verzweifeln.

Von Alan Cassidy

Ergebnisse des Trump-Putin-Treffens

"Gute Ansätze" und einige "Ideen"

Obwohl sich Trump und Putin in Helsinki viel Zeit füreinander genommen haben, bleibt unklar, ob etwas Konkretes dabei herausgekommen ist.

Von Julian Hans, Moskau

Former U.S. President Barack Obama delivers the 16th Nelson Mandela annual lecture, marking the centenary of the anti-apartheid leader's birth, in Johannesburg
Ex-US-Präsident zum Zustand der Welt

Obama kritisiert "Politik der Angst und der Missgunst"

Ohne Trump namentlich zu nennen, rügt der frühere US-Präsident die konfrontative Politik und die dreisten Lügen seines Nachfolgers. Und er ruft dazu auf, die Demokratie zu verteidigen.

Von Barbara Galaktionow

Gipfel in Helsinki

Trumps dreifacher Verrat

Der US-Präsident hat bei seinem Treffen mit Putin Amerikas Demokratie, die Sicherheitskräfte des Landes und den Westen gedemütigt. Das ist bitter. Noch bitterer ist nur das Schweigen in Washington.

Kommentar von Hubert Wetzel, Washington

Helsinki-Gipfel
SZ Espresso

Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Anne Kleinmann

11 Bilder
Rede in Südafrika

Obamas Seitenhieb auf Trump

Vor 15 000 Menschen spricht der frühere US-Präsident in Johannesburg zum 100. Geburtstag von Nelson Mandela. Dabei bekommt auch der amtierende US-Präsident sein Fett weg. Die Bilder.

Maria Butina
Spionage-Vorwürfe

Die Russin, die Amerikas Waffenlobby infiltriert haben soll

Die 29-jährige Maria Butina soll US-Behörden zufolge versucht haben, die US-Politik zugunsten Russlands zu beeinflussen. Sie wurde verhaftet. Ihr Anwalt sagt, sie sei nur eine "Studentin der internationalen Beziehungen".

Von Frank Nienhuysen

QAnon
Apple

App verbreitet Verschwörungstheorien - und schafft es in die Top 10

"QDrops" verbreitet Irrsinn, zum Beispiel: Hillary Clinton betreibe ein Pädophilen-Netzwerk und wolle Donald Trump umbringen. Erst nach Monaten greift Apple ein.

Von Simon Hurtz

Helsinki-Gipfel
Presseschau zum Gipfel in Helsinki

"Trump zeigt der Welt, er ist Putins Lakai"

In amerikanischen Medien überwiegt Fassungslosigkeit über das Auftreten des US-Präsidenten in Helsinki, in Russland sieht man das Ende der Eiszeit gekommen. Die Presseschau.

Ärger über Helsinki-Gipfel

Trump interessiert nur Trump

Dass dem US-Präsidenten die Demokratie egal ist und Kritik für ihn einer Majestätsbeleidigung gleichkommt, ist bekannt. Der unterwürfige Auftritt mit Putin macht deutlich, wie schwach Trump ist - und wie leicht er zu manipulieren ist.

Kommentar von Matthias Kolb

US-Präsident Donald Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin haben sich in Helsinki getroffen.
Gipfel in Helsinki

"Putin dürfte klar sein, dass er hier gewonnen hat"

Was bleibt von dem Treffen zwischen Trump und Putin? Angela Stent von der Universität Georgetown erklärt, warum der US-Präsident keine neuen Anhänger gewonnen haben dürfte. Und warum die Nato aufatmen kann.

Interview von Johannes Kuhn

Helsinki-Gipfel 01:16
Treffen mit Putin

Trump verteidigt sich nach massiver Kritik an Gipfel

Prominente Kongressmitglieder beider Parteien haben US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, Erkenntnisse der US-Geheimdienste bezüglich einer möglichen russischen Einmischung im US-Wahlkampf in Zweifel zu ziehen.

Trump Hannity Helsinki
Putin und Trump bei "Fox News"

"Präsident Putin war sehr, sehr stark"

Nach dem Gipfel geben die zwei Präsidenten dem konservativen Sender "Fox News" Exklusiv-Interviews. Während Putin sich über sein Image ärgert, darf Trump über die "Fake News" schimpfen und von Putin schwärmen.

Von Beate Wild, Austin